Gesamtübersicht: Zentrale Schlagwörter im Fachbereich Religion/Ethik/LER/Philosophie

A
Altes TestamentAdventArbeitsblätterAnthropologieAntikemehr...
B
BibelBilderBibeldidaktikBibelkundeBuddhismusmehr...
C
ChristentumChristenChristologiechristliche EthikCDmehr...
D
DogmatikDrittes ReichDidaktikDer historische ...Dialogmehr...
E
EthikExegeseErzählenEvangelienEvangeliummehr...
F
FachdidaktikFesteFreundschaftFragenFamiliemehr...
G
GrundlagenGemeindeGottGeschichtenGebetemehr...
H
HeiligeHinduismusHoffnungHistorischer JesusHörbuchmehr...
I
IslamInterreligiöses...IdentitätIch-StärkeIch- Du-Wirmehr...
J
JesusJudentumJahreskreisJosefJugendarbeitmehr...
K
KirchengeschichteKinderKommentarKircheKirchenjahrmehr...
L
LiturgieLiederLutherLiebeLexikonmehr...
M
MethodenMedienMeditationMittelalterMoralmehr...
N
Neues TestamentNachschlagewerkNietzscheNationalsozialismusNeuzeitmehr...
O
OsternOrdenOkkultismusOffenbarungOrganspendemehr...
P
Praxis/MaterialPhilosophiePraxisbausteinePhilosophiegesch...Philosophenmehr...
Q
quizQumranQuellenQualitätssicher...
R
ReligionspädagogikReligionsdidaktikReligionsunterrichtReformationReligionmehr...
S
SpiritualitätSchulbuchreiheSchöpfungSpieleSterbenmehr...
T
TheologieTexteTodTrauerTheologie im 20....mehr...
U
Unterrichtsmater...UnterrichtsmodelleUnterrichtsvorbe...Umwelt JesuUrchristentummehr...
V
VorbilderVerantwortungVorurteileVaterunserVertrauenmehr...
W
WeltreligionenWeihnachtenWunderWerteweisheitmehr...
Z
Zukunftzehn GeboteZeitZivilcourageZeitgeschichtemehr...
...
ÖkumeneÄsthetik20. JahrhundertÖkologische Ethikökumenisches Le...mehr...

