Gesamtübersicht: Zentrale Schlagwörter im Fachbereich Religion/Ethik/LER/Philosophie

A
Altes TestamentAdventArbeitsblätterAnthropologieAntikemehr...
B
BibelBilderBibeldidaktikBibelkundeBuddhismusmehr...
C
ChristentumChristenChristologiechristliche EthikCDmehr...
D
DogmatikDrittes ReichDidaktikDer historische ...Dialogmehr...
E
EthikExegeseErzählenEvangelienEvangeliummehr...
F
FachdidaktikFesteFreundschaftFragenFamiliemehr...
G
GrundlagenGemeindeGottGeschichtenGebetemehr...
H
HeiligeHinduismusHoffnungHistorischer JesusHörbuchmehr...
I
IslamInterreligiöses...IdentitätIch-StärkeIch- Du-Wirmehr...
J
JesusJudentumJahreskreisJosefJugendarbeitmehr...
K
KirchengeschichteKinderKommentarKircheKirchenjahrmehr...
L
LiturgieLiederLutherLiebeLexikonmehr...
M
MethodenMedienMeditationMittelalterMoralmehr...
N
Neues TestamentNachschlagewerkNietzscheNationalsozialismusNeuzeitmehr...
O
OsternOrdenOkkultismusOffenbarungOverheadfolienmehr...
P
Praxis/MaterialPhilosophiePraxisbausteinePhilosophiegesch...Philosophenmehr...
Q
quizQumranQuellenQualitätssicher...
R
ReligionspädagogikReligionsdidaktikReligionsunterrichtReformationReligionmehr...
S
SpiritualitätSchulbuchreiheSchöpfungSpieleSterbenmehr...
T
TheologieTexteTodTrauerTheologie im 20....mehr...
U
Unterrichtsmater...UnterrichtsmodelleUnterrichtsvorbe...Umwelt JesuUrchristentummehr...
V
VorbilderVerantwortungVorurteileVaterunserVertrauenmehr...
W
WeltreligionenWeihnachtenWunderWerteweisheitmehr...
Z
Zukunftzehn GeboteZeitZivilcourageZeitgeschichtemehr...
...
ÖkumeneÄsthetik20. JahrhundertÖkologische Ethikökumenisches Le...mehr...

