» Zur gesamten Fächerübersicht auf lehrerbibliothek.de
Katechetische Blätter

Übersicht

Impressum

2017

KatBl 5/17
Nächstenliebe politisch

 
KatBl 4/17
Leichte Sprache

 
KatBl 3/17
Interreligiöse Begegnungen

 
KatBl 2/17
Aufwerweckung vielstimmig

 

2016

KatBl 6/16
Segen

 
KatBl 5/16
Erbsünde

 
KatBl 4/16
"Danke Luther!"

 
KatBl 2/16
Wörterleuchten

 
KatBl 1/16
Fasten

 

2015

KatBl 6/15
Es werde Licht

 
KatBl 5/15
Lernen Jungen Religion anders?

 
KatBl 4/15
Jeremia

 
KatBl 3/15
Tage religiöser Orientierung

 
KatBl 2/15
Judentum heute

 
KatBl 1/15
Vater unser

 

2014

KatBl 6/14
Frieden machen

 
KatBl 5/14
Über Kirchen reden

 
KatBl 4/14
Kinder in der Bibel

 
KatBl 3/14
Franziskus

 
KatBl 2/14
Heiliger Geist

 

2013

KatBl 6/13
Weisheit

 
KatBl 5/13
Inklusion

 
KatBl 4/13
Existiert Gott?

 
KatBl 3/13
Social Media

 
KatBl 2/13
Sinn des Lebens

 
KatBl 1/13
Religionslehrer/in sein

 

2012

KatBl 6/12
Jesaja

 
KatBl 5/12
Taizé

 
KatBl 3/12
Religion vor Ort entdecken

 
KatBl 2/12
Da ist Musik drin!

 
KatBl 1/12
Schuldig werden - und dann?

 
KatBl 4/12
(Un-)Vollkommen Mensch sein

 

2011

KatBl 6/11
Die Kindheitsgeschichten Jesu

 
KatBl 5/11
Freundschaft, Lust und Liebe

 
KatBl 4/11
Leitmedium Bild

 
KatBl 3/11
Wie geht islamischer Religionsunterricht?

 
KatBl 2/11
Jenseits und Jüngstes Gericht

 
KatBl 1/11
Im Kreuz erlöst?

 

2010

KatBl 6/10
Engel

 
KatBl 5/10
Klug vermitteln

 
KatBl 4/10
Wunder

 
KatBl 3/10
Buddhismus

 
KatBl 2/10
Mythen, Bilder, Legenden

 
KatBl 1/10
Schoah -
Erinnern lernen

 

2009

KatBl 6/09
Gnade

 
KatBl 5/09
Gleichnisse

 
KatBl 4/09
Anfangen

 
KatBl 3/09
Gerechtigkeit

 
KatBl 2/09
Basics des Glaubens

 
KatBl 1/09
Krisen in der Schule

 

2008

KatBl 6/08
Leben und Tod

 
KatBl 4/08
Humor und Religion

 
KatBl 5/08
Schöpfung und Evolution

 
KatBl 3/08
Eucharistie

 
KatBl 2/08
Spiritualität im Alltag

 
KatBl 1/08
Christliche Utopien

 

2007

KatBl 6/07
Nach den Sternen schauen

 
KatBl 4/07
Reizwort Evaluation

 
KatBl 3/07
Beten

 
KatBl 2/07
RU und Katechese

 
KatBl 1/07
Emotionen? Emotionen!

 
KatBl 5/07
Das Johannesevangelium

 

2006

KatBl 6/06
Die Zehn Gebote

 
KatBl 5/06
Religion in der Pubertät

 
KatBl 4/06
Rote Fäden in der Bibel

 
KatBl 3/06
Kirchenjahr und Jahreskreis

 
KatBl 2/06
Kinder- und Jugendtheologie

 
KatBl 1/06
Vorbilder

 

2005

KatBl 6/05
Musik und Religion

 
KatBl 5/05
Was Religionslehrerinnen und -lehrer brauchen

 
KatBl 4/05
Anders lernen

 
KatBl 3/05
Tiere

 
KatBl 2/05
Abraham und Isaak

 
KatBl 1/05
Religionspsychologie

 

2004

KatBl 6/04
Liturgische Bildung

 
KatBl 5/04
Koran lesen

 
KatBl 4/04
Disziplin

 
KatBl 3/04
Trinität

 
KatBl 2/04
Riten - Rituale - Sakramente

 
KatBl 1/04
Propheten

 

2003

KatBl 6/03
Kirchengeschichte

 
KatBl 5/03
Religiöses Orientierungswissen

 
KatBl 4/03
Eine Frage der Ästhetik?

