» Zur gesamten Fächerübersicht auf lehrerbibliothek.de
RL

Übersicht

Impressum

2013

RL 4/13
erinnern
vergessen

 
RL 3/13
Gott oder nicht?

 
RL 2/13
UnserVaterUnser

 
RL 1/13
GLEICHNISSE

 

2012

RL 4/12
HIMMLISCHES JERULSALEM: UTOPIE?

 
RL 3/12
Wunder?

 
RL 1/12
jubeln!

 

2011

RL 4/11
aufhören

 
RL 2/11
zur Sprache bringen

 
RL 1/11
ungehindert

 

2010

RL 4/10
mehr als Glück

 
RL 3/10
Liebeslieder

 
RL 1/10
geschlechter-gerecht

 

2009

RL 4/09
Träume

 
RL 3/09
Schöpfung nach Darwin

 
RL 1/09
über setzen

 

2008

RL 3/08
Gold

 
RL 2/08
ganz Ohr

 
RL 1/08
Auferstehung

 

2007

RL 3/07
Maria - Madonna

 
RL 2/07
Das Buch der Bücher

 
RL 1/07
7+2 Geschichten für den Unterricht

 

2006

RL 3/06
Verkehrte Welt

 
RL 2/06
Die dritte Haut

 
RL 1/06
Dem Rad in die Speichen fallen

 

2005

RL 4/05
Was uns nährt ...

 
RL 3/05
Die Gretchenfrage

 
RL 2/05
Rückeroberungen

 
RL 1/05
Trennungen

 

2004

RL 4/04
Wege aus der Gewalt

 
RL 3/04
Meditation
Kontemplation

 
RL 2/04
Sprechende Orte

 
RL 1/04
Gott ist rund

 

2003

RL 4/03
Kinderrechte

 
RL 3/03
Glauben und Wissen

 
RL 2/03
Was durch die Tiere zu uns spricht

 
RL 1/03
Was ist nach dem Tod?

 

2002

RL 4/02
Geld und Geiz

 
RL 3/02
Feste - Feiern - Rhythmen II

 
RL 2/02
Auge um Auge, Zahn um Zahn

 
RL 1/02
Feste - Feiern - Rhytmen

 

2001

RL 4/01
Heilende Geschichten

 
RL 3/01
Jesusbilder - Jesusbegegnungen

 
RL 2/01
Paulus - wovon wir leben

 
RL 1/01
Tür an Tür

 

2000

RL 4/00
Weltethos

 
RL 3/00
Engel

 
RL 2/00
Suizid

 
RL 1/00
Netze

 

1999

RL 4/99
Religion und Musik

 
RL 3/99
Schatz der Weisheit

 
RL 2/99
Alt und Jung

 
RL 1/99
Spiritualität

 

1998

RL 4/98
Wahrheit

 
RL 1/98
Mythen

 
RL 3/98
Will ich werden, was ich bin?

 
RL 2/98
Gesundheit - Heil - Wunder

 

1997

RL 4/97
Zur Welt kommen - Anfangen

 
RL 3/97
Väter

 
RL 2/97
Spiegel

 
RL 1/97
Zukunft

 

1996

RL 4/96
Bild Welten - Welt Bilder

 
RL 3/96
Gegensätze

 
RL 2/96
Werte

 
RL 1/96
Pfingsten

 

1995

RL 4/95
Bücher Bücher noch mehr Bücher

 
RL 3/95
Kinder schreiben Geschichte

 
RL 2/95
Mensch und Tier

 
RL 1/95
Düfte

 

1994

RL 4/94
Zeit

 
RL 3/94
Zillis

 

1993

RL 4/93
Schreib, müde Seele, o komm

 

1992

RL 4/92
Noch mehr Gewalt

 
RL 3/2010 - Liebeslieder

RL 3/2010
Zeitschrift für Religionsunterricht und Lebenskunde

Liebeslieder



 
Theologischer Verlag Zürich - Verlagswebsite besuchen
ISSN 1660-0622

2010
36 Seiten, geheftet, 21 x 30 cm
 

Dieser Titel ist komplett vergriffen und endgltig nicht mehr lieferbar.
Eine Neuauflage ist nicht vorgesehen.
Liebe Leserin, lieber Leser

Mit einem hebräischen Superlativ wird es als «Lied der Lieder»
bezeichnet, Luther nannte es «Hohelied» und vielleicht sollten
wir es sogar «das Superlied» (Ute Jung-Kaiser) nennen, am
liebsten mit bunt blinkenden Grossbuchstaben und mit drei
Ausrufezeichen.
Denn in diesem Buch geht es um . . . (die Spannung steigt)
nichts weniger als . . . (Trommelwirbel) das bewegendste
Thema der Menschheit, nämlich . . . (ein Tusch von der
Kapelle!) Liebe (ach so, na ja) – wie überall, auf allen Kanälen
zu jeder Stunde an allen Orten, je länger je lieber und immer
wieder noch einmal.
Doch nicht Hochzeit, nicht Ehe, nicht Zukunft, nicht Vernunft,
nicht Fruchtbarkeit, nicht Familie, nicht Keimzelle, nicht
Gesellschaft, nicht Moral.
Auch nicht Äusserlichkeit, nicht Körperkult, nicht schnelle
Nummer, nicht Sex, nicht Oberflächlichkeit, nicht Angeberei,
nicht Show.
Nicht einmal Gottesliebe, nicht Nächstenliebe, nicht Freundesliebe
(und auch nicht Feindesliebe), nicht Philantropie,
nicht platonische Liebe, nicht Keuschheit,
einfach Liebe,
urgewaltig anarchisch und unkontrollierbar wie der Tod,
für alle Menschen, Mann und Frau gleichermassen und ebenbürtig,
mit Kopf, Herz und Hand.
Das vorliegende Heft «Liebeslieder» dreht sich in Auseinandersetzung
mit dem alttestamentlichen Buch «Hohelied»
schlicht und ergreifend um die Liebe. Zwei Beiträge erschliessen
das Hohelied grundsätzlich, sieben Unterrichtsbeiträge
nähern sich der Liebe und dem Hohelied praktisch an.
Und am Ende ist die Bezeichnung «Superlied» vielleicht
doch treffend, denn schliesslich geht es um
«den Beginn aller Dramen,
den Sinn hinter allem,
den Anfang von Krieg und Frieden,
von Liebesgedichten,
den Grund für Geschichten
von Reichtum und Armut».
(Die Fantastischen Vier)
So banal wie umwerfend: «Junge trifft Mädchen.»
Ich wünsche viel Freude am Unterricht!

Matthias Kuhl
matthias.kuhl(at)reli.ch

Inhaltsverzeichnis

›››› Grundsätzlich

Veronika Bachmann
«Ich beschwöre euch bei den Gazellen . . . » 3

Thomas Nisslmüller
Das Hohelied – eine didaktische Inspiration 7



›››› Praktisch

MS/OS
Patrik Böhler
Spiegelungen im Garten der Liebe 10

Hansjakob Schibler
verliebt – verlobt – verheiratet 15

OS
Sabine Commichau und Dietmar Gerts
Gut ist deine Liebe 16

Silvia Schmuckli
Über die Schönheit 20

Moni Egger
Einmal Eden und zurück 24

Andreas Hohn-Zogg
«Aber das macht nichts. E.» 28

Andreas Kessler
«Hätt nie dänkt . . . hätt scho dänkt . . .» 30


›››› Aktuell

Aus der KAKOKI 33
Rezensionen 34


›››› Vorschau 35