Die neuesten Rezensionen im Fachbereich Religion/Ethik/LER/Philosophie

« zurück
Gewaltfreiheit und Gewalt in den Religionen - Politische und theologische Herausforderungen
Religionen haben offenbar ein ambuivalentes Verhältnis zu Gewalt und Gewaltfreiheit; Religionen haben oft Gewalt überhöht haben und Gewaltanwendung legitimiert, Religionen haben aber auch für eine Eindämmung von Gewalt und für Frieden gestanden. Gewaltpotenzial und das Eintreten für Frieden bilden somit ein Spannungsfeld, das keine einfachen Antworten auf die Frage nach der Rolle von Religionen zulässt. Radikalisierte, fanatische und fund...
Kapitalismus und Todestrieb - Essays und Gespräche
Ist der Kapitalismus eine destruktive Frucht der menschlichen Todesfurcht? Ist der Westen aufgrund seines Neoliberalismus und seiner Militärinterventionen verantwortlich für die weltweiten Fluchtbewegungen? Sind Selbstmordattentäter Narzissten? Sind Burn-out-Erkrankungen und Depressionen Folgen der freiwilligen Selbstausbeutung in der spätmodernen Leistungsgesellschaft? Sind die Quantified-Self-Bewegung und der Selfie-Kult Ausdruck eines verb...
Taschenlexikon Religionsdidaktik - Das Wichtigste für Studium und Beruf
Dieses Taschenlexikon Religionsdidaktik gehört in die Handbibliothek einer jeden Religionslehrkraft; nicht, weil es umfassend informieren würde, sondern weil es schnelle, kompakte und überschaubare Hilfestellung und Information zu einer großen Zahl einschlägiger Stichworte zur Religionsdidaktik bietet. Damit ist Grundinformation gewährleistet und von hier aus kann bei Interesse weitergearbeitet werden; denn zu jedem kurzen Artikel (in der R...
Ressourcen des Christentums - Zugänglich auch ohne Glaubensbekenntnis
Dieser philosophische Essay beleuchtet das Christentum nicht in dogmatischer Hinsicht und ohne Glaubensbekenntnis, vielmehr begreift der Autor das Christentum unabhängig von Glaubensfragen als kulturelle Ressource in einer pluralen Welt, die für Menschen (in unserem Kulturkreis) heute noch Relevanz haben kann. Kulturelle Ressourcen prägen den Charakter gesellschaftlichen Zusammenlebens und die Lebensweise der Einzelnen darin: Z.B. welche Bilde...
Feindbild Islam - Über die Salonfähigkeit von Rassismus
Islamfeindlichkeit und antimuslimischer Rassismus haben in den vergangenen Jahren deutlich an Kraft gewonnen. Der Autor hat vor dem Hintergrund einer zunehmenden Problematisierung von Musliminnen und Muslimen im öffentlichen Diskurs erstmals 2010 das Jahrbuch für Islamophobieforschung veröffentlicht als Projekt der systematischen Behandlung dieses Themas. 2012 folgte unabhängig davon die Gründung des Islamophobia Studies Journal an der Unive...
Digitaler Nihilismus - Thesen zur dunklen Seite der Plattformen
Selfie-Kult, Narzissmus und Internetsucht können als Ausdruck von Sinnentleerung und Entfremdung im digitalen Kapitalismus gedeutet werden. Geert Lovink (*1959) identifiziert im sechsten Band seiner Internetchroniken, der in deutscher Übersetzung unter dem Titel „Digitaler Nihilismus. Thesen zur dunklen Seite der Plattformen“ vorliegt, eine „Technotraurigkeit“(S. 11) bzw. „programmierte Traurigkeit“(S. 79-103) infolge der Nutzung vo...
Wir denken, also bin ich - Über Wissen und Wissensillusionen
Vor allem im Zeitalter von Fake News bietet das Thema des vorliegenden lehrreichen Buches einen nicht zu unterschätzenden Zuwachs an Erkenntnissen. „Wir denken, also bin ich“ lautet der Titel des Bandes über Wissen und Wissensillusionen. Die Kognitionswissenschaftler Steven Sloman und Philip Fernbach bieten dem Leser interessante Einblicke in die neuesten Erkenntnisse über die Welt des Wissens und Denkens (Was wir wissen; warum wir denken;...
Philosophische und populärwissenschaftliche Schriften -
Worin besteht der Bildungs- und Kulturwert der Naturwissenschaften? Sind die Axiome der Geometrie empirischer Natur? Ist die Mechanik die Basiswissenschaft zur Erklärung der Naturvorgänge? Lassen sich psychische Prozesse auf physische Prozesse reduzieren? Gibt es Tatsachen der Wahrnehmung? Sind Empfindungen nur Zeichen der Wirklichkeit? Selbst mit diesen philosophischen Fragen hat sich der bedeutende Naturwissenschaftler Hermann von Helmholtz ...
Vorlesung über Die Gesamte Philosophie - 2. Teil: Metaphysik der Natur
Welche Auffassung von Metaphysik vertritt Arthur Schopenhauer (1788-1860) in seiner Philosophie? Lassen sich metaphysische Fragen durch naturwissenschaftliche Methoden beantworten? Welche Erkenntnisformen gibt es nach dem Philosophen? Wie bestimmt Schopenhauer – im Unterschied zu Immanuel Kant in seiner Transzendentalphilosophie – die Relation zwischen ‚Ding an sich‘ und ‚Erscheinung‘? Was versteht Schopenhauer in seiner Metaphysik un...
Im Gespräch mit Peter L. Berger - Eine Gedenkschrift zu den Perspektiven und Grenzen religiöser Pluralität
Der österreichisch-amerikanische Soziologe Peter L. Berger (1929-2017) ist prominenter Vertreter der Wissenssoziologie. »Die gesellschaftliche Konstruktion der Wirklichkeit« (gemeinsam mit Thomas Luckmann verfasst) gab der Wissenssoziologie die entscheidende epochale Neuausrichtung. Bergers pointierte Studien zu Modernität und Pluralisierung, Religion und De-Säkularisierung, Kultur und sozioökonomischem Wandel begründen seinen Ruf als scha...
Der werfe den ersten Stein - Mythologisch-philosophische Verdammungen
Mythologisch-philosophische Verdammungen statt Mythologisch-philosophische Verführungen: Dieses Hörbuch ist das Pendant zu dem ganz analogen Werk derselben Autoren: "Wer hat dir gesagt, dass du nackt bist, Adam? Mythologisch-philosophische Verführungen" - 5 Audio-CDs. Ungekürzte Lesung mit Michael Köhlmeier und Konrad Paul Liessmann, Der Hörverlag (9783844523850). Auch hier gilt:Literatur trifft Philosophie. Der u.a. durch seine Märchen- u...
Politischer Islam - Stresstest für Deutschland
Viele Deutsche halten den Islam für gewalttätig, rückschrittlich und anti-westlich; diese Einschätzung ist wesentlich einer einseitigen Wahrnehmung eines radikal-fundamentalistischen Islamismus mit seinen Terrorakten sowie einer offenkundigen Distanz vieler Muslime zu unserer Gesellschaft geschuldet und sich z.B. in Jubelveranstaltungen für Erdogan ausdrückt. Allen Präventions- und Deradikalisierungsprojekten zum Trotz breiten sich radikal...
» weiter« zurück