» Zur gesamten Fächerübersicht auf lehrerbibliothek.de
Katechetische Blätter

Übersicht

Impressum

2017

KatBl 4/17
Leichte Sprache

 
KatBl 3/17
Interreligiöse Begegnungen

 
KatBl 2/17
Aufwerweckung vielstimmig

 

2016

KatBl 6/16
Segen

 
KatBl 5/16
Erbsünde

 
KatBl 4/16
"Danke Luther!"

 
KatBl 2/16
Wörterleuchten

 
KatBl 1/16
Fasten

 

2015

KatBl 6/15
Es werde Licht

 
KatBl 5/15
Lernen Jungen Religion anders?

 
KatBl 4/15
Jeremia

 
KatBl 3/15
Tage religiöser Orientierung

 
KatBl 2/15
Judentum heute

 
KatBl 1/15
Vater unser

 

2014

KatBl 6/14
Frieden machen

 
KatBl 5/14
Über Kirchen reden

 
KatBl 4/14
Kinder in der Bibel

 
KatBl 3/14
Franziskus

 
KatBl 2/14
Heiliger Geist

 

2013

KatBl 6/13
Weisheit

 
KatBl 5/13
Inklusion

 
KatBl 4/13
Existiert Gott?

 
KatBl 3/13
Social Media

 
KatBl 2/13
Sinn des Lebens

 
KatBl 1/13
Religionslehrer/in sein

 

2012

KatBl 6/12
Jesaja

 
KatBl 5/12
Taizé

 
KatBl 3/12
Religion vor Ort entdecken

 
KatBl 2/12
Da ist Musik drin!

 
KatBl 1/12
Schuldig werden - und dann?

 
KatBl 4/12
(Un-)Vollkommen Mensch sein

 

2011

KatBl 6/11
Die Kindheitsgeschichten Jesu

 
KatBl 5/11
Freundschaft, Lust und Liebe

 
KatBl 4/11
Leitmedium Bild

 
KatBl 3/11
Wie geht islamischer Religionsunterricht?

 
KatBl 2/11
Jenseits und Jüngstes Gericht

 
KatBl 1/11
Im Kreuz erlöst?

 

2010

KatBl 6/10
Engel

 
KatBl 5/10
Klug vermitteln

 
KatBl 4/10
Wunder

 
KatBl 3/10
Buddhismus

 
KatBl 2/10
Mythen, Bilder, Legenden

 
KatBl 1/10
Schoah -
Erinnern lernen

 

2009

KatBl 6/09
Gnade

 
KatBl 5/09
Gleichnisse

 
KatBl 4/09
Anfangen

 
KatBl 3/09
Gerechtigkeit

 
KatBl 2/09
Basics des Glaubens

 
KatBl 1/09
Krisen in der Schule

 

2008

KatBl 6/08
Leben und Tod

 
KatBl 4/08
Humor und Religion

 
KatBl 5/08
Schöpfung und Evolution

 
KatBl 3/08
Eucharistie

 
KatBl 2/08
Spiritualität im Alltag

 
KatBl 1/08
Christliche Utopien

 

2007

KatBl 6/07
Nach den Sternen schauen

 
KatBl 4/07
Reizwort Evaluation

 
KatBl 3/07
Beten

 
KatBl 2/07
RU und Katechese

 
KatBl 1/07
Emotionen? Emotionen!

 
KatBl 5/07
Das Johannesevangelium

 

2006

KatBl 6/06
Die Zehn Gebote

 
KatBl 5/06
Religion in der Pubertät

 
KatBl 4/06
Rote Fäden in der Bibel

 
KatBl 3/06
Kirchenjahr und Jahreskreis

 
KatBl 2/06
Kinder- und Jugendtheologie

 
KatBl 1/06
Vorbilder

 

2005

KatBl 6/05
Musik und Religion

 
KatBl 5/05
Was Religionslehrerinnen und -lehrer brauchen

 
KatBl 4/05
Anders lernen

 
KatBl 3/05
Tiere

 
KatBl 2/05
Abraham und Isaak

 
KatBl 1/05
Religionspsychologie

 

2004

KatBl 6/04
Liturgische Bildung

 
KatBl 5/04
Koran lesen

 
KatBl 4/04
Disziplin

 
KatBl 3/04
Trinität

 
KatBl 2/04
Riten - Rituale - Sakramente

 
KatBl 1/04
Propheten

 

2003

KatBl 6/03
Kirchengeschichte

 
KatBl 5/03
Religiöses Orientierungswissen

 
KatBl 4/03
Eine Frage der Ästhetik?

