» Zur gesamten Fächerübersicht auf lehrerbibliothek.de
:inReligion

Übersicht

2017

inrel 6/17
Dämonenglaube

 
inrel 5/17
Magdalena Himmelsstürmerin

 
inrel 4/17
Sohn Gottes

 
inrel 3/17
Über Wunder

 
inrel 2/17
Beten

 
inrel 1/17
Gott (Vater)

 

2016

inrel 9/16
"Opfer!" -

 
inrel 8/16
Sinn des Lebens

 
inrel 7/16
Weihnachtsdetektive

 
inrel 6/16
Skurrile Storys

 
inrel 5/16
Orte der Reformation

 
inrel 4/16
Gottesbilder

 
inrel 3/16
Heimat

 
inrel 2/16
Ester

 
inrel 1/16
Theodizee

 

2015

inrel 8/15
Petrus

 
inrel 7/15
Fanatismus

 
inrel 5/15
Jenseits von Eden

 
inrel 4/15
Streit im Heiligen Land

 
inrel 3/15
Flucht

 
inrel 2/15
Leistung und Gerechtigkeit

 
inrel 1/15
Grundwissen Sakramente

 

2014

inrel 9/14
Marienfeste im Kirchenjahr

 
inrel 8/14
König David

 
inrel 7/14
Methoden der Kirchengeschichte

 
inrel 6/14
Roter Faden durch
DAS ALTE TESTAMENT

 
inrel 5/14
Mich mit Anne Frank entdecken

 
inrel 4/14
Himmelsstürmer

 
inrel 3/14
Lernen an gebrochenen Biografien

 
inrel 2/14
Glauben und Handeln

 
inrel 1/14
Die Bibel erzählt in Bildern

 

2013

inrel 9/13
Sterbebegleitung

 
inrel 8/13
BURNOUT UND RECHTFERTIGUNG

 
inrel 7/13
DIE TAUFE - WASSER DES LEBENS

 
inrel 6/13
DIE FAMILIE JESU

 
inrel 5/13
LEBEN TEILEN

 
inrel 4/13
FRANZ VON ASSISI

 
inrel 3/13
Weisheit

 
inrel 2/13
die Geschichte von Lena

 
inrel 1/13
Bekenntnisse des Glaubens

 

2012

inrel 8/12
GLAUBENSLIEDER

 
inrel 7/12
ELIJA

 
inrel 6/12
KIRCHENFESTE

 
inrel 5/12
GEHE HIN UND HANDLE EBENSO

 
inrel 4/12
Religiöse Sehnsucht

 
inrel 3/12
Meine Berufung

 
inrel 2/12
"NORWAY. TODAY"

 
inrel 9/12
DIE WÜRDE DES MENSCHEN

 
inrel 1/12
DIE APOSTELGESCHICHTE DES LUKAS

 

2011

inrel 9/11
Mit-Mission
Mit-Mischen

 
inrel 8/11
BIBEL KENNENLERNEN

 
inrel 7/11
GLAUBE
HOFFNUNG
LIEBE

 
inrel 6/11
Orthodoxe
Anglikanische
Alt-Katholische
Kirchen

 
inrel 5/11
Medienethik

 
inrel 4/11
Fußball und Religion

 
inrel 3/11
Jesus - der Christus

 
inrel 2/11
Krimis in der Bibel II

 
inrel 1/11
Was ist Kirche?

 

2010

inrel 9/10
Gottesdienst und Liturgie

 
inrel 8/10
Materialismus

 
inrel 7/10
Christen und Muslime

 
inrel 6/10
Nikolaus

 
inrel 5/10
Im Dialog mit Martin Luther

 
inrel 4/10
BETEN - GEBET

 
inrel 3/10
(Du sollst nicht) Töten

 
inrel 2/10
Krimis in der Bibel

 
inrel 1/10
Pfingsten

 

2009

inrel 9/09
Lernen an Vorbildern

 
inrel 8/09
Beziehungskisten

 
inrel 7/09
Gleichnisse

 
inrel 6/09
Biblische Geschichten

 
inrel 5/09
GLÜCK

 
inrel 4/09
JONA

 
inrel 3/09
Kirche und Klimawandel

 
inrel 2/09
Oskar und die Dame in Rosa

 
inrel 1/09
Ostern - vom Frühling zum Fest

 

