» Zur gesamten Fächerübersicht auf lehrerbibliothek.de
ru

Übersicht

Impressum

2017

ru 1/17
Fragen - Antworten - Weiterfragen

 

2016

ru 3/16
Aufhören

 

2003

ru 4/03
Wunder

 
ru 3/03
Bioethik

 
ru 2/03
Gott!

 
ru 1/03
Das Einsteigerheft

 

2002

ru 4/02
Heilige wie wir

 
ru 3/02
Gewinnen und Verlieren

 
ru 2/02
Religion vor Ort

 
ru 1/02
Mahl-Zeit

 

2001

ru 4/01
Friede auf Erden

 
ru 3/01
"Das Weltgericht? - Die Pizza!"

 
ru 2/01
Internet

 
ru 1/01
Leistung

 

2000

ru 4/00
Fremdes Christentum

 
ru 2/00
Körper, Tanz, Theater

 
ru 1/00
Im Haus des Lernens

 
ru 3/00
Mensch Paulus

 

1999

ru 4/99
Psalmen für uns

 
ru 3/99
Kunststück Religion

 
ru 2/99
Geld

 
ru 1/99
Geheimnisvolle Kräfte

 

1998

ru 4/98
Schuld-los-werden

 
ru 1/2003 - Das Einsteigerheft

ru 1/2003
Ökumenische Zeitschrift für den Religionsunterricht

Das Einsteigerheft

"Die Neue Kommt!"
Praxisschock? Tipps und Tricks
Zaubern lernen + fertig werden
Ohne Text und Arbeitsblatt?
"Intervision"
Rituale
"der macht mich wahnsinnig!"
Kirchentag 2003: Highlights für Kids



 
Kösel - Verlagswebsite besuchen
ISSN 0341-0005

2003
36 Seiten, geheftet, 21 x 28 cm
 

Dieser Titel ist komplett vergriffen und endgltig nicht mehr lieferbar.
Eine Neuauflage ist nicht vorgesehen.
Ein Schlüssel für persönlichen Erfolg und Misserfolg in Lernprozessen, so lautet die These der humanistischen Psychologie, ist das »Selbstkonzept«, das »Konstrukt« über die eigenen Fähigkeiten und Grenzen: Wer glaubt, etwas zu können, kann es; wer das nicht glaubt, kann es nicht. Es liegt uns fern, diesen Gedanken als autosuggestives Mantra zu empfehlen, wie dies aus gewissen Managerschulungen ekannt ist. Unser Heft möchte Sie unterstützen, in den verwirrenden Anforderungen des Berufsanfangs - am Beginn der 2.Ausbildungsphase wie in der Berufseingangsphase - auf erfahrene Stärken aufbauen, mit verunsichernden Schwächen umgehen und ein wenig Distanz zu sich selbst halten zu lernen: Arbeiten am Selbstkonzept! In diesem Sinne möchte dieses Heft ein Mutmach-Heft sein für Leute, die es wagen, in einer Zeit beispielloser schulpolitischer Umbrüche und entmutigender Schlagzeilen über Schule und Pädagogik - »Höllenjob Lehrer: überfordert, verspottet, ausgebrannt« (Focus-Titel) - ihren beruflichen Weg als LehrerInnen zu beginnen.

Die » 10 Empfehlungen für den Anfang« möchten so gelesen werden wie die Beiträge dieses Heftes allesamt: Verschaffen Sie sich einen Überblick und konzentrieren Sie sich auf die Probleme, die Ihnen jetzt am wichtigsten erscheinen. An andere werden Sie sich zu gegebener Zeit erinnern und dann hoffentlich auch an dieses Heft!

Daran arbeiten, das Bedingungsfeld des eigenen Religionsunterrichts in seiner Komplexität realistisch wahrzunehmen und zwischen dem unterscheiden, was längerfristig erstrebenswert wäre und dem, was kurzfristig machbar ist ...
- Tipps für BerufsanfängerInnen,
- Rituale im Unterricht
- Was erwarten 'gestandene' LehrerInnen von der Neuen?