Die neuesten Rezensionen im Fachbereich Religion/Ethik/LER/Philosophie

Philosophie des Mittelalters - Eine Einführung
Dieser Band stellt nicht primär eine Geschichte der Philosophie des Mittelalters dar; welchen Sinn aber hat dann heute eine Darstellung der Philosophie des Mittelaters? Denn die Philosophie des Mittelalters verweist wesentlich auf christliche Glaubens-Offenbarung und jenseitiges Seelenheil. Gleichwohl: Unser heutiges Verständnis von Philosophie darf nicht als zeitlos begriffen werden und muß sich der eigenen Entwicklung und Geschichte stellen....
Exit - Warum wir weniger Religion brauchen - Eine Abrechnung
Neben einer (angeblichen) Rückkehr der Religion, die vor allem von Vertretern der christlichen Kirchen gern behauptet wird, findet sich in unserer Gesellschaft auf der entgegen gesetzten Seite ein sog. neuer Atheismus (nicht nur Richard Dawkins), der sich ebenfalls wortstark meldet. Neben dem Erstarken von Religion findet sich also auch das Erstarken von Religionskritik, - eine z.Zt. nicht untypische gesellschaftliche Tendenz z.B. auch in der Po...
Pentekostalismus - Pfingstkirchen als Herausforderung in der Ökumene
Pentekostalismus ist die internationale Bezeichnung für Pfingstkirchen und charismatische Bewegungen im Christentum. Pfingstkirchen bilden die am schnellsten wachsenden Gemeinden innerhalb des Christentums, insbesondere in Afrika, Lateinamerika und Asien. In Deutschland macht die charismatische Gemeindeerneuerung seit Jahrzehnten auf sich aufmerksam und bildet Konkurrenzen und Alternativen zu den etablierten Kirchen. Zunächst eher ein protestan...
Und überall Philosophie - Das Denken der Moderne in Kunst und Popkultur
Hier ist eine überaus interessante Philosophiegeschichte der Moderne anzuzeigen; sie geht von vertrauten kulturellen Objekten der (Pop-)Kultur aus und zieht von daher die Verbindung zu modernen Denkern und Philosophen (vgl. Inhaltsverzeichnis). Der niederländische Autor begibt sich damit auf einen noch wenig beschrittenen Weg; über die Kunst und Kultur nähert sich Ger Groot den Denkern. Wer genau hinschaut und hinhört, kann die moderne Philo...
Habermas und die Religion -
Jürgen Habermas (geb. 1929 in Düsseldorf) gilt als einer der bedeutendsten deutschen Gegenwarts-Philosophen. Als Angehöriger der zweiten Generation der Frankfurter Schule (neomarxistische und dialektische Kritische Theorie) beschäftigt er sich hauptsächlich mit Problemen der Sozialphilosophie. Als Hauptwerk gilt seine Theorie des kommunikativen Handelns, in der er das Konzept des „herrschaftsfreien Diskurses” entfaltet: Theorie des kommu...
Kann Kirche Demokratie? - Wir Protestanten im Stresstest
Der deutsche Protestantismus ist von seiner Geschichte her einigermaßen demokratie-feindlich: Das Ende des Kaiserreichs wurde bedauert, die neue Weimarer Republik kritisch gesehen, dem Nationalsozialismus waren viele Protestanten (mehr) verfallen (als Katholiken). Zum 70. Jahrestag des Grundgesetzes beleuchtet der Autor auch die dunklen Flecken der Nachkriegsjahre im Protestantismus. Denn auch nach 1945 hat die Evangelische Kirche noch lange mit...
Philosophie und ihre Vermittlung - Ekkehard Martens zum 60. Geburtstag
„Dialogisch-pragmatische Philosophiedidaktik“, „Konstitutierungsthese“, Problemorientierung, „Philosophieren als vierte Kulturtechnik“ neben Lesen, Schreiben und Rechnen, „Methodenschlange“, „Werkzeugkiste“ und „Schatztruhe“ sind Begriffe, die man mit der Philosophiedidaktik von Ekkehard Martens (*1943) in Verbindung bringt. Der ehemalige Professor für Didaktik der Philosophie und Alten Sprachen an der Universität Hambur...
Leben inmitten von Leben - Die Aktualität der Ethik Albert Schweitzers
Der Theologe, Philosoph, Musiker und Mediziner Albert Schweitzer (1875-1965) war sicherlich eine Jahrhundertgestalt, ein uomo universale, ein letzter Universalgelehrter am Beginn des 20. Jahrhunderts, der mit seinem Bemühen um die sittliche Reifung des Menschen und mit seinem friedenspolitischen Impuls, seinem medizinischen Engagement, seinem musikalischen Interesse und seinen theologischen Studien ein interdiziplinäres Genie darstellt. Wir ver...
Das Wesen der Religion -
Das Thema Religionskritik gehört im Philosophie-, Ethik- und Religionsunterricht zu den klassischen Standardthemen. Ludwig Feuerbach zählt in diesem Zusammenhang zu den grundlegenden Religionskritikern, die regelmäßig unterrichtlich behandelt werden. Bekanntlich sah Karl Marx die Religionskritik mit Ludwig Feuerbach als wesentlich abgeschlossen an ... Die Reihe "Große Texte der Christenheit" (GTCh) aus der Evangelischen Verlagsanstalt Leipzi...
Denkwege des Friedens - Aporien und Perspektiven
Hat Samuel Phillips Huntington Recht mit seinem Theorem vom „Kampf der Kulturen“? Wie ist das Verhältnis von Krieg und Frieden zu bestimmen? Lässt mithilfe der Muße-Theorie aus Aristoteles` „Politik“ Krieg vermeiden? Ist Immanuel Kants Friedensplan in Zeiten „asymmetrischer Kriege“ noch aktuell? Hilft das „zivilisatorische Hexagon“ von Dieter Senghaas zur dauerhaften Friedenssicherung? Was versteht man unter den „Strategien z...
Griechische Terminologie - Einführung und Grundwissen für das Philosophiestudium
Philosophía, lógos und diálogos sind zentrale Begriffe griechischer Philosophie. Hört man Termini wie idéa tou agathoú, epistéme, anámnesis oder paideía, denkt man an die Philosophie Platons, bei zóon politikón, eudamonía, areté oder práxis an die des Aristoteles. Aber es sind nicht nur die Schriften der großen antiken Denker, welche ohne die altgriechische Begrifflichkeiten kaum adäquat verständlich sind, sondern insbesondere au...
Vom Ursprung der Kultur - Mit einem Gespräch mit Günter Dux
„Der Mensch ist von Natur aus ein Kulturwesen.“, heißt es im Vorwort des von Volker Steenblock (1958-2018) - bis zu seinem Tode Professor für Philosophiedidaktik und Kulturphilosophie an Ruhr-Universität Bochum - und Hans-Ulrich Lessing (*1953) - apl. Professor für Philosophie an der dortigen Universität - herausgegebenen Sammelband „Vom Ursprung der Kultur“. In seinen 12 Beiträgen sowie in dem Gespräch von Steenblock mit dem Sozio...
» weiter