Gesamtübersicht: Zentrale Schlagwörter im Fachbereich Religion/Ethik/LER/Philosophie

A
Altes TestamentAdventAnthropologieAtheismusAndachtmehr...
B
BibelBilderBewusstseinbetenBiographiemehr...
C
ChristentumChristenChristologieCredoChristusmehr...
D
DogmatikDidaktikDiakonieDankbarkeitdalai lamamehr...
E
EthikerzählenEvangeliumEine WeltEngelmehr...
F
FachdidaktikFesteFreundschaftFriedeFragenmehr...
G
GrundlagenGemeindeGottGlaubensfragenGebetemehr...
H
HeiligeHoffnungHumor / KuriosesHörspielHinduismusmehr...
I
IslamInterreligiöses...Ich- Du-WirInternet/ComputerIsraelmehr...
J
JesusJahreskreisJudentumJugendarbeitJüngermehr...
K
KirchengeschichteKinderKircheKinderbuchKirchenbaumehr...
L
LiturgieLebensschutzLiederLebensentwürfeLiebemehr...
M
MedienMaterialMedienerziehungMythenMusikmehr...
N
Neues TestamentNationalsozialismusNaturwissenschaf...NächstenliebeNachschlagewerkmehr...
O
OsternOrdenOkkultismusOpferOrientierungstagemehr...
P
PhilosophiePraxis/MaterialPhilosophiegesch...PapstPraktische Theol...mehr...
R
ReligionspädagogikReligionsdidaktikReligionswissens...ReligionReligionsunterrichtmehr...
S
SpiritualitätSchulbuchreiheSchöpfungSchulpastoralSymbolemehr...
T
TheologieTodTexteTrauerTheodizeefragemehr...
U
Unterrichtsmater...UmweltethikUtopieUnterentwicklungUnsterblichkeit
V
VorbilderVorurteileVaticanum IIVideo/FilmVaterunsermehr...
W
WeltreligionenWeihnachtenWissenschaft und...WerteerziehungWundermehr...
Z
Zukunftzehn GeboteZivilcourageZuversichtZeitmehr...
...
ÖkumeneÄsthetikÜberlieferungÄngste

