Fachbereiche

Gesamtübersicht: Zentrale Schlagwörter im Fachbereich Russisch

G
Grammatik
L
LiteraturLiteraturgeschichteLehrbuch
V
Vokabeln

Die neuesten Rezensionen im Fachbereich Russisch

Die Jagd - Roman
Der weiß-russische Autor Sasha Filipenko hat im Diogenes Verlag bereits mehrere Romane vorgelegt, die sich kritisch mit der Sowjet-Diktatur (Rote Kreuze, Roman, 2020, 9783257071245, Originalausgabe: ›Krasny Krest‹, Moskau 2017) oder der Gegenwarts-Diktatur in Weißrussland (Belarus) auseinandersetzen (Der ehemalige Sohn, Roman, 2021, 9783257071566). Jetzt ist auf Deutsch dieser Roman "Die Jagd" (Originaltitel "Trawlja") erschienen. Die Trawl...
Frühlingsgefühle - Geschichten von der Liebe
Der russische Schriftsteller, Novellist und Dramatiker Anton Pavlovič Čechov (*1860 in Taganrog, Russland; † 1904 in Badenweiler, Deutsches Reich) publizierte zwischen 1880 und 1903 insgesamt über 600 literarische Werke. Er ist vor allem als Dramatiker durch seine Theaterstücke (z.B. "Drei Schwestern", "Die Möwe", "Der Kirschgarten") bekannt. In seinen Werken stehen Leben und Denken von Menschen in der russischen Provinz im Vordergrund. Mi...
Tote Seelen - Roman
Nikolaj Wassiljewitsch Gogol (1809-1852), russischer Schriftsteller ukrainischer Herkunft, ist einer der wichtigsten Vertreter der russischen Literatur. Ukrainisches Lokalkolorit, märchenhaft-unheimliche Phantastik, Komik und Dämonisches kennzeichnen das frühe ländliche Werk. Mit den sogenannten Petersburger Erzählungen wandte sich Gogol dann der nördlichen Metropole und neuen Themen zu: Großstadt, Laster, Geldgier, das Dämonische (auch a...
Das grüne Zelt  - Roman
Die 1943 geborene, russische Schriftstellerin Ljudmila Ulitzkaja gilt als "Grande Dame" der russischen Literatur; sie verbindet russische und jüdische Erzähltradition mit moderner Erzählkunst. Ihre Bücher sind in 17 Sprachen übersetzt worden. Sie lebt und arbeitet in Moskau und engagiert sich regierungskritisch. Die Protagonisten ihrer Erzählungen erleben einen Alltag aus Leidenschaft und Grausamkeit und vergraben sich in ihr alltägliches ...
Meister und Margarita  - Roman
Das bekannteste Werk Michail Bulgakows (1891 Kiew - 1940 Moskau), eines der großen Satiriker der russischen Literatur, "Meister und Margarita", eine satirisch-groteske Aufnahme des Faustmotivs, erschien gedruckt erstmals 1966/67 in Fortsetzungen in der Literaturzeitschrift Moskwa, fast 30 Jahre nach dem Tod des Autors, in gekürzter Fassung. Das von der Zensur um rund ein Achtel gekürzte Werk erschien ab November 1966 in Fortsetzungen in der Li...
Die weiße Garde  - Roman
Dieser Roman spielt im Winter 1918 am Ende des 1. Weltkriegs im Kiew des Bürgerkriegs zwischen den Anhängern des Zarentums und den Bolschewiken der Oktoberrevolution, zwischen der weißen Garde und der roten Armee. In dem zum Teil autobiografischen Roman aus dem Jahr 1924 beschreibt Bulgakow am Beispiel der Kiewer Familie Turbin die chaotische Umbruchzeit, die auf Oktoberrevolution und den Zerfall des Russischen Zaren-Reichs folgte. Der frühe ...
Dostojewskij  - Eine Biographie
Diese ebenso sorgfältige wie gut lesbare Biographie liegt zum 200. Geburtstag Dostojewskijs am 11. November 2021 als einmalige Sonderausgabe zu 20 € statt regulär 28 € vor. Fjodor Michailowitsch Dostojewskij (1821-1881) ist einer der bedeutendsten Romanciers der Weltliteratur. In seinen großen Romanen hat Dostojewskij die Abgründe im Menschlichen ausgelotet, z.B. in "Schuld und Sühne", "Die Brüder Karamasow", "Der Idiot", "Die Dämonen"...
Maschas Glück - Erzählungen
Die 1943 geborene, russische Schriftstellerin Ljudmila Ulitzkaja verbindet russische und jüdische Erzähltradition mit moderner Erzählkunst. Ihre Bücher sind in 17 Sprachen übersetzt worden. Sie lebt und arbeitet in Moskau und engagiert sich regierungskritisch. Die Protagonisten ihrer Erzählungen erleben einen Alltag aus Leidenschaft und Grausamkeit und vergraben sich in ihr alltägliches Leben: Alles ist jederzeit möglich - entscheidend is...
Aufzeichnungen aus dem Untergrund - Roman
Dostojewskis Roman „Aufzeichnungen aus dem Untergrund“ (früherer Titel „Aufzeichnungen aus dem Kellerloch“) erschien 1864 erstmals in der Zeitschrift „Epocha“ und stellt eine radikale, emotional aufwühlende psychologische Studie eines zu kurz gekommenen Wutbürgers dar, wie es ihn auch heute noch gibt. Dostojewskis namenloser Antiheld, ein ehemaliger Beamter der Petersburger Bürokratie, hat sich vor ungefähr zwanzig Jahren in sein...
Rote Kreuze - Roman
Jetzt liegt dieser 2017 auf Russisch erschienene und 2020 ins Deutsche übersetzte Roman als vergünstigte Taschenbuchausgabe vor (12 statt 22 €). - In einem Minsker Mietshaus begegnen sich am Anfang des 21. Jhdts. zwei ungleiche Menschen: der dreißigjährige Alexander, der gerade neu einzieht, und seine Nachbarin Tatjana, über neunzig Jahre alt und von den Anfängen einer Alzheimer-Erkrankung erfasst. Tatjana vermittelt Alexander nach und na...
Fjodor Dostojewski, Die großen Romane - (Schuld und Sühne - Der Idiot - Die Dämonen - Die Brüder Karamasow) (4 Bände im Schuber)
Fjodor Michailowitsch Dostojewskij (1821-1881) ist nicht nur einer der bedeutendsten Romanciers der Weltliteratur, er wird auch wie kaum ein anderer im Hinblick auf religiöse Fragestellungen berücksichtigt und z.B. auch im Religionsunterricht behandelt mit Auszügen aus "Schuld und Sühne" oder "Die Brüder Karamasow". Dostojewskijs große Romane "Schuld und Sühne", "Die Brüder Karamasow", "Der Idiot", "Die Dämonen", "Der Jüngling" loten wi...
Kreutzersonate - Novelle
Leo N. Tolstoi (1828-1910) gehört bis heute zu den bekanntesten russischen Schriftstellern und zu den meist gelesensten Autoren der Weltliteratur. Neben seinen Meisterwerken "Krieg und Frieden"(1864/1869) und "Anna Karenina"(1873/1876) erlangte der russische Schriftsteller Weltruhm durch seine Erzählungen und Novellen. Das literarische Schaffen von Leo Tolstoi kreist immer wieder um die Frage nach dem rechten Leben. In seinen Geschichten ebenso...
» weiter