» Zur gesamten Fächerübersicht auf lehrerbibliothek.de
Katechetische Blätter

Übersicht

Impressum

2017

KatBl 4/17
Leichte Sprache

 
KatBl 3/17
Interreligiöse Begegnungen

 
KatBl 2/17
Aufwerweckung vielstimmig

 

2016

KatBl 6/16
Segen

 
KatBl 5/16
Erbsünde

 
KatBl 4/16
"Danke Luther!"

 
KatBl 2/16
Wörterleuchten

 
KatBl 1/16
Fasten

 

2015

KatBl 6/15
Es werde Licht

 
KatBl 5/15
Lernen Jungen Religion anders?

 
KatBl 4/15
Jeremia

 
KatBl 3/15
Tage religiöser Orientierung

 
KatBl 2/15
Judentum heute

 
KatBl 1/15
Vater unser

 

2014

KatBl 6/14
Frieden machen

 
KatBl 5/14
Über Kirchen reden

 
KatBl 4/14
Kinder in der Bibel

 
KatBl 3/14
Franziskus

 
KatBl 2/14
Heiliger Geist

 

2013

KatBl 6/13
Weisheit

 
KatBl 5/13
Inklusion

 
KatBl 4/13
Existiert Gott?

 
KatBl 3/13
Social Media

 
KatBl 2/13
Sinn des Lebens

 
KatBl 1/13
Religionslehrer/in sein

 

2012

KatBl 6/12
Jesaja

 
KatBl 5/12
Taizé

 
KatBl 3/12
Religion vor Ort entdecken

 
KatBl 2/12
Da ist Musik drin!

 
KatBl 1/12
Schuldig werden - und dann?

 
KatBl 4/12
(Un-)Vollkommen Mensch sein

 

2011

KatBl 6/11
Die Kindheitsgeschichten Jesu

 
KatBl 5/11
Freundschaft, Lust und Liebe

 
KatBl 4/11
Leitmedium Bild

 
KatBl 3/11
Wie geht islamischer Religionsunterricht?

 
KatBl 2/11
Jenseits und Jüngstes Gericht

 
KatBl 1/11
Im Kreuz erlöst?

 

2010

KatBl 6/10
Engel

 
KatBl 5/10
Klug vermitteln

 
KatBl 4/10
Wunder

 
KatBl 3/10
Buddhismus

 
KatBl 2/10
Mythen, Bilder, Legenden

 
KatBl 1/10
Schoah -
Erinnern lernen

 

2009

KatBl 6/09
Gnade

 
KatBl 5/09
Gleichnisse

 
KatBl 4/09
Anfangen

 
KatBl 3/09
Gerechtigkeit

 
KatBl 2/09
Basics des Glaubens

 
KatBl 1/09
Krisen in der Schule

 

2008

KatBl 6/08
Leben und Tod

 
KatBl 4/08
Humor und Religion

 
KatBl 5/08
Schöpfung und Evolution

 
KatBl 3/08
Eucharistie

 
KatBl 2/08
Spiritualität im Alltag

 
KatBl 1/08
Christliche Utopien

 

2007

KatBl 6/07
Nach den Sternen schauen

 
KatBl 4/07
Reizwort Evaluation

 
KatBl 3/07
Beten

 
KatBl 2/07
RU und Katechese

 
KatBl 1/07
Emotionen? Emotionen!

 
KatBl 5/07
Das Johannesevangelium

 

2006

KatBl 6/06
Die Zehn Gebote

 
KatBl 5/06
Religion in der Pubertät

 
KatBl 4/06
Rote Fäden in der Bibel

 
KatBl 3/06
Kirchenjahr und Jahreskreis

 
KatBl 2/06
Kinder- und Jugendtheologie

 
KatBl 1/06
Vorbilder

 

2005

KatBl 6/05
Musik und Religion

 
KatBl 5/05
Was Religionslehrerinnen und -lehrer brauchen

 
KatBl 4/05
Anders lernen

 
KatBl 3/05
Tiere

 
KatBl 2/05
Abraham und Isaak

 
KatBl 1/05
Religionspsychologie

 

2004

KatBl 6/04
Liturgische Bildung

 
KatBl 5/04
Koran lesen

 
KatBl 4/04
Disziplin

 
KatBl 3/04
Trinität

 
KatBl 2/04
Riten - Rituale - Sakramente

 
KatBl 1/04
Propheten

 

2003

KatBl 6/03
Kirchengeschichte

 
KatBl 5/03
Religiöses Orientierungswissen

 
KatBl 4/03
Eine Frage der Ästhetik?

