» Zur gesamten Fächerübersicht auf lehrerbibliothek.de
:inReligion

Übersicht

2017

inrel 8/17
Was ist Religion?

 
inrel 7/17
Heiliger Geist - beflügelt!

 
inrel 6/17
Dämonenglaube

 
inrel 5/17
Magdalena Himmelsstürmerin

 
inrel 4/17
Sohn Gottes

 
inrel 3/17
Über Wunder

 
inrel 2/17
Beten

 
inrel 1/17
Gott (Vater)

 

2016

inrel 9/16
"Opfer!" -

 
inrel 8/16
Sinn des Lebens

 
inrel 7/16
Weihnachtsdetektive

 
inrel 6/16
Skurrile Storys

 
inrel 5/16
Orte der Reformation

 
inrel 4/16
Gottesbilder

 
inrel 3/16
Heimat

 
inrel 2/16
Ester

 
inrel 1/16
Theodizee

 

2015

inrel 8/15
Petrus

 
inrel 7/15
Fanatismus

 
inrel 5/15
Jenseits von Eden

 
inrel 4/15
Streit im Heiligen Land

 
inrel 3/15
Flucht

 
inrel 2/15
Leistung und Gerechtigkeit

 
inrel 1/15
Grundwissen Sakramente

 

2014

inrel 9/14
Marienfeste im Kirchenjahr

 
inrel 8/14
König David

 
inrel 7/14
Methoden der Kirchengeschichte

 
inrel 6/14
Roter Faden durch
DAS ALTE TESTAMENT

 
inrel 5/14
Mich mit Anne Frank entdecken

 
inrel 4/14
Himmelsstürmer

 
inrel 3/14
Lernen an gebrochenen Biografien

 
inrel 2/14
Glauben und Handeln

 
inrel 1/14
Die Bibel erzählt in Bildern

 

2013

inrel 9/13
Sterbebegleitung

 
inrel 8/13
BURNOUT UND RECHTFERTIGUNG

 
inrel 7/13
DIE TAUFE - WASSER DES LEBENS

 
inrel 6/13
DIE FAMILIE JESU

 
inrel 5/13
LEBEN TEILEN

 
inrel 4/13
FRANZ VON ASSISI

 
inrel 3/13
Weisheit

 
inrel 2/13
die Geschichte von Lena

 
inrel 1/13
Bekenntnisse des Glaubens

 

2012

inrel 8/12
GLAUBENSLIEDER

 
inrel 7/12
ELIJA

 
inrel 6/12
KIRCHENFESTE

 
inrel 5/12
GEHE HIN UND HANDLE EBENSO

 
inrel 4/12
Religiöse Sehnsucht

 
inrel 3/12
Meine Berufung

 
inrel 2/12
"NORWAY. TODAY"

 
inrel 9/12
DIE WÜRDE DES MENSCHEN

 
inrel 1/12
DIE APOSTELGESCHICHTE DES LUKAS

 

2011

inrel 9/11
Mit-Mission
Mit-Mischen

 
inrel 8/11
BIBEL KENNENLERNEN

 
inrel 7/11
GLAUBE
HOFFNUNG
LIEBE

 
inrel 6/11
Orthodoxe
Anglikanische
Alt-Katholische
Kirchen

 
inrel 5/11
Medienethik

 
inrel 4/11
Fußball und Religion

 
inrel 3/11
Jesus - der Christus

 
inrel 2/11
Krimis in der Bibel II

 
inrel 1/11
Was ist Kirche?

 

2010

inrel 9/10
Gottesdienst und Liturgie

 
inrel 8/10
Materialismus

 
inrel 7/10
Christen und Muslime

 
inrel 6/10
Nikolaus

 
inrel 5/10
Im Dialog mit Martin Luther

 
inrel 4/10
BETEN - GEBET

 
inrel 3/10
(Du sollst nicht) Töten

 
inrel 2/10
Krimis in der Bibel

 
inrel 1/10
Pfingsten

 

2009

inrel 9/09
Lernen an Vorbildern

 
inrel 8/09
Beziehungskisten

 
inrel 7/09
Gleichnisse

 
inrel 6/09
Biblische Geschichten

 
inrel 5/09
GLÜCK

 
inrel 4/09
JONA

 
inrel 3/09
Kirche und Klimawandel

 
inrel 2/09
Oskar und die Dame in Rosa

 
inrel 1/09
Ostern - vom Frühling zum Fest

 

