» Zur gesamten Fächerübersicht auf lehrerbibliothek.de
:inReligion

Übersicht

2017

inrel 6/17
Dämonenglaube

 
inrel 5/17
Magdalena Himmelsstürmerin

 
inrel 4/17
Sohn Gottes

 
inrel 3/17
Über Wunder

 
inrel 2/17
Beten

 
inrel 1/17
Gott (Vater)

 

2016

inrel 9/16
"Opfer!" -

 
inrel 8/16
Sinn des Lebens

 
inrel 7/16
Weihnachtsdetektive

 
inrel 6/16
Skurrile Storys

 
inrel 5/16
Orte der Reformation

 
inrel 4/16
Gottesbilder

 
inrel 3/16
Heimat

 
inrel 2/16
Ester

 
inrel 1/16
Theodizee

 

2015

inrel 8/15
Petrus

 
inrel 7/15
Fanatismus

 
inrel 5/15
Jenseits von Eden

 
inrel 4/15
Streit im Heiligen Land

 
inrel 3/15
Flucht

 
inrel 2/15
Leistung und Gerechtigkeit

 
inrel 1/15
Grundwissen Sakramente

 

2014

inrel 9/14
Marienfeste im Kirchenjahr

 
inrel 8/14
König David

 
inrel 7/14
Methoden der Kirchengeschichte

 
inrel 6/14
Roter Faden durch
DAS ALTE TESTAMENT

 
inrel 5/14
Mich mit Anne Frank entdecken

 
inrel 4/14
Himmelsstürmer

 
inrel 3/14
Lernen an gebrochenen Biografien

 
inrel 2/14
Glauben und Handeln

 
inrel 1/14
Die Bibel erzählt in Bildern

 

2013

inrel 9/13
Sterbebegleitung

 
inrel 8/13
BURNOUT UND RECHTFERTIGUNG

 
inrel 7/13
DIE TAUFE - WASSER DES LEBENS

 
inrel 6/13
DIE FAMILIE JESU

 
inrel 5/13
LEBEN TEILEN

 
inrel 4/13
FRANZ VON ASSISI

 
inrel 3/13
Weisheit

 
inrel 2/13
die Geschichte von Lena

 
inrel 1/13
Bekenntnisse des Glaubens

 

2012

inrel 8/12
GLAUBENSLIEDER

 
inrel 7/12
ELIJA

 
inrel 6/12
KIRCHENFESTE

 
inrel 5/12
GEHE HIN UND HANDLE EBENSO

 
inrel 4/12
Religiöse Sehnsucht

 
inrel 3/12
Meine Berufung

 
inrel 2/12
"NORWAY. TODAY"

 
inrel 9/12
DIE WÜRDE DES MENSCHEN

 
inrel 1/12
DIE APOSTELGESCHICHTE DES LUKAS

 

2011

inrel 9/11
Mit-Mission
Mit-Mischen

 
inrel 8/11
BIBEL KENNENLERNEN

 
inrel 7/11
GLAUBE
HOFFNUNG
LIEBE

 
inrel 6/11
Orthodoxe
Anglikanische
Alt-Katholische
Kirchen

 
inrel 5/11
Medienethik

 
inrel 4/11
Fußball und Religion

 
inrel 3/11
Jesus - der Christus

 
inrel 2/11
Krimis in der Bibel II

 
inrel 1/11
Was ist Kirche?

 

2010

inrel 9/10
Gottesdienst und Liturgie

 
inrel 8/10
Materialismus

 
inrel 7/10
Christen und Muslime

 
inrel 6/10
Nikolaus

 
inrel 5/10
Im Dialog mit Martin Luther

 
inrel 4/10
BETEN - GEBET

 
inrel 3/10
(Du sollst nicht) Töten

 
inrel 2/10
Krimis in der Bibel

 
inrel 1/10
Pfingsten

 

