» Zur gesamten Fächerübersicht auf lehrerbibliothek.de
:inReligion

Übersicht

2017

inrel 6/17
Dämonenglaube

 
inrel 5/17
Magdalena Himmelsstürmerin

 
inrel 4/17
Sohn Gottes

 
inrel 3/17
Über Wunder

 
inrel 2/17
Beten

 
inrel 1/17
Gott (Vater)

 

2016

inrel 9/16
"Opfer!" -

 
inrel 8/16
Sinn des Lebens

 
inrel 7/16
Weihnachtsdetektive

 
inrel 6/16
Skurrile Storys

 
inrel 5/16
Orte der Reformation

 
inrel 4/16
Gottesbilder

 
inrel 3/16
Heimat

 
inrel 2/16
Ester

 
inrel 1/16
Theodizee

 

2015

inrel 8/15
Petrus

 
inrel 7/15
Fanatismus

 
inrel 5/15
Jenseits von Eden

 
inrel 4/15
Streit im Heiligen Land

 
inrel 3/15
Flucht

 
inrel 2/15
Leistung und Gerechtigkeit

 
inrel 1/15
Grundwissen Sakramente

 

2014

inrel 9/14
Marienfeste im Kirchenjahr

 
inrel 8/14
König David

 
inrel 7/14
Methoden der Kirchengeschichte

 
inrel 6/14
Roter Faden durch
DAS ALTE TESTAMENT

 
inrel 5/14
Mich mit Anne Frank entdecken

 
inrel 4/14
Himmelsstürmer

 
inrel 3/14
Lernen an gebrochenen Biografien

 
inrel 2/14
Glauben und Handeln

 
inrel 1/14
Die Bibel erzählt in Bildern

 

2013

inrel 9/13
Sterbebegleitung

 
inrel 8/13
BURNOUT UND RECHTFERTIGUNG

 
inrel 7/13
DIE TAUFE - WASSER DES LEBENS

 
inrel 6/13
DIE FAMILIE JESU

 
inrel 5/13
LEBEN TEILEN

 
inrel 4/13
FRANZ VON ASSISI

 
inrel 3/13
Weisheit

 
inrel 2/13
die Geschichte von Lena

 
inrel 1/13
Bekenntnisse des Glaubens

 

2012

inrel 8/12
GLAUBENSLIEDER

 
inrel 7/12
ELIJA

 
inrel 6/12
KIRCHENFESTE

 
inrel 5/12
GEHE HIN UND HANDLE EBENSO

 
inrel 4/12
Religiöse Sehnsucht

 
inrel 3/12
Meine Berufung

 
inrel 2/12
"NORWAY. TODAY"

 
inrel 9/12
DIE WÜRDE DES MENSCHEN

 
inrel 1/12
DIE APOSTELGESCHICHTE DES LUKAS

 

2011

inrel 9/11
Mit-Mission
Mit-Mischen

 
inrel 8/11
BIBEL KENNENLERNEN

 
inrel 7/11
GLAUBE
HOFFNUNG
LIEBE

 
inrel 6/11
Orthodoxe
Anglikanische
Alt-Katholische
Kirchen

 
inrel 5/11
Medienethik

 
inrel 4/11
Fußball und Religion

 
inrel 3/11
Jesus - der Christus

 
inrel 2/11
Krimis in der Bibel II

 
inrel 1/11
Was ist Kirche?

 

2010

inrel 9/10
Gottesdienst und Liturgie

 
inrel 8/10
Materialismus

 
inrel 7/10
Christen und Muslime

 
inrel 6/10
Nikolaus

 
inrel 5/10
Im Dialog mit Martin Luther

 
inrel 4/10
BETEN - GEBET

 
inrel 3/10
(Du sollst nicht) Töten

 
inrel 2/10
Krimis in der Bibel

 
inrel 1/10
Pfingsten

 

2009

inrel 9/09
Lernen an Vorbildern

 
inrel 8/09
Beziehungskisten

 
inrel 7/09
Gleichnisse

 
inrel 6/09
Biblische Geschichten

 
inrel 5/09
GLÜCK

 
inrel 4/09
JONA

 
inrel 3/09
Kirche und Klimawandel

 
inrel 2/09
Oskar und die Dame in Rosa

 
inrel 1/09
Ostern - vom Frühling zum Fest

 