2008

inrel 9/08
Neue religiöse Gemeinschaften oder Sekten oder was?

 
inrel 8/08
Homosexualität

 
inrel 7/08
Jüdisches Leben in Deutschland

 
inrel 6/08
Weihnachten - Fest des Zeigens

 
inrel 5/08
Das Evangelium nach Johannes

 
inrel 4/08
DEN FREMDEN SOLLST DU NICHT BETRÜBEN EX 22,20

 
inrel 3/08
KIRCHE IN DER WELT - MISSION

 
inrel 2/08
WIR SIND, WAS WIR FEIERN

 
inrel 1/08
Paulus begegnen

 

2007

inrel 9/07
Was glaubte Jesus?

 
inrel 8/07
Die Vielfalt der Evangelischen Kirche

 
inrel 7/07
Auf dem Weg in die Ausbildung...

 
inrel 6/07
Bilder des Christlichen Glaubens

 
inrel 5/07
Turmbau zu Babel

 
inrel 4/07
Vier Evangelien: Matthäus

 
inrel 3/07
THEODIZEE

 
inrel 2/07
Kirche konkret - Kirche vor Ort

 
inrel 1/07
Königsgeschichten

 

2006

inrel 9/06
Die Handschrift des Evangelisten Markus

 
inrel 8/06
Segen

 
inrel 7/06
MOSE

 
inrel 6/06
Die Päpstliche Inquisition

 
inrel 5/06
Wie es weitergeht

 
inrel 4/06
Was ist evangelisch?

 
inrel 3/06
Schöpfungsmythen

 
inrel 2/06
Werte

 
inrel 1/06
Die evangelische Kirche im Dritten Reich

 

2005

inrel 9/05
Blueprint

 
inrel 8/05
Gerechtigkeit - Gottes Gerechtigkeit

 
inrel 7/05
Meditative Elemente im RU

 
inrel 4/05
Der Papst

 
inrel 5/05
Biografien

 
inrel 3/05
Ich habe Angst

 
inrel 2/05
Die Zehn Gebote

 
inrel 1/05
Wege des Glaubens in den Weltreligionen

 

2004

inrel 9/04
Schuld und Versöhnung

 
inrel 8/04
Geschichten von Brot und Wein

 
inrel 7/04
... und sie wunderten sich sehr

 
inrel 6/04
Kirche im Nationalsozialismus

 
inrel 5/04
Die Geschichte der Kirche

 
inrel 3/04
Meine Zeit

 
inrel 4/04
Auge um Auge

 
inrel 2/04
Tod und Auferstehung

 
inrel 1/04
Musik im RU

 

2003

inrel 9/03
Das Buch der Sprüche

 
inrel 8/03
Frauen in der Bibel

 
inrel 7/03
Heimat und Identität

 
inrel 6/03
Trinität

 
inrel 5/03
Von Gott reden - aber wie?

 
inrel 4/03
Heiliges in den Religionen der Welt

 
inrel 3/03
Judas und die Schuldfrage

 
inrel 2/03
Engel

 
inrel 1/03
Das Judentum

 

2002

inrel 9/02
Schöpfung

 
inrel 8/02
Diakonie

 
inrel 7/02
evangelisch-katholisch

 
inrel 6/02
Tod und Sterben

 
inrel 5/02
Katharina von Bora

 
inrel 3/02
Heiligendes Wasser

 
inrel 4/02
Amos: Ich klage an!

 
inrel 2/02
Zwingli und Calvin

 
inrel 1/02
Der Islam

 

2001

inrel 9/01
Jerusalem - Stadt Gottes

 
inrel 8/01
Das Gewissen

 
inrel 7/01
Schulgottesdienste

 
inrel 6/01
Bibliodramatische Methoden

 
inrel 5/01
Kirchenräume - Kirchenträume

 
inrel 4/01
Dietrich Bonhoeffer

 
inrel 3/01
Gesicht zeigen

 
inrel 2/01
Sakramente

 
inrel 1/01
Unser Pfarrer ist eine Frau

 

2000

inrel 5/00
Adventliche Spurensuche

 
inrel 6/00
Mission

 
inrel 4/00
Tiere in der Bibel

 
inrel 3/00
Suche nach mir - Suche nach dir

 
inrel 2/00
Biblische Frauengestalten

 
inrel 1/00
Vater und Sohn in der Bibel

 

