Fachbereiche

Psychologie: Therapie

Achtsamkeit für Kinder und Jugendliche -
Im heutigen medial überfluteten Alltag werden Bedürfnissen wie dem der Ruhe und Achstsamkeit oft nur wenig Raum gegeben. Gerade junge Menschen verlieren durch die Schnelllebigkeit nicht selten die Wahrnehmung für das, was in bestimmten Momenten in ihrem Geist und Körper vor sich geht. Dieses Buch versucht nun Strategien aufzuzeigen, wie dieser Zielgruppe Ansätze von Achstsamkeit näher gebracht werden können. Ziel ist es dabei, den Schülerinnen un...
Achtsamkeit und die Transformation von Verzweiflung - Mit suizidgefährdeten Menschen arbeiten
Achtsamkeitsbasierte Therapien sind in der gegenwärteigen Psychotherapiepraxis sehr angesagt. Menschen, die wiederholt mit destruktiven und schwierigen Lebenssituationen konfrontiert werden, profitieren von der ganzheitlichen Behandlungsmethode enorm. Nehmen Gefühle der Hilflosigkeit und Resignation überhand, verlieren vulnerable Personen oft den Bezug zu sich selbst und ihren Gefühlen. Achtsamkeitsübungen helfen, wieder bewusst die Aufmerksamkei...
Psychotherapie und Neurobiologie - Neurowissenschaftliche Erkenntnisse für die psychotherapeutische Praxis
Die anfangs große Begeisterung für die Neurobiologie ist aktuell merklich abgekühlt. Viele Forscher auf diesem Gebiet sehen ihre anfangs überoptimistisch veröffentlichten Studien 10 Jahre später als weniger realisierbar an. Trotz alledem gibt es einen stetigen Zuwachs an Erkenntnissen. Zu nennen wären hier vor allem die Bereiche der Epigenetik belastender Lebensereignisse (early life stress events) oder der Bindung und Mentalisierung in der frühe...
Das Tabu - Was Psychoanalytiker nicht denken dürfen, sich aber trauen sollten
Der Hass des Jungen auf den Vater ist nach Freud darin begründet, dass er die Mutter ganz für sich besitzen möchte. Diese Überzeugung hat sich bis heute bei den meisten Psychoanalytikern nicht geändert. Gerade die Kindheit des Ödipus und sein weiteres Schicksal werden oft tabuisiert. Dies ist nach Kind ein großes Problem. Die Eltern des Jungen wollten ihn aufgrund der Vorhersage des Orakels von Delphi töten. Diese Gewalt von Seiten mancher Väter ...
Selbst-Verletzung - Ätiologie, Psychologie und Behandlung von selbstverletzendem Verhalten
Selbstverletzendes Verhalten tritt bei Kindern und Jugendlichen vergleichsweise häufig auf; es muss nicht, kann aber mit suizidalem Verhalten in Verbindung stehen. Dieser Band behandelt nicht-suizidales selbstverletzendes Verhalten in allen Altersstufen. Es gilt, Risikofaktoren zu erkennen und Prävention zu leisten. Selbstverletzendes Verhalten kann vielfältige Absichten haben, z.B. einen belastenden emotionalen Zustand zu verändern, anderen zu z...
Das Innere Team in der Psychotherapie - Methoden- und Praxisbuch
Die Vorstellung von den inneren Instanzen des Menschen geht auf den Urvater der Psychologie Sigmund Freud zurück. Er ging davon aus, dass das Handeln, Denken und Fühlen des Individuums von teilweise unbewussten Kräften beeinflusst und gesteuert wird. Freud sah den Weg zur psychischen Genese in der Überwindung der inneren Streitigkeiten zwischen den Instanzen und strebte stehts deren Balance und Ausgleich an. Auf diesen Grundüberlegungen baut das ...
ADHS bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen - Symptome, Ursachen, Diagnose und Behandlung
Das Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom (ADS) ist die häufigste Störung im Lern- und Verhaltensbereich bei Kindern im Schulalter. Kinder vermögen häufig ihre Aufmerksamkeit nicht auf eine Aufgabenstellung hin zu steuern und sich darauf zu konzentrieren. Noch schwieriger wird es für sie, wenn sie parallel zwei oder drei Reize verarbeiten sollen. Die der Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) kann sowohl medikamentös als auch nicht-medi...
System Depression - Ganzheitliche Therapie: Bewegung, Ernährung, Stärkung des Familiensystems
Ernährung, Bewegung, Beziehung - das sind die Schlüsselbegriffe für eine hilfreiche Therapie von Depression. Depression ist nach Auffassung des Autors, eines systemischen Psychotherapeuten, wesentlich ein Beziehungsgeschehen, das nur innerhalb des Beziehungssystems (z.B. Familie) sinnvoll und also ganzheitlich behandelbar ist. In der Regel ist die Behandlung, - wenn Depression überhaupt erkannt wird - , zu einseitig: entweder mit klassischer Psyc...
Postpartale psychische Störungen - Ein interaktionszentrierter Therapieleitfaden
Frauen müssen nach der Geburt ihres Kindes eine erhebliche körperliche und ressourcenaufwändige psychische Anpassungsleistung vollbringen. Nicht selten kommt es dabei zu psychischer Instabilität und emotionalen Turbulenzen. Einer der Gründe hierfür ist die ausgeprägte hormonelle Umstellung des weiblichen Körpers nach der Geburt. In dieser Zeitspanne kommt es, hauptsächlich bedingt durch den Verlust der Plazenta, zu einem rapiden Abfall der Östro...
Gruppenarbeit mit Getrennten und Geschiedenen - Ein Handbuch
Lehrer/innen haben es immer öfter mit Trennungskindern zu tun; es gibt spezifische psychologische Gruppenprogramme für Trennungskinder und deren Eltern. Das hier anzuzeigende Handbuch zielt hingegen nicht primär darauf, Kinder zu stärken, getrennte Eltern in der gemeinsamen Erziehungsverantwortung zu unterstützen und sie für das Trennungserleben der Kinder zu sensibilisieren. Dieses Handbuch geht einen Schritt weiter zurück und will helfen, die T...
AGIL - Arbeit und Gesundheit im Lehrerberuf - Die Module in praktischer Anwendung
Der Lehrerberuf kann schön und erfüllend sein. Viele Pädagogen gehen auf in ihrem Berufsalltag und erfreuen sich an den Aufgaben. So mancher Lehramtsanwärter wählt den Lehrberuf aus rein pragmatischen Gründen. Es locken die sichere Arbeitsstelle, das recht gute Einkommen und vor allem die lange Ferienzeit. Doch es sollte auch die andere Seite in den Blick genommen werden: Die Belastungsfaktoren von Lehrern sind umfangreich und vielgestaltig und s...
Achtsamkeit für zwei - Die therapeutische Interaktion im Rahmen der Akzeptanz- und Commitment-Therapie ACT
Leiden gehört untrennbar zum menschlichen Leben. Es ist nichts krankhaftes. Dann aber gibt es in der Therapie auch nicht einen, der krank ist, und einen der heilt. In der Akzeptanz- und Commitmenttherapie (ACT) als einer neueren Form der Psychotherapie werden verhaltenstherapeutische Techniken mit achtsamkeits- und aktzeptanzbasierten Strategien kombiniert und mit Werteklärung verbunden. Achtsamkeit, Akzeptanz und Werte bilden in zunehmendem Maße...
» weiter

