» Zur gesamten Fächerübersicht auf lehrerbibliothek.de
:inReligion

Übersicht

2017

inrel 6/17
Dämonenglaube

 
inrel 5/17
Magdalena Himmelsstürmerin

 
inrel 4/17
Sohn Gottes

 
inrel 3/17
Über Wunder

 
inrel 2/17
Beten

 
inrel 1/17
Gott (Vater)

 

2016

inrel 9/16
"Opfer!" -

 
inrel 8/16
Sinn des Lebens

 
inrel 7/16
Weihnachtsdetektive

 
inrel 6/16
Skurrile Storys

 
inrel 5/16
Orte der Reformation

 
inrel 4/16
Gottesbilder

 
inrel 3/16
Heimat

 
inrel 2/16
Ester

 
inrel 1/16
Theodizee

 

2015

inrel 8/15
Petrus

 
inrel 7/15
Fanatismus

 
inrel 5/15
Jenseits von Eden

 
inrel 4/15
Streit im Heiligen Land

 
inrel 3/15
Flucht

 
inrel 2/15
Leistung und Gerechtigkeit

 
inrel 1/15
Grundwissen Sakramente

 

2014

inrel 9/14
Marienfeste im Kirchenjahr

 
inrel 8/14
König David

 
inrel 7/14
Methoden der Kirchengeschichte

 
inrel 6/14
Roter Faden durch
DAS ALTE TESTAMENT

 
inrel 5/14
Mich mit Anne Frank entdecken

 
inrel 4/14
Himmelsstürmer

 
inrel 3/14
Lernen an gebrochenen Biografien

 
inrel 2/14
Glauben und Handeln

 
inrel 1/14
Die Bibel erzählt in Bildern

 

2013

inrel 9/13
Sterbebegleitung

 
inrel 8/13
BURNOUT UND RECHTFERTIGUNG

 
inrel 7/13
DIE TAUFE - WASSER DES LEBENS

 
inrel 6/13
DIE FAMILIE JESU

 
inrel 5/13
LEBEN TEILEN

 
inrel 4/13
FRANZ VON ASSISI

 
inrel 3/13
Weisheit

 
inrel 2/13
die Geschichte von Lena

 
inrel 1/13
Bekenntnisse des Glaubens

 

2012

inrel 8/12
GLAUBENSLIEDER

 
inrel 7/12
ELIJA

 
inrel 6/12
KIRCHENFESTE

 
inrel 5/12
GEHE HIN UND HANDLE EBENSO

 
inrel 4/12
Religiöse Sehnsucht

 
inrel 3/12
Meine Berufung

 
inrel 2/12
"NORWAY. TODAY"

 
inrel 9/12
DIE WÜRDE DES MENSCHEN

 
inrel 1/12
DIE APOSTELGESCHICHTE DES LUKAS

 

2011

inrel 9/11
Mit-Mission
Mit-Mischen

 
inrel 8/11
BIBEL KENNENLERNEN

 
inrel 7/11
GLAUBE
HOFFNUNG
LIEBE

 
inrel 6/11
Orthodoxe
Anglikanische
Alt-Katholische
Kirchen

 
inrel 5/11
Medienethik

 
inrel 4/11
Fußball und Religion

 
inrel 3/11
Jesus - der Christus

 
inrel 2/11
Krimis in der Bibel II

 
inrel 1/11
Was ist Kirche?

 

2010

inrel 9/10
Gottesdienst und Liturgie

 
inrel 8/10
Materialismus

 
inrel 7/10
Christen und Muslime

 
inrel 6/10
Nikolaus

 
inrel 5/10
Im Dialog mit Martin Luther

 
inrel 4/10
BETEN - GEBET

 
inrel 3/10
(Du sollst nicht) Töten

 
inrel 2/10
Krimis in der Bibel

 
inrel 1/10
Pfingsten

 

