» Zur gesamten Fächerübersicht auf lehrerbibliothek.de
:inReligion

Übersicht

2017

inrel 6/17
Dämonenglaube

 
inrel 5/17
Magdalena Himmelsstürmerin

 
inrel 4/17
Sohn Gottes

 
inrel 3/17
Über Wunder

 
inrel 2/17
Beten

 
inrel 1/17
Gott (Vater)

 

2016

inrel 9/16
"Opfer!" -

 
inrel 8/16
Sinn des Lebens

 
inrel 7/16
Weihnachtsdetektive

 
inrel 6/16
Skurrile Storys

 
inrel 5/16
Orte der Reformation

 
inrel 4/16
Gottesbilder

 
inrel 3/16
Heimat

 
inrel 2/16
Ester

 
inrel 1/16
Theodizee

 

2015

inrel 8/15
Petrus

 
inrel 7/15
Fanatismus

 
inrel 5/15
Jenseits von Eden

 
inrel 4/15
Streit im Heiligen Land

 
inrel 3/15
Flucht

 
inrel 2/15
Leistung und Gerechtigkeit

 
inrel 1/15
Grundwissen Sakramente

 

2014

inrel 9/14
Marienfeste im Kirchenjahr

 
inrel 8/14
König David

 
inrel 7/14
Methoden der Kirchengeschichte

 
inrel 6/14
Roter Faden durch
DAS ALTE TESTAMENT

 
inrel 5/14
Mich mit Anne Frank entdecken

 
inrel 4/14
Himmelsstürmer

 
inrel 3/14
Lernen an gebrochenen Biografien

 
inrel 2/14
Glauben und Handeln

 
inrel 1/14
Die Bibel erzählt in Bildern

 

2013

inrel 9/13
Sterbebegleitung

 
inrel 8/13
BURNOUT UND RECHTFERTIGUNG

 
inrel 7/13
DIE TAUFE - WASSER DES LEBENS

 
inrel 6/13
DIE FAMILIE JESU

 
inrel 5/13
LEBEN TEILEN

 
inrel 4/13
FRANZ VON ASSISI

 
inrel 3/13
Weisheit

 
inrel 2/13
die Geschichte von Lena

 
inrel 1/13
Bekenntnisse des Glaubens

 

2012

inrel 8/12
GLAUBENSLIEDER

 
inrel 7/12
ELIJA

 
inrel 6/12
KIRCHENFESTE

 
inrel 5/12
GEHE HIN UND HANDLE EBENSO

 
inrel 4/12
Religiöse Sehnsucht

 
inrel 3/12
Meine Berufung

 
inrel 2/12
"NORWAY. TODAY"

 
inrel 9/12
DIE WÜRDE DES MENSCHEN

 
inrel 1/12
DIE APOSTELGESCHICHTE DES LUKAS

 

2011

inrel 9/11
Mit-Mission
Mit-Mischen

 
inrel 8/11
BIBEL KENNENLERNEN

 
inrel 7/11
GLAUBE
HOFFNUNG
LIEBE

 
inrel 6/11
Orthodoxe
Anglikanische
Alt-Katholische
Kirchen

 
inrel 5/11
Medienethik

 
inrel 4/11
Fußball und Religion

 
inrel 3/11
Jesus - der Christus

 
inrel 2/11
Krimis in der Bibel II

 
inrel 1/11
Was ist Kirche?

 

2010

inrel 9/10
Gottesdienst und Liturgie

 
inrel 8/10
Materialismus

 
inrel 7/10
Christen und Muslime

 
inrel 6/10
Nikolaus

 
inrel 5/10
Im Dialog mit Martin Luther

 
inrel 4/10
BETEN - GEBET

 
inrel 3/10
(Du sollst nicht) Töten

 
inrel 2/10
Krimis in der Bibel

 
inrel 1/10
Pfingsten

 

2009

inrel 9/09
Lernen an Vorbildern

 
inrel 8/09
Beziehungskisten

 
inrel 7/09
Gleichnisse

 
inrel 6/09
Biblische Geschichten

 
inrel 5/09
GLÜCK

 
inrel 4/09
JONA

 
inrel 3/09
Kirche und Klimawandel

 
inrel 2/09
Oskar und die Dame in Rosa

 
inrel 1/09
Ostern - vom Frühling zum Fest

 

2008

inrel 9/08
Neue religiöse Gemeinschaften oder Sekten oder was?

 
inrel 8/08
Homosexualität

 
inrel 7/08
Jüdisches Leben in Deutschland

 
inrel 6/08
Weihnachten - Fest des Zeigens

 
inrel 5/08
Das Evangelium nach Johannes

 
inrel 4/08
DEN FREMDEN SOLLST DU NICHT BETRÜBEN EX 22,20

 
inrel 3/08
KIRCHE IN DER WELT - MISSION

 
inrel 2/08
WIR SIND, WAS WIR FEIERN

 
inrel 1/08
Paulus begegnen

 