 
KatBl 3/03
Märchen

 
KatBl 2/03
Taufe

 
KatBl 1/03
Biblische Irritationen

 

2002

KatBl 6/02
Interreligiöses Lernen

 
KatBl 5/02
Gehirn und Geist

 
KatBl 4/02
Turmbau zu Babel

 
KatBl 3/02
Glück

 
KatBl 2/02
Gedichte

 
KatBl 1/02
Die fremde Bibel

 

2001

KatBl 6/01
Warum und wie Religion unterrichten?

 
KatBl 5/01
Jesus ohne Christus

 
KatBl 4/01
Ernstfälle ethischen und sozialen Lernens

 
KatBl 3/01
Religion und Medien

 
KatBl 2/01
Elementares Lernen

 
KatBl 1/01
Mose

 

2000

KatBl 6/00
Handlungsorientiertes Lernen

 
KatBl 4/00
Kinderbibeln

 
KatBl 3/00
Thema Gott - Zugänge und Klärungen

 
KatBl 2/00
Den Glauben ins Spiel bringen

 
KatBl 1/00
Armut

 
KatBl 5/00
125 Jahre KatBl

 

1999

KatBl 5/99
Voneinander lernen in der Weltkirche

 
KatBl 6/99
Jugend heute

 
KatBl 4/99
Himmel

 
KatBl 3/99
Schulentwicklung konkret

 
KatBl 2/99
Wandel des Glaubensbewusstseins

 
KatBl 1/99
Biblische Gerechtigkeit - Basis des Glaubens

 

1998

KatBl 6/98
Wesen oder Rolle?

 
KatBl 5/98
Brunnen graben: Mission

 
KatBl 4/98
Pastoral in Bewegung

 
KatBl 3/98
Spiritualität

 
KatBl 2/98
Jesu Tod - warum eigentlich?

 
KatBl 1/98
Diskussionsfeld RU

 
Katechetische Blätter 1/2012 - Schuldig werden - und dann?

Katechetische Blätter 1/2012
Religionsunterricht - Gemeindekatechese - Kirchliche Jugendarbeit

Schuldig werden - und dann?


- "du bist schuld!"
- Wenn Jugendliche scheitern
- Privatsache Sünde?

Ökumene


Praxisbeilage:
Neue Wege zur Versöhnung
>>Mit Material zum Download
 
Kösel - Verlagswebsite besuchen
ISSN 0342-5517

2012
82 Seiten, paperback, 16 x 24 cm
 
9.00 Euro
 

Bestellen per eMail
Liebe Leserin, lieber Leser!