1999

inrel 6/99
Heiliger Geist

 
inrel 5/99
Wie der Glaube zu uns kam

 
inrel 4/99
Propheten - Sprecher Gottes?

 
inrel 3/99
Das Kirchenjahr

 
inrel 2/99
Warum lässt Gott das zu?

 
inrel 1/99
Orden

 

0

inrel /
 
inrel /
Was ist evangelisch

 
inrel /
 
inrel /
 
inrel /
 
:inReligion 6/2011 - Orthodoxe Anglikanische Alt-Katholische Kirchen

:inReligion 6/2011

Orthodoxe
Anglikanische
Alt-Katholische
Kirchen

Verlorene Einheit


katholisch
Jahrgangsstufe 5/6
 
Bergmoser und Höller - Verlagswebsite besuchen
ISSN 1434-2251

2011
34 Seiten, geheftet, 21 x 30 cm
 
12.00 Euro
Für Abonnenten 10,50 Euro
 
Bestellen über amazon.de
(versandkostenfrei bei reinen Buchbestellungen, ansonsten versandkostenfrei ab 20 Euro Bestellwert)
Bestellen per eMail
Christina Köß
Verlorene Einheit:
Orthodoxe, anglikanische und alt-katholische Kirchen

Thematik

Warum Unterrichtsmaterialien zur orthodoxen Kirche erstellen und nicht etwa zur koptischen, syrischen oder äthiopischen Kirche? Warum für Schülerinnen und Schüler der Erprobungsstufe Informationen über die anglikanische Gemeinschaft und die alt-katholische Kirche sach- und altersgerecht aufbereiten? Was eint und was unterscheidet diese Gemeinschaften mit bzw. von der römisch-katholischen Kirche? Und was an ihnen wäre interessant genug, um sie im Religionsunterricht der Klassen 5 und 6 — vielleicht bei der Behandlung des übergeordneten Inhaltsfeldes „Kirche als Nachfolgegemeinschaft" (vgl. Kernlehrplan Katholische Religionslehre, S. 7) - einzurichten?
Die genannten Kirchen bzw. Gemeinschaften stehen - wie die römisch-katholische Kirche auch - in der sogenannten „apostolischen Sukzession", der Weitergabe des Christuszeugnisses durch entsprechende Amtsträger (Bischöfe) von der Urkirche und ihren Aposteln bis in die heutige Zeit.
Ihr Sakramentenverständnis und große Teile der Liturgie entsprechen denen der römisch-katholischen Kirche. Aber in Theologie und Lehre wie auch in vielen Fragen des Glaubens- und Gemeindelebens tun sich große Unterschiede auf- so groß, dass sie bis heute unüberwindbar zu sein scheinen und Annäherungen im Sinne der Ökumene zwar im gegenseitigen Respekt, aber letztlich doch zaghaft geschehen. Alle drei Gemeinschaften sind „romfrei", das bedeutet, sie erkennen den Papst nicht als Oberhaupt der christlichen Kirche an. Darüber hinaus gibt es Unterschiede im alltäglichen Leben der Gläubigen und der Priester. So sind die meisten orthodoxen und anglikanischen und alle alt-katholischen Priester vom Pflicht-Zölibat befreit, in den meisten anglikanischen und in allen alt-katholischen Diözesen dürfen Frauen zu Priesterinnen geweiht werden.
Dies sind die Parallelen und Unterschiede, die augenscheinlich sind und die vermutlich jede/r Lehrende kennt. Setzt man jedoch die Lupe an und betrachtet die Gemeinschaften genauer, tun sich faszinierende Zusammenhänge auf und man kommt nicht umhin, die großen Schismen der Kirchengeschichte auch als Exempel verletzter Eitelkeiten und Missverständnisse sowie unkontrollierter Leidenschaften wahrzunehmen. Umso betrüblicher, dass manche Gräben bis heute nicht überwunden werden.
Die Notizen zum Unterrichtsverlauf haben den Anspruch, die zum Teil sehr komplexen historischen und theologischen Hintergründe der Schismen einigermaßen kompakt und übersichtlich darzulegen.
Didaktische und methodische Überlegungen
Wenngleich Schülerinnen und Schüler vielleicht schon einmal in Griechenland Urlaub gemacht haben oder jemand in ihrem Freundes- oder Bekanntenkreis orthodoxen Glaubens ist: Die Thematik ist für Schülerinnen und Schüler der Erprobungsstufe äußerst schwierig, wenn man als Lehrende/r den Anspruch hat, über deskriptive Verfahren hinauszuarbeiten, und weiß, dass die historischen und theologischen Hintergründe für Kinder dennoch weitgehend unverständlich bleiben. Die Auseinandersetzung mit dem Thema schult gewiss die Kenntnis wie auch die kritische Betrachtung der eigenen Konfession, setzt jedoch ein hohes Maß an Sicherheit innerhalb selbiger voraus - ein weiteres Risiko.
Die Materialien setzen deshalb auf die Türen öffnende Kraft von Bildern wie auch - insbesondere bei der Vermittlung von Sachinformationen - auf Zuordnungsverfahren. Darüber hinaus soll das kritische Bewusstsein bei den Lernenden ausgebaut werden, wenn sie historische oder auch aktuelle Missstände der Konfessionen kennenlernen und bewerten sollen. Es ist definitiv lohnenswert, das Risiko auf sich zu nehmen und die Schülerinnen und Schüler an faszinierenden Glaubenswelten teilhaben zu lassen.

