Gesamtübersicht: Zentrale Schlagwörter im Fachbereich Religion/Ethik/LER/Philosophie

A
Altes TestamentAdventArbeitsblätterAnthropologieAntikemehr...
B
BibelBilderBibeldidaktikBibelkundeBildmappenmehr...
C
ChristentumChristenChristologiechristliche EthikCDmehr...
D
DogmatikDrittes ReichDidaktikDer historische ...Dialogmehr...
E
EthikExegeseErzählenEvangelienEvangeliummehr...
F
FachdidaktikFesteFreundschaftFragenFamiliemehr...
G
GrundlagenGemeindeGottGeschichtenGebetemehr...
H
HeiligeHinduismusHoffnungHistorischer JesusHörbuchmehr...
I
IslamInterreligiöses...IdentitätIch-StärkeIch- Du-Wirmehr...
J
JesusJudentumJahreskreisJosefJugendarbeitmehr...
K
KirchengeschichteKinderKommentarKircheKirchenjahrmehr...
L
LiturgieLiederLutherLiebeLexikonmehr...
M
MethodenMedienMeditationMittelalterMoralmehr...
N
Neues TestamentNachschlagewerkNietzscheNationalsozialismusNeuzeitmehr...
O
OsternOrdenOkkultismusOffenbarungOrganspendemehr...
P
Praxis/MaterialPhilosophiePraxisbausteinePhilosophiegesch...Philosophenmehr...
Q
quizQumranQuellenQualitätssicher...
R
ReligionspädagogikReligionsdidaktikReligionsunterrichtReformationReligionmehr...
S
SpiritualitätSchulbuchreiheSchöpfungSpieleSterbenmehr...
T
TheologieTexteTodTrauerTheologie im 20....mehr...
U
Unterrichtsmater...UnterrichtsmodelleUnterrichtsvorbe...Umwelt JesuUrchristentummehr...
V
VorbilderVerantwortungVorurteileVaterunserVertrauenmehr...
W
WeltreligionenWeihnachtenWunderWerteweisheitmehr...
Z
Zukunftzehn GeboteZeitZivilcourageZeitgeschichtemehr...
...
ÖkumeneÄsthetik20. JahrhundertÖkologische Ethikökumenisches Le...mehr...

