lehrerbibliothek.deDatenschutzerklärung
Otto Dix‘ Radierzyklus „Der Krieg“ (1924) AuthentizitĂ€t als Konstrukt
Otto Dix‘ Radierzyklus „Der Krieg“ (1924)
AuthentizitÀt als Konstrukt




Anne Marno

Michael Imhof Verlag GmbH & Co. KG
EAN: 9783731901297 (ISBN: 3-7319-0129-3)
272 Seiten, hardcover, 22 x 30cm, April, 2015, 22 Farb- und 194 S/W-Abbildungen

EUR 49,95
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Otto Dix‘ Radierzyklus „Der Krieg“ (1924) erfĂ€hrt 100 Jahre nach Ausbruch des Ersten Weltkriegs weltweit erneut große Beachtung. Die vom KĂŒnstler selbst und in der bisherigen Forschung immer wieder behauptete AuthentizitĂ€t der Darstellungen erscheint in Anne Marnos kunst- und medizinhistorischer Dissertation in einem neuen Licht. In ihrer Analyse der kĂŒnstlerischen Strategien Dix’ erweist sich der authentische Charakter des Werkes als Konstrukt.
Rezension
Der aus 50 Radierungen in fĂŒnf Mappen bestehende Zyklus "Der Krieg" (1924) (u.a. Kunsthalle Hamburg Kupferstichkabinett und Historial de la Grande Guerre, Museum zum Ersten Weltkrieg in PĂ©ronne an der Somme im Norden Frankreichs, wo Dix als Kriegsfreiwilliger kĂ€mpfte) des bedeutenden deutschen Malers und Grafikers des 20. Jahrhunderts Otto Dix (1891 Gera - 1969 Singen am Hohentwiel), dem Realismus und der Neuen Sachlichkeit (Verismus) verpflichtet, nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten 1933 als einer der ersten Kunstprofessoren entlassen, wurde vom KĂŒnstler selbst und in der bisherigen Forschung immer wieder als authentisch behauptet. In dieser kunst- und medizinhistorischen Dissertation wird das bezweifelt; in der Analyse der kĂŒnstlerischen Strategien Dix’ erweist sich der authentische Charakter des Werkes als Konstrukt (vgl. besonders Kap. 2.2, s. Inhaltsverzeichnis).

Dieter Bach, lehrerbibliothek.de
Inhaltsverzeichnis
1. EINLEITUNG

1.1 Ziel und These 9
1.2 Methodisches Vorgehen 9
1.3 Struktur der Arbeit 12
1.4 Forschungsstand 13

2. HAUPTTEIL

2.1 Die historischen Kontexte der Darstellung von Verletzung, Kriegsirrsinn und Tod in Otto Dix’ Radierzyklus Der Krieg (1924) 23
2.1.1 Zur Biografie Otto Dix’ / Aussagen des KĂŒnstlers zu seinen Werken zum Krieg 23
2.1.2 Zur Vermarktung des Werks und zur zeitgenössischen Rezeption 25
2.1.3 Zum historischen Kontext des Ersten Weltkriegs und der Nachkriegszeit 26
2.1.4 Zum kunsthistorischen Kontext 28
2.1.5 Zur zeitgenössischen Kriegsliteratur 40
2.1.6 Zur zeitgenössischen Kriegsfotografie 48
2.1.7 Zum medizinhistorischen Kontext 50

2.2 AuthentizitĂ€t als Konstrukt: Verletzung, Kriegsirrsinn und Tod in Otto Dix’ Radierzyklus Der Krieg (1924) 66
2.2.1 Die dargestellten Motive / Themen 66
2.2.2 Die kĂŒnstlerische Gestaltung der Beziehung zwischen Betrachter und Bild 67
2.2.3 Dix’ spezifischer Umgang mit der grafischen Technik 73
2.2.4 Dix’ Verwendung von Topoi aus dem eigenen kĂŒnstlerischen Werk, aus Werken zeitgenössischer bildender KĂŒnstler und aus der zeitgenössischen Kriegsliteratur und Kriegsfotografie 76
2.2.5 Die AffinitÀt zu Perspektiven und Artefakten in der zeitgenössischen Kriegsfotografie 94
2.2.6 Die AffinitÀt zu zeitgenössischen Visualisierungen aus dem Bereich der Medizin und zum medizinischen Kontext der Morgue 99
2.2.7 Die Struktur der Kriegsmappe 104
2.2.8 Einzelanalysen ausgewÀhlter Grafiken des Kriegszyklus 108
2.2.8.1 Verwundeter (Herbst 1916, Bapaume) 108
2.2.8.2 Überfall einer Schleichpatrouille 112
2.2.8.3 Die Schlafenden von Fort Vaux (Gas-Tote) 115
2.2.8.4 Gastote (Templeux-La-Fosse, August 1916) 118
2.2.8.5 Sturmtruppe geht unter Gas vor 121
2.2.8.6 Durch Fliegerbomben zerstörtes Haus 125
2.2.8.7 Lens wird mit Bomben belegt 128
2.2.8.8 Verwundetentransport im Houthulster Wald 131
2.2.8.9 Transplantation 135
2.2.8.10 NĂ€chtliche Begegnung mit einem Irrsinnigen 138
2.2.8.11 Drahtverhau vor dem Kampfgraben 143
2.2.8.12 Totentanz anno 17 (Höhe Toter Mann) 146
2.2.8.13 Abend in der Wijtschaete-Ebene (Nov. 1917) 149
2.2.8.14 Soldat und Nonne (Vergewaltigung) 152

3. SCHLUSS

3.1 ResĂŒmee 157
3.2 „WidersprĂŒche“ zum AuthentizitĂ€tskonzept 163
3.3 Abstraktion der Ergebnisse: Ebenen der Authentifizierung 164
3.4 RĂŒckblick auf die Ausgangsfragestellung / Das Neue der Arbeit 165
3.5 Ausblick 165

4. ANHANG

4.1 Die Reihenfolge der Mappen und Grafiken im Kriegszyklus 166
4.2 Henri Barbusse, Der Krieg, Vorwort zur Buchausgabe des Kriegszyklus Dix’ 167
4.3 Tabellarischer Lebenslauf Otto Dix’ 168
4.4 Tabellarische Übersicht ĂŒber die Topoi zum Abschnitt 2.2.4 169
4.5 Literaturverzeichnis 173
4.6 Abbildungsverzeichnis 181

Anmerkungen 185
Tafeln und Konstruktionszeichnungen 229