» Zur gesamten Fächerübersicht auf lehrerbibliothek.de
:inReligion

Übersicht

2017

inrel 6/17
Dämonenglaube

 
inrel 5/17
Magdalena Himmelsstürmerin

 
inrel 4/17
Sohn Gottes

 
inrel 3/17
Über Wunder

 
inrel 2/17
Beten

 
inrel 1/17
Gott (Vater)

 

2016

inrel 9/16
"Opfer!" -

 
inrel 8/16
Sinn des Lebens

 
inrel 7/16
Weihnachtsdetektive

 
inrel 6/16
Skurrile Storys

 
inrel 5/16
Orte der Reformation

 
inrel 4/16
Gottesbilder

 
inrel 3/16
Heimat

 
inrel 2/16
Ester

 
inrel 1/16
Theodizee

 

2015

inrel 8/15
Petrus

 
inrel 7/15
Fanatismus

 
inrel 5/15
Jenseits von Eden

 
inrel 4/15
Streit im Heiligen Land

 
inrel 3/15
Flucht

 
inrel 2/15
Leistung und Gerechtigkeit

 
inrel 1/15
Grundwissen Sakramente

 

2014

inrel 9/14
Marienfeste im Kirchenjahr

 
inrel 8/14
König David

 
inrel 7/14
Methoden der Kirchengeschichte

 
inrel 6/14
Roter Faden durch
DAS ALTE TESTAMENT

 
inrel 5/14
Mich mit Anne Frank entdecken

 
inrel 4/14
Himmelsstürmer

 
inrel 3/14
Lernen an gebrochenen Biografien

 
inrel 2/14
Glauben und Handeln

 
inrel 1/14
Die Bibel erzählt in Bildern

 

2013

inrel 9/13
Sterbebegleitung

 
inrel 8/13
BURNOUT UND RECHTFERTIGUNG

 
inrel 7/13
DIE TAUFE - WASSER DES LEBENS

 
inrel 6/13
DIE FAMILIE JESU

 
inrel 5/13
LEBEN TEILEN

 
inrel 4/13
FRANZ VON ASSISI

 
inrel 3/13
Weisheit

 
inrel 2/13
die Geschichte von Lena

 
inrel 1/13
Bekenntnisse des Glaubens

 

2012

inrel 8/12
GLAUBENSLIEDER

 
inrel 7/12
ELIJA

 
inrel 6/12
KIRCHENFESTE

 
inrel 5/12
GEHE HIN UND HANDLE EBENSO

 
inrel 4/12
Religiöse Sehnsucht

 
inrel 3/12
Meine Berufung

 
inrel 2/12
"NORWAY. TODAY"

 
inrel 9/12
DIE WÜRDE DES MENSCHEN

 
inrel 1/12
DIE APOSTELGESCHICHTE DES LUKAS

 

2011

inrel 9/11
Mit-Mission
Mit-Mischen

 
inrel 8/11
BIBEL KENNENLERNEN

 
inrel 7/11
GLAUBE
HOFFNUNG
LIEBE

 
inrel 6/11
Orthodoxe
Anglikanische
Alt-Katholische
Kirchen

 
inrel 5/11
Medienethik

 
inrel 4/11
Fußball und Religion

 
inrel 3/11
Jesus - der Christus

 
inrel 2/11
Krimis in der Bibel II

 
inrel 1/11
Was ist Kirche?

 

2010

inrel 9/10
Gottesdienst und Liturgie

 
inrel 8/10
Materialismus

 
inrel 7/10
Christen und Muslime

 
inrel 6/10
Nikolaus

 
inrel 5/10
Im Dialog mit Martin Luther

 
inrel 4/10
BETEN - GEBET

 
inrel 3/10
(Du sollst nicht) Töten

 
inrel 2/10
Krimis in der Bibel

 
inrel 1/10
Pfingsten

 

2009

inrel 9/09
Lernen an Vorbildern

 
inrel 8/09
Beziehungskisten

 
inrel 7/09
Gleichnisse

 
inrel 6/09
Biblische Geschichten

 
inrel 5/09
GLÜCK

 
inrel 4/09
JONA

 
inrel 3/09
Kirche und Klimawandel

 
inrel 2/09
Oskar und die Dame in Rosa

 
inrel 1/09
Ostern - vom Frühling zum Fest

 

2008

inrel 9/08
Neue religiöse Gemeinschaften oder Sekten oder was?

 
inrel 8/08
Homosexualität

 
inrel 7/08
Jüdisches Leben in Deutschland

 
inrel 6/08
Weihnachten - Fest des Zeigens

 
inrel 5/08
Das Evangelium nach Johannes

 
inrel 4/08
DEN FREMDEN SOLLST DU NICHT BETRÜBEN EX 22,20

 
inrel 3/08
KIRCHE IN DER WELT - MISSION

 
inrel 2/08
WIR SIND, WAS WIR FEIERN

 
inrel 1/08
Paulus begegnen

 

2007

inrel 9/07
Was glaubte Jesus?

 
inrel 8/07
Die Vielfalt der Evangelischen Kirche

 
inrel 7/07
Auf dem Weg in die Ausbildung...