»Haben Sie schon einmal jemanden umgebracht? Wenn nein, warum nicht?« Diese Frage, frei nach Max Frischs berühmtem »Fragebogen« formuliert, fällt mir im Alltag öfters ein, wenn ich mich sehr ärgere, wenn Zorn und Wut einen Ausdruck suchen. Es ist in meinen Augen ein Privileg, so sicher leben zu können, dass man weder Opfer von Gewalt wurde noch selbst ein Verbrechen begangen hat. Dennoch werden wir alle bei uns Taten und Gedanken finden, die hinter den eigenen Idealen und hinter den akzeptierten Regeln zurückbleiben. Die Fähigkeit zum Bösen ist in uns allen angelegt.
»Christen glauben daran, dass es die Sünde gibt«, schrieb Ulrich Greiner in der letztjährigen Osterausgabe der ZEIT (20. April 2011, 55). Daran festzuhalten heißt, zu wissen, dass - bei aller Vernunft und bei allem psychologischen Wissen - ein Rest an Bösem und Gewalt unerklärt bleibt. Es heißt, verstrickt zu sein in die Zusammenhänge dieser Welt. Und es heißt, um die Fähigkeit des Menschen zu wissen, dass uns niemand den Moment der Entscheidung abnimmt.
Das Thema »Schuld und Sünde« ist zugleich oft allzu sehr besetzt mit Tradiertem, mit moralisch Verbrämtem. Wir haben dem Thema dennoch ein Heft gewidmet und nach neuen Wegen gesucht: Ein »Navi zur Selbsterkundung«, Überlegungen, was in der Firmvorbereitung möglich und aus dem Strafvollzug zu lernen ist, wie das Bußsakrament zugänglich bleibt oder vielleicht wieder wird. Und auch eine systematische Grundlegung, in der Magnus Striet die These wagt: »Sünde müssen wir erlernen« (S. 14).
Der zweite Schwerpunkt: Ökumene. Ist es zu pointiert formuliert, wenn »Trennung« und »Spaltung« der Botschaft Jesu als »Sünde« bezeichnet wird? Innerchristliche und interreligiöse Begegnung sind zentral für Ökumene. Sie bleibt auch in den kommenden Jahren eine Herausforderung.
Wie immer Sie das Jahr 2011 bilanzieren - ich wünsche Ihnen, dass Sie versöhnt, mit Zuversicht und ein bisschen mutig ins Neue gehen können.

Helga Kohler-Spiegel
Schriftleiterin

Inhaltsverzeichnis

Schuldig werden - und dann?


Helga Kohler-Spiegel
Wenn Schuld zum Thema wird
Menschliche Entwicklung ist nicht möglich ohne Schulderfahrung.

Magnus Striet
Schulderfahrung - zwischen Menschenrecht und Gnadenzusage
Das Schuldverständnis hat sich gewandelt - und auch theologisch sollte umgedacht werden.

Wilhelm Albrecht
16 Stürzen, um sich zu retten Zum Farbdruck: Bei Georg Baselitz steht die Welt köpf.

Monika Jakobs
19 Heilende Zumutung: Buße und Versöhnung
Die Leistungs- und Selbstdarstellungskultur unserer Zeit braucht ein Gegengewicht.

Beat Senn
23 Wenn Jugendliche scheitern
Gedanken des Leiters einer Strafanstalt.

Gertrud Miederer
28 »Du bist schuld!« - »Nein, du!«
Wie können Kinder lernen, mit Erfahrungen von Schuld und Schuldvorwürfen umzugehen?

Annegret Langenhorst
33 Die drei Affen im globalen Dorf
»Sünde« ist keine Privatsache: Unterrichtsvorschläge für die Sekundarstufe.

Marianne Brandl
37 Versöhnungswege in der Firmvorbereitung
Erfahrungen mit der »Think-about-Tour«.

Heinrich Timmerevers
40 Glaubens- und Beichtgespräche mit Jugendlichen
Ein Weihbischof erzählt von seinen Erfahrungen.

Wilhelm Albrecht
45 Ein Navi zur Selbsterkundung
Ein kleiner »Gewissensspiegel« für alle, die pädagogisch tätig sind.

Andreas Rode
48 Akzent Am Ende heilig
Zeitenwandel: Josefina Bakhita

50 Gefunden und notiert



Ökumene

Ulrike Link-Wieczorek
52 Ökumene und Religionsunterricht
Plädoyer für eine Ökumene des dritten Weges, die auf Begegnung setzt.

Markus Hartmann
60 »Erlöse uns«
Der ökumenische Kreuzweg der Jugend 2012.

Winfried Verbürg
61 Interreligiös Schule machen
Im Bistum Osnabrück entsteht eine interreligiös ausgerichtete Grundschule.

Jochen Proske
64 Im Blick: Jugendarbeit
Wenn Weltjugendtag und Jugendproteste aufeinandertreffen.

Christine Lambrich
68 Literaturbericht
Vergebung und Versöhnung: Materialien für die Katechese.

74 Bücher

77 Auslese

68 Impressum



Praxisbeilage
Materialbrief GK1/2012
Neue Wege zur Versöhnung.
Ideen und Materialien für Jugendliche und Erwachsene