Gesamtübersicht: Zentrale Schlagwörter im Fachbereich Psychologie

A
AngstAutismusAchtsamkeitAggressionAngststörungenmehr...
B
BeratungBeziehungenBorderlineBehandlungBurnoutmehr...
C
CoachingCharakterCheckCDChancenmehr...
D
DiagnostikDepressionDrogenDenkenDiagnosemehr...
E
Entwicklungspsyc...EmotionenEntwicklungEntspannungElternmehr...
F
FamilieForschungFörderungFreud, SigmundFamilientherapiemehr...
G
GefühleGlückGrundlagenGewaltGehirnmehr...
H
HirnforschungHilfeHochbegabte KinderHeimatHumormehr...
I
IdentitätIntelligenzInteraktionInterventionenIch-Entwicklungmehr...
J
JugendlicheJugendJugendalterJungenJustizmehr...
K
KinderKommunikationKonflikteKörperKinderpsychologiemehr...
L
LernenLerntechnikenLiebeLebenshilfeLehrbuchmehr...
M
MethodenMotivationMeditationMediationMissbrauchmehr...
N
nachschlagewerkNeurowissenschaftNLPNeurobiologieNeuropsychologiemehr...
O
OrientierungOpferOrdnungOrganisationsent...Organisierenmehr...
P
PsychotherapiePsychische StörungPersönlichkeitPsychoanalysePsychiatriemehr...
Q
QualitätenQualifizierungQualitätsmanagement
R
RomanRhetorikRessourcenRuheRegelnmehr...
S
SuchtSpracheSozialpsychologieStresssoziale Kompetenzmehr...
T
TherapieTrainingTodTräumeTrauermehr...
U
UrsachenUnsicherheitUnterrichtUnglückUnterhaltungmehr...
V
Verhaltenstherapieverhaltenspsycho...VerhaltenVeränderungVerfahrenmehr...
W
WahrnehmungwerteWirkungWutWissenmehr...
X
Xenophobie
Y
Yoga
Z
ZieleZukunftZwangsstörungZwangsstörungenZeitmehr...
...
ÜbungenÄrgerüberzeugen(Emotionale) Int...Ängstemehr...