2009

inrel 9/09
Lernen an Vorbildern

 
inrel 8/09
Beziehungskisten

 
inrel 7/09
Gleichnisse

 
inrel 6/09
Biblische Geschichten

 
inrel 5/09
GLÜCK

 
inrel 4/09
JONA

 
inrel 3/09
Kirche und Klimawandel

 
inrel 2/09
Oskar und die Dame in Rosa

 
inrel 1/09
Ostern - vom Frühling zum Fest

 

2008

inrel 9/08
Neue religiöse Gemeinschaften oder Sekten oder was?

 
inrel 8/08
Homosexualität

 
inrel 7/08
Jüdisches Leben in Deutschland

 
inrel 6/08
Weihnachten - Fest des Zeigens

 
inrel 5/08
Das Evangelium nach Johannes

 
inrel 4/08
DEN FREMDEN SOLLST DU NICHT BETRÜBEN EX 22,20

 
inrel 3/08
KIRCHE IN DER WELT - MISSION

 
inrel 2/08
WIR SIND, WAS WIR FEIERN

 
inrel 1/08
Paulus begegnen

 

2007

inrel 9/07
Was glaubte Jesus?

 
inrel 8/07
Die Vielfalt der Evangelischen Kirche

 
inrel 7/07
Auf dem Weg in die Ausbildung...

 
inrel 6/07
Bilder des Christlichen Glaubens

 
inrel 5/07
Turmbau zu Babel

 
inrel 4/07
Vier Evangelien: Matthäus

 
inrel 3/07
THEODIZEE

 
inrel 2/07
Kirche konkret - Kirche vor Ort

 
inrel 1/07
Königsgeschichten

 

2006

inrel 9/06
Die Handschrift des Evangelisten Markus

 
inrel 8/06
Segen

 
inrel 7/06
MOSE

 
inrel 6/06
Die Päpstliche Inquisition

 
inrel 5/06
Wie es weitergeht

 
inrel 4/06
Was ist evangelisch?

 
inrel 3/06
Schöpfungsmythen

 
inrel 2/06
Werte

 
inrel 1/06
Die evangelische Kirche im Dritten Reich

 

2005

inrel 9/05
Blueprint

 
inrel 8/05
Gerechtigkeit - Gottes Gerechtigkeit

 
inrel 7/05
Meditative Elemente im RU

 
inrel 4/05
Der Papst

 
inrel 5/05
Biografien

 
inrel 3/05
Ich habe Angst

 
inrel 2/05
Die Zehn Gebote

 
inrel 1/05
Wege des Glaubens in den Weltreligionen

 

2004

inrel 9/04
Schuld und Versöhnung

 
inrel 8/04
Geschichten von Brot und Wein

 
inrel 7/04
... und sie wunderten sich sehr

 
inrel 6/04
Kirche im Nationalsozialismus

 
inrel 5/04
Die Geschichte der Kirche

 
inrel 3/04
Meine Zeit

 
inrel 4/04
Auge um Auge

 
inrel 2/04
Tod und Auferstehung

 
inrel 1/04
Musik im RU

 

2003

inrel 9/03
Das Buch der Sprüche

 
inrel 8/03
Frauen in der Bibel

 
inrel 7/03
Heimat und Identität

 
inrel 6/03
Trinität

 
inrel 5/03
Von Gott reden - aber wie?

 
inrel 4/03
Heiliges in den Religionen der Welt

 
inrel 3/03
Judas und die Schuldfrage

 
inrel 2/03
Engel

 
inrel 1/03
Das Judentum

 

2002

inrel 9/02
Schöpfung

 
inrel 8/02
Diakonie

 
inrel 7/02
evangelisch-katholisch

 
inrel 6/02
Tod und Sterben

 
inrel 5/02
Katharina von Bora

 
inrel 3/02
Heiligendes Wasser

 
inrel 4/02
Amos: Ich klage an!

 
inrel 2/02
Zwingli und Calvin

 
inrel 1/02
Der Islam

 