2008

inrel 9/08
Neue religiöse Gemeinschaften oder Sekten oder was?

 
inrel 8/08
Homosexualität

 
inrel 7/08
Jüdisches Leben in Deutschland

 
inrel 6/08
Weihnachten - Fest des Zeigens

 
inrel 5/08
Das Evangelium nach Johannes

 
inrel 4/08
DEN FREMDEN SOLLST DU NICHT BETRÜBEN EX 22,20

 
inrel 3/08
KIRCHE IN DER WELT - MISSION

 
inrel 2/08
WIR SIND, WAS WIR FEIERN

 
inrel 1/08
Paulus begegnen

 

2007

inrel 9/07
Was glaubte Jesus?

 
inrel 8/07
Die Vielfalt der Evangelischen Kirche

 
inrel 7/07
Auf dem Weg in die Ausbildung...

 
inrel 6/07
Bilder des Christlichen Glaubens

 
inrel 5/07
Turmbau zu Babel

 
inrel 4/07
Vier Evangelien: Matthäus

 
inrel 3/07
THEODIZEE

 
inrel 2/07
Kirche konkret - Kirche vor Ort

 
inrel 1/07
Königsgeschichten

 

2006

inrel 9/06
Die Handschrift des Evangelisten Markus

 
inrel 8/06
Segen

 
inrel 7/06
MOSE

 
inrel 6/06
Die Päpstliche Inquisition

 
inrel 5/06
Wie es weitergeht

 
inrel 4/06
Was ist evangelisch?

 
inrel 3/06
Schöpfungsmythen

 
inrel 2/06
Werte

 
inrel 1/06
Die evangelische Kirche im Dritten Reich

 

2005

inrel 9/05
Blueprint

 
inrel 8/05
Gerechtigkeit - Gottes Gerechtigkeit

 
inrel 7/05
Meditative Elemente im RU

 
inrel 4/05
Der Papst

 
inrel 5/05
Biografien

 
inrel 3/05
Ich habe Angst

 
inrel 2/05
Die Zehn Gebote

 
inrel 1/05
Wege des Glaubens in den Weltreligionen

 

2004

inrel 9/04
Schuld und Versöhnung

 
inrel 8/04
Geschichten von Brot und Wein

 
inrel 7/04
... und sie wunderten sich sehr

 
inrel 6/04
Kirche im Nationalsozialismus

 
inrel 5/04
Die Geschichte der Kirche

 
inrel 3/04
Meine Zeit

 
inrel 4/04
Auge um Auge

 
inrel 2/04
Tod und Auferstehung

 
inrel 1/04
Musik im RU

 

2003

inrel 9/03
Das Buch der Sprüche

 
inrel 8/03
Frauen in der Bibel

 
inrel 7/03
Heimat und Identität

 
inrel 6/03
Trinität

 
inrel 5/03
Von Gott reden - aber wie?

 
inrel 4/03
Heiliges in den Religionen der Welt

 
inrel 3/03
Judas und die Schuldfrage

 
inrel 2/03
Engel

 
inrel 1/03
Das Judentum

 

2002

inrel 9/02
Schöpfung

 
inrel 8/02
Diakonie

 
inrel 7/02
evangelisch-katholisch

 
inrel 6/02
Tod und Sterben

 
inrel 5/02
Katharina von Bora

 
inrel 3/02
Heiligendes Wasser

 
inrel 4/02
Amos: Ich klage an!

 
inrel 2/02
Zwingli und Calvin

 
inrel 1/02
Der Islam

 

2001

inrel 9/01
Jerusalem - Stadt Gottes

 
inrel 8/01
Das Gewissen

 
inrel 7/01
Schulgottesdienste

 
inrel 6/01
Bibliodramatische Methoden

 
inrel 5/01
Kirchenräume - Kirchenträume

 
inrel 4/01
Dietrich Bonhoeffer

 
inrel 3/01
Gesicht zeigen

 
inrel 2/01
Sakramente

 
inrel 1/01
Unser Pfarrer ist eine Frau

 

