lehrerbibliothek.de
Interkulturelle Kommunikation  Interaktion, Fremdwahrnehmung, Kulturtransfer 4., aktualisierte und erweiterte Auflage
Interkulturelle Kommunikation
Interaktion, Fremdwahrnehmung, Kulturtransfer


4., aktualisierte und erweiterte Auflage

Hans-Jürgen Lüsebrink

Verlag J. B. Metzler , Springer Nature
EAN: 9783476025722 (ISBN: 3-476-02572-1)
236 Seiten, paperback, 16 x 24cm, 2016, Mit 32 Abbildungen und Grafiken

EUR 19,95
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Ob im Kulturbetrieb, in der Wirtschaft, in der Wissenschaft oder am Arbeitsplatz: Die Schlüsselkompetenz "Interkulturelle Kommunikation" ist in allen Bereichen der Gesellschaft gefragt. Diese Einführung informiert über Konzeption, Methoden, Problembereiche sowie über zentrale Begriffe der Interkulturellen Kommunikation und präsentiert zahlreiche anschauliche Beispiele.

Die vierte Auflage wurde durchgehend aktualisiert. Erweitert wurden die Abschnitte zum interkulturellen Lernen, zu Teambildung und Personalmanagement, zur Interkulturellen Kommunikation in Organisationen sowie zu Migration und Integration.
Rezension
Interkulturelle Kommunikation hat durch die zunehmende Globalisierung und Multikulturalität eine wachsende Bedeutung, - das gilt auch für die Schulen. Zum Verstehen des kulturell Anderen sind Überwindungen von Ethnozentrismus notwendig. Interkulturelle Kommunikation bezeichnet in den Gesellschaftswissenschaften eine soziale Interaktion von Akteuren aus unterschiedlichen Kulturen, so dass z.B. Missverständnisse abgebaut werden können. Insofern ist Interkulturelle Kommunikation mit interkulturellem Lernen verwandt; es geht um bewussten und kritischen Umgang mit Stereotypen, Aufbau von Akzeptanz für andere Kulturen, Überwindung von Ethnozentrismus, Verständnis der eigenen Kulturverhaftung und Enkulturation sowie Fremdverstehen. »Interkulturalität«, »Interkulturelle Kommunikation«, »Interkulturelles Lernen« und »Interkulturelle Kompetenz« stellen Schlagworte der öffentlichen Diskussion dar, deren Aktualität mit der zunehmenden Internationalisierung und Globalisierung von Kulturen, Gesellschaften und Ökonomien verknüpft ist. Zugleich bezeichnen sie neue Wissenschaftsdisziplinen bzw. wissenschaftliche Orientierungen, die sich in den letzten Jahrzehnten vor allem in Nordamerika und Europa entwickelt haben. Der vorliegende Band verfolgt die Zielsetzung, in interdisziplinärer Perspektive in Fragestellungen, Methoden und Gegenstandsbereiche der Interkulturellen Kommunikation einzuführen. Für die vierte Auflage wurden insbesondere die Abschnitte zum interkulturellen Lernen, zu Teambildung und Personalmanagement, zur Interkulturellen Kommunikation in Organisationen sowie zu Migration und Integration überarbeitet.

Jens Walter, lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
Etablierte Einführung in alle Bereiche der Interkulturellen Kommunikation.
Die ständige Weiterentwicklung der verschiedenen Teilbereiche der IK (Wirtschaftskommunikation, Medien etc.) verlangt eine Aktualisierung des Bandes.
Interkulturelle Kompetenz als Schlüsselqualifikation wird auf dem Arbeitsmarkt stark nachgefragt.
Im Zuge der kulturellen und wirtschaftlichen Globalisierung kommt der Aneignung sowie der Erforschung und Vermittlung interkultureller Kompetenzen eine große Bedeutung zu. Auch auf dem Arbeitsmarkt wird diese Schlüsselqualifikation in zunehmendem Maße vorausgesetzt und nachgefragt. Diese Einführung informiert über Konzeptionen, Problembereiche, Methoden, Theorieansätze sowie zentrale Begriffe der Interkulturellen Kommunikation und bietet zahlreiche anschauliche Beispiele. Der Autor analysiert Interaktionssituationen (beim Lernen, in der Wirtschaft und in multikulturellen Gesellschaften) und beschreibt als weitere Schwerpunkte Kulturtransfer (in den Medien und der Werbung) sowie Fremdwahrnehmungsprozesse (Stereotypenbildung, Vorurteilsstrukturen etc.). Die vierte Auflage wurde durchgehend aktualisiert. Erweitert wurden die Abschnitte zum interkulturellen Lernen, zu Teambildung und Personalmanagement, zur Interkulturellen Kommunikation in Organisationen sowie zu Migration und Integration.
Hans-Jürgen Lüsebrink ist Professor für Romanische Kulturwissenschaft und Interkulturelle Kommunikation an der Universität des Saarlandes; 1996-2003 Sprecher des DFG-Graduiertenkollegs Interkulturelle Kommunikation in kulturwissenschaftlicher Perspektive.
Inhaltsverzeichnis
Vorwort VII

