lehrerbibliothek.deDatenschutzerklärung
10 Dinge, die autistische Kinder ihren Eltern sagen möchten  Deutsch von Monika Finck

Titel der Originalausgabe:
Ten Things Every Child with Autism Wishes You Knew, Third Edition
2019, Future Horizons
10 Dinge, die autistische Kinder ihren Eltern sagen möchten


Deutsch von Monika Finck



Titel der Originalausgabe:

Ten Things Every Child with Autism Wishes You Knew, Third Edition

2019, Future Horizons

Ellen Notbohm

Lambertus-Verlag
EAN: 9783784133560 (ISBN: 3-7841-3356-8)
168 Seiten, paperback, 14 x 21cm, Januar, 2022

EUR 22,00
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Der erfolgreiche Elternratgeber aus den USA zeigt in zehn Kapiteln zehn zentrale Besonderheiten autistischer Kinder auf - zum Teil in "Ich-Form" aus der Sicht des autistischen Sohnes der Autorin. Die Sichtweise auf autistische Menschen ist sehr positiv, verstehend und nicht defizitär. Das Buch hat vier Schwerpunkte: Neben Sensorischen Besonderheiten, Kommunikation und sozialem Verhalten wird die Stärkung des Selbstwertgefühls autistischer Personen berücksichtigt. Die Publikation richtet sich insbesondere an Eltern mit autistischen Kindern, aber auch pädagogische Kräfte (Kita, Schule) profitieren von den Ausführungen.

Ellen Notbohm, Autorin von "Ten Things Every Child with Autism Wishes You Knew", eines der beliebtesten Bücher der Autismus-Community in den USA, und weiterer Bücher zu Autismus. Zahlreiche Veröffentlichungen in Magazinen, Zeitungen, akademischen Fachzeitschriften, Trainingsmanualen und Websites auf der ganzen Welt.
Rezension
Der Freiburger Lambertus-Verlag legt in seiner Reihe "Inklusion" etliche Bücher zum Thema Autismus vor. Etymologisch leitet sich Autismus von griech. autós ab: selbst. Autisten sind selbstbezogene Menschen, die sich von der Außenwelt absondern, in ihren eigenen Vorstellungswelten leben und sozial wenig Kontakte knüpfen. Autistische Störungen stellen insofern einen besonderen Hemmschuh in der kindlichen Entwicklung dar. Autistische Störungsbilder sind in der ICD definiert durch qualitative Abweichungen in den wechselseitigen sozialen Interaktionen und Kommunikationsmustern sowie durch ein eingeschränktes, stereotypes, sich wiederholendes Repertoire von Interessen und Aktivitäten. Dieser erfolgreiche Elternratgeber aus den USA zeigt in zehn Kapiteln zehn zentrale Besonderheiten autistischer Kinder auf. Neben Sensorischen Besonderheiten, Kommunikation und sozialem Verhalten wird insbesondere die Stärkung des Selbstwertgefühls autistischer Personen berücksichtigt. Die Autorin Ellen Notbohm ist Mutter eines autistischen Sohnes und eines Sohnes mit ADHS, arbeitet als Kommunikationsberaterin und hat sich als Journalistin auf Autismus spezialisiert. Ihre Stärke besteht insbesondere darin, drei Sichtweisen zu reflektieren und miteinander zu verschränken: ihre Sicht als betroffene Mutter, die Sicht ihres autistischen Sohnes und Außensichten auf Autismus. Auf diese Weise ist es ihr gelungen, eine subjektiv geprägte, zugleich fachlich profunde Schrift zu verfassen, die in erster Linie an Eltern und pädagogische Fachkräfte in Kitas und Schulen adressiert ist, wenn es darum geht, autistische Kinder zu verstehen, zu unterstützen und zu fördern.

Thomas Bernhard für lehrerbibliothek.de
Inhaltsverzeichnis
Vorwort zur deutschsprachigen Ausgabe 13

Vorwort der Autorin 19

Der Anfang ... 26

1. Kapitel 32
Ich bin eine ‚ganze‘ Person

2. Kapitel 41
Meine Sinne sind durcheinander

3. Kapitel 57
Erkenne den Unterschied zwischen „will/mache ich nicht“ und „kann ich nicht“

4. Kapitel 68
Ich bin ein konkreter Denker
Ich nehme wörtlich, was gesagt wird

5. Kapitel 77
Achte auf alle Arten meiner Kommunikation

6. Kapitel 88
Stell dir vor!
Ich bin visuell orientiert

7. Kapitel 96
Konzentriere dich auf meine Stärken, nicht auf meine Schwächen
Bau auf dem auf, was ich kann

8. Kapitel 106
Hilf mir, mich sozial zu verhalten

9. Kapitel 117
Finde heraus, was meine Meltdowns auslöst

10. Kapitel 133
Liebe mich bedingungslos

Das Resümee von 10 Dinge 141
Sie haben die Wahl!

Es geht weiter ... 153

Fragen zur Diskussion und Selbstreflexion 157

Danksagungen 163

Die Autorin 164