 
inrel 6/07
Bilder des Christlichen Glaubens

 
inrel 5/07
Turmbau zu Babel

 
inrel 4/07
Vier Evangelien: Matthäus

 
inrel 3/07
THEODIZEE

 
inrel 2/07
Kirche konkret - Kirche vor Ort

 
inrel 1/07
Königsgeschichten

 

2006

inrel 9/06
Die Handschrift des Evangelisten Markus

 
inrel 8/06
Segen

 
inrel 7/06
MOSE

 
inrel 6/06
Die Päpstliche Inquisition

 
inrel 5/06
Wie es weitergeht

 
inrel 4/06
Was ist evangelisch?

 
inrel 3/06
Schöpfungsmythen

 
inrel 2/06
Werte

 
inrel 1/06
Die evangelische Kirche im Dritten Reich

 

2005

inrel 9/05
Blueprint

 
inrel 8/05
Gerechtigkeit - Gottes Gerechtigkeit

 
inrel 7/05
Meditative Elemente im RU

 
inrel 4/05
Der Papst

 
inrel 5/05
Biografien

 
inrel 3/05
Ich habe Angst

 
inrel 2/05
Die Zehn Gebote

 
inrel 1/05
Wege des Glaubens in den Weltreligionen

 

2004

inrel 9/04
Schuld und Versöhnung

 
inrel 8/04
Geschichten von Brot und Wein

 
inrel 7/04
... und sie wunderten sich sehr

 
inrel 6/04
Kirche im Nationalsozialismus

 
inrel 5/04
Die Geschichte der Kirche

 
inrel 3/04
Meine Zeit

 
inrel 4/04
Auge um Auge

 
inrel 2/04
Tod und Auferstehung

 
inrel 1/04
Musik im RU

 

2003

inrel 9/03
Das Buch der Sprüche

 
inrel 8/03
Frauen in der Bibel

 
inrel 7/03
Heimat und Identität

 
inrel 6/03
Trinität

 
inrel 5/03
Von Gott reden - aber wie?

 
inrel 4/03
Heiliges in den Religionen der Welt

 
inrel 3/03
Judas und die Schuldfrage

 
inrel 2/03
Engel

 
inrel 1/03
Das Judentum

 

2002

inrel 9/02
Schöpfung

 
inrel 8/02
Diakonie

 
inrel 7/02
evangelisch-katholisch

 
inrel 6/02
Tod und Sterben

 
inrel 5/02
Katharina von Bora

 
inrel 3/02
Heiligendes Wasser

 
inrel 4/02
Amos: Ich klage an!

 
inrel 2/02
Zwingli und Calvin

 
inrel 1/02
Der Islam

 

2001

inrel 9/01
Jerusalem - Stadt Gottes

 
inrel 8/01
Das Gewissen

 
inrel 7/01
Schulgottesdienste

 
inrel 6/01
Bibliodramatische Methoden

 
inrel 5/01
Kirchenräume - Kirchenträume

 
inrel 4/01
Dietrich Bonhoeffer

 
inrel 3/01
Gesicht zeigen

 
inrel 2/01
Sakramente

 
inrel 1/01
Unser Pfarrer ist eine Frau

 

2000

inrel 5/00
Adventliche Spurensuche

 
inrel 6/00
Mission

 
inrel 4/00
Tiere in der Bibel

 
inrel 3/00
Suche nach mir - Suche nach dir

 
inrel 2/00
Biblische Frauengestalten

 
inrel 1/00
Vater und Sohn in der Bibel

 

1999

inrel 6/99
Heiliger Geist

 
inrel 5/99
Wie der Glaube zu uns kam

 
inrel 4/99
Propheten - Sprecher Gottes?

 
inrel 3/99
Das Kirchenjahr

 
inrel 2/99
Warum lässt Gott das zu?

 
inrel 1/99
Orden

 

0

inrel /
 
inrel /
Was ist evangelisch

 
inrel /
 
inrel /
 
inrel /
 
:inReligion 7/2006 - MOSE

:inReligion 7/2006

MOSE

Was für ein Leben!



 
Bergmoser und Höller - Verlagswebsite besuchen
ISSN 1434-2251

2006
34 Seiten, geheftet, 21 x 30 cm
 

Dieser Titel ist komplett vergriffen und endgültig nicht mehr lieferbar.
Eine Neuauflage ist nicht vorgesehen.
Karin Ardey
Mose
Was für ein Leben!
Zum Inhalt

