» Zur gesamten Fächerübersicht auf lehrerbibliothek.de
:inReligion

Übersicht

2017

inrel 6/17
Dämonenglaube

 
inrel 5/17
Magdalena Himmelsstürmerin

 
inrel 4/17
Sohn Gottes

 
inrel 3/17
Über Wunder

 
inrel 2/17
Beten

 
inrel 1/17
Gott (Vater)

 

2016

inrel 9/16
"Opfer!" -

 
inrel 8/16
Sinn des Lebens

 
inrel 7/16
Weihnachtsdetektive

 
inrel 6/16
Skurrile Storys

 
inrel 5/16
Orte der Reformation

 
inrel 4/16
Gottesbilder

 
inrel 3/16
Heimat

 
inrel 2/16
Ester

 
inrel 1/16
Theodizee

 

2015

inrel 8/15
Petrus

 
inrel 7/15
Fanatismus

 
inrel 5/15
Jenseits von Eden

 
inrel 4/15
Streit im Heiligen Land

 
inrel 3/15
Flucht

 
inrel 2/15
Leistung und Gerechtigkeit

 
inrel 1/15
Grundwissen Sakramente

 

2014

inrel 9/14
Marienfeste im Kirchenjahr

 
inrel 8/14
König David

 
inrel 7/14
Methoden der Kirchengeschichte

 
inrel 6/14
Roter Faden durch
DAS ALTE TESTAMENT

 
inrel 5/14
Mich mit Anne Frank entdecken

 
inrel 4/14
Himmelsstürmer

 
inrel 3/14
Lernen an gebrochenen Biografien

 
inrel 2/14
Glauben und Handeln

 
inrel 1/14
Die Bibel erzählt in Bildern

 

2013

inrel 9/13
Sterbebegleitung

 
inrel 8/13
BURNOUT UND RECHTFERTIGUNG

 
inrel 7/13
DIE TAUFE - WASSER DES LEBENS

 
inrel 6/13
DIE FAMILIE JESU

 
inrel 5/13
LEBEN TEILEN

 
inrel 4/13
FRANZ VON ASSISI

 
inrel 3/13
Weisheit

 
inrel 2/13
die Geschichte von Lena

 
inrel 1/13
Bekenntnisse des Glaubens

 

2012

inrel 8/12
GLAUBENSLIEDER

 
inrel 7/12
ELIJA

 
inrel 6/12
KIRCHENFESTE

 
inrel 5/12
GEHE HIN UND HANDLE EBENSO

 
inrel 4/12
Religiöse Sehnsucht

 
inrel 3/12
Meine Berufung

 
inrel 2/12
"NORWAY. TODAY"

 
inrel 9/12
DIE WÜRDE DES MENSCHEN

 
inrel 1/12
DIE APOSTELGESCHICHTE DES LUKAS

 

2011

inrel 9/11
Mit-Mission
Mit-Mischen

 
inrel 8/11
BIBEL KENNENLERNEN

 
inrel 7/11
GLAUBE
HOFFNUNG
LIEBE

 
inrel 6/11
Orthodoxe
Anglikanische
Alt-Katholische
Kirchen

 
inrel 5/11
Medienethik

 
inrel 4/11
Fußball und Religion

 
inrel 3/11
Jesus - der Christus

 
inrel 2/11
Krimis in der Bibel II

 
inrel 1/11
Was ist Kirche?

 

2010

inrel 9/10
Gottesdienst und Liturgie

 
inrel 8/10
Materialismus

 
inrel 7/10
Christen und Muslime

 
inrel 6/10
Nikolaus

 
inrel 5/10
Im Dialog mit Martin Luther

 
inrel 4/10
BETEN - GEBET

 
inrel 3/10
(Du sollst nicht) Töten

 
inrel 2/10
Krimis in der Bibel

 
inrel 1/10
Pfingsten

 

2009

inrel 9/09
Lernen an Vorbildern

 
inrel 8/09
Beziehungskisten

 
inrel 7/09
Gleichnisse

 
inrel 6/09
Biblische Geschichten

 
inrel 5/09
GLÜCK

 
inrel 4/09
JONA

 
inrel 3/09
Kirche und Klimawandel

 
inrel 2/09
Oskar und die Dame in Rosa

 
inrel 1/09
Ostern - vom Frühling zum Fest

 

