Gesamtübersicht: Zentrale Schlagwörter im Fachbereich Religion/Ethik/LER/Philosophie

A
Altes TestamentAdventAnthropologieAtheismusAndachtmehr...
B
BibelBilderBewusstseinbetenBiographiemehr...
C
ChristentumChristenChristologieCredoChristusmehr...
D
DogmatikDidaktikDankbarkeitDiakoniedalai lamamehr...
E
EthikerzählenEvangeliumEine WeltEngelmehr...
F
FachdidaktikFesteFreundschaftFragenFriedemehr...
G
GrundlagenGemeindeGottGlaubensfragenGebetemehr...
H
HeiligeHoffnungHumor / KuriosesHörspielHinduismusmehr...
I
IslamInterreligiöses...Ich- Du-WirInternet/ComputerIsraelmehr...
J
JesusJahreskreisJudentumJugendarbeitJüngermehr...
K
KirchengeschichteKinderKircheKinderbuchKirchenbaumehr...
L
LiturgieLebensschutzLiederLebensentwürfeLiebemehr...
M
MedienMaterialMedienerziehungMythenMethodenmehr...
N
Neues TestamentNationalsozialismusNaturwissenschaf...NächstenliebeNachschlagewerkmehr...
O
OsternOrdenOkkultismusOpferOrientierungstagemehr...
P
Praxis/MaterialPhilosophiePhilosophiegesch...PapstPraktische Theol...mehr...
R
ReligionspädagogikReligionsdidaktikReligionswissens...ReligionReligionsunterrichtmehr...
S
SpiritualitätSchulbuchreiheSchöpfungSchulpastoralSymbolemehr...
T
TheologieTodTexteTrauerTheodizeefragemehr...
U
Unterrichtsmater...UmweltethikUtopieUnterentwicklung
V
VorbilderVorurteileVaticanum IIVideo/FilmVaterunsermehr...
W
WeltreligionenWeihnachtenWissenschaft und...WerteerziehungWundermehr...
Z
zehn GeboteZukunftZivilcourageZuversichtZölibatmehr...
...
ÖkumeneÄsthetikÜberlieferungÄngste

