lehrerbibliothek.deDatenschutzerklärung
Religionspädagogik in Anforderungssituationen Fachdidaktische Grundlagen für Studium und Beruf
Religionspädagogik in Anforderungssituationen
Fachdidaktische Grundlagen für Studium und Beruf




Tanja Gojny, Hartmut Lenhard, Mirjam Zimmermann

UTB , Vandenhoeck & Ruprecht, Brill Academic Publishers, Leiden / Niederlande
EAN: 9783825257972 (ISBN: 3-8252-5797-5)
320 Seiten, paperback, 15 x 21cm, August, 2022, Mit 46 Abbildungen

EUR 22,00
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Entlang von Anforderungssituationen im Berufsfeld von zukünftigen Religionslehrkräften wird ein fundierter Überblick über die Kernfragen der Religionspädagogik geboten, wie u.a.: "Was kommt da wohl auf mich zu?" - Oder: Was müssen Lehrkräfte im Religionsunterricht heute können? Überblickschaubilder, Arbeitsaufgaben und Literaturangaben ermöglichen eine vertiefte Beschäftigung. Das Studienbuch unterstützt Studierende dabei, fachdidaktische Grundlagen zu erwerben und sich auf Prüfungen vorzubereiten - und erfahrene Religionslehrkräfte gewinnen Einblicke in aktuelle Diskurse und Forschungsergebnisse.

PD Dr. Tanja Gojny lehrt Religionspädagogik an der Universität Erlangen-Nürnberg.

Dr. Hartmut Lenhard leitete bis 2012 das Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung Paderborn. Er ist Autor vielfältiger religionspädagogischer Literatur.

Prof. Dr. Mirjam Zimmermann lehrt Religionspädagogik an der Universität Siegen.
Rezension
Was braucht ein(e) Religionspädagoge(in) im Studium, als Referendarin oder Referendar im Vorbereitungsdienst und als Lehrkraft im Beruf? Welche Anforderungen müssen bewältigt werden können? Welches Wissen, welches Können, welche Motivation sind dazu erforderlich? Was müssen Lehrkräfte im Religionsunterricht heute können? Dieses druckfrische Lehrbuch beleuchtet "Religionspädagogik in Anforderungssituationen" (Titel) und bietet "fachdidaktische Grundlagen für Studium und Beruf" (Untertitel). Die verschiedenen Anforderungssituationen bilden die Themen der 19 Kapitel (vgl. Inhaltsverzeichnis), z.B. Religiöse Bildung angesichts von Konfessionslosigkeit, Werte vermitteln, Bibeldidaktik, Brauchen wir heute noch Religionsunterricht? Was ist guter Religionsunterricht? etc. Die Darstellung ist kompakt, problematisiert die zentralen Fragestellungen und hebt auf das Grundlegende ab; Überblickschaubilder, Arbeitsaufgaben und Literaturangaben ermöglichen eine vertiefte Beschäftigung.

Thomas Bernhard, lehrerbibliothek.de
Inhaltsverzeichnis
Zur Einführung 9

Kapitel 1: Religionspädagogik – worum geht’s da eigentlich? – Wissenschaftstheoretische Verortung und begriffliche Klärungen 16

Anforderungssituation 16
1 Einführung 16
2 Zur wissenschaftstheoretischen Verortung von Religionspädagogik und Religionsdidaktik 17
3 Grundmodi religiösen Lernens: Sozialisation, Erziehung und Bildung 21
4 Zusammenfassung (Schaubild) 24

Kapitel 2: Brauchen wir heute noch Religionsunterricht? – Begründungslinien religiöser Bildung 26

Anforderungssituation 26
1 Einführung 26
2 Die rechtliche Begründung 27
3 Die anthropologische Begründung 29
4 Die kulturgeschichtlich-religionskulturelle Begründung 31
5 Die gesellschaftlich-ideologiekritische Begründung 32
6 Die bildungstheoretische Begründung 33
7 Die theologische Begründung 34
8 Zusammenfassung (Schaubild) 35

Kapitel 3: Wie wird der Religions- bzw. Werteunterricht der Zukunft aussehen? –
Rechtliche Aspekte und Organisationsformen des Religionsunterrichts heute 37

Anforderungssituation 37
1 Einführung 37
2 Organisationsformen des Religionsunterrichts in Europa 38
3 Rechtliche Grundlagen des Religionsunterrichts in Deutschland 39
4 Organisationsformen des Religionsunterrichts in Deutschland 40
5 Zusammenfassung (Schaubild) 49

Kapitel 4: Was müssen Lehrkräfte im Religionsunterricht heute wissen und können? – Lehrerprofessionalität in religionspädagogischer Perspektive 52

Anforderungssituation 52
1 Einführung 53
2 Zum Stand der Forschung 53
3 Modelle der Lehrerprofessionalität 54
4 Professionalität in religionspädagogischer Perspektive 61
5 Vom Wissen zum Können 68

Kapitel 5: Wie kann man Schülerinnen und Schüler besser wahrnehmen? – Perspektiven aus Entwicklungspsychologie und Sozialisationsforschung 74

Anforderungssituation 74
1 Einführung 74
2 (Entwicklungs-)Psychologische Zugänge 75
3 Sozialwissenschaftliche Zugänge über verfügbare Studien 81
4 Zusammenfassung (Schaubild) 86

Kapitel 6: Warum braucht der Religionsunterricht didaktische Theorien? – Wegmarken religionsdidaktischer Konzeptionen, Ansätze und Perspektiven 89

Anforderungssituation 89
1 Einführung 90
2 Konzeptionen, Ansätze, Perspektiven – was damit gemeint ist 90
3 Konzeptionen in Kurzskizzen 92
4 Neuere Ansätze und Perspektiven 111
5 Zusammenfassung (Schaubild) 119

