lehrerbibliothek.de
Matthäusevangelium, Bd. 2: 16,21 - 28,20 Die Neue Echter Bibel. Kommentar zum Neuen Testament mit der Einheitsübersetzung 3., unveränderte Aufl. 2000 / 1. Aufl. 1987
Matthäusevangelium, Bd. 2: 16,21 - 28,20
Die Neue Echter Bibel. Kommentar zum Neuen Testament mit der Einheitsübersetzung


3., unveränderte Aufl. 2000 / 1. Aufl. 1987

Rudolf Schnackenburg

Echter
EAN: 9783429010690 (ISBN: 3-429-01069-1)
139 Seiten, kartoniert, 16 x 24cm, 2000

EUR 17,40
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
DIE NEUE ECHTER BIBEL übernimmt den Text der Einheitsübersetzung. Die Einheitsübersetzung wurde geschaffen für Liturgie, Verkündigung, Schule und Studium. Sie wurde in die Lektionare, das Stundenbuch und die Schulbibeln aufgenommen. DIE NEUE ECHTER BIBEL ist deshalb eine große Hilfe für alle, die mit der Einheitsübersetzung umgehen.



MATTHÄUSEVANGELIUM: Das Matthäusevangelium gilt seit alters als das »kirchliche« Evangelium, stellt aber die neuere Forschung vor viele Fragen, die mit seiner Entstehung, seinem Aufbau, seinen theologischen Absichten und seiner Gestaltung für den Empfängerkreis zusammenhängen. Der vorliegende Kommentar geht seiner Anlage nach und stellt die Auslegung sowohl in den damaligen wie in den heutigen Horizont. Besondere Sorgfalt wird auf die große, vom Evangelisten gebotenen Reden Jesu, aber auch auf die Darstellung von Passion und Auferstehung Jesu, gelegt, die heute eine besondere Aktualität für das Selbstverständnis der Kirche und den christlichen Existenzvollzug haben.



AUTOR: Rudolf Schnackenburg ist Professor em. für Neutestamentliche Exegese an der Universität Würzburg (seit 1957), der er trotz anderer Rufe treu geblieben ist. Unter seinen zahlreichen Schülern sind jetzt nicht wenige auf Lehrstühlen tätig. Er ist als Mitarbeiter in kirchlichen Gremien und als Herausgeber verschiedener wissenschaftlicher Reihen sowie Mitherausgeber der »Biblischen Zeitschrift« bekannt. Von seinen zahlreichen Werken seien die großen Kommentare zum Johannesevangelium, zu den Johannesbriefen und zum Epheserbrief erwähnt. Er ist auch Ehrenmitglied der amerikanischen Society of Biblical Literature.
Rezension
"Die Neue Echter Bibel" bildet katholischerseits eine bekannte Kommentarreihe. Sie widmet dem am Anfang des neutestamentlichen Kanons stehenden und wirkungsgeschichtlich vielleicht bekanntesten und bedeutendsten Evangelium des Matthäus (Bergpredigt!) zwei Teilbände. Auch religionspädagogisch wird das Mt-Evgl. wohl am häufigsten unter den Evangelien behandelt. Von ausgewiesenen Neutestamentlern verfasst, hier Rudolf Schnackenburg, bietet die Kommentierung nach sehr knapper Darstellung der Einleitungsfragen wesentlich die fortlaufende Textübersetzung, d.h. die gesamte Kommentierung ist quasi im Fußnotenbereich untergebracht. Sie orientiert sich strikt am Bibelltext entlang, weshalb auf ein Inhaltsverzeichnis verzichtet wird, das allerdings ist selbst für einen Kommentar ungewöhnlich, weil eine übergeordnete Gliederung des Bibeltextes nicht ausgewiesen wird. Auch finden sich keine Register, lediglich die Bibelstellen-Verweise am Textrand. Ebenfalls für einen Kommentar eher ungewöhnlich: eine Auseinandersetzung mit der Literatur bzw. anderen Kommentaren findet zumindestens explizit selten statt. So dominiert der biblische Text und seine Kommentierung.

Jens Walter, lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
Rudolf Schnackenburg

geboren 1914, Dr. theol., Professor für Neutestamentliche Exegese an der Universität Würzburg von 1957 bis 1982; geistlicher Begleiter der Gemeinschaft SantEgidio in Würzburg; er verstarb am 28.8.2002.
Inhaltsverzeichnis
ohne Inhaltsverzeichnis