2007

inrel 9/07
Was glaubte Jesus?

 
inrel 8/07
Die Vielfalt der Evangelischen Kirche

 
inrel 7/07
Auf dem Weg in die Ausbildung...

 
inrel 6/07
Bilder des Christlichen Glaubens

 
inrel 5/07
Turmbau zu Babel

 
inrel 4/07
Vier Evangelien: Matthäus

 
inrel 3/07
THEODIZEE

 
inrel 2/07
Kirche konkret - Kirche vor Ort

 
inrel 1/07
Königsgeschichten

 

2006

inrel 9/06
Die Handschrift des Evangelisten Markus

 
inrel 8/06
Segen

 
inrel 7/06
MOSE

 
inrel 6/06
Die Päpstliche Inquisition

 
inrel 5/06
Wie es weitergeht

 
inrel 4/06
Was ist evangelisch?

 
inrel 3/06
Schöpfungsmythen

 
inrel 2/06
Werte

 
inrel 1/06
Die evangelische Kirche im Dritten Reich

 

2005

inrel 9/05
Blueprint

 
inrel 8/05
Gerechtigkeit - Gottes Gerechtigkeit

 
inrel 7/05
Meditative Elemente im RU

 
inrel 4/05
Der Papst

 
inrel 5/05
Biografien

 
inrel 3/05
Ich habe Angst

 
inrel 2/05
Die Zehn Gebote

 
inrel 1/05
Wege des Glaubens in den Weltreligionen

 

2004

inrel 9/04
Schuld und Versöhnung

 
inrel 8/04
Geschichten von Brot und Wein

 
inrel 7/04
... und sie wunderten sich sehr

 
inrel 6/04
Kirche im Nationalsozialismus

 
inrel 5/04
Die Geschichte der Kirche

 
inrel 3/04
Meine Zeit

 
inrel 4/04
Auge um Auge

 
inrel 2/04
Tod und Auferstehung

 
inrel 1/04
Musik im RU

 

2003

inrel 9/03
Das Buch der Sprüche

 
inrel 8/03
Frauen in der Bibel

 
inrel 7/03
Heimat und Identität

 
inrel 6/03
Trinität

 
inrel 5/03
Von Gott reden - aber wie?

 
inrel 4/03
Heiliges in den Religionen der Welt

 
inrel 3/03
Judas und die Schuldfrage

 
inrel 2/03
Engel

 
inrel 1/03
Das Judentum

 

2002

inrel 9/02
Schöpfung

 
inrel 8/02
Diakonie

 
inrel 7/02
evangelisch-katholisch

 
inrel 6/02
Tod und Sterben

 
inrel 5/02
Katharina von Bora

 
inrel 3/02
Heiligendes Wasser

 
inrel 4/02
Amos: Ich klage an!

 
inrel 2/02
Zwingli und Calvin

 
inrel 1/02
Der Islam

 

2001

inrel 9/01
Jerusalem - Stadt Gottes

 
inrel 8/01
Das Gewissen

 
inrel 7/01
Schulgottesdienste

 
inrel 6/01
Bibliodramatische Methoden

 
inrel 5/01
Kirchenräume - Kirchenträume

 
inrel 4/01
Dietrich Bonhoeffer

 
inrel 3/01
Gesicht zeigen

 
inrel 2/01
Sakramente

 
inrel 1/01
Unser Pfarrer ist eine Frau

 

2000

inrel 5/00
Adventliche Spurensuche

 
inrel 6/00
Mission

 
inrel 4/00
Tiere in der Bibel

 
inrel 3/00
Suche nach mir - Suche nach dir

 
inrel 2/00
Biblische Frauengestalten

 
inrel 1/00
Vater und Sohn in der Bibel

 

1999

inrel 6/99
Heiliger Geist

 
inrel 5/99
Wie der Glaube zu uns kam

 
inrel 4/99
Propheten - Sprecher Gottes?

 
inrel 3/99
Das Kirchenjahr

 
inrel 2/99
Warum lässt Gott das zu?

 
inrel 1/99
Orden

 

0

inrel /
 
inrel /
Was ist evangelisch

 
inrel /
 
inrel /
 
inrel /
 
:inReligion 6/2016 - Skurrile Storys

:inReligion 6/2016

Skurrile Storys

der Bibel


Katholisch

Jahrgangsstufe 7-10


Mit CD-ROM und Online-Arbeitsblatt
 
Bergmoser und Höller - Verlagswebsite besuchen
ISSN 1434-2251

2016
34 Seiten, geheftet, 21 x 30 cm
 
18.50 Euro
Für Abonnenten 10,50 Euro
 

Bestellen per eMail
Jean-Pierre Sterck-Degueldre

Skurrile Storys der Bibel
Mk 5,1-20 und 12,1-12 einmal anders erschlossen
Zum Inhalt und zur Zielsetzung dieser Ausgabe

