lehrerbibliothek.deDatenschutzerklärung
De natura deorum/├ťber das Wesen der G├Âtter Lateinisch/Deutsch
De natura deorum/├ťber das Wesen der G├Âtter
Lateinisch/Deutsch




Ursula Blank-Sangmeister (Hrsg.), Cicero

Reclam Stuttgart
EAN: 9783150068816 (ISBN: 3-15-006881-9)
480 Seiten, paperback, 10 x 15cm, 1995

EUR 10,80
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Cicero kann zwar nicht als origineller r├Âmischer Philosoph gelten, aber seine kritische Darstellung der griechischen Lehrmeinungen (Epikureer, Stoiker) vermittelt uns in diesem Buch unsch├Ątzbare Kenntnisse der antiken Theologie. Auch diese fragte bereits, ob es ├╝berhaupt G├Âtter gebe und, wenn ja, welchen Einfluss sie aufs menschliche Leben nehmen. Trotz deutlicher Sympathie f├╝r die stoische Anschauung, die Cicero nicht zuletzt als praktizierender Augur unterst├╝tzt, steht am Ende die Skepsis; ein Gottesbeweis kann nicht erbracht werden.
Rezension
Ciceros erkenntnistheoretischer Dialog "De natura deorum" befasst sich mit der Frage nach Existenz und Wesen des G├Âttlichen und ist daher Forschungsgegenstand der klassischen Philologie wie auch der Philosophie. Dies ber├╝cksichtigt auch die vorliegende Studienausgabe durch ihre ausf├╝hrlichen Anmerkungen zu strittigen und f├╝r den heutigen Leser unklaren Textstellen. Hilfreich ist das Glossar der Eigennamen, das den Griff zu Speziallexika erspart. Der ├ťberblick ├╝ber die 3 B├╝cher des Werkes tr├Ągt dazu bei, dass man bei der Lekt├╝re den roten Faden nicht so leicht verliert. Dar├╝ber hinaus informiert noch das Nachwort von Klaus Thraede ├╝ber Ciceros Synthese von Philosophie und Rhetorik und sein Verh├Ąltnis zur r├Âmischen Staatsreligion.

Melanie F├Ârg, Lehrerbibliothek.de
Inhaltsverzeichnis
Liber primus - Erstes Buch
Liber secundus - Zweites Buch
Liber tertius - Drittes Buch

Inhalts├╝bersicht [Buch I-III]
Anmerkungen
Glossar der Eigennamen
Literaturhinweise
Nachwort
[1. Rhetorik und Philosophie im Dialog
2. Theologie und Religio Romana]