 
KatBl 3/03
Märchen

 
KatBl 2/03
Taufe

 
KatBl 1/03
Biblische Irritationen

 

2002

KatBl 6/02
Interreligiöses Lernen

 
KatBl 5/02
Gehirn und Geist

 
KatBl 4/02
Turmbau zu Babel

 
KatBl 3/02
Glück

 
KatBl 2/02
Gedichte

 
KatBl 1/02
Die fremde Bibel

 

2001

KatBl 6/01
Warum und wie Religion unterrichten?

 
KatBl 5/01
Jesus ohne Christus

 
KatBl 4/01
Ernstfälle ethischen und sozialen Lernens

 
KatBl 3/01
Religion und Medien

 
KatBl 2/01
Elementares Lernen

 
KatBl 1/01
Mose

 

2000

KatBl 6/00
Handlungsorientiertes Lernen

 
KatBl 4/00
Kinderbibeln

 
KatBl 3/00
Thema Gott - Zugänge und Klärungen

 
KatBl 2/00
Den Glauben ins Spiel bringen

 
KatBl 1/00
Armut

 
KatBl 5/00
125 Jahre KatBl

 

1999

KatBl 5/99
Voneinander lernen in der Weltkirche

 
KatBl 6/99
Jugend heute

 
KatBl 4/99
Himmel

 
KatBl 3/99
Schulentwicklung konkret

 
KatBl 2/99
Wandel des Glaubensbewusstseins

 
KatBl 1/99
Biblische Gerechtigkeit - Basis des Glaubens

 

1998

KatBl 6/98
Wesen oder Rolle?

 
KatBl 5/98
Brunnen graben: Mission

 
KatBl 4/98
Pastoral in Bewegung

 
KatBl 3/98
Spiritualität

 
KatBl 2/98
Jesu Tod - warum eigentlich?

 
KatBl 1/98
Diskussionsfeld RU

 
Katechetische Blätter 1/2009 - Krisen in der Schule

Katechetische Blätter 1/2009
Religionsunterricht - Gemeindekatechese - Kirchliche Jugendarbeit

Krisen in der Schule


- Schulpastoral in Notfällen
- Umgang mit Trauer und Tod
- Erste Hilfe bei Lebenskrisen
- Keine Angst vor Mobbing
- Wie ein Krisenteam an der Schule arbeitet

Wozu RU?

