Fachbereiche

Gesamtübersicht: Zentrale Schlagwörter im Fachbereich Sozialkunde

A
Ausländerfeindl...ArmutAusländerArbeitAntisemitismusmehr...
B
Behinderte MenschenBürgerschaftlic...Bundesländer
D
DemokratieDrogenDeutsche GeschichteDDRDemographie
E
Eine WeltEuropaEuropäische UnionExtremismusEmpirische Forsc...
F
FriedenFamilieFeindbilderFundamentalismusFreizeit
G
GesellschaftGlobalisierungGewaltGemeinschaftGeldmehr...
H
Helmut SchmidtHelmut Kohl
I
IntegrationInternationale B...
J
Jugend
K
KulturKonflikteKriegKindheitKriminalitätmehr...
L
LexikonLebenswelt
M
MigrationMenschenrechteMedienerziehungMinderheitenMethodenmehr...
N
NachschlagewerkNationalismus
O
Obdachlosigkeit
P
PolitikPolitikunterrichtPolitische Theoriepolitisches SystemPopulismusmehr...
R
RechtsextremismusRassismusRandgruppenRechte und GesetzeReligionmehr...
S
SoziologieSozialstaatSchulbuchSelbstbewußtseinSozialer Rechtss...mehr...
T
ToleranzTerrorismusTod
U
USAUNOUnterrichtsplanung
V
VorurteileVerfassung
W
WirtschaftWirtschaftspolitikWirtschaftskundeWirtschaftliche ...Wahlen
Z
ZivilcourageZuwanderer
...
ÖkonomieÖkologie

