lehrerbibliothek.de
Dietrich Bonhoeffer Werke, 17 Bde. u. 2 Erg.-Bde., Bd.3, Schöpfung und Fall  Dietrich Bonhoeffer Werke (DBW), Dritter Band  hg. von Eberhard Bethge, Ernst Feil, Christian Gremmels, Wolfgnag Huber, Hans Pfeifer, Albrecht Schönherr, Heinz Eduard Tödt, Ilse Tödt    Zweite, durchgesehene und aktualisierte Auflage
Dietrich Bonhoeffer Werke, 17 Bde. u. 2 Erg.-Bde., Bd.3, Schöpfung und Fall


Dietrich Bonhoeffer Werke (DBW), Dritter Band

hg. von Eberhard Bethge, Ernst Feil, Christian Gremmels, Wolfgnag Huber, Hans Pfeifer, Albrecht Schönherr, Heinz Eduard Tödt, Ilse Tödt



Zweite, durchgesehene und aktualisierte Auflage

Martin Rüter, Ilse Tödt (Hrsg.), Dietrich Bonhoeffer

Gütersloher Verlagshaus
EAN: 9783579018737 (ISBN: 3-579-01873-6)
194 Seiten, Festeinband mit Schutzumschlag, 14 x 21cm, 2002

EUR 27,95
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Dietrich Bonhoeffers Auslegung der biblischen Erzählungen von der Erschaffung des Kosmos und des Menschen macht eindringlich klar: Der Mensch, den wir — nach dem »Fall« — kennen, findet sich vor ohne Gott. Erst die Anrede durch das lebendige Gotteswort erweckt ihn zum Leben vor dem Schöpfer. Voller Staunen folgten Bonhoeffers Hörer an der Berliner Universität 1932/33 dieser außergewöhnlichen Bibelmeditation. Das Vorlesungsmanuskript ist in der hier vorgelegten Neuausgabe durch einen Kommentar bereichert, der unter anderem Hörernotizen der mündlichen Bemerkungen Bonhoeffers wiedergibt.
Rezension
Dietrich Bonhoeffers Vorlesung im Wintersemester 1932/33 an der Berliner Universität als Privatdozent muß unter den Hörern kontrovers aufgenommen worden sein, aber jedenfalls tiefen Eindruck hinterlassen haben. Bonhoeffers theologische Auslegung von Genesis 1-3, den biblischen Schöpfungserzählungen, redet persönlich durchdrungen und gleichwohl exegetisch und systematisch verantwortet. Damit gehört diese Auslegung zu den wesentlichen Rezeptionen der biblischen Schöpfungserzählungen im 20. Jahrhundert und muß zugleich im Kontext der Zeitgeschichte und der weiteren Biographie Dietrich Bonhoeffers gelesen werden. – Insofern eignet sich „Schöpfung und Fall“ religionspädagogisch sowohl hinsichtlich der Behandlung der biblischen Urgeschichte als auch hinsichtlich kirchengeschichtlicher Fragestellungen des 20. Jhdts.

Thomas Bernhard für lehrerbibliothek.de
Inhaltsverzeichnis
Vorwort der Herausgeber 7

Dietrich Bonhoeffer
SCHÖPFUNG UND FALL
Theologische Auslegung von Genesis 1-3 17

Vorwort 19
Einleitung 21

Der Anfang (Gen l, 1-2) 25
Das Wort (Gen 1,3) 38
Der Blick Gottes (Gen l,4a) 42
Der Tag(Genl,4b-5) 45
Das Starre (Gen l,6-10.14-19) 47
Das Lebendige (Gen l,11-13.20-25) 52
Das Bild Gottes auf Erden (Gen l,26 f) 56
Segen und Vollendung (Gen l,28-31; 2, l-4a) 64

Die andere Seite (Gen 2,4b ff) 67
Der Mensch aus Erde und Geist (Gen 2,7) 69
Die Mitte der Erde (Gen 2,8-17) 75
Die Kraft des anderen (Gen 2,18-25). 88

Die fromme Frage (Gen 3,1-3) 96
Sicut deus (Gen 3,4-5). 103
Der Fall (Gen 3,6) 107
Das Neue (Gen 3,7) 114
Die Flucht (Gen 3,8-13). 119
Fluch und Verheißung (Gen 3,14-19) 123
Die Mutter alles Lebendigen (Gen 3,20) 128
Das neue Handeln Gottes (Gen 3,21) 129
Der Lebensbaum (Gen 3,22 ff). 131
Kain (Gen4,l) 135

Nachwort der Herausgeber 137

Literaturverzeichnis 165
a) Von Bonhoeffer benutzte Literatur 165
b) Von den Herausgebern benutzte Literatur 167
c) Auswahlbibliographie zu „Schöpfung und Fall" . . 170

Abkürzungsverzeichnis 173

Register
a) Bibelstellen 179
b) Personen 181
c) Sachen und Orte 183

Die Herausgeber 195