2008

inrel 9/08
Neue religiöse Gemeinschaften oder Sekten oder was?

 
inrel 8/08
Homosexualität

 
inrel 7/08
Jüdisches Leben in Deutschland

 
inrel 6/08
Weihnachten - Fest des Zeigens

 
inrel 5/08
Das Evangelium nach Johannes

 
inrel 4/08
DEN FREMDEN SOLLST DU NICHT BETRÜBEN EX 22,20

 
inrel 3/08
KIRCHE IN DER WELT - MISSION

 
inrel 2/08
WIR SIND, WAS WIR FEIERN

 
inrel 1/08
Paulus begegnen

 

2007

inrel 9/07
Was glaubte Jesus?

 
inrel 8/07
Die Vielfalt der Evangelischen Kirche

 
inrel 7/07
Auf dem Weg in die Ausbildung...

 
inrel 6/07
Bilder des Christlichen Glaubens

 
inrel 5/07
Turmbau zu Babel

 
inrel 4/07
Vier Evangelien: Matthäus

 
inrel 3/07
THEODIZEE

 
inrel 2/07
Kirche konkret - Kirche vor Ort

 
inrel 1/07
Königsgeschichten

 

2006

inrel 9/06
Die Handschrift des Evangelisten Markus

 
inrel 8/06
Segen

 
inrel 7/06
MOSE

 
inrel 6/06
Die Päpstliche Inquisition

 
inrel 5/06
Wie es weitergeht

 
inrel 4/06
Was ist evangelisch?

 
inrel 3/06
Schöpfungsmythen

 
inrel 2/06
Werte

 
inrel 1/06
Die evangelische Kirche im Dritten Reich

 

2005

inrel 9/05
Blueprint

 
inrel 8/05
Gerechtigkeit - Gottes Gerechtigkeit

 
inrel 7/05
Meditative Elemente im RU

 
inrel 4/05
Der Papst

 
inrel 5/05
Biografien

 
inrel 3/05
Ich habe Angst

 
inrel 2/05
Die Zehn Gebote

 
inrel 1/05
Wege des Glaubens in den Weltreligionen

 

2004

inrel 9/04
Schuld und Versöhnung

 
inrel 8/04
Geschichten von Brot und Wein

 
inrel 7/04
... und sie wunderten sich sehr

 
inrel 6/04
Kirche im Nationalsozialismus

 
inrel 5/04
Die Geschichte der Kirche

 
inrel 3/04
Meine Zeit

 
inrel 4/04
Auge um Auge

 
inrel 2/04
Tod und Auferstehung

 
inrel 1/04
Musik im RU

 

2003

inrel 9/03
Das Buch der Sprüche

 
inrel 8/03
Frauen in der Bibel

 
inrel 7/03
Heimat und Identität

 
inrel 6/03
Trinität

 
inrel 5/03
Von Gott reden - aber wie?

 
inrel 4/03
Heiliges in den Religionen der Welt

 
inrel 3/03
Judas und die Schuldfrage

 
inrel 2/03
Engel

 
inrel 1/03
Das Judentum

 

2002

inrel 9/02
Schöpfung

 
inrel 8/02
Diakonie

 
inrel 7/02
evangelisch-katholisch

 
inrel 6/02
Tod und Sterben

 
inrel 5/02
Katharina von Bora

 
inrel 3/02
Heiligendes Wasser

 
inrel 4/02
Amos: Ich klage an!

 
inrel 2/02
Zwingli und Calvin

 
inrel 1/02
Der Islam

 

2001

inrel 9/01
Jerusalem - Stadt Gottes

 
inrel 8/01
Das Gewissen

 
inrel 7/01
Schulgottesdienste

 
inrel 6/01
Bibliodramatische Methoden

 
inrel 5/01
Kirchenräume - Kirchenträume

 
inrel 4/01
Dietrich Bonhoeffer

 
inrel 3/01
Gesicht zeigen

 
inrel 2/01
Sakramente

 
inrel 1/01
Unser Pfarrer ist eine Frau

 

2000

inrel 5/00
Adventliche Spurensuche

 
inrel 6/00
Mission

 
inrel 4/00
Tiere in der Bibel

 
inrel 3/00
Suche nach mir - Suche nach dir

 
inrel 2/00
Biblische Frauengestalten

 
inrel 1/00
Vater und Sohn in der Bibel

 

