lehrerbibliothek.deDatenschutzerklärung
Autismus und herausforderndes Verhalten Praxisleitfaden Positive Verhaltensunterstützung 4. aktualisierte und durchgesehene Auflage 2021
Autismus und herausforderndes Verhalten
Praxisleitfaden Positive Verhaltensunterstützung


4. aktualisierte und durchgesehene Auflage 2021

Georg Theunissen

Lambertus-Verlag
EAN: 9783784133225 (ISBN: 3-7841-3322-3)
303 Seiten, paperback, 15 x 21cm, Februar, 2021

EUR 24,00
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Autismus nimmt in den letzten Jahren zu. Inzwischen wird davon ausgegangen, dass der Anteil autistischer Menschen an der Gesamtbevölkerung bei etwa 1 Prozent liegt. Das betrifft in Deutschland ungefähr 800.000 Menschen im Autismus-Spektrum.

Der Leitfaden ist für heilpädagogische und pädagogische Fachkräfte, aber auch für Eltern konzipiert, die sich Hilfe oder Unterstützung beim Umgang mit herausforderndem Verhalten von Kindern und Jugendlichen aus dem Autismus-Spektrum wünschen.

Die 4., aktualisierte Auflage enthält u.a. einen Sicherheitsplan, ein Beispiel aus der Erwachsenenarbeit, Aspekte des Bundesteilhabegesetzes sowie ein Modell für einen personenbezogenen Unterstützungsplan im Anhang.

Inklusive kostenloser E-Book-Version.

Die 4., aktualisierte Auflage erhält u.a.:

– konkrete Anregungen für die Arbeit in Schulen

– Beispiele für alltägliche und spezielle Unterstützungsleistungen

beim Wohnen

– Anregungen für den Umgang mit Stress

– Vorschläge für wirksame Interventionen

Universitätsprofessor Dr. Georg Theunissen (i. R.), Dipl.-Päd., Heilpäd., von 1994 bis 2019 Ordinarius für Geistigbehindertenpädagogik an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, seit 2012 eine zusätzliche Professur für Pädagogik bei Autismus, damit Gründer des 1. Lehrstuhls für Pädagogik bei Autismus im deutschsprachigen Raum.
Rezension
Der Freiburger Lambertus-Verlag bringt mit seiner Reihe "Inklusion" einen Schwerpunkt zum Thema Autismus aus. Dieser Band bietet einen klar strukturierten Praxisleitfaden zur Arbeit mit Menschen aus dem Autismus-Spektrum. Insbesondere in Situationen von herausforderndem Verhalten gibt es durchaus überlegte Handlungsoptionen, die dieses Buch beschreibt. Im Vergleich zu den 1980er Jahren hat in der Gesellschaft und auch in der Pädagogik ein "Paradigmenwechsel" stattgefunden, sodass heute dank vieler differenzierter Methoden ein weitaus positiverer und kompetenzorientierterer Blick auf Menschen mit Autismus geworfen wird und auch dem Umgang mit massiv herausforderndem Verhalten bei Menschen mit Autismus konstruktiver begegnet werden kann. Vor allem eine biologisch bedingte erhöhte Reizempfindlichkeit autistischer Menschen kann Stress und Ängste erzeugen, die es zu bewältigen gilt. Hierbei kommt es häufig zu Verhaltensweisen, die als herausfordernd wahrgenommen werden. Das betrifft zum Beispiel Wutanfälle, Schreien, Schlagen, Wegrennen, sich selbst mit dem Kopf schlagen oder sich zurückziehen und abkapseln. Gerade herausfordernde Verhaltensweisen von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen aus dem Autismus-Spektrum stellen vor allem für nicht-autistische Bezugspersonen oder Mitmenschen eine hohe Belastung dar. Dieses Buch bietet konkrete Anregungen und Anleitungen für die Praxis.

Thomas Bernhard für lehrerbibliothek.de
Inhaltsverzeichnis
Geleitwort der Herausgeber 7

Vorwort 8

1 Autismus 15

Grunja Evimovna Ssucharewa (1891 − 1981) 15
Hans Asperger (1906 − 1980) 21
Leo Kanner (1896 − 1981) 32
Autismus aus klinischer Sicht (DSM-5) 42
Autismus aus der Betroffenensicht 45
Autistische Fähigkeiten 55
Erkenntnisse und Annahmen aus der Autismusforschung 59
Autismus und Intelligenz 68
Autismus als primäre Behinderung 69
Autismus unter Aspekten der Sozialisation und des Lebenslaufs 71

2 Herausforderndes Verhalten 79

Abgrenzung zu psychischen Störungen 81
Erscheinungsformen und Definition von herausforderndem Verhalten 83
Herausforderndes Verhalten bei Autismus 85
Zur Bedeutsamkeit der funktionalen Betrachtung 91
Vulnerabilität – Stress – Bewältigung 94
Häufigkeiten von herausfordernden Verhaltensweisen 101

3 Positive Verhaltensunterstützung 107

Entstehungsgeschichte 107
Leitidee und Positionsbestimmung 112
Handlungsbestimmende Prinzipien und Bezugswerte 117
Forschungsbefunde und zentrale Erkenntnisse 135
Das Gesamtkonzept der PVU 136
Sicherheitsplan 239
Schlussbemerkung 243

4 Beispiele aus der Praxis 249

(1) Ein Beispiel aus der Kindertagesstätte (Kevin) 249
(2) Ein Beispiel aus der Grundschule (Nick) 258
(3) Auszüge aus der Arbeit mit Erwachsenen (Herr D) 262

5 Tipps für Eltern und Familien 269

Anhang 282


Kriterien für einen personenbezogenen Unterstützungsplan 283
Literatur 289
Der Autor 303