» Zur gesamten Fächerübersicht auf lehrerbibliothek.de
Religion betrifft uns

Übersicht

2017

Rbu 4/17
"So wahr mir Gott helfe"

 
Rbu 3/17
Herausfordernde Vielfalt

 
Rbu 2/17
Rituale

 
Rbu 1/17
Gott in Beziehung

 

2016

Rbu 6/16
"Ich bin schuld"

 
Rbu 5/16
Weihnachten

 
Rbu 4/16
Da berühren sich Himmel und Erde

 
Rbu 3/16
2017 - 500 Jahre Reformation

 
Rbu 2/16
Kirche - wohin?

 
Rbu 1/16
Transparenz in der transparenten Gesellschaft

 

2015

Rbu 6/15
"Die Tribute von Panem"

 
Rbu 5/15
Begegnung mit dem Buddhismus

 
Rbu 4/15
Konstantinische Wende

 
Rbu 3/15
Toleranz und Dialog

 
Rbu 2/15
Landnahme Israels

 
Rbu 1/15
Nach Auschwitz

 

2014

Rbu 6/14
Sexualität

 
Rbu 5/14
Ästhetik und Religion

 
Rbu 4/14
Paulus

 
Rbu 3/14
Jesus und der Tempel

 
Rbu 2/14
Die Barmer Erklärung 1934

 
Rbu 1/14
Das Kreuz zwischen Leid, Skandal und Trost

 

2013

Rbu 6/13
Ethik des Alterns

 
Rbu 5/13
Kirche, Macht und Demokratie

 
Rbu 4/13
Inklusion

 
Rbu 3/13
Zugänge zur neuen Eschatologie

 
Rbu 2/13
Heiliger Geist

 
Rbu 1/13
Das Markusevangelium

 

2012

Rbu 6/12
Willensfreiheit

 
Rbu 5/12
Christliche Freiheit

 
Rbu 4/12
Krieg und Friedensethik

 
Rbu 3/12
Oberstufenwissen Religion

 
Rbu 2/12
Die Bergpredigt

 
Rbu 1/12
Wertepluralismus

 

2011

Rbu 6/11
Abschied vom personalen Gott?

 
Rbu 5/11
Biblische Menschenbilder

 
Rbu 4/11
Begegnung mit dem Hinduismus

 
Rbu 3/11
Politische Theologie heute

 
Rbu 2/11
(Glaubens-)Gehorsam

 
Rbu 1/11
Wunder Jesu

 

2010

Rbu 6/10
David

 
Rbu 5/10
Moderne Atheismen

 
Rbu 3/10
Klimawandel und Schöpfungsverantwortung

 
Rbu 1/10
Finanz- und Wirtschaftsethik

 

2009

Rbu 6/09
Dialog mit dem Islam

 
Rbu 5/09
Apokalyptik

 
Rbu 4/09
Schöpfung und Evolution

 
Rbu 3/09
Sprechen von Gott

 
Rbu 2/09
Kirche sein

 
Rbu 1/09
Exodus

 

2008

Rbu 6/08
Gleichnisse Jesu

 
Rbu 5/08
Theodizee

 
Rbu 4/08
Gerechtigkeit und Barmherzigkeit

 
Rbu 3/08
Wahrheit

 
Rbu 2/08
Jesus Christus

 
Rbu 1/08
Mit meinem Gott überspringe ich Mauern

 

2007

Rbu 6/07
Spiritualität

 
Rbu 5/07
Hirnforschung und Menschenbild

 
Rbu 4/07
Jona

 
Rbu 3/07
Kirche

 
Rbu 2/07
Auferstehungszeugnisse

 
Rbu 1/07
Was ist Religion?

 

2006

Rbu 6/06
Glück

 
Rbu 5/06
Zeit und Ewigkeit

 
Rbu 4/06
Auferstehung

 
Rbu 3/06
Monotheismus

 
Rbu 2/06
Zukunft im Reich Gottes

 
Rbu 1/06
Ijob

 

2005

Rbu 6/05
... und sie werden ein Fleisch

 
Rbu 5/05
Mystik

 
Rbu 4/05
Im Angesicht des Todes

 
Rbu 3/05
Herausforderung Migration

 
Rbu 2/05
Kirche bauen - Kirche sein

 
Rbu 1/05
... sed libera nos a malo

 

2004

Rbu 6/04
In Würde sterben

 
Rbu 5/04
Warum musste Anne Frank sterben

 
Rbu 4/04
"Einer Frau gestatte ich nicht, dass sie lehre ...´" (Tim 2,12)

 
Rbu 3/04
Pränataldiagnostik

 
Rbu 2/04
Globalisierung gestalten

 
Rbu 1/04
Inquisition

 

2003

Rbu 5/03
Versöhnte Verschiedenheit

 
Rbu 4/03
Knotenpunkte des Lebens

 
Rbu 3/03
Erotik

 
Rbu 2/03
Bibel verstehen

 
Rbu 1/03
Zukunftsfähigkeit

 
Rbu 6/03
Abraham

 

2002

Rbu 6/02
HEILEN DURCH BIOTECHNIK?