Mit Praxisbeilage
Die Bedeutung der Sinus-Studie für die Katechese
 
Kösel - Verlagswebsite besuchen
ISSN 0342-5517

2009
82 Seiten, paperback, 16 x 24 cm
 
7.20 Euro
 

Bestellen per eMail
Liebe Leserin, lieber Leser

Vermutlich haben Sie das neue Jahr auch mit Wünschen begonnen: Dass wir verschont sein mögen von Krisen, von Leid und unerwartetem Sterben. Dass uns das Leben nicht erschrecke, nicht überfordere, nicht das Liebste nehme, nicht verzweifeln lasse. Zugleich - nüchtern betrachtet - sind wir längst krisengeschüttelt und krisenerprobt, Finanzkrise, Wirtschaftskrise, Beziehungskrise, Vertrauenskrise... Das altgriechische Verb krínein meint »trennen«, »unterscheiden«. Krisis also heißt: etwas entscheidet sich neu, ein Wendepunkt, dessen Ausgang noch offen ist. Das chinesische Schriftzeichen für Krise besteht aus zwei Teilen: Der linke steht für Gefahr, der rechte für Chance. Aber wer selbst bereits am Abgrund stand, weiß um die Verzweiflung und die Not, weiß, dass sich Krisen erst im Nachhinein erschließen und nur aus eigenem Mund zu deuten sind. Die Beiträge in diesem Heft beschreiben, was mit Menschen in Krisen geschieht, und wie Krisen, vor allem in der Schule, begleitet werden können. Es geht darum, zu verstehen, was Menschen in solchen Momenten brauchen, wie wir Menschen an Abgründen nicht allein lassen. Die Bildserie dieses Heftes zeigt Gesichter junger Menschen, Leid und Angst und Gewalt in Szene gebracht, erschreckend und realistisch. Es sind Fotos von Schülerinnen und Schülern einer Essener Hauptschule, die vor Augen führen: Manches im Leben suchen wir uns nicht aus, wir tragen, wir ertragen es. Bei alldem ist es wichtig, nicht zu verstummen. Nicht zu verstummen, wenn »die Welt stehen bleibt«, nicht verstummen, wenn Verzweiflung und Schmerz uns erfassen, berührbar zu bleiben, auch wenn es wehtut. Immer wieder: Sprache finden - das ist das Anliegen dieses Schwerpunkts, den Marianne Brandl und Peter Orth zusammengestellt haben. Die Farbdrucke des Jahrgangs 2009 werden alle ausgewählt und erschlossen von Rita Burrichter. Es sind Bilder, die je auf ihre Weise um »Wirklichkeit« ringen, alltäglich und heilig zugleich. Berührbar bleiben - das wird uns auf diese Weise durch das Jahr begleiten. Auch »sehen« will gelernt sein.

Helga Kohler-Spiegel
Schriftleiterin

Inhaltsverzeichnis

THEMA: Krisen in der Schule


4 Krisenseelsorge - Schulpastoral in Notfällen
Brandl, Marianne / Orthe, Peter
In Notfällen und Krisensituationen sind oft ReligionslehrerInnen gefragt.


7 Und plötzlich ist alles anders - Umgang mit Tod und Trauer in der Schule.
Gabriele Rüttiger
Erfahrungen und Empfehlungen für die Bewältigung der ersten Tage nach einem Unglück


14 Erste Hilfen bei Lebenskrisen
Robert Bögle
Hintergrundwissen und Hilfestellungen zur Krisenbegleitung aus psychologischer Sicht.


19 Keine Angst vor Mobbing!
Anja Köstler
Weil das Problem Mobbing sich nicht von selbst löst, muss wirksam eingegriffen werden.


26 Sein Kreuz tragen?
Rudolf Englert
Die Bildserie dieses Heftes zeigt Fotos, die SchülerInnen einer Essener Hauptschule arrangiert haben.


29 In die Welt gestellt
Rita Burrichter
Ein Gemälde von Meret Oppenheim als Inbild des Menschseins.


34 Bei kleinen und großen Krisen zur Seite stehen
Barbara Sommer
Einblicke in die Arbeit eines schulischen Interventionsteams.


38 Abschiede begleiten
Brigitte Lob
Um andere begleiten zu können, ist auch eine Auseinandersetzung mit den eigenen Gefühlen und Reaktionen notwendig.


40 Gestaltung eines Trauerraums
Susanne Fitz
Auf der Suche nach Abschiedsmöglichkeiten von einer plötzlich verstorbenen Lehrerin.


43 Dein Stuhl ist leer - dein Stuhl bleibt leer
Hannes Wechner
Ein Tag der Orientierung für Klassen, die eine Mitschülerin oder einen Mitschüler verloren haben.


46 Akzent
Konstantin Lindner
Im Netz: Existent ist der, der online ist ...


48 Gefunden und notiert
Bosold, Iris und Bernhard



Wozu RU?


50 Was sich im Religionsunterricht lernen lässt
Rudolf Englert
Der Wert des Religionsunterrichts liegt gerade darin, dass er einen eigenständigen Modus von Welterfahrung ermöglicht.


59 RU in Berlin: Schlaglichter auf ein »unmögliches Fach«
Christine Funk
Eine Befragung von ReligionslehrerInnen angesichts der besonderen Bedingungen für den dortigen Religionsunterricht.


65 Im Blick:Jugendarbeit
Evans, Stacey / Merkl, Johannes
Weltjugenstag 2008: Feel the spirit!


68 Literaturbericht
Brigitte Lob
Krisenintervention in der Schule


72 Bücher


77 Auslese
Dominik Blum


78 Impressum


Materialbrief GK 1/2009

Die Sinus-Studie und ihre katechetische Relevanz