Die neuesten Rezensionen im Fachbereich Religion/Ethik/LER/Philosophie

Wunder -
In der Reihe „Themenhefte Religion“ beschäftigt sich der vorliegende Band mit dem Thema „Wunder“, ein Thema, das im Rahmen des Religionsunterrichts in den Lehrplänen einen festen Platz hat. Dabei bringen die Kopiervorlagen des Heftes inhaltlich oder methodisch nichts Neues. Textlichen Impulsen schließen sich Arbeitsaufträge an, die von den Lernenden bearbeitet werden sollen. Thematisch werden Wunder im Alten und Neuen Testament, Wunde...
Märchen in dunklen Zeiten - Geschichte des Märchens im
Märchen in dunklen Zeiten – Geschichte des Märchens im „Dritten Reich“ ist ein kleiner Band, der eine häufig „umgangene“ Zeit in der Erzählforschung ans Licht hebt. Oliver Geister (1), der Autor, ist „promovierter Pädagoge, Lehrbeauftragter an der Universität Münster (Fachbereich Erziehungswissenschaft) und Lehrer am Gymnasium Wolbeck für die Fächer Deutsch, Pädagogik, Praktische Philosophie und Musik.“ Dementsprechend is...
Psalmen - Auslegungen in zwei Bänden
Die Psalmen sind bibeldidaktisch und religionspädagogisch von allergrößter Bedeutung; denn die biblischen Psalmen spiegeln wie kaum eine andere religiöse Schriftsammlung menschliche Grundbefindlichkeiten wie Klage und Lob, Untergang und Rettung, Krankheit und Heilung, Niederlage und Sieg, - und das nicht nur bezogen auf den Einzelnen, sondern auch auf das Volk (Israel). Die alttestamentlichen Psalmen spielen in der schulischen Religionspädag...
Biblisches Griechisch. Der Zwei-Minuten-Sprachtrainer -
Gerade für Lehrende der Theologie im Schuldienst gerät die Kenntnis der alten Sprachen nach dem Studium leicht wieder in Vergessenheit: Hier will dieser handliche Sprachtrainer von Jonathan Kline Abhilfe schaffen. Mit 365 Übungen in steigendem Schwierigkeitsgrad werden lexikalische Grundlagen ebenso wiederholt wie wichtige Grundformen des biblischen Griechisch. In einer ausführlichen Einleitung gibt der Autor Hinweise zur Benutzung des Buchs...
Ich sterbe, wie ich will - Meine Entscheidung zum Sterbefasten
Sabine Mehne gibt in diesem persönlichen und berührenden Buch einen Einblick in den von ihr gewünschten Sterbeprozess: Eines Tages möchte sie, Langzeitüberlebende nach einer Knochenmarktransplantation, durch Verzicht auf jegliche Nahrung den eigenen Tod einleiten. Sie ist auf diesen Prozess detailliert vorbereitet und fest entschlossen, diesen Weg eines Tages zu gehen. Neben juristischen Überlegungen spielen vor allem ganz persönliche Geda...
Salome - Tragödie in einem Akt
Was wird aus dieser kleinen, aber doch menschlich so aussagekräftigen Erzählung von Salome und Herodes und der Enthauptung Johannes des Täufers im Evangelium nach Markus 6, 17-29 ? Das ist keineswegs nur theologisch und religionspädagogisch interessant; das prägt unsere gesamte Kultur, insbesondere die Literatur, aber auch die Bildende Kunst und die Musik in vielfältiger Hinsicht, Texte aus über zwei Jahrtausenden, vom Evangelium bis hin z...
Wie die Null aus dem Nichts entstand - und weitere Sternstunden der Mathematik
Bücher über Mathematik schrecken leider immer noch (zu) viele Menschen ab, erscheinen aber inzwischen mit erfreulicher Regelmäßigkeit in sämtlichen Verlagssparten. Mit "Wie die Null aus dem Nichts enstand" ist Umberto Bottazzini ein äußerst lehrreiches und lesenswertes Sachbuch gelungen. Kenntnisreich versteht er es, die Geschichte der Mathematik zu erzählen. Wie der Titel bereits andeutet, legt er dabei einen entscheidenden Fokus auf die...
Erfüllung im Diesseits - Wie Gegenwartsutopien die christliche Heilsbotschaft herausfordern
Gegenwartsutopien im Diesseits von Denkern wie Yuval Noah Harari (»Homo Deus« 2018) oder Hartmut Rosa (»Resonanz« 2019) oder T. Halík (»Geduld mit Gott« 2016) als "Theologien im Diesseits" üben auf Zeitgenossen womöglich mehr Fazination und Attraktivität aus als die christliche Zukunftshoffnung im Jenseits: Nicht Deus Homo sondern Homo Deus - das ist der moderne Homo faber. Diese Gegenwartsdiagnose nimmt der Autor zum Anlaß, mit den En...
Auferstehung? - Der Weg Jesu, das Kreuz und der Osterglaube
Die Situation scheint eindeutig: Entweder können die Menschen mit dem Auferstehungsglauben nichts anfangen und tun ihn als unsinnig ab oder sie nehmen ihn biblizistisch wort-wörtlich oder,- ähnlich schlicht, nur mit umgekehrtem Vorzeichen -: Die Auferstehung wurde von den Jüngern erfunden. Diese Positionen findet der Autor dieses Buchs inakzeptabel. Bei kaum einem anderen Thema des christlichen Glaubens gehen die Auffassungen so weit auseinan...
Mythos und Religion - Semiotik des Transzendenten
Mythen haben nach Zeiten der Entmythologisierung seit einigen Jahrzehnten wieder Konjunktur als "Dialektik der Aufklärung" (Horkheimer/Adorno), als "Mythen des Alltags" (Roland Barthes), als religiöser oder politischer Mythos. Dieser Band zeigt die Bedeutung des Mythos und die Semiotik des Transzendenten erhellend auf. Mythen haben Konjunktur, Mythen werden wieder entdeckt, - die "Arbeit am Mythos" (Hans Blumenberg) ist insofern wichtiger denn ...
Theologie studieren -
Gelungene Einführungen in das Studium der Theologie finden sich nicht sonderlich häufig auf dem Buchmarkt. Das mag auch daran liegen, dass nicht wirklich klar ist, was eine Einführung zu leisten hat und welche Inhalte sie bieten soll. Der Autor macht im Vorwort deutlich, worauf er zielt: Es kommt zunächst auf das Verstehen an, erst dann auf das Wissen. Es geht also in diesem Buch weder um eine Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten noc...
Al-Aqsa oder Tempelberg - Der ewige Kampf um Jerusalems heilige Stätten
Auch der jüngste Konflikt zwischen Palästinensern und Israelis im Mai 2021 hat sich u.a. wieder (vordergründig) um "Al-Aqsa oder Tempelberg" (Buchtitel) entzündet. Der heilige Felsen, seit 1967 unter israelischer Kontrolle (vgl. Kap. 5), ist (nicht erst seit 1993) ein Hindernis für den Frieden (vgl. Kap. 6). Der Komplex aus Felsendom, Al-Aqsa-Moschee und Klagemauer ist der geheimnisvollste und umstrittenste heilige Ort der Welt. Jüdische un...
» weiter