2000

inrel 5/00
Adventliche Spurensuche

 
inrel 6/00
Mission

 
inrel 4/00
Tiere in der Bibel

 
inrel 3/00
Suche nach mir - Suche nach dir

 
inrel 2/00
Biblische Frauengestalten

 
inrel 1/00
Vater und Sohn in der Bibel

 

1999

inrel 6/99
Heiliger Geist

 
inrel 5/99
Wie der Glaube zu uns kam

 
inrel 4/99
Propheten - Sprecher Gottes?

 
inrel 3/99
Das Kirchenjahr

 
inrel 2/99
Warum lässt Gott das zu?

 
inrel 1/99
Orden

 

0

inrel /
 
inrel /
Was ist evangelisch

 
inrel /
 
inrel /
 
inrel /
 
:inReligion 6/2013 - DIE FAMILIE JESU

:inReligion 6/2013

DIE FAMILIE JESU


Katholisch
Jahrgangsstufe 7/8
 
Bergmoser und Höller - Verlagswebsite besuchen
ISSN 1434-2251

2013
34 Seiten, geheftet, 21 x 30 cm
 
18.00 Euro
Für Abonnenten 10,50 Euro
 

Bestellen per eMail
Harald-Matthias Neumann

Die Familie Jesu
Zu Inhalt und Aufbau dieses Materials

Krippendarstellungen begleiten uns ein Leben lang - und dieses theologisch eingeschliffene Motiv verstellt vielleicht dabei den Blick darauf, dass es sich bei den Angehörigen ]esu um echte Menschen in einer histo- rischen Situation handelte. Kinder und jugendliche haben größere Unbefangenheit, danach zu fragen, wer diese Menschen waren und wie sie zum Beispiel untereinander verwandt waren. Es lohnt, an diese Neugier anzuknüpfen. Das hier angebotene Material liefert entsprechende lebensweltliche Sachkenntnis - ohne den nachträglich hinzugefügten theologischen Background auszublenden.

Die Einheit schlägt einen Bogen von der Heiligen Familie, wie wir sie aus unzähligen Darstellungen - nicht nur der Heiligen Nacht - her kennen, zu der familia dei, einer Gemeinschaft um Jesus, die sich darin einig ist, „dass sie sich dem Willen Gottes in ihrem Lebensstil, ihren Hoffnungen, ihrem Handeln und Erleiden“ angleicht. „Nichts geht verloren, die Hölle behält nicht das letzte Wort - das ist die gemeinsame Erfahrung.“ (Dorothee Sölle/ Luise Schottrof: Jesus von Nazareth © 2010 Deutscher Taschenbuch Verlag, München, S. 36)

Insofern berührt das angebotene Material besonders die Inhaltsfelder 1 „Menschsein in Freiheit und Ver- antwortung“, 4 ,Jesus der Christus“ und 5 „Kirche als Nachfolgegemeinschaft“ des Kernlehrplans für das Gymnasium - Sekundarstufe I in Nordrhein-Westfalen - Katholische Religionslehre. Für den Kernlehrplan für das Gymnasium - Sekundarstufe I in Nordrhein-Westfalen - Evangelische Religionslehre finden sich besonders Berührungspunkte hinsichtlich der Inhaltsfelder 1, 2 und 4 (Entwicklung einer eigenen religiösen Identität; Christlicher Glaube als Lebensorientierung, Kirche und andere Formen religiöser Gemeinschaft).