1999

inrel 6/99
Heiliger Geist

 
inrel 5/99
Wie der Glaube zu uns kam

 
inrel 4/99
Propheten - Sprecher Gottes?

 
inrel 3/99
Das Kirchenjahr

 
inrel 2/99
Warum lässt Gott das zu?

 
inrel 1/99
Orden

 

0

inrel /
 
inrel /
Was ist evangelisch

 
inrel /
 
inrel /
 
inrel /
 
:inReligion 2/2013 - die Geschichte von Lena

:inReligion 2/2013

die Geschichte von Lena

Eine Geschichte über das Mobbing


mit CD-ROM
Evangelisch
Jahrgangsstufe 5/6
 
Bergmoser und Höller - Verlagswebsite besuchen
ISSN 1434-2251

2013
34 Seiten, geheftet, 21 x 30 cm
 
18.00 Euro
Für Abonnenten 10,50 Euro
 

Bestellen per eMail
Zum Inhalt und zur Zielsetzung dieser Ausgabe

Die „Geschichte von Lena“ ist ein Theaterstück, das anschaulich zeigt, dass jeder zum Mobbingopfer werden und sich niemand davon freisprechen kann, Mobbing zu begünstigen, es zuzulassen oder gar dabei mitzu- machen. Dabei ist die Hauptfigur Lena kein typisches Mobbing-Opfer, d.h. sie ist weder besonders schüchtern, noch trägt sie augenscheinliche Merkmale, die andere in bestimmten Situationen herausfordern könnten, sie auszugrenzen. Der Anlass, aus dem Lena zum Opfer wird, ist banal. Da sich jedoch ein System von Tätern, Mitläufern und Duldern bildet, bekommt die Ausgrenzung eine typische Eigendynamik, aus der sich Lena aus eigenen Kräften nicht befreien kann. Mobbing hat Auswirkungen auf alle Akteure, auch auf die eher passiven, d.h. Mobbing wirkt systemisch. Mitläufer und Dulder machen sich dadurch mitschuldig, dass sie nicht eingreifen, um die Ausgrenzung zu stoppen. Wenn jemand über einen längeren Zeitraum beschimpft wird, halten es Mitläufer und Dulder bald für ein normales bzw. normgerechtes Verhalten. Mobbing kann nur Raum greifen, wenn es einen Personenkreis gibt, der Mobbing zulässt. Aggressives Verhalten innerhalb der Klasse behindert grundsätzlich die Lernmöglichkeiten aller.

Mobbing ist den Schülerinnen und Schülern ein Begriff. Jede und jeder weiß, worum es geht. Dieses Material ermöglicht die analytische Erschließung dessen, was unter Mobbing zu verstehen ist, und verdeutlicht damit, dass es keinen typischen Opfertypus gibt, sondern dass jeder in eine vermeintlich ausweglose Situation geraten kann. Die Schülerinnen und Schülern lernen, dass nicht das Wesen oder das Verhalten einer Person den Ausschlag für ausgrenzendes Verhalten gibt, weil bestimmte Situationen einen Auslöser bieten, aus dem sich eine zerstörerische Eigendynamik entwickelt. Die Schülerinnen und Schüler werden gemeinsam Strategien entwickeln und Möglichkeiten formulieren, um sich selbst und andere aus hoffnungslosen Lagen befreien zu können: Wie entsteht Mobbing? Wie entwickelt es sich? Wer hat daran welchen Anteil? Wie kann man Mobbing beenden?

Die Unterrichtsreihe beginnt mit der Beschäftigung mit eigenen Mobbing- bzw. Ausgrenzungserlebnissen (Teil I), In diesem Rahmen werden die eigenen Gefühle bewusst wahrgenommen und hinterfragt. Illustriert werden die eigenen Erfahrungen in der Bearbeitung des Theaterstücks "Die Geschichte von Lena". Im Teil II fällt der Begriff des Mobbings erstmals. Ausgewählte Szenen des Stückes werden so bearbeitet, dass daran einzelne ,Mobbingbausteinei deutlich werden, sodass sich für die Schülerinnen und Schüler induktiv eine Definition von Mobbing ergibt. In Teil III werden die Erfahrungen von Lena auf das christliche Menschenbild übertragen, um im letzten Teil (IV) mögliche Auswege aus einer Mobbingsituation zu formulieren.

