» Zur gesamten Fächerübersicht auf lehrerbibliothek.de
Katechetische Blätter

Übersicht

Impressum

2017

KatBl 4/17
Leichte Sprache

 
KatBl 3/17
Interreligiöse Begegnungen

 
KatBl 2/17
Aufwerweckung vielstimmig

 

2016

KatBl 6/16
Segen

 
KatBl 5/16
Erbsünde

 
KatBl 4/16
"Danke Luther!"

 
KatBl 2/16
Wörterleuchten

 
KatBl 1/16
Fasten

 

2015

KatBl 6/15
Es werde Licht

 
KatBl 5/15
Lernen Jungen Religion anders?

 
KatBl 4/15
Jeremia

 
KatBl 3/15
Tage religiöser Orientierung

 
KatBl 2/15
Judentum heute

 
KatBl 1/15
Vater unser

 

2014

KatBl 6/14
Frieden machen

 
KatBl 5/14
Über Kirchen reden

 
KatBl 4/14
Kinder in der Bibel

 
KatBl 3/14
Franziskus

 
KatBl 2/14
Heiliger Geist

 

2013

KatBl 6/13
Weisheit

 
KatBl 5/13
Inklusion

 
KatBl 4/13
Existiert Gott?

 
KatBl 3/13
Social Media

 
KatBl 2/13
Sinn des Lebens

 
KatBl 1/13
Religionslehrer/in sein

 

2012

KatBl 6/12
Jesaja

 
KatBl 5/12
Taizé

 
KatBl 3/12
Religion vor Ort entdecken

 
KatBl 2/12
Da ist Musik drin!

 
KatBl 1/12
Schuldig werden - und dann?

 
KatBl 4/12
(Un-)Vollkommen Mensch sein

 

2011

KatBl 6/11
Die Kindheitsgeschichten Jesu

 
KatBl 5/11
Freundschaft, Lust und Liebe

 
KatBl 4/11
Leitmedium Bild

 
KatBl 3/11
Wie geht islamischer Religionsunterricht?

 
KatBl 2/11
Jenseits und Jüngstes Gericht

 
KatBl 1/11
Im Kreuz erlöst?

 

2010

KatBl 6/10
Engel

 
KatBl 5/10
Klug vermitteln

 
KatBl 4/10
Wunder

 
KatBl 3/10
Buddhismus

 
KatBl 2/10
Mythen, Bilder, Legenden

 
KatBl 1/10
Schoah -
Erinnern lernen

 

2009

KatBl 6/09
Gnade

 
KatBl 5/09
Gleichnisse

 
KatBl 4/09
Anfangen

 
KatBl 3/09
Gerechtigkeit

 
KatBl 2/09
Basics des Glaubens

 
KatBl 1/09
Krisen in der Schule

 

2008

KatBl 6/08
Leben und Tod

 
KatBl 4/08
Humor und Religion

 
KatBl 5/08
Schöpfung und Evolution

 
KatBl 3/08
Eucharistie

 
KatBl 2/08
Spiritualität im Alltag

 
KatBl 1/08
Christliche Utopien

 

2007

KatBl 6/07
Nach den Sternen schauen

 
KatBl 4/07
Reizwort Evaluation

 
KatBl 3/07
Beten

 
KatBl 2/07
RU und Katechese

 
KatBl 1/07
Emotionen? Emotionen!

 
KatBl 5/07
Das Johannesevangelium

 

2006

KatBl 6/06
Die Zehn Gebote

 
KatBl 5/06
Religion in der Pubertät

 
KatBl 4/06
Rote Fäden in der Bibel

 
KatBl 3/06
Kirchenjahr und Jahreskreis

 
KatBl 2/06
Kinder- und Jugendtheologie

 
KatBl 1/06
Vorbilder

 

2005

KatBl 6/05
Musik und Religion

 
KatBl 5/05
Was Religionslehrerinnen und -lehrer brauchen

 
KatBl 4/05
Anders lernen

 
KatBl 3/05
Tiere

 
KatBl 2/05
Abraham und Isaak

 
KatBl 1/05
Religionspsychologie

 

2004

KatBl 6/04
Liturgische Bildung

 
KatBl 5/04
Koran lesen

 
KatBl 4/04
Disziplin

 
KatBl 3/04
Trinität

 
KatBl 2/04
Riten - Rituale - Sakramente

 
KatBl 1/04
Propheten

 

2003

KatBl 6/03
Kirchengeschichte

 
KatBl 5/03
Religiöses Orientierungswissen

 
KatBl 4/03
Eine Frage der Ästhetik?

