Fachbereiche

Erwachsenenbildung: Weiterbildung

Zeitschrift: ms 209/2015 - Intuition im Mangement: Klüger spüren
Entscheiden nach Musterbildung Noch vor zehn Jahren wre es unmglich gewesen, in Fhrungsetagen ber Intuition zu reden. Bauchgefhl ist etwas, auf das man vielleicht bei der Partnerwahl hren kann, aber sicher nichts, mit dem Managemententscheidungen getroffen werden sollten. So oder hnlich lautete damals die berzeugung. Doch die hat sich mittlerweile gendert. Zunehmend wird auch in der Fhrungswelt ber die Bedeutung von Intu......
Zeitschrift: ms 210/2015 - Managementthema Motivation: Die dicksten Lügen
Immer motiviert Erfolg ist machbar, wenn man nur wei, wie. Mit Stzen wie diesen sind die Motivationstrainer gro geworden. Sie haben Hallen gefllt, sind bejubelt und beklatscht worden. Und ganz nebenbei haben sie fr ein mieses Image eines wichtigen Managementthemas gesorgt: der Motivation. Bis heute gibt es kaum ein anderes Themenfeld im Business, in dem die Wahrheit so oft gedehnt, gebogen und verdreht wird, in dem so viele Hal......
Zeitschrift: ms 211/2015 - Und immer läuft die  Zeit davon ...
Mit der Zeit gehen Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit. Der Aphorismus, dessen Erfinder nicht klar zu benennen ist, trifft in besonderer Weise auf die Medienwelt zu. Das 25-jhrige Jubilum von managerSeminare haben wir daher zum Anlass genommen, das Magazin grndlich zu berarbeiten und ihm ein Facelifting zu verpassen. "Zeit ist Leben: Aktive Lebensgestaltung durch ganzheitliches Zeitmanagement - so hie das Titelthema d......
Zeitschrift: ms 207/2015 - Führen ohne Hierarchie
Traditionelle Machstrukturen geraten zunehmend unter Druck. So einfach der Satz geschrieben ist, so wenig verrt er ber die tief greifenden Umwlzungen, denen Unternehmen gegenberstehen. Sie mssen schneller, effizienter und intelligenter werden, wollen sie mit der Digitalisierung Schritt halten und der Komplexitt Herr werden. Der Weg der Wahl: Machtabbau. Doch das geht eigentlich gar nicht, sagen Machtanalytiker.Mit der Macht in einem sozia......
Zeitschrift: ms 204/2015 - Zukunftskompetenz Neugier:
Wieso? Weshalb? Warum? Wahrscheinlich ergnzen die meisten von Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, beim Hren bzw. Lesen der drei Frageworte im Kopf direkt die Fortfhrung, bekannt durch den Titelsong der Sesamstrae: Wer nicht fragt, bleibt dumm. So binsig diese Weisheit ist, so wenig ist Neugier ein Thema in den Unternehmen. Das ist auch Carl Naughton aufgefallen. Der Kognitionswissenschaftler hat sich daraufhin durch die bisla......
Zeitschrift: ms 196/2014 - Führung ohne Führungskräfte: Tschüss, Chef!
Wer fhrt? Nicole Bumann Chefredakteurin Lange Zeit ist sie der Traum progressiver Organisationsentwickler gewesen: die Firma ohne Fhrungskrfte, in der Mitarbeiter eigenstndig und selbsbestimmt arbeiten. In der sich Fhrungsrollen allenfalls temporr und alternierend ergeben. In der Entscheidungen kollektiv und in demokratischen Verfahrensweisen getroffen werden. Der Traum ist lngst kein Traum mehr, sondern Realitt. Einige Pio......
Woman@Work - Wie Frau heute Karriere macht - 22 Interviews mit erfolgreichen Frauen
Nach dem Abitur denken die meisten Mdchen heutzutage wohl weniger an Familiengrndung als an eine interessante Karriere. Dass beides spter in der Regel nur mit groem Aufwand vereinbar ist, wird vielen erst nach dem ersten oder zweiten Kind bewusst. Statt auf diese Problematik nher einzugehen, gehen Vivien Grning und Kirsten Sass den umgekehrten Weg. Sie zeigen in ihrem Buch "Wege nach dem Abi - Woman@work" in 22 Interviews mit erfolgreich...
Zeitschrift: ms 192/2014 - Achtsamkeit im Arbeitsleben: Energie durch Entschleunigung
Achtsamkeit das klingt nach Esoterik, nach Omm und auch ein klein wenig banal. In jedem Fall klingt es nicht nach ernst zu nehmender Personalentwicklung. Und doch feiert das Konzept derzeit einen Siegeszug im Unternehmenskontext. Zu den Pionieren der Anwender zhlt Google: Der Internetriese bietet seinen Mitarbeitern bereits seit 2007 firmeninterne Meditationskurse an. Und seitdem sich Arbeits- und Organisationspsychologen mit der wissenschaf......
Zeitschrift: ms 184/2013 - Führungsprinzip Achtung: Mehr Respekt, bitte!
manager Seminare | Heft 184 | Juli 2013 Derzeit macht ein Begriff Karriere, der noch vor ein paar Jahren als ziemlich altbacken galt: Respekt. Der Begriff ist in dem Mae zum Modewort geworden, wie seine alte Bedeutung verblasst ist. Frher galt es, Personen aufgrund ihres Amtes oder ihrer gesellschaftlichen Stellung den ntigen Respekt zu erweisen. Gemeint war damit oft formelle Hflichkeit, Gehorsam, Unterordnung. In seiner Renaissa......
Zeitschrift: ms 187/2013 - Komplexität managen: Durchblick ohne Überblick
Erstens kommt es anders. Und zweitens als man denkt. Diese Erfahrung machen immer mehr Manager immer hufiger trotz penibler Planung. Grund ist die wachsende Komplexitt in den Unternehmen. Denn die wchst, schnell, vielleicht sogar exponenziell. Und sie bereitet Managern Kopfzerbrechen. Laut einer Studie der Unternehmensberatung Camelot halten vier von fnf Topmanagern die Komplexitt in ihrem Unternehmen fr zu hoch. Drei Viertel der 150 Befr......
Zeitschrift: ms 188/2013 - Flow-Erlebnisse im Beruf: Leistung mit Leichtigkeit
Volle Aufmerksamkeit. Nebenschliches wird ausgeblendet. Zeit spielt keine Rolle. Menschen erleben Flow als beinahe rauschhafte Momente hchster Konzentration und Schaffenskraft. Flow-Erlebnisse machen nicht nur glcklich, sondern auch hoch produktiv. Funktioniert Flow also als Mittel zur Leistungssteigerung? Ganz so einfach ist es nicht: Flow lsst sich nmlich nicht knstlich herbeifhren und daher auch nicht willentlich zur Leistungssteigeru......
Wiedereinstieg in den Beruf  - Berufsbilder und Stellensuche, Bewerbung und Vorstellungsgespräch, Weiterbildung und staatliche Förderung
Mit dem Karriere-Ratgeber: Wiedereinstieg in den Beruf ist den Autorinnen Svenja Hofert und Uta Nommensen ein groer Wurf gelungen. Selten wurde ein so differenzierter und informativer Ratgeber vorgelegt, der voller Wertschtzung fr die Vielfalt an Lebensmodellen, -vorstellungen und -zielen an die individuelle Situation von Wiedereinsteiger/-innen anknpft. An der reellen Arbeitswelt und insbesondere auch an der Situation von familir noch...
» weiter

