» Zur gesamten Fächerübersicht auf lehrerbibliothek.de
Katechetische Blätter

Übersicht

Impressum

2017

KatBl 4/17
Leichte Sprache

 
KatBl 3/17
Interreligiöse Begegnungen

 
KatBl 2/17
Aufwerweckung vielstimmig

 

2016

KatBl 6/16
Segen

 
KatBl 5/16
Erbsünde

 
KatBl 4/16
"Danke Luther!"

 
KatBl 2/16
Wörterleuchten

 
KatBl 1/16
Fasten

 

2015

KatBl 6/15
Es werde Licht

 
KatBl 5/15
Lernen Jungen Religion anders?

 
KatBl 4/15
Jeremia

 
KatBl 3/15
Tage religiöser Orientierung

 
KatBl 2/15
Judentum heute

 
KatBl 1/15
Vater unser

 

2014

KatBl 6/14
Frieden machen

 
KatBl 5/14
Über Kirchen reden

 
KatBl 4/14
Kinder in der Bibel

 
KatBl 3/14
Franziskus

 
KatBl 2/14
Heiliger Geist

 

2013

KatBl 6/13
Weisheit

 
KatBl 5/13
Inklusion

 
KatBl 4/13
Existiert Gott?

 
KatBl 3/13
Social Media

 
KatBl 2/13
Sinn des Lebens

 
KatBl 1/13
Religionslehrer/in sein

 

2012

KatBl 6/12
Jesaja

 
KatBl 5/12
Taizé

 
KatBl 3/12
Religion vor Ort entdecken

 
KatBl 2/12
Da ist Musik drin!

 
KatBl 1/12
Schuldig werden - und dann?

 
KatBl 4/12
(Un-)Vollkommen Mensch sein

 

2011

KatBl 6/11
Die Kindheitsgeschichten Jesu

 
KatBl 5/11
Freundschaft, Lust und Liebe

 
KatBl 4/11
Leitmedium Bild

 
KatBl 3/11
Wie geht islamischer Religionsunterricht?

 
KatBl 2/11
Jenseits und Jüngstes Gericht

 
KatBl 1/11
Im Kreuz erlöst?

 

2010

KatBl 6/10
Engel

 
KatBl 5/10
Klug vermitteln

 
KatBl 4/10
Wunder

 
KatBl 3/10
Buddhismus

 
KatBl 2/10
Mythen, Bilder, Legenden

 
KatBl 1/10
Schoah -
Erinnern lernen

 

2009

KatBl 6/09
Gnade

 
KatBl 5/09
Gleichnisse

 
KatBl 4/09
Anfangen

 
KatBl 3/09
Gerechtigkeit

 
KatBl 2/09
Basics des Glaubens

 
KatBl 1/09
Krisen in der Schule

 

2008

KatBl 6/08
Leben und Tod

 
KatBl 4/08
Humor und Religion

 
KatBl 5/08
Schöpfung und Evolution

 
KatBl 3/08
Eucharistie

 
KatBl 2/08
Spiritualität im Alltag

 
KatBl 1/08
Christliche Utopien

 

2007

KatBl 6/07
Nach den Sternen schauen

 
KatBl 4/07
Reizwort Evaluation

 
KatBl 3/07
Beten

 
KatBl 2/07
RU und Katechese

 
KatBl 1/07
Emotionen? Emotionen!

 
KatBl 5/07
Das Johannesevangelium

 

2006

KatBl 6/06
Die Zehn Gebote

 
KatBl 5/06
Religion in der Pubertät

 
KatBl 4/06
Rote Fäden in der Bibel

 
KatBl 3/06
Kirchenjahr und Jahreskreis

 
KatBl 2/06
Kinder- und Jugendtheologie

 
KatBl 1/06
Vorbilder

 

2005

KatBl 6/05
Musik und Religion

 
KatBl 5/05
Was Religionslehrerinnen und -lehrer brauchen

 
KatBl 4/05
Anders lernen

 
KatBl 3/05
Tiere

 
KatBl 2/05
Abraham und Isaak

 
KatBl 1/05
Religionspsychologie

 

2004

KatBl 6/04
Liturgische Bildung

 
KatBl 5/04
Koran lesen

 
KatBl 4/04
Disziplin

 
KatBl 3/04
Trinität

 
KatBl 2/04
Riten - Rituale - Sakramente

 
KatBl 1/04
Propheten

 

2003

KatBl 6/03
Kirchengeschichte

 
KatBl 5/03
Religiöses Orientierungswissen

 
KatBl 4/03
Eine Frage der Ästhetik?

