lehrerbibliothek.de
Die Reformation Vorgeschichte - Verlauf - Wirkung 3., durchgesehene Aufl. 2003 / 1. Aufl. 1996
Die Reformation
Vorgeschichte - Verlauf - Wirkung


3., durchgesehene Aufl. 2003 / 1. Aufl. 1996

Luise Schorn-Schütte

Verlag C. H. Beck oHG
EAN: 9783406410543 (ISBN: 3-406-41054-5)
128 Seiten, kartoniert, 12 x 18cm, 2003

EUR 7,90
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Die Reformation ist nicht nur eine der wichtigsten Zäsuren der deutschen Geschichte, sie markiert auch im Blick auf Europa den Beginn einer neuen Epoche, der Neuzeit. Im Zentrum des informativen Überblicks stehen die Ereignisse der Reformation vom Thesenanschlag 1517 bis zum Augsburger Religionsfrieden 1555 unter Berücksichtigung der neuesten sozial -und kirchengeschichtlichen Forschungsergebnisse.



Luise Schorn-Schütte lehrt als ordentliche Professorin für Neuere Geschichte unter besonderer Berücksichtigung der Frühen Neuzeit an der Johann-Wolfgang-Goethe Universität Frankfurt am Main.
Rezension
Das kleine Büchlein berücksichtigt neuere sozial- und religionsgeschichtliche Forschungsergebnisse und skizziert verschiedene Deutungsmuster der Reformation, die je nach Lager - z.B. katholisch, marxistisch, protestantisch, sozialhistorisch - stark differieren. Hier liegt eine Stärke des Buchs. Eine gewisse Einschränkung erfährt die Darstellung durch die Begrenzung auf den Zeitraum zwischen den Eckdaten 1517 und 1555; so kommt z.B. Calvin gar nicht in den Blick, geschweige denn der Calvinismus und damit die Reformation außerhalb des deutschen Sprachraums. Die Darstellung hat ihren Schwerpunkt eher in der Profan- als in der Kirchengeschichte, so dominieren die Themen Bauernkrieg, Stadtkultur und Ritterschaft über theologische Themen, zur Abendmahlsauseinandersetzung findet man nur sehr wenig. Das Buch ist knapp gehalten und deshalb nicht immer unmittelbar verständlich. Es gibt einen profan-historischen Gesamtüberblick, der zur Erstinformation nützlich erscheint, theologisch interessierte Leser/innen aber bedürfen der Ergänzung.

Thomas Bernhard für lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
Im Zentrum dieses informativen Überblicks stehen die Ereignisse der Reformation vom Thesenanschlag 1517 bis zum Augsburger Religionsfrieden 1555 unter Berücksichtigung der neuesten sozial- und religionsgeschichtlichen Forschungsergebnisse. Das Buch skizziert ferner die Deutungsmuster der Reformation, die je nach Lager - z.B. katholisch, marxistisch, protestantisch, sozialhistorisch - stark differieren.


Inhaltsverzeichnis
I. Einleitung 7

II. Kontinuität und Umbruch. Religion, Politik, soziale Ordnung am „Vorabend der Reformation".... 12

1. Humanismus und Reform von Kirche und Reich.. 13
2. Ständische Ordnung und sozialer Wandel 19

III. Reformatio als renovatio? Die Rahmenbedingungen des reformatorischen Aufbruchs 26

1. „Es begann mit Luther" 27
2. Kaiser, Reich und Reformation 36
3. Der „Zürcher Weg". Der radikale Flügel der Reformation 43

IV. Resonanz und Rezeption. Reformation und soziale Gruppen 54

1. Bauernkrieg 54
2. Stadtreformation 61
3. Die Bewegung der Ritterschaft 68
V. Spaltung und Verhärtung 72
1. „Fürstenreformation" und die Verfestigung des Protestantismus 72
2. „Doppelte Staatlichkeit" in der Frühen Neuzeit? Reichsständische Freiheit, konfessionelle Differenzierung und die kaiserliche Universalmonarchie .. 77
3. Religionskompromiß im Reich: Augsburg 1555... 88

VI. Aspekte und Wirkungen 91

1. Reformation als geschichtswissenschaftlicher Epochenbegriff 91
2. Die Reformation in der protestantischen kirchengeschichtlichen Deutung 94
3. Die katholische Sicht der Reformation 98
4. Marxistische Interpretation: Die Reformation als „frühbürgerliche Revolution" .... 100
5. Struktur- und kulturgeschichtliche Deutungen seit den beginnenden achtziger Jahren des 20. Jahrhunderts 103

VII. Statt einer Zusammenfassung: Gab es „die" Reformation? 106

Bibliographische Übersicht 108
Zeittafel 119
Glossar 121
Namenregister 125
Register der geographischen Begriffe 127