 
Rbu 4/02
MISSION UND DIALOG

 
Rbu 3/02
BIOGRAFISCHES LERNEN

 
Rbu 2/02
GOTTESBEWEISE

 
Rbu 1/02
FRIEDENSETHIK

 

2001

Rbu 6/01
VIRTUELLE WELTEN

 
Rbu 5/01
KAIN UND ABEL

 
Rbu 4/01
EXODUS

 
Rbu 3/01
LERNZIRKEL

 
Rbu 2/01
RECHTFERTIGUNG

 
Rbu 1/01
WIRTSCHAFTSETHIK

 

2000

Rbu 6/00
JESAJA

 
Rbu 5/00
RITUALE

 
Rbu 4/00
BIOETHIK

 

1999

Rbu 6/99
ENGEL

 
Rbu 5/99
REINKARNATION

 
Rbu 4/99
KIRCHEN IM DRITTEN REICH

 
Rbu 3/99
SÜCHTE

 
Rbu 2/99
PAULUS

 
Rbu 1/99
HOMOSEXUALITÄT

 
Religion betrifft uns 5/2004 - Warum musste Anne Frank sterben

Religion betrifft uns 5/2004

Warum musste Anne Frank sterben

Entwicklungen und Formen christlicher Judenfeindschaft



 
Bergmoser und Höller - Verlagswebsite besuchen
ISSN 0936-5141

2004
30 Seiten, geheftet, 21 x 30 cm
 

Dieser Titel ist komplett vergriffen und endgültig nicht mehr lieferbar.
Eine Neuauflage ist nicht vorgesehen.
Liebe Kolleginnen und Kollegen,
das jüdische Mädchen Anne Frank ist das bekannteste Opfer der Schoa und ihr Tagebuch gehört zu den meist gedruckten und gelesenen Dokumenten, auch im Schulunterricht. Ausstellungen, die Anne-Frank-Stiftung und das Museum in Amsterdam sind vielfach bekannt und besucht. Anne Frank steht deshalb hier - auch wenn sie an keiner Stelle in den Materialien direkt vorkommt - stellvertretend für die ungezählten jüdischen Opfer, die im Laufe der Jahrhunderte ihr Leben lassen mussten, auch weil christliche Theologie und Auslegung von Beginn an Judenfeindschaft befördert haben. Die christlichen Kirchen und die Mehrheit der Christen haben schließlich meistens nichts oder zu wenig getan, Anfeindungen, Verfolgungen und Ermordungen von Juden zu verhindern. Allen Formen von immer noch vorhandener Judenfeindschaft entgegenzuwirken ist Grundbestandteil unserer Pädagogik, Anliegen der großen christlichen Kirchen und gehört deshalb ins Zentrum des Religionsunterrichts.
Ihre
Gerda E. H. Koch Monika Möller

Inhaltsverzeichnis

ZUM INHALT 1

MATERIALIEN 5

Aus der Forschung ...
M 1 Stimmen aus Forschung, Lehre und Kirche zum Antisemitismus 5

Antijudaismus in der Antike
M 2 Frühchristlicher AntiJudaismus 6
M 3 Das jüdische Volk in der Diaspora 7
M 4 Sefardim und Aschkenasim 7
M 5 Die erste jüdische Gemeinde in Deutschland 7

Das Mittelalter
M6 Judenmassaker während der Kreuzzüge 8
M 7 „Kreuzfahrer" 8

Beschuldigungen
M 8 Reaktionen der christlichen Obrigkeit auf die Zinsnahme 9
M 9 Biblisches Zinsverbot 9
M 10 Vorwurf des Ritualmordes 10
M 11 Vorwurf der Hostienschändung 10

„Sündenböcke"
M 12 Pest und Tod aus Brunnen 11
M 13 Die Juden als Sündenböcke 11
M 14 Der Sündenbock 11
M 15 Kölner Judenordnung 11

Getto
M 16 Das Getto 12
M 17 Das Leben im Frankfurter Getto 12

Reformation und Frühe Neuzeit
M 18 Der „frühe" Luther 13
M 19 Von den Juden und ihren Lügen 13
M 20 Diskriminierung 13

Nationalismus
M 21 Zeit der Aufklärung 14
M 22 „Prämien" für Taufen 14
M 23 Nationalismus und Judenhass 14
M 24 Antijüdische Äußerungen 14

„Juden als Rasse"
M 25 Der Rassebegriff 15
M 26 Juden als Rasse 18

Massenmord
M 27 Gedanken zum Chagall-Bild „Die weiße Kreuzigung" 19
M 28 Entmenschlichung führt zum Massenmord an den Juden 20
M 29 „Sie haben uns alles genommen, sogar die Haare" 20
M 30 Und die christlichen Kirchen? 22
M 31 Klausurvorschlag: Joseph Goebbels in seinem Tagebuch am 13. Mai 1943 23

Heute
M 32 Antizionismus und Antiisraelismus 23
M 33 Antizionismus und EU 24
M 34 Antisemitismus überall 24
M 35 Antisemitismus 2003 und 2004 25
M 36 Antisemitische Straftaten und das Strafgesetzbuch 25

Folie 1 Kirche und Synagoge
Die „Judensau"

Folie 2 Marc Chagall, Die weiße Kreuzigung, 1938
Mahnmal in der Gedenkstätte Yad Vashem, Jerusalem

UNTERRICHTSVERLAUF 26