 
KatBl 3/03
Märchen

 
KatBl 2/03
Taufe

 
KatBl 1/03
Biblische Irritationen

 

2002

KatBl 6/02
Interreligiöses Lernen

 
KatBl 5/02
Gehirn und Geist

 
KatBl 4/02
Turmbau zu Babel

 
KatBl 3/02
Glück

 
KatBl 2/02
Gedichte

 
KatBl 1/02
Die fremde Bibel

 

2001

KatBl 6/01
Warum und wie Religion unterrichten?

 
KatBl 5/01
Jesus ohne Christus

 
KatBl 4/01
Ernstfälle ethischen und sozialen Lernens

 
KatBl 3/01
Religion und Medien

 
KatBl 2/01
Elementares Lernen

 
KatBl 1/01
Mose

 

2000

KatBl 6/00
Handlungsorientiertes Lernen

 
KatBl 4/00
Kinderbibeln

 
KatBl 3/00
Thema Gott - Zugänge und Klärungen

 
KatBl 2/00
Den Glauben ins Spiel bringen

 
KatBl 1/00
Armut

 
KatBl 5/00
125 Jahre KatBl

 

1999

KatBl 5/99
Voneinander lernen in der Weltkirche

 
KatBl 6/99
Jugend heute

 
KatBl 4/99
Himmel

 
KatBl 3/99
Schulentwicklung konkret

 
KatBl 2/99
Wandel des Glaubensbewusstseins

 
KatBl 1/99
Biblische Gerechtigkeit - Basis des Glaubens

 

1998

KatBl 6/98
Wesen oder Rolle?

 
KatBl 5/98
Brunnen graben: Mission

 
KatBl 4/98
Pastoral in Bewegung

 
KatBl 3/98
Spiritualität

 
KatBl 2/98
Jesu Tod - warum eigentlich?

 
KatBl 1/98
Diskussionsfeld RU

 
Katechetische Blätter 4/2013 - Existiert Gott?

Katechetische Blätter 4/2013
Religionsunterricht - Gemeindekatechese - Kirchliche Jugendarbeit

Existiert Gott?


- Gottesbeweise
- Negative Theologie für Jugendliche
- Mit Symbolen arbeiten

Bildungsfragen

Praxisbeilage:
Das Kirchenjahr
>> Mit Material zum Download
 
Kösel - Verlagswebsite besuchen
ISSN 0342-5517

2013
82 Seiten, paperback, 16 x 24 cm
 
9.00 Euro
 

Bestellen per eMail
Liebe Leserin,
lieber Leser!