2009

inrel 9/09
Lernen an Vorbildern

 
inrel 8/09
Beziehungskisten

 
inrel 7/09
Gleichnisse

 
inrel 6/09
Biblische Geschichten

 
inrel 5/09
GLÜCK

 
inrel 4/09
JONA

 
inrel 3/09
Kirche und Klimawandel

 
inrel 2/09
Oskar und die Dame in Rosa

 
inrel 1/09
Ostern - vom Frühling zum Fest

 

2008

inrel 9/08
Neue religiöse Gemeinschaften oder Sekten oder was?

 
inrel 8/08
Homosexualität

 
inrel 7/08
Jüdisches Leben in Deutschland

 
inrel 6/08
Weihnachten - Fest des Zeigens

 
inrel 5/08
Das Evangelium nach Johannes

 
inrel 4/08
DEN FREMDEN SOLLST DU NICHT BETRÜBEN EX 22,20

 
inrel 3/08
KIRCHE IN DER WELT - MISSION

 
inrel 2/08
WIR SIND, WAS WIR FEIERN

 
inrel 1/08
Paulus begegnen

 

2007

inrel 9/07
Was glaubte Jesus?

 
inrel 8/07
Die Vielfalt der Evangelischen Kirche

 
inrel 7/07
Auf dem Weg in die Ausbildung...

 
inrel 6/07
Bilder des Christlichen Glaubens

 
inrel 5/07
Turmbau zu Babel

 
inrel 4/07
Vier Evangelien: Matthäus

 
inrel 3/07
THEODIZEE

 
inrel 2/07
Kirche konkret - Kirche vor Ort

 
inrel 1/07
Königsgeschichten

 

2006

inrel 9/06
Die Handschrift des Evangelisten Markus

 
inrel 8/06
Segen

 
inrel 7/06
MOSE

 
inrel 6/06
Die Päpstliche Inquisition

 
inrel 5/06
Wie es weitergeht

 
inrel 4/06
Was ist evangelisch?

 
inrel 3/06
Schöpfungsmythen

 
inrel 2/06
Werte

 
inrel 1/06
Die evangelische Kirche im Dritten Reich

 

2005

inrel 9/05
Blueprint

 
inrel 8/05
Gerechtigkeit - Gottes Gerechtigkeit

 
inrel 7/05
Meditative Elemente im RU

 
inrel 4/05
Der Papst

 
inrel 5/05
Biografien

 
inrel 3/05
Ich habe Angst

 
inrel 2/05
Die Zehn Gebote

 
inrel 1/05
Wege des Glaubens in den Weltreligionen

 

2004

inrel 9/04
Schuld und Versöhnung

 
inrel 8/04
Geschichten von Brot und Wein

 
inrel 7/04
... und sie wunderten sich sehr

 
inrel 6/04
Kirche im Nationalsozialismus

 
inrel 5/04
Die Geschichte der Kirche

 
inrel 3/04
Meine Zeit

 
inrel 4/04
Auge um Auge

 
inrel 2/04
Tod und Auferstehung

 
inrel 1/04
Musik im RU

 

2003

inrel 9/03
Das Buch der Sprüche

 
inrel 8/03
Frauen in der Bibel

 
inrel 7/03
Heimat und Identität

 
inrel 6/03
Trinität

 
inrel 5/03
Von Gott reden - aber wie?

 
inrel 4/03
Heiliges in den Religionen der Welt

 
inrel 3/03
Judas und die Schuldfrage

 
inrel 2/03
Engel

 
inrel 1/03
Das Judentum

 

2002

inrel 9/02
Schöpfung

 
inrel 8/02
Diakonie

 
inrel 7/02
evangelisch-katholisch

 
inrel 6/02
Tod und Sterben

 
inrel 5/02
Katharina von Bora

 
inrel 3/02
Heiligendes Wasser

 
inrel 4/02
Amos: Ich klage an!

 
inrel 2/02
Zwingli und Calvin

 
inrel 1/02
Der Islam

 

2001

inrel 9/01
Jerusalem - Stadt Gottes

 
inrel 8/01
Das Gewissen

 
inrel 7/01
Schulgottesdienste

 
inrel 6/01
Bibliodramatische Methoden

 
inrel 5/01
Kirchenräume - Kirchenträume

 
inrel 4/01
Dietrich Bonhoeffer

 
inrel 3/01
Gesicht zeigen

 
inrel 2/01
Sakramente

 
inrel 1/01
Unser Pfarrer ist eine Frau

 