 
KatBl 3/03
Märchen

 
KatBl 2/03
Taufe

 
KatBl 1/03
Biblische Irritationen

 

2002

KatBl 6/02
Interreligiöses Lernen

 
KatBl 5/02
Gehirn und Geist

 
KatBl 4/02
Turmbau zu Babel

 
KatBl 3/02
Glück

 
KatBl 2/02
Gedichte

 
KatBl 1/02
Die fremde Bibel

 

2001

KatBl 6/01
Warum und wie Religion unterrichten?

 
KatBl 5/01
Jesus ohne Christus

 
KatBl 4/01
Ernstfälle ethischen und sozialen Lernens

 
KatBl 3/01
Religion und Medien

 
KatBl 2/01
Elementares Lernen

 
KatBl 1/01
Mose

 

2000

KatBl 6/00
Handlungsorientiertes Lernen

 
KatBl 4/00
Kinderbibeln

 
KatBl 3/00
Thema Gott - Zugänge und Klärungen

 
KatBl 2/00
Den Glauben ins Spiel bringen

 
KatBl 1/00
Armut

 
KatBl 5/00
125 Jahre KatBl

 

1999

KatBl 5/99
Voneinander lernen in der Weltkirche

 
KatBl 6/99
Jugend heute

 
KatBl 4/99
Himmel

 
KatBl 3/99
Schulentwicklung konkret

 
KatBl 2/99
Wandel des Glaubensbewusstseins

 
KatBl 1/99
Biblische Gerechtigkeit - Basis des Glaubens

 

1998

KatBl 6/98
Wesen oder Rolle?

 
KatBl 5/98
Brunnen graben: Mission

 
KatBl 4/98
Pastoral in Bewegung

 
KatBl 3/98
Spiritualität

 
KatBl 2/98
Jesu Tod - warum eigentlich?

 
KatBl 1/98
Diskussionsfeld RU

 
Katechetische Blätter 2/2006 - Kinder- und Jugendtheologie

Katechetische Blätter 2/2006
Religionsunterricht - Gemeindekatechese - Kirchliche Jugendarbeit

Kinder- und Jugendtheologie


- Was ist Kindertheologie
- Gottesbilder von Kindern
- Das Projekt "TraumSchule"
- Methodische Hilfen
- Theologisieren mit Jugendlichen

Religionen in Begegnung

Mit Praxisbeilage
Katechese und Liturgie
 
Kösel - Verlagswebsite besuchen
ISSN 0342-5517

2006
82 Seiten, paperback, 16 x 24 cm
 
7.20 Euro
 

Bestellen per eMail
Liebe Leserin, lieber Leser!

Dem Studierenden der Theologie hatte seinerzeit der Satz eingeleuchtet: Den christlichen Glauben wirklich verstehen können nur Erwachsene. Mit solchem theologisch »aufgeklärten« Selbstbewusstsein ging ich als Religionslehrer unter die Leute. Kindlicher Glaube war, als korrekturbedürftiger, aufzuhellen. Aber ihn in seinem Eigenwert sehen und ernst nehmen? Erst die Formel vom »Recht des Kindes auf Religion« (Fr. Schweitzer) hat vielerorts die Augen geöffnet, dass mittlerweile Verschiebungen von radikaler Tragweite in der Religionspädagogik eingesetzt hatten. Fragen von Kinder- und Jugendtheologie sind heute in stürmischem Aufwind. Ist aber religionspädagogisches Umdenken im Kontext von Entwicklungspsychologie und Pädagogik auch mit dem Selbstverständnis heutiger Theologie kompatibel? Eine Kernfrage. Damit befassen sich Ulrich Kropac und Reinhold Boschki/Jan Woppowa. Methodisch und praktisch gehen Mirjam Zimmermann sowie Christoph Rosner das Anliegen an; Dominik Helbling und Moni Egger machen darüber hinaus auf einen verblüffend nahe liegenden Sachverhalt aufmerksam: Je nach Vorgabe des gestalterischen Materials variieren Darstellungen Gottes von Kindern. Nicht zuletzt empfehle ich Ihnen den Beitrag von Rainer Oberthür - ein erster Versuch einer Wirkungsbilanz des fragend-entdeckenden Religionsunterrichts, wenn Jugendliche den Kinderschuhen entwachsen sind und sich daran zurückerinnern. Nicht weniger ergiebig präsentiert sich der 2. Heftschwerpunkt mit dem Ertrag der Internationalen Religionspädagogischen Jahrestagung Z005 des DKV zusammen mit den österreichischen RPIs und dem SKV in Wien. Regina Polak beispielsweise korrigiert verbreitete Vorbehalte und sieht in der »unsichtbaren Religion« theologisch hochwirksame »Zeichen der Zeit«. Dietrich Wiederkehr plädiert dafür, »Dominus Jesus« nicht als letztes Wort der Kirche zum interreligiösen Gespräch stehen zu lassen, sondern den Dialog praktisch-soteriologisch - und damit ohne Identitätsverlust des christlichen Glaubens - neu anzufachen.