»Gibt es Gott wirklich? Und wenn ja: Kann man ihn beweisen?« Das ist hardcore, Theologie ohne Umschweife und ohne Ausweichen. Alois Mayer stellt diese Frage Kindern in der Grundschule. Gerade durch präzise Erschließungen mit Kindern öffnet sich mir ein Thema oft noch einmal ganz neu.
Um den eigenen Blick zu schärfen, kann es darum ein gutes Lehrstück sein, in diesem Heft zur Gottesfrage, das wir Matthias Bahr und Rainer Oberthür verdanken, zunächst einmal mit den Beiträgen aus der Unterrichtspraxis zu beginnen. Und bei den Bildern von Mascha Greune, die Kinder im 4. Schuljahr zu eigenen Texten in Anlehnung an das mittelalterliche »Buch der 24 Philosophen« inspiriert haben. Karlheinz Ruhstorfer und Wolfgang Pauly helfen uns sodann, dogmatisches Wissen zu aktualisieren und theologisches Denken im Blick auf gegenwärtige Relevanz zu üben. Für Jugendliche, deren Begabungen nicht im sprachlichen Bereich liegen, zeigt Eva Stögbauer Methoden ohne Textarbeit, um die Frage »Existiert Gott?« ins Spiel zu bringen. Tobias Voßhenrich schließlich nimmt die Denkweise der »negativen Theologie« für Jugendliche auf. Via negativa – manchmal können wir gerade im »Nicht-Sagen« noch etwas von dem aussagen, was uns wichtig ist. »Du bist die Antwort nicht / auf unser Fragen, Gott, / du bist kein Trost, / wenn wir nicht weiterkönnen / und an die Mauern / unseres Daseins stoßen. / Auch keine Zuflucht bist du / für unsere Unwissenheit / … / Du bist nicht alles, Gott, / du sagst so wenig«, schrieb Huub Oosterhuis.
Wenn wir dann noch wissen, dass – psychoanalytisch formuliert – die Psyche die Negation nicht speichert, ist vielleicht auch das ein Zugang: Wenigstens sagen können, was Gott nicht ist.
Georg Langenhorst verführt uns gleich zum Auftakt des Heft es zum Lesen. Ich leihe mir gern ab und zu Sprache, besonders von gegenwärtiger Literatur. Und ich wünsche mir und Ihnen, dass sich das, was Menschen »Gott« nennen, manchmal öffnet: »Sein Name: Kendauchdich«, oder wie auch immer Ihre Namen für »Gott« sind.

Helga Kohler-Spiegel
Schriftleiterin

Verlagstext

Existiert Gott?


Georg Langenhorst
238 »Sein Name: Kendauchdich«
Gott – neuerdings wieder ein Name im Kulturbetrieb.

Karlheinz Ruhstorfer
242 Existiert Gott?
Antwortversuche der Dogmatik Die Frage nach Gott muss in einer Weise gestellt werden, die gesellschaftlich relevant ist.

Wolfgang Pauly
250 Vom Sinn und Unsinn der Gottesbeweise
Ein Überblick über die klassischen Gottesbeweise und warum sie nicht mehr funktionieren.

Nicola Ottiger
253 Warum »Gott denken« und »Gott erfahren« zusammengehören
Im Christentum geht es um nichts weniger als die Wahrheit – subjektiv wie objektiv.

Rainer Oberthür
258 24 Philosophen und die Frage nach Gott
Kinder und mittelalterliche Philosophie – geht das? Und wie das geht!

Alois Mayer
264 Gottesbeweise in der Grundschule?
Mit Kindern den alten »Gottesbegründungen« auf der Spur – mit erstaunlichen Ergebnissen.

Eva Stögbauer
268 Gottesfrage mal ganz ohne Textarbeit
Methodische Anregungen für die Sekundarstufe I.

Herbert Fendrich
272 Raum der Erwartung
Begegnungen im Wartezimmer: Eine Arbeit von Johann Hendrix, die eine neue Antwort auf eine alte Frage sucht.

Tobias Voßhenrich
277 Negative Theologie mit Jugendlichen
Eine Einführung in paradoxe Erkenntnisprozesse, die das Gottes- wie das Menschenbild betreffen.

Michael Wedding
284 Akzent »Unzeitgemäße Tugenden«
Ach du liebe Güte!

286 Gefunden und notiert



Bildungsfragen

Andreas Hellgermann
288 In der Falle der Individualisierung
Kompetenzorientierung bedeutet auch: Wir verlieren die Welt als Ganzes aus dem Blick.

Thomas Hanstein
293 Heute noch Mädchenschulen?
Warum eine geschlechtsspezifische schulische Bildung ihre Vorteile hat.

Heinrich Dickerhoff
298 Im Blick: Katechese
Mit Märchen nach Gott fragen

Gabriele Cramer
302 Literaturbericht Der katholische Kinder- und Jugendbuchpreis 2013

306 Bücher

311 Auslese

312 Impressum


Praxisbeilagen
Materialbrief GK 2/2013
Das Kirchenjahr – eine katechetische Chance