Fachbereiche

Erwachsenenbildung: Selbstmanagement

Stil & Intuition - Der Schlüssel zum Erfolg - beruflich und privat
Die Autorinnen gehen das Thema strukturiert an und zeigen auf dem Weg zu einem neuen "Ich" entsprechende und qualitative Wege auf. Das Buch ist sehr praxisnah und bearbeitet nahezu jedes Thema in Beruf (z.B. wirkungsvolle Prsentationen) und Privatem (z.B. das richtige Benehmen bei Tisch); freilich beide Bereiche gehen im Alltag ineinander ber. Besonders hilfreich sind Tipps als Zusammenfassung oder Verweise auf Internetseiten zum Vertiefen. ...
Lebensbereiche balancieren - Visuelles Zeit- und Selbstmanagement mit Techniken für ein gesundes und harmonisches Gleichgewicht zwischen Berufs- und Privatleben. Mit Storyboards für eigene Trainingskonzepte
Wer einige laufende Meter seines Bcherregals zu den Themen Selbstmanagement und Zeitmanagement verschlanken und lieber alles komprimiert in einem Buch finden mchte, dem sei Lebensbereiche balancieren von Petra Nitschke wrmstens ans Herz gelegt. Optisch wunderschn illustriert und bersichtlich strukturiert, bietet es einen wohlsortierten berblick ber diese Themen, auerdem Kommunikation und Stressbewltigung. Als zu balancierende Leb...
Schluss mit dem Spagat - Wie sie aufhören sich zwischen Familie und Beruf zu zerreißen.
Die einfache Gegenwart oder der Weg zur inneren Gelassenheit Grundlage ist die Frage: Wie finde ich im hchsten Stress Gelassenheit diesen zu bewltigen und dabei noch ich zu bleiben? Weshalb dann noch ein Buch lesen, wenn sowieso schon alles brennt? Doch genau das ist der Anfang auf dem Weg zur inneren Gelassenheit. Es heit ja nicht, dass der ohne Nachdenken und etwas bung gelingt. Lesen als kleine Auszeit Ich sorge fr mich. Die folge...
Zeitschrift: ms 215/2016 - Wandel durch Wiederholung
Gewohnt gut? Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Wer sich Silvester wieder einmal vorgenommen hatte, es 2016 endlich vom faulen Sofahocker zum durchtrainierten Sportler zu schaffen, wei um den Wahrheitsgehalt des Sprichworts. Die Haltbarkeit von guten Vorstzen ist begrenzt, schnell ist man in den alten Trott - und damit aufs Sofa - zurckgefallen. Denn Gewohnheiten sind mchtig und hartnckig. Nicht nur im privaten, sondern auch im Unte......
Zeitschrift: ms 211/2015 - Und immer läuft die  Zeit davon ...
Mit der Zeit gehen Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit. Der Aphorismus, dessen Erfinder nicht klar zu benennen ist, trifft in besonderer Weise auf die Medienwelt zu. Das 25-jhrige Jubilum von managerSeminare haben wir daher zum Anlass genommen, das Magazin grndlich zu berarbeiten und ihm ein Facelifting zu verpassen. "Zeit ist Leben: Aktive Lebensgestaltung durch ganzheitliches Zeitmanagement - so hie das Titelthema d......
Mama Happy - Gelassen und glücklich mit Kind und Job
Eine Frau, die als Mutter zufrieden und glcklich ist, wird auch eine gute Mitarbeiterin sein knnen und umgekehrt.Damit dies gelingen kann, braucht sie eine gelassene Haltung und jede Menge Organisations- und Improvisationstalent. Im vorliegenden Buch haben die Autorinnen eine Flle von Tipps und Tricks von Schwangerschaft bis Wiedereinstieg zusammengetragen. Kurz und auf den Punkt gebracht geben sie Anregungen fr das Gesprch mit dem Chef, ges...
Zeitschrift: ms 204/2015 - Zukunftskompetenz Neugier:
Wieso? Weshalb? Warum? Wahrscheinlich ergnzen die meisten von Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, beim Hren bzw. Lesen der drei Frageworte im Kopf direkt die Fortfhrung, bekannt durch den Titelsong der Sesamstrae: Wer nicht fragt, bleibt dumm. So binsig diese Weisheit ist, so wenig ist Neugier ein Thema in den Unternehmen. Das ist auch Carl Naughton aufgefallen. Der Kognitionswissenschaftler hat sich daraufhin durch die bisla......
Zeitschrift: ms 200/2014 - Gefahrenzone Gefühle  Emotionen im Unternehmen
Es ist so banal wie zentral: Wer Menschen fhrt, muss seine Gefhle im Griff haben. Doch genau das fllt vielen Fhrungskrften offenbar schwer. Eine Studie, die der Weiterbildungsanbieter Comteam im Mai 2014 verffentlicht hat, belegt: Selbstkontrolle und emotionale Stabilitt werden von Fhrungskrften am hufigsten genannt, wenn sie ihre eigenen Defizite benennen sollen. Diese emotionale Instabilitt ist riskant: Denn ......
Zeitschrift: ms 197/2014 - Mitarbeitermotivation: Was treibt wirklich an?
Mitarbeitermotivation ist die wichtigste Fhrungsaufgabe,sagen die einen. Fhrungskrfte knnen Mitarbeiter nicht motivieren, sagen die anderen. Die Diskussion, inwiefern Motivation Muss oder Mythos ist, luft seit Jahren. Im September wird die Dauerdiskussion, ob Fhrungskrfte Mitarbeiter motivieren sollen und berhaupt knnen, wieder hochkochen. Dann nmlich erscheint Reinhard Sprengers Buch Mythos Motivation in neuer Auflage - der mi......
Zeitschrift: ms 195/2014 - Change Management heute: Macht´s einfach!
Einfach machen! Vernderung braucht Zeit. So lautet das Credo vieler Unternehmensberater und Change Agents. Damit haben sie vermutlich nicht unrecht, doch das Problem vieler Unternehmen ist nicht von der Hand zu weisen: Zeit haben sie oftmals nicht, wenn es um Vernderungen geht. Was gestern erfolgreich war, ist es heute nicht mehr. Was Kunden heute noch mgen, strafen sie morgen schon ab. Das Business ndert sich schnell, manchma......
Zeitschrift: ms 194/2014 - Erfolgsfaktor Selbstlosigkeit:Das Ende des Ellbogenprinzips
Gemein sein war gestern Geben ist seliger denn Nehmen, sagt der Volksmund. Geben macht erfolgreicher als Nehmen, sagt Adam Grant. Diese plakative Botschaft ist Kernthese des amerikanischen Wirtschaftsprofessors und seines viel beachteten Buchs Geben und Nehmen. Glaubt man Grant, gehrt den Gebern die Zukunft. Als solche definiert der 33-Jhrige Menschen, die anderen helfen, ohne dafr eine unmittelbare Gegenleistung zu erwarten. E......
Zeitschrift: ms 192/2014 - Achtsamkeit im Arbeitsleben: Energie durch Entschleunigung
Achtsamkeit das klingt nach Esoterik, nach Omm und auch ein klein wenig banal. In jedem Fall klingt es nicht nach ernst zu nehmender Personalentwicklung. Und doch feiert das Konzept derzeit einen Siegeszug im Unternehmenskontext. Zu den Pionieren der Anwender zhlt Google: Der Internetriese bietet seinen Mitarbeitern bereits seit 2007 firmeninterne Meditationskurse an. Und seitdem sich Arbeits- und Organisationspsychologen mit der wissenschaf......
» weiter