2008

inrel 9/08
Neue religiöse Gemeinschaften oder Sekten oder was?

 
inrel 8/08
Homosexualität

 
inrel 7/08
Jüdisches Leben in Deutschland

 
inrel 6/08
Weihnachten - Fest des Zeigens

 
inrel 5/08
Das Evangelium nach Johannes

 
inrel 4/08
DEN FREMDEN SOLLST DU NICHT BETRÜBEN EX 22,20

 
inrel 3/08
KIRCHE IN DER WELT - MISSION

 
inrel 2/08
WIR SIND, WAS WIR FEIERN

 
inrel 1/08
Paulus begegnen

 

2007

inrel 9/07
Was glaubte Jesus?

 
inrel 8/07
Die Vielfalt der Evangelischen Kirche

 
inrel 7/07
Auf dem Weg in die Ausbildung...

 
inrel 6/07
Bilder des Christlichen Glaubens

 
inrel 5/07
Turmbau zu Babel

 
inrel 4/07
Vier Evangelien: Matthäus

 
inrel 3/07
THEODIZEE

 
inrel 2/07
Kirche konkret - Kirche vor Ort

 
inrel 1/07
Königsgeschichten

 

2006

inrel 9/06
Die Handschrift des Evangelisten Markus

 
inrel 8/06
Segen

 
inrel 7/06
MOSE

 
inrel 6/06
Die Päpstliche Inquisition

 
inrel 5/06
Wie es weitergeht

 
inrel 4/06
Was ist evangelisch?

 
inrel 3/06
Schöpfungsmythen

 
inrel 2/06
Werte

 
inrel 1/06
Die evangelische Kirche im Dritten Reich

 

2005

inrel 9/05
Blueprint

 
inrel 8/05
Gerechtigkeit - Gottes Gerechtigkeit

 
inrel 7/05
Meditative Elemente im RU

 
inrel 4/05
Der Papst

 
inrel 5/05
Biografien

 
inrel 3/05
Ich habe Angst

 
inrel 2/05
Die Zehn Gebote

 
inrel 1/05
Wege des Glaubens in den Weltreligionen

 

2004

inrel 9/04
Schuld und Versöhnung

 
inrel 8/04
Geschichten von Brot und Wein

 
inrel 7/04
... und sie wunderten sich sehr

 
inrel 6/04
Kirche im Nationalsozialismus

 
inrel 5/04
Die Geschichte der Kirche

 
inrel 3/04
Meine Zeit

 
inrel 4/04
Auge um Auge

 
inrel 2/04
Tod und Auferstehung

 
inrel 1/04
Musik im RU

 

2003

inrel 9/03
Das Buch der Sprüche

 
inrel 8/03
Frauen in der Bibel

 
inrel 7/03
Heimat und Identität

 
inrel 6/03
Trinität

 
inrel 5/03
Von Gott reden - aber wie?

 
inrel 4/03
Heiliges in den Religionen der Welt

 
inrel 3/03
Judas und die Schuldfrage

 
inrel 2/03
Engel

 
inrel 1/03
Das Judentum

 

2002

inrel 9/02
Schöpfung

 
inrel 8/02
Diakonie

 
inrel 7/02
evangelisch-katholisch

 
inrel 6/02
Tod und Sterben

 
inrel 5/02
Katharina von Bora

 
inrel 3/02
Heiligendes Wasser

 
inrel 4/02
Amos: Ich klage an!

 
inrel 2/02
Zwingli und Calvin

 
inrel 1/02
Der Islam

 

2001

inrel 9/01
Jerusalem - Stadt Gottes

 
inrel 8/01
Das Gewissen

 
inrel 7/01
Schulgottesdienste

 
inrel 6/01
Bibliodramatische Methoden

 
inrel 5/01
Kirchenräume - Kirchenträume

 
inrel 4/01
Dietrich Bonhoeffer

 
inrel 3/01
Gesicht zeigen

 
inrel 2/01
Sakramente

 
inrel 1/01
Unser Pfarrer ist eine Frau

 