Vom schlauen Bilanzfälscher, dem Geld, das die Welt regiert, von Mord und Totschlag

Manche Gleichnisse (z.B. Lk 16,1-13; Mk 12,1-12; Mt 18,23-35; 25,14-30) haben es in sich: Theologinnen und Theologen schlagen exegetische Purzelbäume, um die Frohe Botschaft zu retten. Mk 12,1-12 ist ein Paradebeispiel dafür: eine Geschichte voller Hass, Gewaltausschreitungen bis zum Mord. Das Blut spritzt den Leserinnen und Lesern vom Blatt förmlich ins Auge. Wo ist da die Frohe Botschaft vom Reich Gottes? Auch manche Wundergeschichten schrecken den modernen Leser eher ab. Weiß man doch um den Symbolgehalt der erst nachösterlich entstandenen Naturwundergeschichten (z.B. Jesu Gang über das Wasser, die Brotvermehrung, Sturmstillung), die nicht auf ein historisches Ereignis im Leben Jesus zurückzuführen sind, so gelten Exorzismen und Heilungsgeschichten als im Kern historisch. Was ist aber dann mit solch kuriosen Wundererzählungen wie z.B. „Die Heilung des Besessenen bei Gerasa“ (Mk 5,1-20)? Können sich die meisten noch mit einem Jesus anfreunden, der auf Fremde, Unreine und Kranke zugeht, so muten Dämonenaustreibungen eher befremdlich an. Die Vorstellung, Jesus sei ein Exorzist gewesen, löst bei Lehrpersonen und noch mehr bei Schülerinnen und Schülern Assoziationen aus, die allgemein von Horrorszenen aus Gruselfilmen geprägt sind. Oder war Jesus so etwas wie ein Pater Amorth der Antike? (Der italienische römisch-katholische Priester Gabriele Amorth war seit 1986 Exorzist der Diözese Rom; 1994 wurde er zum Präsidenten der Internationalen Vereinigung der Exorzisten gewählt.) Ein didaktisches Unbehagen macht sich breit und ist im Klassenraum fast mit Händen zu greifen. Bewirkt Jesus durch sein Heilshandeln den Tod von 2000 Schweinen, so schreien spätestens hier Natur- und Tierschützer auf. Das hat nun gar nichts mehr mit dem herkömmlichen Jesusbild zu tun. Dieser Jesus wirkt eher unbekömmlich! Die Arbeit mit der Wundererzählung vom Gerasener tangiert die biblische Begrifflíchkeit von Besessenheit im Rahmen dieser Perikope, allerdings ohne eine übergreifende Thematisierung der Topoi „Dämonen“/„Exorzismus“ zu liefern. Diese Aufgabe bleibt einer weiteren Ausgabe im Jahrgang 2017 vorbehalten. Exemplarisch an diesen beiden skurrilen Erzählungen sollen didaktische Impulse aufgezeigt werden, die neutestamentlichen Texte mit Schülerinnen und Schülern sowohl diachron als auch synchron zu erschließen. Neben der Aneignung von bibelkundlichem Wissen, dem Einüben metaphorischer Sprache stehen dabei die Lebensrelevanz und Übertragung biblischer Zeugnisse auf aktuelle gesellschaftliche Belange im Vordergrund. Zwei didaktische Ansätze: Kriminalistik und filmhermeneutische Bibeldidaktik Tatort Bibel: Das Buch der Bücher fesselnd wie ein Krimi? Die Bibel ist voller Verbrechen, Gaunereien und Rätsel! Die Heilige Schrift inszeniert in ihren Erzählungen nicht nur die Sonnenseiten des Menschen und seiner Beziehung zu Gott, sie wirft auch den Blick in die Abgründe menschlichen Lebens: Es kommen „Kriminalgeschichten“ zum Vorschein, die Neid, Eifersucht, Streit, Mobbing, Feigheit, Gewalt und Hinterlist bis hin zu Mord und Totschlag zum Thema haben. Gleichsam wie ein Detektiv können die Schülerinnen und Schüler mit diesem Material auf Spurensuche gehen, den Tathergang und die Motive zu klären. Exemplarisch zu Mk 12,1-12 bietet das Heft einige Impulse, die Erzählung einmal anders zu betrachten und zugleich diachrone und synchrone Exegese an den biblischen Text heranzutragen und diese mit der Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler heute zu korrelieren. Als Adressaten sind hier vorrangig Schülerinnen und Schüler der Klassen 7-8 angesprochen.