Wilhelm Albrecht
Schriftleiter

Inhaltsverzeichnis

Rainer Oberthür
Wo istdas Kind, das ich gewesen? 82
Was bleibt von vier Jahren Religionsunterricht in der Grundschule?

Ulrich Kropac
»Kindertheologie«: eine neue Formel auf dem Prüfstand 86
Ein beliebter Begriff - einmal mit theologischen Maßstäben gemessen.

Ursula Lohrey
Das Projekt »TraumSchule« 93
Eine Künstlerin gestaltet die Träume von Kindern aus 17 Nationen.

Reinhold Boschki / Jan Woppowa
Theologie der Kinder- Theologie der Kindheit 94
Karl Rahner hat das Projekt einer Theologie der Kinder in prophetischer Weise vorausgedacht.

Dominik Helbling / Moni Egger
Über die Grenzen des DIN-A4-Blattes 101
Gottesbilder von Kindern: Wie das Gestaltungsmaterial die Kreativität beeinflusst.

Mirjam Zimmermann
Das methodische Handwerkszeug einer Kindertheologie 106
Wie lässt sich ein Nachdenken mit Kindern methodisch anleiten und praktisch unterstützen?

Ulrike Laubert-Konietzny
»Mädchen mit rotem Hut« 110
Betrachtungen zu einem Aquarell von Emil Nolde.

Christoph Rosner
Gibt es den Himmel auf Erden? - Theologische Gespräche mit Jugendlichen 114
Ein Experiment in einer 8. Klasse anhand des Gleichnisses vom Vater und den beiden Söhnen aus Lk 15.


Akzent
von Matthias Morgenroth 12o
Geschmacksachen:
Gebraut nach dem Reinheitsgebot
Gefunden und notiert 122


Religionen in Begegnung

Regina Poiak
Unsichtbare Religion? 124
Ob man in modernen, säkularen Gesellschaften Religiosität wahrnimmt, ist auch eine Frage der Perspektive.

Martin Jäggle
Der christliche Religionsunterricht und die Anderen 131
Von der Selbstverständlichkeit, mit der die Anderen nicht da sind.

Karin Kuttner
40 Sprachen und 20 Religionen unter einem Dach 135
Das Schulzentrum in der Friesgasse in Wien und seine Leiterin.

Dietrich Wiederkehr
Warum der Dialog mit den Religionen für das Christentum so wichtig ist 137
Ein Plädoyer für eine offene Christologie.

Johann Figl
Religionswissenschaftliche Konsequenzen für den Religionsunterricht heute 143
Wie mit der Spannung eines konfessionellen Religionsunterrichts in einem weltanschaulich-pluralen Staat umgehen?

Claudia Hofrichter / Thomas Kiefer
Im Blick: Gemeindekatechese 149
Literaturbericht zu Taufe und Taufpastoral

Auslese 155

Impressum 156


Praxisbeilage: Materialbrief GK1/2006
Katechese und Liturgie
am Beispiel Erwachsenenfirmung


Bildserie:
Projekt »TraumSchuie« von Ursula Lohrey
Seite 89, 92, yj, 117,118,129, 133. 139,141 und 145