2000

inrel 5/00
Adventliche Spurensuche

 
inrel 6/00
Mission

 
inrel 4/00
Tiere in der Bibel

 
inrel 3/00
Suche nach mir - Suche nach dir

 
inrel 2/00
Biblische Frauengestalten

 
inrel 1/00
Vater und Sohn in der Bibel

 

1999

inrel 6/99
Heiliger Geist

 
inrel 5/99
Wie der Glaube zu uns kam

 
inrel 4/99
Propheten - Sprecher Gottes?

 
inrel 3/99
Das Kirchenjahr

 
inrel 2/99
Warum lässt Gott das zu?

 
inrel 1/99
Orden

 

0

inrel /
 
inrel /
Was ist evangelisch

 
inrel /
 
inrel /
 
inrel /
 
:inReligion 6/2006 - Die Päpstliche Inquisition

:inReligion 6/2006

Die Päpstliche Inquisition


Katholisch Jhgst. 7/8
 
Bergmoser und Höller - Verlagswebsite besuchen
ISSN 1434-2251

2006
34 Seiten, geheftet, 21 x 30 cm
 
15.00 Euro
Für Abonnenten 10,50 Euro
 

Bestellen per eMail
Katrin Büttner
Die Päpstliche Inquisition
Einführung

Inquisition — „das war wohl das düsterste Kapitel einer finsteren Epoche". „Wie konnte die Kirche nur so etwas tun?", so das Resümee und die entsetzte Frage einer Schülerin. In diesen Zitaten spiegelt sich recht eindrucksvoll das wider, was im kollektiven Gedächtnis der Menschen zum Thema ,Inquisition' verankert zu sein scheint. So stellt auch Peter Segl fest, dass man ...
„mit kaum einem anderen Wort ...so rasch und so erfolgreich all die bekannten und noch immer weitverbreiteten Klischees vom finsteren Mittelalter' geradezu schlagartig heraufbeschwören [kann,] wie mit dem Wort 'Inquisitiori'.
Assoziationen an brennende Scheiterhaufen, psychische und physische Foltern, brutalen Terror sowie kirchliche Herrschaftsansprüche nicht nur im politischen, sondern auch im geistigen und wissenschaftlichen Bereich ..." (Peter Segl: Einrichtung und Wirkungsweise der Inquisitio Haereticae Pravitatis im mittelalterlichen Europa. In: Die Anfänge der Inquisition im Mittelalter. Hrsg. von Peter Segl. Köln, Weimar, Wien, Bählau 1993. S. 1-38. S. 1)
... stellen sich offenbar geradezu automatisch beim Klang dieses Wortes ein. Wie von selbst — so scheint es — denkt jeder im Zusammenhang mit ,der Inquisition' an Galileo Galilei und Jeanne d'Arc, besinnt sich aber auch der unzählig vielen anderen anonymen Opfer, die auf grausamste Art und Weise von einer ,katholischen Behördenmaschinerie' gemartert und hingerichtet wurden. Inquisition gilt im allgemeinen Bewusstsein — und, wie es im Unterricht immer wieder festzustellen ist, auch unter Schülerinnen und Schülern - als die Chiffre für das Böse in der Kirche schlechthin. Und Inquisitoren scheinen nichts anderes als ,kranke Fanatiker' zu sein, die ,bis an die Knie in Blut waten' und sich an dem Leid ihrer Folteropfer freuen. Mit Abscheu und absolutem Unverständnis blicken viele auf die Zeit der Inquisitionen zurück.
„Es ist bequem, das Mittelalter und die Inquisition nach heutigen Maßstäben zu verketzern; eine solche Verdammung erklärt aber nichts." (Robert Lemm: Die Spanische Inquisition. Geschichte und Legende. München 1996. Klappentext)
Eine moderne Kirchengeschichtsdidaktik sollte jedoch vielmehr darum bemüht sein, historische Geschehnisse aus deren jeweiliger Zeit heraus zu erläutern. Genau dies soll, um einen berühmten und berüchtigten Teil der Kirchengeschichte verstehen zu können, im vorliegenden Heft in Bezug auf die Päpstliche Inquisition geschehen. Dieses Unterfangen ist insofern nicht ganz einfach, als dass sich die trügerischen und verabscheuungswürdigen Vorstellungen von ,der Inquisition' nahezu in jedem Kopf befinden. Daher muss diese Reihe nicht nur Einblicke in die Geschichte gewähren, sondern muss gleichzeitig mit den vielen Vorurteilen zu diesem Thema umgehen und sie durch neueres Forschungswissen ersetzen.
Einer der größten und hartnäckigsten Irrtümer bezüglich der Inquisitionen spiegelt sich in einer Wortverwendung wider: Häufig wird von der Inquisition gesprochen. Die (eine) Inquisition hat es historisch jedoch nicht gegeben. Vielmehr kam das von der römischen Kirche entwickelte Verfahren zur Aufspürung und Aburteilung von Irrlehrern und deren Anhängern in der Tätigkeit der Päpstlichen, Spanischen und Römischen Inquisition zur Anwendung. Diese drei Erscheinungsformen der Inquisition unterscheiden sich massiv in Bezug auf die Täter, Opfer, Organisation, Zeit, Ort u. v. a. m. Ein Gesamtüberblick über die drei großen Inquisitionen wäre in einem einzigen Heft gar nicht möglich, aber auch nicht sinnvoll. Um das Thema übersichtlich und in sich geschlossen zu halten, soll es hier nur um die Päpstliche Inquisition gehen.