Für die Klassenstufen 7 und 8 sieht der Lehrplan Gymnasien in Sachsen für Katholische Religion u.a. vor: „Kennen ausgewählter biblischer Belege und theologischer Bekenntnistexte über die Inkarnation“ (LB 2), „Sich positionieren zu Person und Sendung von ]esus Christus“ (LB 3) - Klasse 7; „Sich positionieren zu verschiedenen Ansätzen christlicher Lebensgestaltung“ (LB 2) - Klasse 8. Der Lehrplan für evangelische Religion sieht in den Klassen 7 und 8 den LB 2 „Reden von Gott und ]esus Christus“, den LB 3 „Der Mensch und sein Handeln“ vor und in diesen finden sich Anknüpfungspunkte zur vorliegenden Unterrichtseinheit.
Als letztes Beispiel zur Einbettung des Themas sei hier ein Leitthema für die Klassenstufe 7/8 in den curricularen Vorgaben des Lehrplans Katholische Religion an Gymnasien in Niedersachsen genannt: "Jesus und seine Botschaft vom Reich Gottes“. Der Aufbau des Materials lässt einen großen Spielraum zu, der sehr individuell - nach Situation der Lerngruppe, der einzelnen Schüler, dem vorhandenen Zeitrahmen und den Schwerpunktsetzungen der Lehrkraft - genutzt werden kann. Ausgehend von dem auf die wesentlichen Aspekte beschränkten Fundament der vorliegenden Einheit, kann entsprechend differenzierend aufgebaut werden:
- Vorkenntnisse der Schüler einbinden (z.B. Gleichnisse; Kenntnisse aus dem Leben Jesu; bekannte Begriffe wie ggf. Messias, Christus)
- Arbeitsgruppen zur Vertiefung angesprochener Themen bzw. vertiefender Themen arbeiten lassen (z.B. Historischer Jesus; Entstehung der synoptischen Evangelien, des Kanons; Apokryphen; christliche Lebensgestaltung heute bzw. an Beispielen)
- Hinsichtlich einer qualitativen Differenzierung im Rahmen des Fundamentums der Einheit (Printausgabe) finden sich auf der beigefügten CD fördernde und fordernde Arbeitsblätter und Anregungen zu den in der Einheit direkt angesprochenen Themen.

Inhaltsverzeichnis

INHALT

1. EINFÜHRUNG

2. DIDAKTISCHE HINWEISE 2–13

3. MATERIALIEN 14–32



Die Heilige Familie 14–17

m1/1 Die Heilige Familie an der Krippe
– Den biblischen Text mit einem Kunstbild in Korrelation bringen.

m1/2 Die Heilige Familie an der Krippe (Folie 1)

m2/1 Jesu Stammbaum
– Den Stammbaum aus biblischem Text herausarbeiten.

m2/2 Jesu Stammbaum [Nur auf CD-ROM]

m3 Das Neue Testament als Quelle [Nur auf CD-ROM]



Maria – Mutter und Magd Gottes 18–20

m4 Ein Engel überbringt eine erstaunliche Nachricht
– Den Text über Skizzen rekapitulieren.

m5/1 Maria – jungfräulich und schwanger
– Zwei theologische Positionen nachvollziehen.

m5/2 Maria – jungfräulich und schwanger
– Die Funktion von Lehraussagen der Kirche.



Josef – ein Vater im Hintergrund 21–22

m6 Josef – ein treusorgender Vater?
– Über Textinformationen ein Profil erkennen.

m7 Oder (nur) ein Ziehvater?
– Bildanalyse: Familie und Trinität.



Die weitere Verwandtschaft 23–24

m8/1 Elisabet
– Ein Bild zeigt den historisch verbürgten engsten Kreis der Familie Jesu.

m8/2 Elisabet (Folie 2)

m9 Hatte Jesus Geschwister?
– Der biblische Text gibt Rätsel auf.



Jesus 25–29

m10 Ein pflichtvergessener Sohn?
– Biblische Zitate: Benimmregeln zurzeit Jesu.

m11 Jesus verlässt seine Familie
– Jesus irritiert seine Zeitgenossen.

m12 Jesu Botschaft: Das Reich Gottes ist angebrochen
– Eine radikale Botschaft.

m13 Richtig handeln
– Biblische Füllung der Botschaft vom Reich Gottes.

m14 Was ist so besonders an Jesu Botschaft?
– Ihre Wirkung auf seine Zeitgenossen.




Die neue Familie Jesu 30–32

m15 Die neue Familie Jesu
– Mit ansteckender Anziehungskraft.

m16 Wer gehört zur Gemeinschaft Jesu?
– Das Verhalten bestimmt die Zugehörigkeit.

m17 Alles hinter sich lassen [Nur auf CD-ROM]

m18 Die neue Familie und die Heilige Familie
– Sicherung: Vier provokante Fragen.