Inhaltsverzeichnis

1. EINFÜHRUNG 1
2. DIDAKTISCHE HINWEISE 2-11
3. MATERIALIEN 12-32


Verlorene Einheit - Warum gibt es so viele Kirchen? 12~16

m1/1 „Katholisch" - was heißt das eigentlich? - Stammbaum der Kirchen.
m1/2 „Katholisch" - was heißt das eigentlich? - Hintergrundinformationen / Die Verteilung der Konfessionen auf der Karte zuordnen.
m1/3 „Katholisch"-was heißt das eigentlich? (Folie 1)


Die orthodoxe Kirche 14-24
m2/l Die orthodoxe Kirche: Entstehung und Unterschiede - Hintergrundinformationen.
m2/2 Die orthodoxe Kirche: Entstehung und Unterschiede - Weihnachts- und Osterbräuche.
m3/l Eine konfessionsü bergreifende Freundschaft -Lateinisches und griechisches Kreuz.
m3/2 Eine konfessionsübergreifende Freundschaft - Innenraum und Gottesdienst.
m3/3 Eine konfessionsübergreifende Freundschaft - Die Ikonostase.
m4/l Ikonen - Fenster zum Himmel (Folie 2)
m4/2 Ikonen - Fenster zum Himmel - Typische Merkmale der Ikonenkunst kennenlernen.
m4/3 Ikonen -Fenster zum Himmel -Arbeitsblatt zu Folie 2/ Die Wirkabsicht von Ikonen erfahren.
m5/l Meditation über eine moderne Ikone, Alexejjawlensky „Stilles Leuchten"-
vergleichende Bildbetrachtung.
m5/2 Meditation über eine moderne Ikone, Alexej Jawlensky... (Folie 2)
m6/l Von Päpsten, Priestern und Patriarchen (Folie 1)
m6/2 Von Päpsten, Priestern und Patriarchen -Äußerliche Unterschiede erkennen.


Die anglikanische Gemeinschaft 25-28

m7/1 Ein weltlicher Herrscher tritt die katholische Kirche mit Füßen - Lückentext.
m7/2 Ein weltlicher Herrscher tritt die katholische Kirche mit Füßen - Bildbeschreibung.
m8/1 Liebe und Leidenschaft am Hofe Heinrichs VIII - eine Kirche entsteht- Informationen.
m8/2 Liebe und Leidenschaft am Hofe Heinrichs VIII -eine Kirche entsteht -
das Verhalten des Königs beurteilen und seine Beweggründe nachvollziehen.


Die alt-katholische Kirche 29-32

m9/1 Die Alt-Katholiken-eine Kirche auf Reformkurs - Interview mit einem alt-katholischen Priester.
m9/2 Die Alt-Katholiken - eine Kirche auf Reformkurs - Verständnisabfrage zu m9/l.
m9/3 Die Alt-Katholiken-eine Kirche auf Reformkurs - Das Logo der alt-katholischen Kirche
m10 Über die Vereinbarkeit von Familie und Beruf(ung)- Interview mit eine ralt-katholischen Vikarin.