lehrerbibliothek.de
Sanctorum Communio  Eine dogmatische Untersuchung zur Soziologie der Kirche 2., durchgesehene und aktualisierte Auflage 2005 / 1. Aufl. 1986
Sanctorum Communio
Eine dogmatische Untersuchung zur Soziologie der Kirche


2., durchgesehene und aktualisierte Auflage 2005 / 1. Aufl. 1986

Joachim von Soosten (Hrsg.), Dietrich Bonhoeffer

Gütersloher Verlagshaus
EAN: 9783579018713 (ISBN: 3-579-01871-X)
365 Seiten, Festeinband mit Schutzumschlag, 14 x 21cm, 2005

EUR 44,95
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Bonhoeffers frühe Arbeit über die soziale Gestalt der Kirche ist bis heute bedeutsam geblieben. Erstmals wird hier Einblick in den vollständigen Text gegeben. Neuartig sind auch die Aufschlüsse, die der Leser über die Entstehungsgeschichte dieses Werkes erhält.
Rezension
20 Jahre nach der 1. Auflage liegt die vergriffene frühe Dissertation Dietrich Bonhoeffers (1906-1945), die in den Jahren 1925-1927 unter großem Ehrgeiz entstand, jetzt in 2. Auflage wiederum vor als Band 1 der „Dietrich Bonhoeffer Werke (DBW)“. Obwohl es sich zunächst um eine rein akademische Arbeit handelt, erweist sie sich doch als in mancherlei Hinsicht auch für den späteren Lebensweg Bonhoeffers prägend: A) Es geht um die Ekklesiologie, die Lehre von der Kirche. Bonhoeffer wird in den Kirchenkampf eingreifen; die Gestalt und Ausformung der Kirche ist ihm wichtig. B) Bonhoffer verbindet soziologische mit theologisch-dogmatischer Erkenntnis. Er nimmt die Gestalt der Gesellschaft und der Kirche wahr; mit soziologischen Kenntnissen steht er „mitten in der Welt“. C) Sein Doktorvater Reinhold Seeberg verweist schon im Gutachten zur Dissertation Bonhoeffers auf die „starke Betonung des christlich ethischen Elementes, das ihm immer als Ausgangspunkt dient …“

Thomas Bernhard für lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
Bonhoeffers frühe Arbeit über die soziale Gestalt der Kirche ist bis heute bedeutsam geblieben. Erstmals wird hier Einblick in den vollständigen Text gegeben. Neuartig sind auch die Aufschlüsse, die der Leser über die Entstehungsgeschichte dieses Werkes erhält.

Joachim von Soosten, Dr. theol., ist Privatdozent für Systematische Theologie an der Universität Heidelberg.
Inhaltsverzeichnis
Zur Neuausgabe der Werke Dietrich Bonhoeffers IX
Vorwort des Herausgebers 1

Vorwort 13

1. KAPITEL: ZUR BEGRIFFSBESTIMMUNG VON SOZIALPHILOSOPHIE UND SOZIOLOGIE 15

2. KAPITEL: DER CHRISTLICHE PERSONBEGRIFF UND DIE SOZIALEN GRUNDBEZIEHUNGSBEGRIFFE 19

A. Die vier Schemata der sozialen Grundbeziehungsbegriffe und die Auseinandersetzung des christlichen Person- und Grundbeziehungsbegriffs mit diesen 19
B. Gottesbegriff und soziale Grundbeziehungen unter dem Begriffe des Ich-Du-Verhältnisses 32

3. KAPITEL: DER URSTAND UND DAS PROBLEM DER GEMEINSCHAFT 36

A. Methodische Probleme 36
B. Das sozialphilosophische Problem: Die menschliche Geistigkeit und die Sozialität 39
I. Die strukturelle Offenheit des personalen Seins 39
II. Die strukturelle Geschlossenheit personalen Seins 45
C. Das soziologische Problem 51
I. Soziale Gemeinschaft als Willensgemeinschaft 51
II. Typologie der sozialen Gemeinschaften 55
III. Der objektive Geist 62

4. KAPITEL: DIE SÜNDE UND DIE GEBROCHENE GEMEINSCHAFT 69

A. Die Erbsünde 70
B. Die ethischen Kollektivpersonen 74

5. KAPITEL: SANCTORUM COMMUNIO 77

A. Grundsätzliches 77
I. Zusammenschluß des Vorangegangenen im Kirchenbegriff. Rückblick und Ausblick 77
II. Leitsätze über die Anschauung des Neuen Testaments von der Kirche 85
B. Positive Darstellung: Hinführung zu den Grundproblemen und ihre Entfaltung 87
I. Die in und durch Christus gesetzte Kirche - Die Realisierung 90
II. Der heilige Geist und die Kirche Jesu Christi - Die Aktualisierung der wesentlichen Kirche 100
a) Die Geistvielheit 103
b) Geistgemeinschaft 106
c) Die Geisteinheit der Gemeinde - Die Kollektivperson 128
III. Die empirische Gestalt der Kirche 140
a) Der objektive Geist der Gemeinde und der heilige Geist 140
b) Logische Verhältnisbestimmung von empirischer und wesentlicher Kirche 147
c) Soziologische Gestalten und Funktionen der empirischen Kirche 154
1. Die gottesdienstliche Versammlung 154
2. Sanctorum communio als Träger des ,Amts' 159
3. Soziologische Bedeutung der kultischen Handlungen 163
4. Das soziologische Problem der Seelsorge 170
d) Autorität und Freiheit in der empirischen Kirche 172
e) Die Kirche als selbständiger soziologischer Typus und ihre Einordnung in die soziologische Typologie 173
Kirche und Sekte 185
f) Der Glaube an die sanctorum communio und das,Erlebnis der Kirche' 188
IV. Kirche und Eschatologie 193

Anmerkungen des Herausgebers 200
Verzeichnis der von Bonhoeffer zitierten Literatur 299
Nachwort des Herausgebers 306
Auswahlbibliographie zu Sanctorum Communio 328
Bibelstellenregister 330
Personeneregister 333
Sachregister 337