lehrerbibliothek.deDatenschutzerklärung
√úbungen des praktischen Lebens f√ľr Kinder ab 3 Jahren
√úbungen des praktischen Lebens f√ľr Kinder ab 3 Jahren




Jutta Bläsius

Herder Verlag
EAN: 9783451328657 (ISBN: 3-451-32865-8)
128 Seiten, kartoniert, 20 x 26cm, Januar, 2015

EUR 19,99
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Kinder nehmen gern aktiv am Leben ihrer Umgebung teil. Es macht ihnen Freude, Tätigkeiten nachzuahmen, die sie bei Erwachsenen beobachten. Maria Montessori hat daher spezielle Übungen entwickelt, die es dem Kind ermöglichen, immer selbstständiger am täglichen Leben teilzunehmen. Sie sind heute wichtiger denn je, da vielen Kindern zum Schulbeginn manche grundlegenden Fertigkeiten fehlen.



Dieses Buch stellt eine reiche Auswahl solcher √úbungen f√ľr Kinder von 3 - 6 Jahren ausf√ľhrlich vor; farbige Fotos sorgen f√ľr zus√§tzliche Anschaulichkeit. Mit diesen √úbungen k√∂nnen Kinder wichtige Lern- und Entwicklungsprozesse erfolgreich bew√§ltigen.



Jutta Bl√§sius ist Erzieherin mit Montessori-Diplom, Zusatzqualifikation Psychomotorik, Entspannungsp√§dagogin, Autorin von Fachb√ľchern zu unterschiedlichen Themen; arbeitet seit fast 20 Jahren in Montessori-Einrichtungen.
Rezension
"Hilf mir, es selbst zu tun!" Dieser Ausspruch eines Kindes beinhaltet die Aufforderung an den Erwachsenen, ihm die M√∂glichkeit zu selbstst√§ndigem Handeln zu verschaffen. Schon kleine Kinder wollen vieles selbst tun; im Vorschulalter steigt das Verlangen nach eigenem Schaffen. Der Erwachsene muss lernen sich zur√ľckzunehmen und dem Kind nicht alles abzunehmen. Hierzu muss er umdenken, sich zur√ľckhalten, eine "vorbereitete Umgebung" schaffen, die dem Kind selbstst√§ndige Handlungsm√∂glichkeiten bietet, und darin geeignete Materialien bereitstellen.

Dieses Buch stellt nach einer Einf√ľhrung in die Grundlagen der Montessori-P√§dagogik eine gro√üe Anzahl Materialien f√ľr die √úbungen des praktischen Lebens vor. Einige Beispiele: verschiedene Nussarten sortieren, Schl√∂sser √∂ffnen und schlie√üen, Wasser gie√üen, Sand sieben, einen Knopf ann√§hen, Band kr√§useln... Jedes dieser Beispiele wird ausf√ľhrlich vorgestellt. Hierzu geh√∂ren immer folgende Aspekte: Das ben√∂tigen Sie / Das ist vorzubereiten / So f√ľhren Sie die √úbung ein / Fehlerkontrolle / Weitere M√∂glichkeit(en) / Transfer zum Alltag. Meistens wird das Beispiel durch ein farbiges Bild illustriert, das entweder das Material oder ein Kind in Aktion zeigt. Die ben√∂tigten Materialien sind √ľberwiegend Alltagsgegenst√§nde, die dem Kind zur Verf√ľgung gestellt werden; im Anhang werden aber auch Firmenadressen genannt, bei denen man viele dieser Dinge kaufen kann.

Das Buch ist in der Reihe "Montessori Praxis" erschienen, und es bietet tats√§chlich eine F√ľlle an praktischen Anregungen zusammen mit dem ben√∂tigten theoretischen Hintergrund. Es ist zu empfehlen nicht nur f√ľr Montessori-P√§dagogen; auch in einem ganz normalen Kindergarten, in der Kindertagespflege oder auch zu Hause kann es Anregungen zur Gestaltung des Alltags bringen.

Das Buch ist auch als e-book erh√§ltlich (15,99 ‚ā¨). Erg√§nzt wird es durch ein weiteres Buch der gleichen Autorin: "√úbungen des praktischen Lebens f√ľr Kinder unter 3 Jahren", das gleichfalls im Herder Verlag erschienen ist.

Bleibt mir nur eine einzige offene Frage: Bl√§sius gliedert die √úbungen des t√§glichen Lebens in drei Gruppen; im Buch f√ľr Kinder unter drei Jahren nennt sie vier Gruppen - die "√úbungen zum Ein√ľben korrekter Bewegungen" werden zus√§tzlich genannt. In beiden B√ľchern werden zahlreiche Beispiele genannt zu "√úbungen zur Pflege der eigenen Person" und zu "√úbungen zur Pflege der Umgebung". Nicht ausgef√ľhrt werden dagegen die "√úbungen zur Pflege des sozialen Lebens", beispielsweise jemanden begr√ľ√üen oder jemandem etwas anbieten. Hierzu gibt es naturgem√§√ü keine Materialien, die man bereitstellen kann. Aber ein paar kurze Hinweise, wie das aussehen k√∂nnte, w√§ren hilfreich. Ich w√ľnsche mir diese Erg√§nzung f√ľr eine Neuauflage.