 
KatBl 3/03
Märchen

 
KatBl 2/03
Taufe

 
KatBl 1/03
Biblische Irritationen

 

2002

KatBl 6/02
Interreligiöses Lernen

 
KatBl 5/02
Gehirn und Geist

 
KatBl 4/02
Turmbau zu Babel

 
KatBl 3/02
Glück

 
KatBl 2/02
Gedichte

 
KatBl 1/02
Die fremde Bibel

 

2001

KatBl 6/01
Warum und wie Religion unterrichten?

 
KatBl 5/01
Jesus ohne Christus

 
KatBl 4/01
Ernstfälle ethischen und sozialen Lernens

 
KatBl 3/01
Religion und Medien

 
KatBl 2/01
Elementares Lernen

 
KatBl 1/01
Mose

 

2000

KatBl 6/00
Handlungsorientiertes Lernen

 
KatBl 4/00
Kinderbibeln

 
KatBl 3/00
Thema Gott - Zugänge und Klärungen

 
KatBl 2/00
Den Glauben ins Spiel bringen

 
KatBl 1/00
Armut

 
KatBl 5/00
125 Jahre KatBl

 

1999

KatBl 5/99
Voneinander lernen in der Weltkirche

 
KatBl 6/99
Jugend heute

 
KatBl 4/99
Himmel

 
KatBl 3/99
Schulentwicklung konkret

 
KatBl 2/99
Wandel des Glaubensbewusstseins

 
KatBl 1/99
Biblische Gerechtigkeit - Basis des Glaubens

 

1998

KatBl 6/98
Wesen oder Rolle?

 
KatBl 5/98
Brunnen graben: Mission

 
KatBl 4/98
Pastoral in Bewegung

 
KatBl 3/98
Spiritualität

 
KatBl 2/98
Jesu Tod - warum eigentlich?

 
KatBl 1/98
Diskussionsfeld RU

 
Katechetische Blätter 6/2006 - Die Zehn Gebote

Katechetische Blätter 6/2006
Religionsunterricht - Gemeindekatechese - Kirchliche Jugendarbeit

Die Zehn Gebote


- Dekalog für Kinder?
- Keith Harings Dekalog-Zyklus
- Von der jüdischen Auslegung lernen
- Annäherungen mit Präambel-Puzzle und Rollenspiel

Mit Praxisbeilage
Lebenshilfe im RU
 
Kösel - Verlagswebsite besuchen
ISSN 0342-5517

2006
82 Seiten, paperback, 16 x 24 cm
 
7.20 Euro
 

Bestellen per eMail
Liebe Leserin, lieber Leser!