Folgende Kompetenzen sollen die Schülerinnen und Schüler erwerben:
- Sie vergleichen eigene Erfahrungen über Ausgrenzung mit Lenas und übertragen sie auf ausgewählte Bibelstellen (9. Gebot, Zachäus, ]esus und die Ehebrecherin).
- Sie entwickeln exemplarisch eigene Ideen zur Durchbrechung der mobbing-typischen Eigendynamik.
- Sie begründen ihre Urteile zu religiösen und ethischen Fragen unter Bezug auf einen bewusst zugrunde gelegten Beurteilungsmaßstab, der sich aus der Definition des Mobbingbegriffs ergibt (Vgl. Kernlehrplan für das Gymnasium, Sekundarstufe I, Evangelische Religionslehre NRW).

Aus theologischer Sicht bedroht Mobbing die Menschenwürde, die nicht nur im Grundgesetz festgeschrieben ist, sondern im Hinblick auf die Gottesebenbildlichkeit des Menschen unser christliches Glaubensproprium darstellt. Gott setzt sich für die Schwachen ein. Grundsätzliche Überlegungen zum Thema Mobbing (Definition, Formen, Hilfen, Anti-Mobbing-Strategien) sind auf der CD zu finden.

Inhaltsverzeichnis

1. EINFÜHRUNG 1
2. DIDAKTISCHE HINWEISE 2–7
3. MATERIALIEN 8–32


Ich und die anderen
8–11

m1 Erfahrungen mit Gefühlen
– Über die Beziehung zu anderen nachdenken.

m2 Ich und andere
– Unterschiede zwischen allein, einsam und ausgegrenzt sein reflektieren.

m3/1 Ausgegrenzt sein
– Rollenkarten zu Situationen der Ausgrenzung.

m3/2 Ausgegrenzt sein
– Szenen zum Rollenspiel entwerfen.

m3/3 Ausgegrenzt sein (Folie 1)

m4 Mobbing (Folie 2)



Auf der Bühne: Die Geschichte von Lena 12–28

m5/1 Die Geschichte von Lena
– Zusammenfassung des Theaterstücks.

m5/2 Die Geschichte von Lena
– Die handelnden Personen und ihre Gefühle ordnen.

m5/3 Die Geschichte von Lena
– Die handelnden Personen und ihre Gefühle ordnen

m6 „Die Vorstellung beginnt“
– Einstieg in die Handlung des Stücks.

m7/1 „Auf dem Schulhof“
– Erste Begegnung mit dem Begriff „Mobbing“.

m7/2 „Auf dem Schulhof“
– Erste Begegnung mit dem Begriff „Mobbing“.

m8/1 „Die roten Stiefel“
– Änderung der Gefühle beim Mobbing.

m8/2 „Die roten Stiefel“
– Änderung der Gefühle beim Mobbing.

m9 „Der Tagebucheintrag“
– Über den Sinn eines Perspektivenwechsels nachdenken.

m10 „Lena: Opfer oder selbst jemand, der mobbt?“
– Ambivalente Rolle Lenas analysieren.

m11 Exkurs: „Du sollst nicht falsch Zeugnis reden ...“
– Textanalyse.

m12/1 „Der Versuch des Vaters“
– Kontraproduktive Hilfestellungen.

m12/2 „Der Versuch des Vaters“
– Kontraproduktive Hilfestellungen.

m13/1 Begriffe, die mit Mobbing zu tun haben
– Wortsalat.

m13/2 Begriffe, die mit
Mobbing zu tun haben
– Verschiedene Aspekte von Mobbing aufzeigen.



Hilfen!? 29–32

m14 Zachäus
– Biblisches Beispiel einer kreativen Reaktion auf Ausgrenzung.

m15 Hilfe für Lena
– Konkrete Hilfen für Lena entwickeln.

m16 Jesus und die Ehebrecherin
– ‚Spiegelung‘ als Ausweg aus dem Mobbing.

m17 „Der rote Schal“
– ‚Nur Zuschauen‘ macht schuldig.