lehrerbibliothek.deDatenschutzerklärung
Achtsamkeit und MitgefĂĽhl Mut zur MuĂźe statt Hektik und Burnout
Achtsamkeit und MitgefĂĽhl
Mut zur MuĂźe statt Hektik und Burnout




Sylvia Wetzel

Klett-Cotta
EAN: 9783608891454 (ISBN: 3-608-89145-5)
220 Seiten, kartoniert, 13 x 21cm, 2014

EUR 24,95
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Mit MitgefĂĽhl und Achtsamkeit besser leben

Die Fähigkeit innezuhalten, die eigene Verfassung zu spüren, sich den Luxus zu erlauben, selbst zu denken, bilden die Grundlagen für ein sinnerfülltes Leben. Als Wege der Annäherung wird hier die hohe Wirksamkeit einer achtsamen und von Mitgefühl bestimmten Lebensweise beschrieben. Zahlreiche, im Buch enthaltene Übungen dienen dazu, beides erfahrbar zu machen.

»Der explizit buddhistische Ansatz von Sylvia Wetzel kann ein Gewinn sein für alle, die ihr therapeutisches Handwerkszeug erweitern wollen.«

Luise Reddemann

Die Reihe »Leben Lernen« stellt auf wissenschaftlicher Grundlage Ansätze und Erfahrungen moderner Psychotherapien und Beratungsformen vor; sie wendet sich an die Fachleute aus den helfenden Berufen, an psychologisch Interessierte und an alle nach Lösung ihrer Probleme Suchenden.


Rezension
Ich habe in den vergangenen Monaten viele Bücher zum Thema Achtsamkeit gelesen und war dabei immer auf der Suche nach hilfreichen Anregungen und Tipps zur Umsetzung dieser Haltung in meinem Leben. Dabei konnte ich feststellen, dass der Buchmarkt überschwemmt wird mit Ratgebeliteratur, die zum großen Teil an der Oberfläche schwimmt, was besonders die theoretische Fundierung betrifft. Viele esoterisch angehauchte Werke versprechen viel, halten aber wenig. Der vorliegende Band von Sylvia Wetzel mit dem Titel "Achtsamkeit und Mitgefühl. Mut zur Muße statt Hektik und Burnout" ist in der Reihe "Leben lernen" in Klett Cotta Verlag erschienen und bietet auf wissenschaftlicher Grundlage Lebenshilfe in Form einer von Achtsamkeit und Mitgefühl getragenen Lebensweise. Die drei Teile des Buches "Herausforderungen", "Ressourcen" und "Ein gutes Leben: Üben und Alltag" bieten eine gute und nachvollziehbare Struktur. Dabei beinhaltet der erste Teil vor allem Erfahrungen, die das Leben schwer machen (Ehrgeiz, Burn-Out, Schmerz und Leid). Der zweite Teil behandelt die Ressourcen die wir gezielt fördern und ausbauen können. Dazu gehören Achtsamkeit, Mitgefühl, Resilienz und Arbeit und Muße. Es sind die Schätze unseres Lebens, die wir nicht verstecken dürfen, sondern die wir nutzen können, um ein gutes Leben führen zu können. Die Übungen am Ende der jeweiligen Kapitel sind besondere Highlights. Sie ermuntern dazu, gezielt über unser Leben nachzudenken und darauf zu blicken und zu sehen, was wir verändern können. Der dritte Teil des Buches bietet eine Vielzahl an angeleiteten Übungen zum Auftanken und Entspannen und zum Üben im Alltag. Eine sehr empfehlenswerte Fundgrube für alle Menschen, die auf der Grundlage von Achtsamkeit und des Mitgefühls auf der Suche sind nach einem gelingenden Leben.

Arthur Thömmes, lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
Die Stress-Spirale beenden: Mit MitgefĂĽhl und Achtsamkeit besser leben

Die bekannte Meditationslehrerin Sylvia Wetzel zeigt an vielen praktischen Übungen und erklärenden Texten, wie mit einer achtsamen und von Mitgefühl bestimmten Lebensweise ein besseres Leben gelingen kann.

Philosophen der Antike, buddhistische Weise und Psychotherapeuten in der Gegenwart haben etwas gemeinsam: Sie wollen wissen, was ein gutes Leben ausmacht und wie dies realisiert werden kann. Für die bekannte Meditationslehrerin Sylvia Wetzel heißt der Schlüssel »Mut zur Muße«. Die Fähigkeit innezuhalten, die eigene Verfassung zu spüren, sich den Luxus zu erlauben, selbst zu denken, bilden die Grundlage für ein sinnerfülltes Leben. Als Wege der Annäherung daran beschreibt sie die hohe Wirksamkeit einer achtsamen und von Mitgefühl bestimmten Lebensweise.