1 Interkulturelle Kommunikation: Herausforderungen, Praxisfelder, Wissenschaftsdisziplinen 1

1.1 Herausforderungen 1
1.2 Praxisfelder und Wissenschaftsdisziplinen 3

2 Konzepte und Problembereiche 7

2.1 Konzepte 7
2.1.1 Interkulturelle Kommunikation 7
2.1.2 Interkulturelle Kompetenz 8
2.1.3 Kultur 10
2.1.4 Identität 14
2.1.5 Interkulturalität - Wtissage - Hybridität 17
2.1.6 Multikulturalität, Transkulturalität, Diversität 20
2.1.7 Kulturstandards 24
2.2 Problemfelder 35
2.2.1 Zivilisationskonflikt und Globalisierung - Huntington und seine Kritiker 35
2.2.2 Missverständnisse und Konfrontationen - zur konfliktuellen Dimension Interkultureller Kommunikation 38
2.2.3 Vergleichen und Verstehen - Komparatistik und Interkulturelle Kommunikation 39

3 Interaktion 49

3.1 Interaktionsanalyse: Interkulturelle und kulturkontrastive Ansätze 49
3.2 Interkulturelle Interaktionsformen - psychologische und linguistische Analyseansätze 52
3.3 Makro- und Mikroanalysen interkultureller >Problem-Kommunikation< 65
3.4 Interkulturelles Lernen 71
3.5 Interkulturelle Trainingsformen und -methoden 84

4 Fremdwahrnehmung 95

4.1 Das Eigene und das Fremde - kulturanthropologische Perspektivierungen 95
4.2 Image - Stereotypisierung - Cliche - Vorurteil 100
4.3 Die mediale Bedingtheit von Fremdwahrnehmungsmustern (»Images«) 105
4.4 Kulturanthropologische Dimensionen und historische Brechungen 107
4.5 Methodische Analyseansätze 113
4.6 Exotismus - Fremdwahrnehmungsmuster und Erfahrungskontexte 125
4.7 Fremdwahrnehmung in Medien 131
4.8 Fremdbilder in interkulturellen Interaktionssituationen 138

5 Kulturtransfer 143

5.1 Das Konzept des Kulturtransfers - Begriffe und Methoden 143
5.2 Strukturelemente des Kulturtransfers 145
5.3 Zur interkulturellen Dynamik von Kulturtransferprozessen 153
5.4 Literatur und Medien im Kulturtransfer - Übersetzungen, Adaptationsformen, Paratexte 159
5.5 Die produktive Rezeption von Literatur- und Medienangeboten - Methodik und Fallbeispiele 162
5.6 Politische, wirtschaftliche und soziokulturelle Dimensionen des Kulturtransfers - Amerikanisierung und Antiamerikanismus im interkulturellen Vergleich 168
5.7 Kulturtransfer und interkulturelles Marketing 177

6 Interkulturelle Kommunikation im Kontext der aktuellen Globalisierung- Problembereiche und Herausforderungen 189

6.1 Multikulturalität und Amerikanisierung 189
6.2 Problemfelder Immigration und Multikulturalität 190
6.3 Die neue Geopolitik von Exotismus und Fremdwahrnehmung 192
6.4 Postkoloniale Interkulturalität 193
6.5 Interkulturelle Kompetenz und Interkulturelles Lernen 196
6.6 Interkulturelle Wirtschaftskommunikation im Kontext der Globalisierung 199

Literaturverzeichnis 205
Sachregister 227
Personenregister 233