Inhaltsverzeichnis

1. EINFÜHRUNG 1-2

2. UNTERRICHTSVERLAUF 3-10

3. MATERIALIEN 11-31


Problematisierung/Sensibilisierung: Christentum & Irrglaube 11-12

m 1 Das Glaubensspiel - Eine fiktive neue Glaubensgemeinschaft „durchspielen" und erleben.


Was ist „wahr" - und wie findet man es heraus? 13-14

m 2 (Claubens-)Wahrheit - was ist das? - Literarischer Einstieg in die Frage nach der Wahrheit,
m 3 Was ist „wahr" und wie stellt die Kirche das fest? - Einblick in die theologische Erkenntnislehre. ~ftt


Häresien - ein Teil der christlichen Geschichte 15-18

m 4 Häresie und der Umgang mit Irrgläubigen... - Positionen aus biblischen Texten zuordnen.

m 5 Ketzerei in der christlichen Antike - Sachtext: Ketzerei im Staatschristentum.


Mittelalterliche Häresien - der lange Weg zur Päpstlichen Inquisition 19-20

m 6 Mittelalterliche Häresie und das Vorgehen dagegen - fiktive Statements von Wanderpredigern.

m 7 Der lange Weg zur Päpstlichen Inquisition - Einhundert Jahre des „Ausprobierens".


Die Päpstliche Inquisition - wesentliche Merkmale 21-27

m 8 Die „Hunde des Herrn" (Folie 1) - Dominikaner als Spürhunde für Abweichler.

m 9/1 Der Ablauf des Verfahrens - Sachinformation zum Prozess.
m 9/2 Der Ablauf des Verfahrens - Beteiligte Personen und Strafen zuordnen.

m 10 Der hl. Dominikus als Inquisitor (Folie 2) - Inquisitionsprozess im Kunstgemälde.

m 11 Der Inquisitionsprozess - ein juristischer Fortschritt?! - Informationen für ein Schreibgespräch.

m 12 Inquisitor gesucht - Eine Stellenausschreibung wird formuliert.

m 13 Zwei Inquisitoren: Konrad von Marburg und Bernard Gui - Arbeit an den Biografien.

m14/1 Zwei Biografien - Ketzer oder Heiliger? - Der ambivalente Eindruck von Charakteren.
m14/2 Zwei Biografien - Ketzer oder Heiliger? - Zweierlei Maß, zweierlei Konsequenzen.


Das öffentliche Bewusstsein und die Faktenlage 28-29

m 15 Die (tatsächliche) Ausbreitung... - Informationen zur räumlichen Ausbreitung der Päpstl. Inqu.
m 16 Die Päpstliche Inquisition und die Ketzer - Informationen zum Verständnis der Eskalation.


Die folgende Entwicklung - Abgrenzungen 30-31

m 17 Das Ende der Päpstlichen Inquisition ... - Tabellarische Zusammenfassung und Abgrenzung.-^

4. IDEENBÖRSE 32