Religion betrifft uns

Übersicht

2017

Rbu 6/17
Worauf es ankommt

 
Rbu 5/17
Selfies

 
Rbu 4/17
"So wahr mir Gott helfe"

 
Rbu 3/17
Herausfordernde Vielfalt

 
Rbu 2/17
Rituale

 
Rbu 1/17
Gott in Beziehung

 

2016

Rbu 6/16
"Ich bin schuld"

 
Rbu 5/16
Weihnachten

 
Rbu 4/16
Da berühren sich Himmel und Erde

 
Rbu 3/16
2017 - 500 Jahre Reformation

 
Rbu 2/16
Kirche - wohin?

 
Rbu 1/16
Transparenz in der transparenten Gesellschaft

 

2015

Rbu 6/15
"Die Tribute von Panem"

 
Rbu 5/15
Begegnung mit dem Buddhismus

 
Rbu 4/15
Konstantinische Wende

 
Rbu 3/15
Toleranz und Dialog

 
Rbu 2/15
Landnahme Israels

 
Rbu 1/15
Nach Auschwitz

 

2014

Rbu 6/14
Sexualität

 
Rbu 5/14
Ästhetik und Religion

 
Rbu 4/14
Paulus

 
Rbu 3/14
Jesus und der Tempel

 
Rbu 2/14
Die Barmer Erklärung 1934

 
Rbu 1/14
Das Kreuz zwischen Leid, Skandal und Trost

 

2013

Rbu 6/13
Ethik des Alterns

 
Rbu 5/13
Kirche, Macht und Demokratie

 
Rbu 4/13
Inklusion

 
Rbu 3/13
Zugänge zur neuen Eschatologie

 
Rbu 2/13
Heiliger Geist

 
Rbu 1/13
Das Markusevangelium

 

2012

Rbu 6/12
Willensfreiheit

 
Rbu 5/12
Christliche Freiheit

 
Rbu 4/12
Krieg und Friedensethik

 
Rbu 3/12
Oberstufenwissen Religion

 
Rbu 2/12
Die Bergpredigt

 
Rbu 1/12
Wertepluralismus

 

2011

Rbu 6/11
Abschied vom personalen Gott?

 
Rbu 5/11
Biblische Menschenbilder

 
Rbu 4/11
Begegnung mit dem Hinduismus

 
Rbu 3/11
Politische Theologie heute

 
Rbu 2/11
(Glaubens-)Gehorsam

 
Rbu 1/11
Wunder Jesu

 

2010

Rbu 6/10
David

 
Rbu 5/10
Moderne Atheismen

 
Rbu 3/10
Klimawandel und Schöpfungsverantwortung

 
Rbu 1/10
Finanz- und Wirtschaftsethik

 

2009

Rbu 6/09
Dialog mit dem Islam

 
Rbu 5/09
Apokalyptik

 
Rbu 4/09
Schöpfung und Evolution

 
Rbu 3/09
Sprechen von Gott

 
Rbu 2/09
Kirche sein

 
Rbu 1/09
Exodus

 

2008

Rbu 6/08
Gleichnisse Jesu

 
Rbu 5/08
Theodizee

 
Rbu 4/08
Gerechtigkeit und Barmherzigkeit

 
Rbu 3/08
Wahrheit

 
Rbu 2/08
Jesus Christus

 
Rbu 1/08
Mit meinem Gott überspringe ich Mauern

 

2007

Rbu 6/07
Spiritualität

 
Rbu 5/07
Hirnforschung und Menschenbild

 
Rbu 4/07
Jona

 
Rbu 3/07
Kirche

 
Rbu 2/07
Auferstehungszeugnisse

 
Rbu 1/07
Was ist Religion?

 

2006

Rbu 6/06
Glück

 
Rbu 5/06
Zeit und Ewigkeit

 
Rbu 4/06
Auferstehung

 
Rbu 3/06
Monotheismus

 
Rbu 2/06
Zukunft im Reich Gottes

 
Rbu 1/06
Ijob

 

2005

Rbu 6/05
... und sie werden ein Fleisch

 
Rbu 5/05
Mystik

 
Rbu 4/05
Im Angesicht des Todes

 
Rbu 3/05
Herausforderung Migration

 
Rbu 2/05
Kirche bauen - Kirche sein

 
Rbu 1/05
... sed libera nos a malo

 

2004

Rbu 6/04
In Würde sterben

 
Rbu 5/04
Warum musste Anne Frank sterben

 
Rbu 4/04
"Einer Frau gestatte ich nicht, dass sie lehre ...´" (Tim 2,12)

 
Rbu 3/04
Pränataldiagnostik

 
Rbu 2/04
Globalisierung gestalten

 
Rbu 1/04
Inquisition

 

2003

Rbu 5/03
Versöhnte Verschiedenheit

 
Rbu 4/03
Knotenpunkte des Lebens

 
Rbu 3/03
Erotik

 
Rbu 2/03
Bibel verstehen

 
Rbu 1/03
Zukunftsfähigkeit

 
Rbu 6/03
Abraham

 

2002

Rbu 6/02
HEILEN DURCH BIOTECHNIK?