Zahlreiche im Buch enthaltene Ăśbungen dienen dazu, Achtsamkeit und MitgefĂĽhl erfahrbar zu machen. Kurzfristige und kurzsichtige Ziele, die heute viele Menschen in den Burnout treiben, treten durch die hier beschriebene Umorientierung von selbst in den Hintergrund.
Inhaltsverzeichnis
Vorwort von Luise Reddemann 9
EinfĂĽhrung 13
Teil I: Herausforderungen
1 Ehrgeiz entwickeln heiĂźt wegschauen 23
Vier Edle Aufgaben – Minderwertigkeitsgefühle und die
Vier Schleier vor Buddha-Natur – Acht weltliche Anliegen
– Die protestantische Ethik und die Verachtung der
Muße – Minderwertigkeitsgefühle und hohe Ideale –
Mimetisches Begehren und der rote Faden – Ich bin nur
o. k., wenn … – Siegermentalität und Leistungsdruck –
Wege aus Ehrgeiz heraus
Übungen: Die acht weltlichen Anliegen – Mimetisches oder
nachahmendes Begehren – Prioritäten prüfen – Der rote
Faden – Etwas gut machen
2 Burnout 37
Burnout und Depression: Facetten einer Zeitkrankheit –
Exploration und Commitment – Reaktiver versus intentionaler
Modus – Ökonomisierung statt Wirtschaft – Wo
stehe ich? – Psychoneuroimmunologie von Belastung und
Erholung – Ein buddhistischer Blick auf Burnout:
Die Faulheit der Geschäft igkeit – Die Müdigkeitsgesellschaft
: Burnout als Widerstand
Übungen: Beziehungen – Freude am Tun – Meine Symptome
– Wollen und reagieren – Erholung und Belastung –
Faulheit – Erste Hilfe
3 Schmerz und Leid 51
Angst und Wut – Wie viel Leiden ist normal? – Natürliches
und zusätzliches Leiden – Ich will es anders haben,
als es ist – Im Griff von Gier, Hass und Verblendung –
Hört Leiden jemals auf? – Der Weg ist das Ziel – Leiden,
Gewalt und die drei Gehirnbereiche
Übungen: Leiden annehmen – Aufh änger, Stimmung,
Hintergrund
Teil II: Ressourcen
4 Achtsamkeit 66
Bemerken, was geschieht, und erinnern, was heilt – Die
vier Bereiche der Achtsamkeit – Drei oder vier Dimensionen
von Achtsamkeit – Exkurs: Materialismus
oder Idealismus?
Informelle Ăśbungen zum Einsteigen: Mit den Armen
schwingen – Den Atem spüren – Treppensteigen mit
Ja-Danke – Zum Fenster hinausschauen – Gehen im
Park mit Ja-Danke
Grundübungen: Ja zum Leben – Danke fürs Leben –
Sternstunden oder Freude als Weg – Einfach sitzen
5 MitgefĂĽhl 76
Vier Aspekte des Mitgefühls – Die Quelle entdecken –
Mitgefühl im Vierertakt – Es ist, wie es ist: Gleichmut und
die drei Daseinsmerkmale – Drei Ebenen des Leidens und
die drei Daseinsmerkmale – Freundlichkeit – Freude und
Mitfreude – Aufregung und Idealisieren – Ja-Danke –
Der Weg der Faulpelze zum Erwachen – Wie alt bin ich
gerade? Und wer spricht? – »Woher kommt dieser
Schmerz?« Der Weg zu allumfassendem Mitgefühl
Übungen: Die vier himmlischen Gefühle – Mitgefühl –
Wie alt bin ich, wenn ich wütend bin? – Wer spricht?
6 Resilienz 94
Freude: Freude und Präsenz – Vier Ebenen des Glücks –
Beziehungen: Allein und mit anderen, unterschiedlich
und gleichwertig – Gemeinde, Gruppe und Masse –
Beziehungen stift en – Zentrale Elemente einer tragfähigen
Gruppe – Sinn: Freude als Weg – Neid als Weg zum
Mehr – Prioritäten klären – Unbeständigkeit und Tod –
Mut zum Sein oder: Was ist wirklich wichtig?
Ăśbungen
7 Arbeit und MuĂźe 114
Muße und Politik – Selbstvertrauen und Wohlbefi nden –
Vom aktiven und kontemplativen Leben – Hannah
Arendt – Die vita activa: Arbeit. Kultur. Politik – Mut zur
MuĂźe: Die vita contemplativa
Ăśbungen
Teil III: Ein gutes Leben: Ăśben und Alltag
8 Auftanken und Entspannen 125
Üben: Innehalten, entspannen und auft anken – Leib und
Seele, Körper und Geist – Vier Grundlagen der Achtsamkeit
– Grundgefühle und emotionale Reaktionen – Grundstimmungen
und Gedanken – Varianten der Übung –
Energie durch Freude am Tun – Müdigkeit und drei Arten
der Trägheit – Aufh änger, Stimmung und Hintergrund –
Selbst- und Fremdbilder – Wer bin ich? Die Vier Schleier –
Urvertrauen stärken – Gedanken und Gefühle, emotionale
Muster und Verhalten – Vier Weisen der Beruhigung –
Die vier Schleier lüft en – Wer dient wem? – Der Achtfache
Pfad als Übung für den Alltag – Der Achtfache Pfad, Psychotherapie
und Politik – Die fünf Elemente
Ăśbungen
9 Ăśben im Alltag 154
Innehalten, Sammlung, Einsicht – Der Einstieg – Regelmäßig
üben – Ein stiller Tag zu Hause – Längerfristige
Übungsprogramme – Lese- und Übungsgruppen – Üben
am Arbeitsplatz – Bücher und Kurse
10 Ein Schatz an Ăśbungen 162
Die Ăśbungen im Ăśberblick 162
Die Ăśbungsanleitungen in alphabetischer Reihenfolge 165
Anhang
Glossar 197
Sylvia Wetzel in der edition tara libre 203
Informationen zum Buddhismus und mehr 204
Literatur 205