Nach Jesus von Nazaret gehört Mose zu den Gestalten der Bibel, mit der sich die Menschen zu allen Zeiten wohl am meisten beschäftigt und auseinandergesetzt haben. Das ist nicht zuletzt ablesbar an den zahlreichen Bildern, literarischen Veröffentlichungen, Vertonungen und Filmen, die von seinem aufregenden und wegweisenden Leben erzählen. Dieses beginnt schon mit einer außergewöhnlichen, wundersamen Rettung; in seinem Verlauf wird er nach der biblischen Überlieferung zu dem Anführer der Israeliten auf ihrer Wanderung aus der Sklaverei in Ägypten ins verheißene Land.
Kein anderer Prophet war Gott so nahe wie Mose. Im Judentum gilt er bis heute als der größte Lehrer aller Zeiten. Von ihm muss eine ungeheure Faszination auf seine Mitmenschen ausgegangen sein. Dabei war er nicht nur der Anführer des Volkes, sondern gab ihm auch seine religiöse und rechtliche Ordnung.
Allerdings lässt sich eine historische Person des Mose, wie sie in der biblischen Überlieferung dargestellt wird, anhand der heutigen Forschung nicht verifizieren 1 — auch wenn sich die fünf Bücher Mose, der Pentateuch, wie eine Biografie lesen lassen. „Dann wäre das erste Buch („Genesis") die Geschichte seiner Vorfahren. Die drei weiteren Bücher („Exodus", „Levitikus" und „Numeri") bieten zusammen mit den großen ethischen und kultischen Bestimmungen die Grunddaten seines Lebens. Das letzte Buch („Deuteronomium") enthält seine Weisungen für das Leben im Land der Verheißung und erzählt von seinem Tod. Genau im Zentrum der fünf Mose-Bücher („Levitikus") steht die Botschaft vom versöhnungswilligen Gott, der mitten in seinem Volk gegenwärtig sein will. Botschaft und Weisung stehen unter der Autorität des Mose."2
Die Zusammenstellung der einzelnen Gesprächsstränge zu einer Geschichte entstammt verschiedenen Jahrhunderten und wurde lange nach dem Tod Mose aufgeschrieben. So begegnet man u.U. auch verschieden stark ausgeprägten Charakterzügen dieser Gestalt.
Bis heute ist sich die Wissenschaft nicht einig, ob Mose tatsächlich eine historische Person war und in welcher Beziehung er zum Auszug des Volkes Israel aus Ägypten stand. Allerdings kann man — heute wohl mittlerweile auch begründet — davon ausgehen, dass es zur Zeit, als Ramses II. Pharao in Ägypten war (1290—1224 v. Chr.), eine herausragende Persönlichkeit in den Reihen der ethnischen Gruppe der Hebräer gab, die in der Bibel „Mose" genannt wird. Die Hebräer waren vor langer Zeit nach Ägypten gekommen und lebten in der Provinz Gosen.
Der Name msj weist auf einen ägyptischen Ursprung hin. Er bedeutet so viel wie „gebären", „Sohn von ...". Diese Silbe findet sich in vielen Pharaonennamen in Verbindung mit einem Gott, zum Beispiel Ramses = „der Gott Ra hat ihn geboren" oder Tutmosis = „der Gott Thot gebar ihn".
Im Namen des Mose gibt es keine Silbe, die ihn mit einem Gott in Verbindung bringt. Dies liegt zum einen daran, dass er kein Ägypter ist. Der wohl gewichtigere Grund ist, dass im Judentum der Name Gottes nie ausgesprochen wird.

1 vgl. dazu z.B. Jan Assmann, Moses der Ägypter. Entzifferung einer Gedächtnisspur. Nachdruck, Hanser Verlag, München 2001
2 Werner Trutwin: Die Weltreligionen - Judentum, Patmos Verlag, Düsseldorf 1998 4. Aufl., S. 25

Inhaltsverzeichnis

1. EINFÜHRUNG

2. UNTERRICHTSVERLAUF

3. MATERIALIEN


Prolog

m 1 Vater, warum ist diese Nacht anders als alle anderen Nächte? - Rückbesinnung auf das Passafest


Von der Geburt bis zur Heirat

m 2 Das Volk Israel wird unterdrückt - Erzählung
m 3 Eine wunderbare Errettung - Geburtsgeschichte des Mose
m 4 Mose tötet einen ägyptischen Aufseher - Folie, Comic
m 5 Der Flüchtling findet ein Zuhause - Mose in Midian
m 6 Gott begegnet Mose - Erzählung von der Offenbarung Gottes am Sinai


Exodus und Wüstenwanderung

m 7 Gott zeigt dem Pharao die Grenzen - Erzählung zu Gottes Strafen über Ägypten und Wunder am Schilfmeer
m 8 Lieder
m 8/1 When Israel was in Egypt's Land
m 8/2 Im Lande der Knechtschaft
m 9 In der Wüste - Folie
m l0 Nahrung in der Wüste - Erzählung zum Speisewunder mit Wachteln und Manna
m 11 Gott übergibt Mose Weisungen für ein gelingendes Leben - Erzählung zur Gesetzgebung am Sinai
m 12 Das Goldene Kalb - Erzählung
m 13 Der Blick in das Gelobte Land - Erzählung von den Kundschaftern
m 14 Mose stirbt - Erzählung von Moses letztem Tag und seinem Tod
m 15/1 Marc Chagall, Mose vor dem brennenden Dornbusch - Folie 1
m 15/2 Mose vor dem brennenden Dornbusch - Umrisszeichnung


Schluss

m 16 In der Wüste - aber nicht allein - Spiel mit Leseröllchen


4. IDEENBÖRSE