Gesamtübersicht: Zentrale Schlagwörter im Fachbereich Erwachsenenbildung

A
AbenteuerAusbildungAnatomieabnehmenAkquisemehr...
B
BuchBeziehungenBilderBildungBewegungmehr...
C
CoachingCangemanagement
D
DeutschlandDiätDas BöseDänemarkDas Grüne Band
E
EnglandErnährungErziehungEssenEntspannungmehr...
F
FrauenFamilieFreundschaftFreude verschenkenFührungmehr...
G
GesellschaftGeschichteGeschenkeGestaltungGeschenkbuchmehr...
H
HörbuchHistorischer RomanHumorHorrorHandarbeitenmehr...
I
ItalienInhalteInnere FührungIrlandIslandmehr...
J
Junge GenerationJahreskreisJudentum
K
KrimiKalenderKommunikationKreativitätKindermehr...
L
LiebeLebenLesenLernenLehrenmehr...
M
MittelalterManagementMethodenMedizinMonatskalendermehr...
N
NachschlagewerkNordlandkrimiNachdenklichesNetzwerkNetworkingmehr...
O
OrientOberbayernohne Diät
P
PsychoPsychePersonalentwicklungPräsentationPersönlichesmehr...
R
RomanReligionRatgeberReiseliteraturResilienzmehr...
S
SpannungSelbstmanagementSelbstcoachingSeminarleitungSeminaremehr...
T
ThrillerTrauerTrainingTrendTeammehr...
U
USAUnternehmensgrün...Umwelt
V
VisualisierungVorbereitungVegetarischVeränderungVerständnis
W
WeiterbildungWissenschaftWeihnachtenWissenWorkshopmehr...
X
XING
Z
ZeitfragenZieleZeitmanagement
...
ÜbungenÄgyptenÜbergewicht