Concedo: Es mag das immer noch geben, dass tiefsitzende Bedrohungsgefühle, dass ein unerbittliches Joch mit den Zehn Geboten assoziiert wird. Aber ist das tatsächlich eine Primärerfahrung in der offenen Gesellschaft? Eugen Drewermann ist in in seinem neuen Buch »Die Zehn Gebote. Zwischen Weisung und Weisheit« darum bemüht, alles, was den Neigungen der menschlichen Natur quer liegt, ungemütlich erscheint und widerständig ist, »aus der Seele zu streicheln«, damit der Mensch zu sich selbst finden kann. Demgegenüber lese ich im »Spiegel«, der gewiss nicht allerlei religiöser Gefälligkeiten verdächtig ist: »Die >Zehn Gebote< gehören zum kostbarsten Schatz des kulturellen Gedächtnisses der Menschheit. Die steinalte Erzählung mit ihrer unverblümt fordernden Botschaft ist, so scheint es, eines Tags in die Menschheit gestürzt wie ein Komet aus dem All und funkelt seitdem unverwüstlich« (Nr. 16 v. 15.4.2006, 152). Die Renaissance des Dekalogs hängt gewiss mit dem Bedürfnis nach Komplexitätsreduktion in der Überflut aller Freiheiten unserer Gesellschaft zusammen. Der aktuelle Literaturbericht von Georg Langenhorst und Michaela Neunmann ist ein eindrücklicher Beleg dafür (431-435). Wie viele Freiheiten kann sich eine Gesellschaft leisten ohne zu kollabieren? Ein »Zehn-Finger-memory« ist da durchaus praktikabel, zumal es um zentrale Entscheidungen menschlichen Handelns geht, die interkulturell weithin unstrittig sind. Aber Kurzfassungen sind auch verführerisch, gerade im Rekurs auf die Bibel. Wer ist sich bewusst, dass die Botschaft der Zehn Worte in die narrative Ausweitung und in die Verknüpfungen mit Perikopen, die auf den ersten Blick andere Sinnspitzen verfolgen, eingebettet ist? Pierfelice Tagliacarne legt sorgsam das Geflecht auseinander (399ff). Wenn das »Gebot« die notwendige Form dieser Texte ist, dann ist ihr Inhalt in jeder Zeit die Zumutung, lebentragende und -erfüllende Konsequenzen daraus zu entwickeln. Die Beiträge stellen sich diesen Fragen in didaktischen Brechungen, nicht nur für Schülerinnen und Schüler.

Wilhelm Albrecht
Schriftleiter

Inhaltsverzeichnis

Lothar Kuid
Dekalog für Kinder? 394
Warum korrelativ gemeinte Geschichten zu den Geboten
dem Sinn der Texte auch im Weg stehen können.

Pierfelice Tagliacare
Einige Thesen zum Text der Zehn Gebote 399
Ein genauer Blick auf den Text lohnt sich - auch um manches verbreitete Klischee auszuräumen.

George Reiiiy
Keith Harings Gegenbilder zum Dekalog 407
Der Bildzyklus irritiert und lädt gerade dadurch zur kreativen Auseinandersetzung ein.

Peter Orth
Schülerinnen schreiben ihre Zehn Gebote 411
Zehn Grundregeln zusammenzustellen kann eine motivierende Aufgabe sein.

Rita Burrichter
Das Leichte und das Schwere 414
Rembrandt hat ein erstaunlich doppeldeutiges Bild von Mose und den Gesetzestafeln geschaffen.

Hanspeter Ernst
Als der Heilige, gelobt sei er, die Worte des Lebens sprach 418
Die jüdische Tradition hat ihre eigenen, geradezu spielerisch anmutenden Auslegungsregeln.

Gabriele Theuer Mit Präambel-Puzzle und Rollenspiel 422
Eine Unterrichtssequenz für die Sekundarstufe I.

Christoph Rosner
Zwischen Marktwert und Selbstwert 426
Wie eine Auseinandersetzung mit dem Dekalog Jugendlichen bei der Identitätsfindung helfen kann.

Georg Langenhorst/Michaela Neumann
Aktuelles zum Dekalog; Ein Literaturbericht 431
Eine Umschau unter den zahlreichen Neuerscheinungen.

Impulstexte zum Dekalog heute 395,410,420,427,428
von Agnes Wuckelt, Markus Arnold, Wunibald Müller, Rudolf Englert

Akzent von Matthias Morgenroth 436
Geschmacksachen: Lebkuchen im September

Gefunden und notiert 438



Didaktik in Diskussion


Stefan Altmeyer/Jan Woppowa
Spiritualität lernen 440
Wie kann heute christliche Spiritualität gelehrt und gelernt werden?


Matthias Bahr / Peter Poth
Thema Didaktik: Sand im Getriebe... 447
Warum man bei der Diskusson um Lehrerbildung etwas grundsätzlicher hinschauen sollte.

Beate Klepper
Von Theorie und Praxis 452
Praxis wird oft im Widerspruch zur Theorie gesehen - eine fragwürdige Auffassung.

Christian Hennecke
Im Blick: Gemeindekatechese 455
Zwischen Pilgern und Konvertiten


Bücher 462

Auslese 467

Impressum 468



Praxisbeilage:
Materialbrief RU 4/2006
Hilfe, ich kann nicht mehr - Lebenshilfe im RU
Erarbeitet von Arthur Thömmes