2001

inrel 9/01
Jerusalem - Stadt Gottes

 
inrel 8/01
Das Gewissen

 
inrel 7/01
Schulgottesdienste

 
inrel 6/01
Bibliodramatische Methoden

 
inrel 5/01
Kirchenräume - Kirchenträume

 
inrel 4/01
Dietrich Bonhoeffer

 
inrel 3/01
Gesicht zeigen

 
inrel 2/01
Sakramente

 
inrel 1/01
Unser Pfarrer ist eine Frau

 

2000

inrel 5/00
Adventliche Spurensuche

 
inrel 6/00
Mission

 
inrel 4/00
Tiere in der Bibel

 
inrel 3/00
Suche nach mir - Suche nach dir

 
inrel 2/00
Biblische Frauengestalten

 
inrel 1/00
Vater und Sohn in der Bibel

 

1999

inrel 6/99
Heiliger Geist

 
inrel 5/99
Wie der Glaube zu uns kam

 
inrel 4/99
Propheten - Sprecher Gottes?

 
inrel 3/99
Das Kirchenjahr

 
inrel 2/99
Warum lässt Gott das zu?

 
inrel 1/99
Orden

 

0

inrel /
 
inrel /
Was ist evangelisch

 
inrel /
 
inrel /
 
inrel /
 
:inReligion 5/2010 - Im Dialog mit Martin Luther

:inReligion 5/2010

Im Dialog mit Martin Luther


evangelisch
Jahrgangsstufe 7/8
 
Bergmoser und Höller - Verlagswebsite besuchen
ISSN 1434-2251

2010
34 Seiten, lose, 21 x 30 cm
 

Dieser Titel ist komplett vergriffen und endgültig nicht mehr lieferbar.
Eine Neuauflage ist nicht vorgesehen.
Elke Windrath
Im Dialog mit Martin Luther

Zum Inhalt dieser Ausgabe

Martin Luther ist ohne Zweifel eine der bedeutsamsten kirchenhistorischen Personen der Kirchengeschichte. Kirchengeschichte handelt von der Vergangenheit der für viele Schülerinnen und Schüler unattraktiven Institution: der Kirche. Damit erscheint sie auf den ersten Blick irrelevant. Es tut sich eine Kluft zwischen damals und heute auf, und die Lehrerinnen und Lehrer sehen sich vor die Aufgabe gestellt, eine Brücke über diese Kluft zu bauen, um das Ferne, Vergangene mit dem je eigenen Ich der Schülerinnen und Schüler in der Gegenwart zu vermitteln. Dazu soll mit diesem Material eine Hilfe geboten werden.
Das Brückenbauen kann dann plausibel werden, wenn wir selbst mit unseren Erfahrungen mit Personen und Ereignissen aus der Geschichte des Christentums verbunden werden. So wird deutlich, dass Geschichte für unser Menschsein heute relevant und für die Zukunft wesentlich ist, indem das Leben von Christen aus einem vergangenen Jahrhundert für unser Christsein heute zur Inspiration wird. Kirchengeschichte, das sind Menschen und Erfahrungen.
Dementsprechend wird mit dem hier vorgestellten Unterrichtsmaterial einem dialogischen und erfah-rungsorientierten Ansatz Rechnung getragen. Alltagserfahrungen von Schülerinnen und Schülern sollen im Lernprozess erfahrbar und reflektierbar gemacht werden. Eine direkte Identifikation scheint dabei nicht möglich, allerdings hat das Andersartige der Vergangenheit das Potenzial, die Schülerinnen und Schüler auf sich selbst und ihre Lebenswirklichkeit hin zu befragen, sodass aus Differenzen gelernt werden soll. Die Orientierung an menschlichen (Grund-)Erfahrungen scheint einen Zugang zu bieten, der . gerade Schülerinnen und Schülern den Dialog mit der Vergangenheit erleichtert, der hilft, Brücken zwischen damals und heute zu schlagen.1 Denn: Geschichte existiert nicht per se, sondern für uns.
Anders als im Schulfach Geschichte sollen im Religionsunterricht religiöse Phänomene und Erfahrungen in den Blick genommen werden, um für diese Deutungsmuster anzubieten und den Schülerinnen und Schülern so zu helfen, sich mit ihren Erfahrungen in der Zeit zu verorten. Damit soll ein Beitrag zur Ausbildung eigener religiöser und kirchlicher Identität gegeben werden. Gerade die Auseinandersetzung mit Martin Luther lädt uns dazu ein, dass auch wir heute unsere Verantwortung wahrnehmen, indem Glaube und Vernunft keine unvereinbaren Gegensätze bilden und wir dem Diktum, Kirche sei eine je neu zu reformierende, Rechnung zu tragen lernen.
Die Erschließung in möglichst naher Konfrontation wie hier über Fiktion bietet die Chance, die historische Person wirksam werden zu lassen.2 Deshalb soll einerseits in Briefform die Erfahrungswelt Luthers anschaulich gemacht und sollen andererseits die Schülerinnen und Schüler über die Rolle von Luthers fiktiven Freund Wilhelm angesprochen werden. Intentionen:
■ Kirchliche und religiöse Traditionsphänomene -werden aus der Erfahrung der Welt der Schülerinnen und Schüler erschlossen.
■ Das Lebensbild Martin Luthers wird als Möglichkeit zur Identifikation und Abgrenzung angeboten.
■ Ein ganzheitlicher Umgang mit Kirchengeschichte wird angeboten, bei dem eigene Gefühle und Emotionen geäußert werden können (und sollen).
■ Das Handeln Martin Luthers soll exemplarisch verdeutlichen, dass jede und jeder Verantwortung wahrnehmen kann.