Daran arbeiten, ein offenes Ohr für die SchülerInnen - für ihre Lebenswirklichkeit und Lebenswelt - zu haben und die SchülerInnen bei ihren Entschlüsselungs- und Deutungsversuchen unterstützen ...
-. »Die Neue kommt!«
- »Der macht mich wahnsinnig!«

Daran arbeiten, immer wieder aufs Neue auskunftsfähig über die Auswahl von Bildungsinhalten zu zu sein, d.h. begründen zu können, welche Inhalte und Methoden für die SchülerInnen mit welcher Begründung für sinnvoll erachtet werden
- Neuanfangen! Wiebeginnen?
- Handbibliothek/ru-online

Daran arbeiten, die eigenen Fähigkeiten - seien es musische darstellerische oder sprachliche - didaktisch einzusetzen und zu entwickeln ...
- Interreligiös unterrichten ... ?
- Ohne Text und Arbeitsblatt?

Daran arbeiten, die eigene unterrichtlich-schulische Praxis selbstkritisch zu reflektieren und Formen des Feed-back zu entwickeln ...
- Mit KollegInnen planen!
- Das hat sich bewährt ....

Daran arbeiten, die eigene Arbeitsund Unterrichtsplanung in kurz-, mittel- und längerfristige Aufgaben zu gliedern, sich realistische Vorbereitungszeiten einzuräumen und diese in etwa einzuhalten. Benötigte Medien längerfristig beschaffen ...
- Keine ruhige Minute?
- Fertig werden können...,

Daran arbeiten, schriftliche Verfahren der Vor- und Nachbereitung von Unterricht sowie Archivierungssysteme zu entwickeln, die für die eigene Person angemessen sind und diese zur eigenen Entlastung nutzen ...
- Tipps für BerufsanfängerInnen
- Handbibliothek/ru-online, S. 36

Daran arbeiten, Konflikte und Probleme, die nicht unmittelbar lösbar sind, für kurze Zeit zu vertagen, um wohlüberlegtes Handeln zu ermöglichen ...
- Das hat sich bewährt...
- »Der macht mich wahnsinnig!«

Daran arbeiten, nicht als Einzelkämpferln zu handeln, sondern in der eigenen Schule oder anderswo Mitstreiterlnnen für die Planung und Reflexion von Praxis gewinnen ...
- Mit KollegInnen planen!

Daran arbeiten, nicht in der Vorbereitung und Verarbeitung von Schule und Unterricht zu ertrinken, sondern Raum für persönliche Belange und Beziehungen zu lassen. Dabei auch Zeit für die Auseinandersetzung mit dem politischen Tagesgeschehen reservieren, das - gewollt und ungewollt - immer in die pädagogischen Alltagsgeschäfte hinelnspielt.
- Keine ruhige Minute?
- Zaubern müsste man können...

Inhaltsverzeichnis

»Die Neue kommt!«
Was erwarten meine SchülerInnen/und wasgestandene Lehrerinnen?
Kirsten Hanf/Christine Lehmann

Tipps für BerufsanfängerInnen
Astrid Habermann/Heike Brüntje/Nicole Pusch

Keine ruhige Minute?
Zeitmanagement für ReligionslehrerInnen
Anne Jost

Das hat sich bewährt
Erfahrungen einer Hauptschullehrerin in den ersten Berufsjahren
Kirsten Hanf

Fertig werden können
Organisation und Zeitmanagement für die Ausbildungsquartale
Anita Pape-Schön

Zaubern müsste man können ...
... oder die Kunst der Improvisation
Christine Koopsingraven

»Der macht mich wahnsinnig!«
Wie gehe ich mit Unterrichtsstörungen um?
Martin Rothgangel

Mit KollegInnen planen!
'Intervision' als Chance in diffusen Planungssituationen
Matthias Bahr

Ohne Text und Arbeitsblatt?
Tipps gegen die Textlastigkeit des RU
Birgit Milenk-Hell

Neu anfangen! Wie beginnen?
Die Arbeitshefte »Und was denkst DU?« im RU einer 3. Klasse
Monika Possiel

Interretigiös unterrichten ... ?
Didaktische Grundsätze - pädagogische Konsequenzen
Marlitt Gress

Interreilgiös unterrichten!
Schritte und Wege, Beispiel: »Albert-Schweitzer-Schule«, H. Linden
Elke Lammert-Oehlerking

Rituale im Unterricht
Ein Gespräch mit Ausbildungslehrkräften - über »Schulrituale« u.a.
Norbert Weidinger

Rubriken

ru Handbibliothek.- »Eiserne Ration«
ru ontine: Web-Adressen und -Rezensionen
ru Magazin: Kirchentag 2003