2000

inrel 5/00
Adventliche Spurensuche

 
inrel 6/00
Mission

 
inrel 4/00
Tiere in der Bibel

 
inrel 3/00
Suche nach mir - Suche nach dir

 
inrel 2/00
Biblische Frauengestalten

 
inrel 1/00
Vater und Sohn in der Bibel

 

1999

inrel 6/99
Heiliger Geist

 
inrel 5/99
Wie der Glaube zu uns kam

 
inrel 4/99
Propheten - Sprecher Gottes?

 
inrel 3/99
Das Kirchenjahr

 
inrel 2/99
Warum lässt Gott das zu?

 
inrel 1/99
Orden

 

0

inrel /
 
inrel /
Was ist evangelisch

 
inrel /
 
inrel /
 
inrel /
 
:inReligion 9/2014 - Marienfeste im Kirchenjahr

:inReligion 9/2014

Marienfeste im Kirchenjahr


Katholisch
Jahrgangsstufe 5/6

Mit CD-ROM
 
Bergmoser und Höller - Verlagswebsite besuchen
ISSN 1434-2251

2014
34 Seiten, geheftet, 21 x 30 cm
 
18.50 Euro
Für Abonnenten 10,50 Euro
 

Bestellen per eMail
Matthias Küsters

Marienfeste im Kirchenjahr
Zum Inhalt und zur Zielsetzung dieser Ausgabe


Diese Ausgabe macht die Schülerinnen und Schülern mit den liturgischen Marienfesten des Kirchenjahres vertraut. Damit bietet dieses Material ein Thema an, das selbst vielen Erwachsenen nicht mehr vertraut ist und - regional ganz unterschiedlich ausgeprägt - im Leben vieler Gemeinden nur am Rande gelebt und gefeiert wird. Bei der Vermittlung steht man vor zwei Herausforderungen: Zum einen trägt die Marienfrömmigkeit schon rein begrifflich eine (historische) Patina. Viele Bezeichnungen, Glaubensüberzeugungen und Riten atmen den Geist des letzten, wenn nicht sogar des vorletzten jahrhunderts. Es gilt also, den Schülerinnen und Schülern und allen Interessierten eine Übersetzung und Transformation anzubieten, die auch in der Gegenwart Sinn macht, ohne dabei die traditionellen Glaubensüberzeugungen zu „verbiegen“.
Zum anderen wird man bei diesem Thema nicht ganz darum herumkommen, Elemente der Liturgie einzusetzen, d.h. auch Gebeten und Liedern einen Raum zu geben. Um jene Teilnehmer, die zurecht Berührungsängste vor Unbekanntem haben, nicht religiös zu überfahren, ist sensibles Vorgehen gefordert.

Wie bei keiner anderen biblischen Gestalt vereinen sich in Maria Glaubenslehren und Formen persönlicher Frömmigkeit in nahezu allen Ausprägungen christlicher Spiritualität: Anrufung, Lobpreis, Feste, Ordensleben, Kunst oder volkstümliches Brauchtum, oft sehr emotional geprägt und als Kraftquelle für den einzelnen Menschen, die ihresgleichen sucht. Die Verehrung der Mutter Jesu eröffnet den Gläubigen, Trost, Beistand und Hilfe aus weiblich-mütterlicher Sicht zu erfahren. Maria bringt das fürsorglich-zärtliche Element in eine sonst weithin von Männern beherrschte Kirche und in eine weitgehend von männlichen Bildern geprägte Gottesvorstellung. „Auch sie lebte dieses Leben der Vergänglichkeit. Wie bei uns, wie bei allen Kindern dieser Erde war ihr Leben ein ruheloses Werden und Vergehen. Es fing irgendwo an in einem Winkel Palastinas, still und unbekannt, und bald war es wieder leise erloschen, und die Welt wusste es nicht. Zwischendrin war es erfüllt mit dem ruhelosen Wechsel, der auch unser Lehen ausmacht, mit der Gewöhnlichkeit der Kinder Elias“ (Karl Rahner, Das große Kirchenjahr, Maria Aufnahme in den Himmel, Freiburg 1987, S. 497)