Inhaltsverzeichnis

1. EINFÜHRUNG

2. DIDAKTISCHE HINWEISE 2-10

3. MATERIALIEN 11-31


Luthers Wurzeln - zwischen Himmel und Hölle 11-16

m1 Enttäuschte Erwartungen ... - Ein fiktiver Brief gibt Aufschlüsse über den jungen Luther. m2/1 Aussagen des Martin Luder - Fiktive Statements Luthers.
m2/2 Aussagen des Martin Luder - Zuordnung zu Lebensstationen.
m3 Luthers Zeitalter - Hintergründe recherchieren.
m4/1 Abschied von den Eltern - Das Cewittererlebnis von Stotternheim.
m4/2 Abschied von den Eltern (Folie 1)


Anfänge der Reformation 18-19

m5/1 Ablassen vom Ablass - Hintergründe und Folgen der Ablasspraxis (Begriffe zuordnen).
m5/2 Ablassen vom Ablass - Hintergründe und Folgen der Ablasspraxis (Begriffe zuordnen).


Luthers reformatorische Entwicklung 20-27

m6/1 Reinhard Mey: „Zeugnistag" - Eigene Ängste und Erfahrungen in Bezug auf Ungerechtigkeit.
m6/2 Reinhard Mey: „Zeugnistag" - Eigene Ängste und Erfahrungen ...
m7/1 Frei wie ein Vogel - Ein Brief berichtet von einer wichtigen Erkenntnis Luthers.
m7/2 Frei wie ein Vogel - Die Folgen dieser Erkenntnis erschließen.
m8 Tun und lassen können, was ich will?! - Auseinandersetzung mit dem Freiheitsbegriff.
m9/1 Alles oder nichts - Ein Brief und seine Farbsymbolik.
m9/2 Alles oder nichts - Die Einsichten Luthers zeigen sich auch in seinem Wappen.
m10 Jetzt reicht's! - Martin Luther als Junker Jörg.


Reformation und Gegenreformation 28-31

m11/1 Martin Luther unter Verdacht - Auseinandersetzung mitgegenreformatorischen Bewegungen.
m11/2 Martin Luther unter Verdacht - Auseinandersetzung mit gegenreformatorischen...
m11/3 Martin Luther unter Verdacht (Folie 2)
m12/1 Beurteilungsbogen - Feststellen des Lernzuwachses.
m12/2 Beurteilungsbogen - Feststellen des Lernzuwachses.

4. Ideenbörse 32