Fachbereiche

Die neuesten Rezensionen

« zurück
Der Untergang des Römischen Reiches -
Ein Kaiser, der sich nicht um sein großes Reich, sondern um seine Hühner kümmert. Dieses satirische Bild zeichnet Friedrich Dürrenmatt in seiner Komödie „Romulus der Große“(1949) von den letzten Tagen des Römischen Reiches. Warum ging das Römische Imperium, genauer das Weströmische Reich 476 nach Christus unter? War die Völkerwanderung die entscheidende Ursache für sein Ende? Wie ist das Verhältnis von internen und externen Faktor...
Papyrus - Die Geschichte der Welt in Büchern
Welches ist die bekannteste und berühmteste Bibliothek der Welt? Die Stiftsbibliothek St. Gallen, die Bibliothek des Trinity College Dublin, die Library of Congress in Washington D. C. oder die Bibliothéque Nationale in Paris? Nein, keine der genannten. Es ist die Bibliothek des antiken Alexandria, begründet 284 v. Chr. von dem Diadochen Ptolemaios I. Durch die faszinierende Institution avancierte die ägyptische Stadt zum Zentrum hellenistisc...
Bibliotheken - Mit einem Essay von Umberto Eco
St. Gallen, Dublin, London, Weimar, Amsterdam, Wien, Prag, Paris, New York und Rio de Janeiro. Was verbindet diese Orte miteinander? Sie beherbergen noch immer die bekanntesten Bibliotheken der Welt: Stiftsbibliothek St. Gallen, Trinity College Library, British Library, Herzogin Anna Amalia Bibliothek, Rijksmuseum Amsterdam, Österreichische Nationalbibliothek, Strahovská knihovna Praha, Bibliothèque nationale de France, New York Public Library...
Verschwörung einer Landschaft -
Moderne Lyrik muss nicht sperrig oder unverständlich daherkommen. Die hier vorgelegten Gedichte eignen sich zur privaten Lektüre ebenso wie zur Behandlung im Unterricht, sei es an allgemeinbildenden Schulen oder in Universitäten. Thematisch vielfältig laden die Texte dazu ein, die Gedankengänge des Autors bzw. des sprechenden Ichs zu erkunden und mit eigenen Gedanken zu verknüpfen. Besonders gut gefallen haben mir typographisch besonders g...
Harmonik in der Jazzimprovisation -
Matthias Petzold widmet sich in dieser großformatigen Publikation dem vielschichtigen und vielgestaltigen Thema der Harmonik in der Jazzimprovisation. Ganz bewusst steht dabei das Improvisieren im Mittelpunkt und nicht etwa das Spielen bekannter Jazz-Standards. Neben ganz basalen Inhalten (etwa zum Blues-Schema oder zur Verwandtschaft der Tonarten über den Quintenzirkel) entwickelt Petzold in einer wunderbar verständlichen Art und Weise Zugä...
Themenmuster in Supervision und Coaching - Ein kreativer Ideenpool für Aus- und Fortbildung
Für Supervisionsprozesse ist die Kenntnis immer wiederkehrender Themen von großer Bedeutung. Norbert Lippenmeier, selbst erfahrener Supervisor, hat in dieser lexikonartigen Publikation insgesamt 89 solcher Themen gesammelt. Er erläutert sie ausführlich, gibt Hinweise zum Umgang mit ihnen im Rahmen einer Supervision und ordnet vieles in den großen Kontext von Beratung und Begleitung ein. Die einzelnen Kapitel tragen sprechende Überschriften...
»Gestatten, ich bin ein Arschloch.« - Ein netter Narzisst und Psychiater erklärt, wie Sie Narzissten entlarven und ihnen Paroli bieten
Hier liegt ein unterhaltsames, durch und durch autobiographisch geprägtes Sachbuch vor, das die Persönlichkeitsstruktur von Narzissten mit spitzer Feder sichtbar macht. Der Autor bezeichnet sich selbst als Narzisst und weiß so, wovon er redet: Zahlreiche Beispiele aus seinem Leben und seinem Erleben von Kommunikation und Handlung durchziehen den Text, so dass die Lektüre zu einem angenehmen und lustigen Unterfangen wird. Das Buch ist als Rat...
Das U-Boot -
Hans Leister hat mit seinem Thriller "Der Tunnel" ein Markenzeichen gesetzt. Es folgt ein apokalyptischer Roman mit dem Titel das "U-Boot". Ein (un-) scheinbarer Titel für einen Thriller, der Lust auf den Inhalt weckt: Die Tiefe und die Stille des Meeres. Die Enge eines Bootes, das seine Besatzung auf engstem Raum zusammenschweißt, gewollt oder ungewollt. Die Weite der See und die Enge des des Bootes. Widersprüche in einem Titel vereint. Di...
Das Gehirn - In Kunst & Wissenschaft
Hat der Mensch einen freien Willen? Müssen wir aufgrund neurowissenschaftlicher Befunde Abstand nehmen vom Menschenbild eines rationalen Subjekts? Zeigt der Fall Phineas Gage, dass im menschlichen Gehirn ein Areal für Moralität existiert? Wie ist das Verhältnis von Leib und Seele zu bestimmen? Scheitert ein materialistisches Weltbild am Qualia-Problem? Wie entsteht menschliches Bewusstsein? Was besagt das Hirntodkriterium? Ist die Welt ein K...
Nichtidentität und Unbegrifflichkeit - Philosophische Sprachkritik nach Adorno und Blumenberg
Ludwig Wittgenstein bestimmte als die Aufgabe der Philosophie einen „Kampf gegen die Verhexung unseres Verstandes durch die Mittel unserer Sprache“ zu führen. Philosophie in Gänze identifizierte er als Sprachkritik. Im gegenwärtigen philosophischen Diskurs wird Sprachkritik primär als Gegenstandsgebiet und Methode der analytischen Philosophie begriffen. Dass auch Philosophen anderer Schulen und Richtungen Sprachkritik als wesentliches Ele...
Die Wunder der Erde - Die Reisen des Ritters Jean de Mandeville
Wer möchte sich nicht einmal auf eine Reise ins Mittelalter begeben und dort Menschen auf eine Reise in den Orient begleiten? Wer möchte nicht einmal die Welt des Mittelalters mit den Augen eines mittelalterlichen Menschen sehen? Die Möglichkeit besteht zumindest ansatzweise durch die Lektüre des Reiseberichts „Die Abenteuer des Ritters Jean de Mandeville“. Dieser besuchte – nach eigenen Angaben – den Nahen und Fernen Osten auf einer ...
Heidegger - Die Biographie
Martin Heidegger (1889-1973) zählt zu den international bekanntesten und wirkungsmächtigsten Philosophen des 20. Jahrhunderts, aber auch aufgrund seiner Verstrickungen im Nationalsozialismus zu den umstrittensten. Welchen Einfluss übte die katholische Sozialisation auf Heideggers Leben und Werk aus? Kann der antimoderne Philosoph zu den Vertretern der „konservativen Revolution“ gezählt werden? Vertrat er durchgängig eine politische Theol...
» weiter« zurück