Die neuesten Rezensionen im Fachbereich Sozialkunde

Das Lied des Geldes - Ein Fall für Kostas Charitos
„Money“ lautet der Titel eines der bekanntesten Songs von Pink Floyd. In der Progressive Rock-Nummer kann man klingende Geldmünzen hören. Ein anderes Lied des Geldes spielt der Mörder in dem neuen Kriminalroman von Petros Markaris (*1937) immer nach vollzogener Tat ab. Der Fall, der dreizehnte bereits, liegt wieder in den Händen von Kostas Charitos, Hauptkommissar bei der Mordkommission der Polizeidirektion Attika. Erfolgreich gelöst wur...
Denk ich an Moria - Ein Winter auf Lesbos
Eindrücklich und berührend schildert Helge-Ulrike Hyams ihren winterlichen Aufenthalt auf Lesbos, ganz in der Nähe des Flüchtlingslagers Moria. Ganz nah bei den Menschen half sie als Freiwillige einer NGO und sah das Elend dieses Lagers dabei aus nächster Nähe: Im Schlamm spielende Kinder, hygienisch unhaltbare Zustände, Krankheit und Tod, Ausweglosigkeit und Verzweifelung. Immer im Raum schwebt aber auch die große Hoffnung der Menschen a...
Postkoloniale Theologien - Eine Einführung
Globalisierung, Religion, Menschenrechte und Dekolonisierung sind wesentliche Themenbereiche der Postkolonialen Theorie (Postcolonial Studies), die im Deutschen auch unter dem Begriff Postkolonialismus gefasst wird. Postkoloniale und dekoloniale Studien werden weltweit bereits in vielfältiger Weise in der Theologie rezipiert. Dieses Lehrbuch greift zahlreiche Beispiele postkolonialer Theologien auf und ordnet sie zentralen Begriffen und Methoden...
Globale Warenketten und ungleiche Entwicklung - Arbeit, Kapital, Konsum, Natur
T-Shirts, Jeans, Sportschuhe, Smartphones, Laptops, Schokolade. Was verbindet diese Konsumgüter? Es sind Waren, die zu ihrer Produktion mindestens zwei Grenzen überschritten haben. In der Fachwissenschaft spricht man von globalen Warenketten. Durchschnittlich legen die Güter bis zur abschließenden Produktionsstufe 1971 km zurück. Genaueres zur Struktur, Genese und Ausbreitung dieser transnationalen Warenketten erfährt man durch die Lektür...
Europa als Grenze - Eine Ethnographie der Grenzschutz-Agentur Frontex
Spätestens mit der sog. Flüchtlingskrise hat die Europäische Union verstärkt die europäische Außengrenze zu sichern gesucht mit Hilfe von Frontex, der Europäischen Grenz- und Küstenwachagentur, mit der die Europäische Union erstmalig eine uniformierte und bewaffnete Polizeieinheit geschaffen hat. Racial Profiling, Schleierfahndung, vernetzte Datenbanken, zivile Fahndungseinheiten, transnationale Polizeilegislation: Seit den 1990er Jahren...
Penelopes zwei Leben -
Penelope ist zerrissen zwischen ihrer europäischen Heimat und ihrem beruflichen Umfeld im blutigen Bürgerkrieg in Alepp. Das Leben in diesen beiden ganz gegensätzlichen Welten gerät für sie und ihre Familie immer mehr zur Herausforderung. Eine beeindruckende Graphic Novel über Krieg und Tod, Familie und Geborgenheit, Verarbeitung und Verdrängung - all das wird anhand des nach wie vor hochaktuellen Konflikts in Syrien vermittelt. Für den ...
Subjekt -
Andreas Reckwitz (*1970) zählt gegenwärtig - zusammen mit Hartmut Rosa - zu den führenden Soziologen der Bundesrepublik. Der Professor für Allgemeine Soziologie und Kultursoziologe an der Humboldt-Universität zu Berlin erlangte auch in der Öffentlichkeit Bekanntheit durch seine Werke „Die Erfindung der Kreativität. Zum Prozess gesellschaftlicher Ästhetisierung“(2012), „Die Gesellschaft der Singularitäten. Zum Strukturwandel der Mod...
Sterben und Ehrenamt - Eine Ethnographie der Ausbildung zur Sterbebegleitung
Wie begegnen Gesellschaften den typischen kontemporären Sterbeprozessen? Das ist die zentrale Grundfrage dieses Buchs. Es bilden sich Organisationen aus, die auf das Sterben spezialisiert sind: Hospize, Palliativstationen in Krankenhäusern, ambulante Sterbeversorgungsformen. Daneben existieren die in dieser Arbeit fokussierten ehrenamtlichen Sterbebegleitungen als eigenständige Form der Zuwendung zu Dahinscheidenden. Die Thanatosoziologie, die...
Das Ehrenamt in der Sterbebegleitung - Gegenwärtige Herausforderungen und künftige Chancen
Unsere Gesellschaft wird immer älter. Die Sterbephase als Teil des Lebens nimmt einen immer bedeutenderen Raum ein. Zugleich ist die Gesellschaft immer noch einem Jugendwahn verfallen, der Sterben und Tod weitgehend ignoriert und tabuisiert. Sterben wird auch deshalb zum Problem. Viele rufen nach „humanem“ Sterben – und propagieren doch ganz unhumanes Zyankali … - Ganz anders die menschliche Sterbebegleitung in der Hospizbewegung, die we...
Rechte Gefühle - Affekte und Strategien des digitalen Faschismus
Was tun, wenn Faschismus als Lifestyle daherkommt, als Gegen- und Jugendkultur, als Medienpraxis? Was tun, wenn der Faschismus eher eine Atmosphäre als eine Ideologie beschreibt, mehr ein Gefühl und eine Handlungslogik als ein faschistisches ›Gedankengut‹? Was tun, wenn der Faschismus seinen Rassismus, Antisemitismus und Sexismus in die Sprachen der Identitätspolitik, des Marktes und der alltäglichen Gefühle übersetzt hat? Die neuen Fas...
Die postmigrantische Gesellschaft - Ein Versprechen der pluralen Demokratie
In bereits 2. Auflage nach dem Erscheinen 2019 liegt nun dieses wichtige Buch zur Migrationsgesellschaft vor. Wissenschaft hat auch die Aufgabe, anspruchsvolle Zeitdiagnosen zu leisten. In diesem Band aus der Reihe X-Texte wird die postmigratische Gesellschaft dechiffriert jenseits vereinfachender Formeln. Die Frage des Umgangs mit Migration wird zur Chiffre für Anerkennung von Gleichheit in demokratischen Gesellschaften; die Migrationsfrage wir...
Märchen in dunklen Zeiten - Geschichte des Märchens im
Märchen in dunklen Zeiten – Geschichte des Märchens im „Dritten Reich“ ist ein kleiner Band, der eine häufig „umgangene“ Zeit, die Zeit des Nationalsozialismus, in der Erzählforschung ans Licht hebt. Oliver Geister (1), der Autor, ist „promovierter Pädagoge, Lehrbeauftragter an der Universität Münster (Fachbereich Erziehungswissenschaft) und Lehrer am Gymnasium Wolbeck für die Fächer Deutsch, Pädagogik, Praktische Philosophi...
» weiter