 
Rbu 4/02
MISSION UND DIALOG

 
Rbu 3/02
BIOGRAFISCHES LERNEN

 
Rbu 2/02
GOTTESBEWEISE

 
Rbu 1/02
FRIEDENSETHIK

 

2001

Rbu 6/01
VIRTUELLE WELTEN

 
Rbu 5/01
KAIN UND ABEL

 
Rbu 4/01
EXODUS

 
Rbu 3/01
LERNZIRKEL

 
Rbu 2/01
RECHTFERTIGUNG

 
Rbu 1/01
WIRTSCHAFTSETHIK

 

2000

Rbu 6/00
JESAJA

 
Rbu 5/00
RITUALE

 
Rbu 4/00
BIOETHIK

 

1999

Rbu 6/99
ENGEL

 
Rbu 5/99
REINKARNATION

 
Rbu 4/99
KIRCHEN IM DRITTEN REICH

 
Rbu 3/99
SÜCHTE

 
Rbu 2/99
PAULUS

 
Rbu 1/99
HOMOSEXUALITÄT

 
Religion betrifft uns 4/2005 - Im Angesicht des Todes

Religion betrifft uns 4/2005

Im Angesicht des Todes

Begräbnisrituale



 
Bergmoser und Höller - Verlagswebsite besuchen
ISSN 0936-5141

2005
30 Seiten, lose, 21 x 30 cm
 

Dieser Titel ist komplett vergriffen und endgültig nicht mehr lieferbar.
Eine Neuauflage ist nicht vorgesehen.
Liebe Kolleginnen und Kollegen,

„technische Entsorgung” der Toten, „Ende der Begräbniskultur” – „Bestattung” ist zu einem diskutierten Thema geworden. Christliche Beerdigungen, seit über 1000 Jahren als selbstverständlich
angesehen, sind einer Vielzahl von Bestattungsformen gewichen, plural und säkular wie die Gesellschaft.
Der oft tabuisierte Tod gehört zum Leben und muss ein Thema des Religionsunterrichts sein. Bestattung und deren Rituale sind ein unkonventioneller Zugang, der viele Schülerinnen und Schüler
im Alltag betrifft. Viel mehr, als wir manchmal meinen, sind sie persönlich
betroffen durch den Tod von Vater, Mutter, Großeltern oder Geschwistern.
Der Religionsunterricht hat nicht nur die Aufgabe der Information; er soll auch den Denkprozess über dieses Thema fördern und eine Positionierung ermöglichen. Natürlich sind „Bestattungsrituale”
auch für andere Fächer von Interesse wie Kunst, Latein und Geschichte, auch Erdkunde. Ein Thema übrigens, aus dem sich immer wieder Einzelthemen für Facharbeiten ergeben.
Ihr
Dr. Alfred Kall

Inhaltsverzeichnis

Z U M I N H A L T 1

M A T E R I A L I E N 4

Bestattung – ein Menschenrecht?
M 1.1 Tod ist nicht das Ende 4
M 1.2 Bestattung – typisch Mensch 4
M 2 Auslöschen 5
M 3 Abschied 5
M 3.1 Arbeitsblatt zum Friedhofsbesuch 5

Entsorgung statt Bestattung
M 4 Sittenverfall? 6
M 5 Abfertigung 6

Arten der Bestattung in Deutschland
M 6 Seebestattung 7
M 7 Friedwald 7
M 8 Digitales Totengedenken 8
M 9 Ruhe im All 8
M 10 In der Diskussion 8
M 11 Das Kleid 9
M 12 Feier 9
M 13 Ein Weinfass 10
M 14 Ein Fotoapparat 10

Individualisierung und Recht
M 15 Patchwork-Bestattungen 11
M 16 Verstreuen, einwickeln, vergraben? 12
M 17 Anonym 12
M 18 Ritualdesign 13
M 19 Der geschminkte Tod 14
M 20 Sozialistisches Begräbnis 14
M 21 Gegen Verführung 15
M 22 Ohne Konfession 15
M 23 Ohne Vaterunser 15
M 24 Christliche Bestattung – Riten und Symbole 18
M 25 Im Totenbuch verewigt 19
M 26 Entwicklung von Friedhöfen 20
M 27 Grabmäler 20
M 28 Friedhofsarchitektur 21
M 29 Leichenhalle 21

Zwischen Gleichheit und Individualisierung
M 30 Gleichheit 21
M 31 Individualisierung des Lebens 22
M 32 Religiöse Seite der Bestattung? 22
M 33 Ökologisches 22

Bestattung in Judentum und Islam
M 34 Judentum 23
M 35 Bestattung im Judentum 23
M 36 Islam 24
M 37 Bestattung im Islam 24
M 38 Bestattung in den drei monotheistischen Weltreligionen 25

Quo vadis, Friedhof?
M 39 Wandel 25
M 40 Grenzsituation 26

Folien
Folie 1 Bestattungs- und Gedenkarten
Folie 2 Denk dran …

U N T E R R I C H T S V E R L A U F 27

Verlagstext

Begräbnisrituale

Ich hätte es gerne, wenn viel geweint und gejammert würde. Die Musik muss schon gut sein. Bob Dylan sollte Death Is Not The End singen. Und ich glaube, ich hätte es gerne, wenn Pavarotti aus La Traviata sänge ? diese Wünsche äußert der U2-Sänger Bono über seine eigene Bestattungsfeier. Nicht nur Prominente, die in den Köpfen Jugendlicher präsent sind, machen sich Gedanken dazu. Technische Entsorgung der Toten, Ende der Begräbniskultur - Bestattung ist zu einem diskutierten Thema geworden. Christliche Beerdigungen, seit über 1000 Jahren als selbstverständlich angesehen, sind einer Vielzahl von Bestattungsformen gewichen, plural und säkular wie die Gesellschaft. Tod, Bestattung und deren Rituale gehören zum Leben und mit unkonventionellen Zugängen in den Religionsunterricht hinein.