Gesamtübersicht: Zentrale Schlagwörter im Fachbereich Erwachsenenbildung

A
AbenteuerAusbildungAnatomieabnehmenAkquisemehr...
B
BuchBeziehungenBilderBildungBewegungmehr...
C
CoachingCangemanagement
D
DeutschlandDiätDas BöseDänemarkDas Grüne Band
E
EnglandErnährungErziehungEssenEntspannungmehr...
F
FrauenFamilieFreundschaftFreude verschenkenFührungmehr...
G
GesellschaftGeschichteGeschenkeGestaltungGeschenkbuchmehr...
H
HörbuchHistorischer RomanHumorHorrorHandarbeitenmehr...
I
ItalienInhalteInnere FührungIrlandIslandmehr...
J
Junge GenerationJahreskreisJudentum
K
KrimiKalenderKommunikationKreativitätKindermehr...
L
LiebeLebenLesenLernenLehrenmehr...
M
MittelalterManagementMethodenMedizinMonatskalendermehr...
N
NachschlagewerkNordlandkrimiNachdenklichesNetzwerkNetworkingmehr...
O
OrientOberbayernohne Diät
P
PsychoPsychePersonalentwicklungPräsentationPersönlichesmehr...
R
RomanReligionRatgeberReiseliteraturResilienzmehr...
S
SpannungSelbstmanagementSelbstcoachingSeminarleitungSeminaremehr...
T
ThrillerTrauerTrainingTrendTeammehr...
U
USAUnternehmensgrün...Umwelt
V
VisualisierungVorbereitungVegetarischVeränderungVerständnis
W
WeiterbildungWissenschaftWeihnachtenWissenWorkshopmehr...
X
XING
Z
ZeitfragenZieleZeitmanagement
...
ÜbungenÄgyptenÜbergewicht