lehrerbibliothek.de
Reclams Lexikon der Päpste  Aus dem Englischen übersetzt   von Hans-Christian Oeser    2., aktualisierte Auflage 2005 / 1. Aufl. 1988    Titel der englischen Originalausgabe:  The Oxford Dictionary of Popes, Oxford / New York 1986
Reclams Lexikon der Päpste


Aus dem Englischen übersetzt

von Hans-Christian Oeser



2., aktualisierte Auflage 2005 / 1. Aufl. 1988



Titel der englischen Originalausgabe:

The Oxford Dictionary of Popes, Oxford / New York 1986

John N. D. Kelly

Reclam Stuttgart
EAN: 9783150105887 (ISBN: 3-15-010588-9)
381 Seiten, Festeinband mit Schutzumschlag, 16 x 22cm, 2005

EUR 22,90
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Reclams Lexikon der Päpste ist ein umfassendes Nachschlagewerk über die Geschichte des Papsttums, dieser 2000 Jahre bestehenden ältesten Institution der westlichen Welt. Es spannt den Bogen also von Petrus bis zu Benedikt XVI. und stellt alle Päpste (und Gegenpäpste) in einläßlichen Artikeln vor, deren chronologische Anordnung zugleich für einen historischen Überblick sorgt. Der Autor J. N. D. Kelly bürgt als renommierter Oxforder Kirchenhistoriker und anglikanischer Geistlicher für die nötige Überparteilichkeit.
Rezension
Das Papsttum erfreut sich z.Zt. ungeheurer Popularität, - zumal auch in Deutschland seit Benedikt XVI. (Kardinal Ratzinger). Dieses Lexikon des Oxforder Kirchenhistorikers informiert fundiert und ausführlich über Päpste: ein chronologisch geordneter, wissenschaftlich zuverlässiger, um Objektivität bemühter Überblick über die Päpste (einschl. Gegenpäpste) von Petrus bis hin zu Johannes Paul II. Michael F. Feldkamp hat für die aktualisierte Neuauflage Artikel über Johannes Paul II. und Benedikt XVI. ergänzt.
Die einzelnen Päpste werden mit ihrem Lebenslauf bis zu ihrer Papstwahl, mit Details über das jeweilige Konklave, mit den Schwerpunkten ihres Pontifikats und ihrer Wirkungsgeschichte vorgestellt. Die Artikel sind mit knappen Literaturangaben versehen. Die Päpste werden in chronologischer Reihenfolge aufgeführt werden, so dass der historische Kontext und die kirchengeschichtlichen Ereignisse leichter erkennbar werden. Ein alphabetisches Verzeichnis der Päpste und Gegenpäpste am Beginn sowie ein ausführliches Register am Schluss, das auch die bürgerlichen Namen der Päpste umfasst, schließt das verständliche und gut nutzbare Lexikon zusätzlich auf.

Jens Walter, lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
Mit Petrus beginnend behauptet sich das Papsttum als längste institutionelle Traditionskette der westlichen Welt. Der renommierte Oxforder Kirchenhistoriker J.N.D. Kelly hat die ganze Reihe der Päpste sachlich genau, einlässlich und unparteiisch aus ihrem jeweiligen historischen Kontext heraus dargestellt. Das Lexikon erscheint in 2. Auflage mit einer abschließenden Würdigung Johannes Pauls II. und einem ausführlichen Artikel über Benedikt XVI.
Inhaltsverzeichnis
Vorwort zur deutschen Ausgabe 7
Hinweise für den Benutzer 8
Abkürzungen und Siglen 9
Alphabetisches Verzeichnis der Päpste und Gegenpäpste 13

Das Lexikon der Päpste 17

Anhang
Päpstin Johanna 353
Glossar 355
Register 369