Um einen Sensus für das ins Herrenjahr integrierte Marienjahr zu wecken, geht dieses Material über folgende thematischen Schwerpunkte: WER WAR MARIA? - MARIA WIRD ERINNERT UND VEREHRT - MARIA IM JARESFESTKREIS DER KIRCHE(N) - DIE WICHTIGSTEN FESTAGE MIT MARIA - MARIA LITURGISCH FEIERN.

Inhaltsverzeichnis

1. EINFÜHRUNG 1
2. UNTERRICHTSVERLAUF 2–11
3. MATERIALIEN 12–32



Einführung 10–11

m1 FESTE FEIERN
– Unterschiedliche Feierkulturen aus der Erfahrung zusammentragen.
m2 Was heißt „liturgisch“ feiern?
– Zutreffende Aussagen über Liturgie herausfinden.



Wer war Maria? 12

m3/1–3 Die biblische Maria: Maria empfängt ein Kind [nur auf der CD-ROM]
m3/4 Die biblische Maria: Was will ich mir merken?
– Eine individuelle Auswahl treffen.


Maria wird erinnert und verehrt 13–15

m4/1 Maria wird verehrt – Umfrage [nur auf der CD-ROM]
m4/2 Maria wird verehrt
– Formen der Volksfrömmigkeit kennenlernen.
m5 Zu Maria beten
– Ein Kirchenlied mithilfe eines Gemäldes tiefer erschließen.
m6/1 Mariendarstellungen in der (sakralen) Kunst
– Abbildungen erschließen bekannte Typen.
m6/2 Mariendarstellungen in der (sakralen) Kunst [nur auf der CD-ROM]



Maria im Jahresfestkreis der Kirche(n)18–21

m7 Maria im Jahreskreis der Kirche(n)
– Anhand einer Liste die wichtigsten Feiertage kennenlernen.
m8 Gedenktag, Fest oder Hochfest –...
– Textarbeit: Die Ordnung der Feste analysieren.
m9 Marienfeste im Jahreskreis einordnen
– Marienfeste in einer Grafik zuordnen.
m10 Konfessionelle Unterschiede
– Den Unterschied im evangelischen Bekenntnis feststellen.



Die wichtigsten Festtage mit Maria 22–29

m11 „Mariä Empfängnis“
– Bildimpuls: Es handelt sich um die Empfängnis Mariens.
m12 „Hochfest der Gottesmutter Maria“
– Textimpulse: Oktavtag als Bündel von Anlässen.
m13 „Mariä Heimsuchung“
– Maria sucht Hilfe bei einer Verwandten und entdeckt ihre Berufung.
m14/1 „Mariä Himmelfahrt“
– Unterschied: „Himmelfahrt“ und „Aufnahme in den Himmel“.
m14/2 „Mariä Himmelfahrt“ (Folie 1)
m14/3 „Mariä Himmelfahrt“
– Kräuterweihe, ein sinnliches Fest.
m15/1 „Mariä Geburt“
– Bildbetrachtung; Vergleich mit Krippenabbildungen.
m15/2 „Mariä Geburt“ (Folie 2)
m16 „Mariä Lichtmess“
– Bildimpuls: „Licht der Welt“.
m17/1 „Verkündigung des Herrn“
– Bildimpuls: Ein Engel überbringt die Botschaft.
m17/2 „Verkündigung des Herrn“ (Folie 1)



Maria liturgisch feiern 30–32

m18 Der Mai: Ein ganz besonderer Monat
– Die „Maienkönigin“ wird in Andachten bedacht.
m19 Oktober: Der Rosenkranzmonat
– Ein klassisches Gebet erschließen.
m20 Welches Marienfest würde ich einführen?
– Lückentext, Ergebnissicherung.