Die neuesten Rezensionen im Fachbereich Religion/Ethik/LER/Philosophie

Ausgesetzte Zeiten - Nachdenken über den Lauf der Dinge
Die Zeit und der Lauf der Dinge - zwei Aspekte, über die es sich ausführlich nachzudenken lohnt. Die nötigen Anregungen dazu liefert dieser anspruchsvolle Sammelband, der nun von Aleida Assmann und Andreas Dörpinghaus zusammengestellt wurde. In insgesamt vierzehn Beiträgen untersuchen namhafte Personen aus der Wissenschaft verschiedene Aspekte der Zeit. Neben phänomenologischen Betrachtungen (z.B. von der Pädagogin Käte Meyer-Drawe) stehe...
Ein Baum ist ein Anfang -
In meiner zweiten Klasse hatte ich das Thema Schöpfung. Wir haben einen Schöpfungsgarten angelegt und in jeder Stunde einen Teil der Schöpfung in den Focus genommen. In einer Stunde ging es um das Thema Bäume. Jedes Kind erhielt den Spross eines Ahornbaumes in die Hand und pflanzte ihn ein. Anschließend las ich die Geschichte "Ein Baum ist ein Anfang" vor. Ein wundervolles Kinderbuch, das durch seine ausdrucksstarke Farbwahl Wort- und Bildpo...
Die Methodenbibel NT - Von Ostern bis Offenbarung
Die Entdeckung biblischer Geschichten und die gemeinsame Textarbeit steht in vielen kirchlichen Jugendgruppen und natürlich auch im Religionsunterricht immer wieder im Mittelpunkt. Mit der vorliegenden Methodenbibel NT, in der Texte von der Passionsgeschichte bis zur Offenbarung versammelt sind, stellt 111 Methoden vor, um die Texte gemeinsam zu lesen, zu erschließen, zu verstehen und zu interpretieren. Insgesamt 37 Texte sind es, anhand derer ...
Vom Ich, der Liebe und dem Tod - Was unser Menschsein letztlich ausmacht
Der Philosoph und Theologe Werner Schüßler geht in dieser Monographie auf die Kernbereiche des menschlichen Daseins ein: Auf das Ich, also die Existenz und Essenz des Menschen, auf die Liebe und auf den Tod. Schüßler entschlüsselt anhand zahlreicher Blicke in die europäische Philosophiegeschichte diese drei Dimensionen des Menschseins, wobei er besonders die Werke Paul Tillichs und Karl Jaspers' als Referenzen heranzieht. Es zeigt sich, das...
Ein Weg durch das Leid - Das Buch Ijob
Hiob (Ijob) ist ein klassisches Thema des Religionsunterrichts, oft verbunden mit der Theodizee-Frage, die das Hiobbuch in exemplarischer Weise stellt: Wenn es nur einen Gott gibt und dieser sowohl allmächtig als auch gut ist - woher kommt dann das Böse auf der Welt? Entweder ist Gott also nicht allmächtig oder er ist nicht gut. Dann aber wäre er auch nicht Gott; denn beide Attribute gehören konstitutiv zum Gottesbild hinzu. Es gäbe mithin ...
Hermeneutik im Dialog der Methoden - Reflexionen über das transdisziplinäre Verstehen
„Verstehen reicht von dem Auffassen kindlichen Lallens bis zu dem des Hamlet oder der Vernunftkritik.“, lautet das berühmte Zitat von Wilhelm Dilthey, den Begründer (moderner) Geisteswissenschaften, aus seinem Aufsatz „Die Entstehung der Hermeneutik“(1900). Der Philosoph begriff Hermeneutik nicht nur als „Kunstlehre der Auslegung“ aller sprachlichen Äußerungen, sondern auch als hermeneutische Philosophie, als einen bestimmten Modu...
>>Kritik im Handgemenge - Die Marx`sche Gesellschaftskritik als politischer Einsatz
Karl Marx (1818-1883) gilt als der Kritiker des Kapitalismus, als Gesellschaftskritiker par excellence. Er erarbeitete auch eine gesellschaftstheoretisch eingebettete Religionskritik und eine Moralkritik. Seine wichtigsten Veröffentlichungen seit seiner Schrift „Zur Kritik der Hegelschen Rechtsphilosophie“(1833/84) bis hin zu seinen letzten Arbeiten lassen sich alle als „Kritiken“ charakterisieren. Das Werk des Philosophen, Soziologen, ...
Regenbogenseil aus Filz -
Der Regenbogen hat mannigfache Bedeutungen: Als Symbol für Frieden, Vielfalt und Harmonie begegnet er uns in vielen Zusammenhängen. Als Symbol des Bundes zwischen Gott und den Menschen in Gen. 9 sehen wir den Regenbogen in der Bibel, im Lied "Somewhere over the rainbow" besingt Judy Garland das Himmelsphänomen, und als Regenbogenfahne kennen wir ihn sowohl als Symbol der Friedensbewegung als auch als Zeichen für Toleranz und sexuelle Freiheit...
Der Nachmittag des Christentums - Eine Zeitansage
Der 1948 geborene tschechische Soziologe, Religionsphilosoph und römisch-katholische Priester Tomáš Halík zählt zu den bekanntesten Intellektuellen Tschechiens und nimmt regelmäßig zu politischen und ethischen Fragen Stellung. In diesem neuen Buch sieht er einen "Nachmittag des Christentums" als Chance nach dem derzeitigen Mittagstief und Mittagschlaf des Christentums, dessen Kirchen in Klerikalismus, Isolationalismus und Provinzialismus v...
Ethik - Wie soll ich handeln?
Nach dem Erscheinen 2008 liegt dieses Grundlagen-Lehrbuch zur Ethik hiermit in 2., vollständig überarbeiteter und erweiterter Auflage 2022 vor, ist abermals stringenter gegliedert und um ca. 30 S. gewachsen, insbesondere im Hinblick auf Kap. 8: Kritik an der rationalistischen Ethik. Entsprechend der Reihe "UTB basics" wird Ethik in diesem Band einführend in kompakter, leicht verständlicher und übersichtlicher Form aufbereitet in Antworten au...
Vom Stand der Dinge - Eine kleine Philosophie des Designs
Was ist Design? Kann Design die Wirklichkeit verändern? Wer trägt die Verantwortung, wenn Roboter Menschen töten? Welche Bedeutung besitzen Bibliotheken? Werden Menschen durch Technik in Dinge verwandelt? Ist eine Auto-Gesellschaft eine unmenschliche Gesellschaft? Wie werden Städte zukünftig entworfen? Werden wir nicht mehr in einem Zeitalter der Dinge, sondern der manipulierten Informationen leben? Reflektierte Antworten auf diese Fragen d...
Über Ungerechtigkeit - Erkundungen zu einem moralischen Gefühl
Ist das Leben per se unfair? Wann wird ein Ereignis als ungerecht empfunden? Ist es ungerecht, dass Menschen aufgrund ihres Geburtsortes weniger Chancen als andere auf der Welt haben? Ist es ungerecht, dass Menschen aufgrund der Geographie ihres Wohnortes Opfer von Hungerkatastrophen oder Tsunamis werden? Ist es ungerecht, dass Menschen als Kinder armer Eltern aufwachsen müssen? Oder ist es eher ungerecht, wie die Politik mit den ungleichen Star...
» weiter