Die neuesten Rezensionen im Fachbereich Religion/Ethik/LER/Philosophie

« zurück
Als die Nacht die Welt gebar - Mythen und Philosophie der Griechen und was daraus wurde
Der Band führt in ausgewählte Mythen der griechischen Kultur ein. Die Darstellung ist dabei äußerst kenntnisreich und zugleich literarisch geschrieben. Besonders hervorzuheben: Die Mythen der Griechen sind „nicht von gestern“, sondern – wie die Wirkungsgeschichte zeigt – aktuell bis in die Gegenwart. Das Kapitel zum Mythos um Ödipus beginnt mit einer narrativen Darstellung bevor der Autor auf Wirkung und Deutung eingeht. Insbesondere...
Digitale Gefolgschaft - Auf dem Weg in eine neue Stammesgesellschaft
Führt die digitale Revolution zu einer postkapitalistischen Gesellschaft? Tragen Plattformen wie Facebook, Google, Twitter oder Amazon zur Demokratisierung einer Gesellschaft bei? Fördert die Digitalisierung eine kritische Öffentlichkeit? Ermöglichen digitale Medien eine neue, erstrebenswerte Lernkultur in den Schulen? Die Antwort auf all diese Fragen lautet „Nein“, folgt man dem neuen Buch von Christoph Türcke „Digitale Gefolgschaft. ...
Selbstoptimierung und Enhancement - Ein ethischer Grundriss
Darf man bei Prüfungsstress Beruhigungsmittel nehmen? Sollte man verpflichtet werden, in unserer Leistungsgesellschaft sein Gehirn zur Konzentrationssteigerung zu dopen? Ist Gehirndoping das glei-che wie Doping im Sport oder klassisches Lernen? Sind Schönheitsoperationen moralisch vertretbar? Kann moralisches Urteilen und Handeln durch Einnahme von Pillen verbessert werden? Darf man Kindern mit ADHS zur Beruhigung Ritalin geben? Sollten „Desi...
Maschinen wie ich - und Menschen wie ihr
Dass literarische Werke philosophische Reflexionen enthalten oder zumindest zu ihnen anregen, lässt sich anhand zahlreicher Beispiele belegen. Existenzielle, ethische, anthropologische, erkenntnistheoretische, geschichtsphilosophische oder sozialphilosophische Fragen verleihen den Büchern eine kognitive Tiefendimension. Dieses gilt auch für das neue 2019 veröffentlichte Buch von Ian McEwan (*1948), „Machines like me (and people like you)“...
Medienethik - Grundlagen - Anwendungen - Ressourcen
Durfte das Bild des toten Alan Kurdi, des syrischen Flüchtlingskinds am türkischen Strand, veröffentlicht werden? Stehen Naruto die Rechte an dem von ihm geschossenen Selfie zu? Wie darf über Terroranschläge berichtet werden? Welche Bedeutung hat die Privatsphäre für eine Demokratie? Kommt Medien in postfaktischen Zeiten eine besondere Verantwortung zu? Dürfen Nachrichten mithilfe von Algorithmen generiert werden? Welche Rechte haben Whis...
Philosophie des Mittelalters - Eine Einführung
Dieser Band stellt nicht primär eine Geschichte der Philosophie des Mittelalters dar; welchen Sinn aber hat dann heute eine Darstellung der Philosophie des Mittelaters? Denn die Philosophie des Mittelalters verweist wesentlich auf christliche Glaubens-Offenbarung und jenseitiges Seelenheil. Gleichwohl: Unser heutiges Verständnis von Philosophie darf nicht als zeitlos begriffen werden und muß sich der eigenen Entwicklung und Geschichte stellen....
Exit - Warum wir weniger Religion brauchen - Eine Abrechnung
Neben einer (angeblichen) Rückkehr der Religion, die vor allem von Vertretern der christlichen Kirchen gern behauptet wird, findet sich in unserer Gesellschaft auf der entgegen gesetzten Seite ein sog. neuer Atheismus (nicht nur Richard Dawkins), der sich ebenfalls wortstark meldet. Neben dem Erstarken von Religion findet sich also auch das Erstarken von Religionskritik, - eine z.Zt. nicht untypische gesellschaftliche Tendenz z.B. auch in der Po...
Pentekostalismus - Pfingstkirchen als Herausforderung in der Ökumene
Pentekostalismus ist die internationale Bezeichnung für Pfingstkirchen und charismatische Bewegungen im Christentum. Pfingstkirchen bilden die am schnellsten wachsenden Gemeinden innerhalb des Christentums, insbesondere in Afrika, Lateinamerika und Asien. In Deutschland macht die charismatische Gemeindeerneuerung seit Jahrzehnten auf sich aufmerksam und bildet Konkurrenzen und Alternativen zu den etablierten Kirchen. Zunächst eher ein protestan...
Und überall Philosophie - Das Denken der Moderne in Kunst und Popkultur
Hier ist eine überaus interessante Philosophiegeschichte der Moderne anzuzeigen; sie geht von vertrauten kulturellen Objekten der (Pop-)Kultur aus und zieht von daher die Verbindung zu modernen Denkern und Philosophen (vgl. Inhaltsverzeichnis). Der niederländische Autor begibt sich damit auf einen noch wenig beschrittenen Weg; über die Kunst und Kultur nähert sich Ger Groot den Denkern. Wer genau hinschaut und hinhört, kann die moderne Philo...
Habermas und die Religion -
Jürgen Habermas (geb. 1929 in Düsseldorf) gilt als einer der bedeutendsten deutschen Gegenwarts-Philosophen. Als Angehöriger der zweiten Generation der Frankfurter Schule (neomarxistische und dialektische Kritische Theorie) beschäftigt er sich hauptsächlich mit Problemen der Sozialphilosophie. Als Hauptwerk gilt seine Theorie des kommunikativen Handelns, in der er das Konzept des „herrschaftsfreien Diskurses” entfaltet: Theorie des kommu...
Kann Kirche Demokratie? - Wir Protestanten im Stresstest
Der deutsche Protestantismus ist von seiner Geschichte her einigermaßen demokratie-feindlich: Das Ende des Kaiserreichs wurde bedauert, die neue Weimarer Republik kritisch gesehen, dem Nationalsozialismus waren viele Protestanten (mehr) verfallen (als Katholiken). Zum 70. Jahrestag des Grundgesetzes beleuchtet der Autor auch die dunklen Flecken der Nachkriegsjahre im Protestantismus. Denn auch nach 1945 hat die Evangelische Kirche noch lange mit...
Philosophie und ihre Vermittlung - Ekkehard Martens zum 60. Geburtstag
„Dialogisch-pragmatische Philosophiedidaktik“, „Konstitutierungsthese“, Problemorientierung, „Philosophieren als vierte Kulturtechnik“ neben Lesen, Schreiben und Rechnen, „Methodenschlange“, „Werkzeugkiste“ und „Schatztruhe“ sind Begriffe, die man mit der Philosophiedidaktik von Ekkehard Martens (*1943) in Verbindung bringt. Der ehemalige Professor für Didaktik der Philosophie und Alten Sprachen an der Universität Hambur...
» weiter« zurück