M. Houf f√ľr www.lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
Kinder lieben es, T√§tigkeiten nachzuahmen, die sie bei Erwachsenen im t√§glichen Leben sehen. Dies hat schon Maria Montessori beobachtet und entsprechende √úbungen in ihre P√§dagogik integriert - "Die √úbungen des praktischen Lebens" sind fester Bestandteil der Montessori-P√§dagogik. Die √úbungen in diesem Buch helfen Kindern, wichtige Lern- und Entwicklungsprozesse erfolgreich zu bew√§ltigen.Das Buch besch√§ftigt sich ausf√ľhrlich mit diesem Thema und stellt eine Vielzahl an √úbungen vor, die in dieser F√ľlle in keinem anderen Buch zu finden sind. Neben diesen praktischen Ideen werden in einem theoretischen Teil die wichtigsten Aspekte der P√§dagogik Maria Montessori erl√§utert und die Einbettung der "√úbungen des praktischen Lebens" innerhalb der P√§dagogik deutlich gemacht.Das Buch eignet sich besonders f√ľr p√§dagogische Fachkr√§fte im Elementarbereich und im heilp√§dagogischen Arbeitsfeld. Aber auch Eltern, Gro√üeltern, Tagesm√ľtter und Spielgruppen - Leiterinnen finden darin interessante ImpulseAus dem Inhalt:Grundlagen "Nun - dies ist das Werk des Kindes." - Maria Montessoris Blick auf das Kind "Das Kind steht im Mittelpunkt!" - Die Grundprinzipien der P√§dagogik "Das Material ist gleichsam nur ein Anfang." Die √úbungen des praktischen Lebens "Hilf mir es selbst zu tun." - Die Ziele der √úbungen "Ich zeige dir, wie es geht!" - Die Analyse der Bewegungen "Ein Beitrag zur Sozialerziehung." - Die Stufen des Tuns "So bringen uns die kleinen Schritte zu gro√üen Dingen." - Wie die √úbungen gelingen Die √úbungen des praktischen Lebens 1. "Ordnung ist das halbe Leben." - Sortier√ľbungen 2. "Passt es oder passte es nicht?" - Auf- und Einsteck√ľbungen 3. "L√∂ffeln will gelernt sein!" - L√∂ffel√ľbungen 4. "Sesam, √∂ffne dich!" - √úbungen zum √Ėffnen und Schlie√üen 5. "Aufgepasst, sonst geht`s daneben!" - Sch√ľtt- und Gie√ü√ľbungen 6. "Alles f√§llt durch!"- √úbungen mit Sieben 7. "Ich habe alles im Griff!" - Spielideen mit Zangen und Pinzetten 8. "Wasser marsch!" - Arbeiten mit Pipette und Spritze 9. "Das hat sich gewaschen!" - √úbungen rund um die W√§schepflege 10. "Das bisschen Haushalt, ..." - Kinder helfen bei der Hausarbeit 11. "Ran an die Schere" - √úbungen mit Bastel- und Schreibmaterial 12. "Haare k√§mmen, H√§nde waschen" - √úbungen zur Pflege der eigenen Person 13. "Kindern Nahrung geben" - √úbungen zur Nahrungszubereitung 14. "Dies und das macht auch noch Spa√ü!" - Weitere M√∂glichkeiten Anhang
Inhaltsverzeichnis
Inhaltsverzeichnis S. 5

Einleitende Worte S. 7

I. Grundlagen S. 8
1. "Nun - dies ist das Werk des Kindes" - Maria Montessoris Blick auf das Kind S. 9
2. "Das Kind steht im Mittelpunkt!" - Die Grundprinzipien der Pädagogik S. 10
3. "Das Material ist gleichsam nur ein Anfang" Die √úbungen des praktischen Lebens S. 15
4. "Hilf mir es selbst zu tun" - Die Ziele der √úbungen S. 18
5. "Ich zeige dir, wie es geht!" - Die Analyse der Bewegungen S. 19
6. "Ein Beitrag zur Sozialerziehung" - Die Stufen des Tuns S. 21
7. "So bringen uns die kleinen Schritte zu großen Dingen" - Wie die Übungen gelingen S. 23

II. Die √úbungen des praktischen Lebens S. 25
1. "Ordnung ist das halbe Leben" - Sortier√ľbungen S. 26
2. "Passt es oder passt es nicht?" - Auf- und Einsteck√ľbungen S. 32
3. "L√∂ffeln will gelernt sein!" - L√∂ffel√ľbungen S. 38
4. "Sesam, √∂ffne dich!" - √úbungen zum √Ėffnen und Schlie√üen S. 43
5. "Aufgepasst, sonst geht`s daneben!" - Sch√ľtt- und Gie√ü√ľbungen S. 51
6. "Alles fällt durch!"- Übungen mit Sieben S. 58
7. "Ich habe alles im Griff!" - Spielideen mit Zangen und Pinzetten S. 63
8. "Wasser marsch!" - Arbeiten mit Pipette und Spritze S. 71
9. "Das hat sich gewaschen!" - Übungen rund um die Wäschepflege S. 76
10. "Das bisschen Haushalt ..." - Kinder helfen bei der Hausarbeit S. 86
11. "Ran an die Schere" - √úbungen mit Bastel- und Schreibmaterial S. 92
12. "Haare kämmen, Hände waschen" - Übungen zur Pflege der eigenen Person S. 99
13. "Kindern Nahrung geben" - √úbungen zur Nahrungszubereitung S. 107
14. "Dies und das macht auch noch Spaß!" - Weitere Möglichkeiten S. 116

Anhang S. 125
Maria Montessori - Gesammelte Werke S. 126
Literatur zum Weiterlesen S. 126
Anschriften wichtiger Montessori-Organisationen S. 127
Adressen von Firmen, die Montessori-Materialien anbieten S. 128