Kapitel 7: Wie geht Religionsunterricht? – Dimensionen und didaktische Strukturen religiösen
Lernens 125

Anforderungssituation 125
1 Einführung 126
2 Didaktik – worum geht es da eigentlich? 127
3 Unterrichtsstrukturen in traditionellen religionspädagogischen Konzeptionen 128
4 Bildungstheoretisch orientierte Religionsdidaktik 131
5 Unterrichtsstrukturen in aktuellen Ansätzen und Perspektiven 136
6 Zusammenfassung (Schaubild) 142

Kapitel 8: Hauptsache ganzheitlich, abwechslungsreich und handlungsorientiert? –
Methoden- und Medienfragen 147

Anforderungssituation 147
1 Einführung 147
2 Methoden im Religionsunterricht 149
3 Medien im Religionsunterricht 154
4 Zusammenfassung (Schaubild) 158

Kapitel 9: Was ist guter Religionsunterricht? – Qualitätskriterien religiösen Lernens 162

Anforderungssituation 162
1 Einführung 163
2 Warum die Frage nach „gutem Religionsunterricht“ notwendig ist 163
3 Warum es „den“ guten (Religions-)Unterricht nicht gibt – und nicht geben kann 164
4 Was empirische Unterrichtsforschung für „guten“ Unterricht austrägt 166
5 Empirische Unterrichtsforschung und Fachdidaktik – ein spannungsreiches Verhältnis 169
6 Guter Religionsunterricht – fachdidaktisch betrachtet 171
7 Was den Religionsunterricht ausmacht 177
8 Zusammenfassung (Schaubild) 178

Kapitel 10: Einfach die Bibel ins Leben holen!? – Herausforderung Bibeldidaktik 181

Anforderungssituation 181
1 Einführung 181
2 Schülerinnen und Schüler und die Bibel – empirische Erkenntnisse 182
3 Hermeneutik und Bibeldidaktik 184
4 (Biblische) Erzählung und Identität 185
5 Konzepte der Bibeldidaktik 186
6 Methodische Zugänge 189
7 Zusammenfassung (Schaubild) 190

Kapitel 11: Was glaubst denn du? – Systematisch-theologische Lernbereiche als Dialog über Glauben und Leben 193

Anforderungssituation 193
1 Einführung 194
2 Das Bekenntnis des Glaubens und der tiefe Graben der Geschichte 194
3 Fremde theologische Sprachwelt 195
4 Didaktische Ansätze und die Praxis 196
5 Die Frage nach Gott als Beispiel religionsdidaktischer Herausforderungen 199
6 Zusammenfassung (Schaubild) 207

Kapitel 12: Werte vermitteln? – Ethischer und anthropologischer Lernbereich 211

Anforderungssituation 211
1 Einführung 211
2 Das Christliche christlicher Ethik und Anthropologie 214
3 Ethische Bildung im Religionsunterricht 216
4 Empirische Aspekte 218
5 Didaktische Zugänge und methodische Überlegungen 219
6 Zusammenfassung (Schaubild) 221

Kapitel 13: Kreuzzüge, Hexenverfolgungen, Holocaust! – War das alles? – Die kirchengeschichtliche Dimension religiösen Lernens 225

Anforderungssituation 225
1 Einführung 226
2 Die Lernenden: Wissen, Lebenswelten und Geschichtsbilder 226
3 Die Sache – was Kirchengeschichte im Religionsunterricht leisten kann 228
4 Brücken bauen: Kirchengeschichte im Religionsunterricht praktisch 233
5 Zusammenfassung (Schaubild) 238

Kapitel 14: „Anderen“ Religionen begegnen? – Interreligiöses Lernen 243

Anforderungssituation 243
1 Einführung 243
2 Begriffliche Differenzierungen 244
3 Didaktische Grundüberlegungen 248
4 Empirische Einsichten 251
5 Zugänge und Methoden 252
6 Darstellung „anderer“ Religionen in Medien und Unterricht 254
7 Zusammenfassung (Schaubild) 256

Kapitel 15: Wie kann ich allen Schülerinnen und Schülern gerecht werden? – Herausforderung
Inklusion 260

Anforderungssituation 260
1 Einführung 260
2 Zum Stand der Inklusion in Deutschland 262
3 Theologische Herausforderungen 263
4 Religionspädagogische und -didaktische Herausforderungen 264
5 Zusammenfassung (Schaubild) 268

Kapitel 16: (Wie) kommen konfessionslose Kinder und Jugendliche in den Blick? – Religiöse Bildung angesichts von Konfessionslosigkeit 271

Anforderungssituation 271
1 Einführung 272
2 Zum Begriff 272
3 Versuch einer Annäherung an die Gruppe der Konfessionslosen an der Schule 273
4 Herausforderungen und mögliche Ziele religiöser Bildung von Konfessionslosen 275
5 Gestaltung von angemessenen Lernangeboten für Konfessionslose 277
6 Zusammenfassung (Schaubild) 278

Kapitel 17: Methodisches Update oder Transformation der Ziele? – Religionsunterricht im Kontext von Digitalisierung 281

Anforderungssituation 281
1 Einführung 282
2 Religiöse Bildung im Kontext des digitalen Wandels 283
3 Digitaler Religionsunterricht 287
4 Zusammenfassung (Schaubild) 291

Kapitel 18: Christliche Gottesdienste in einer religiös und weltanschaulich pluralen Schule? – Religion im Schulleben 295

Anforderungssituation 295
1 Einführung 295
2 Religiöses Schulleben in der säkularen Schule: rechtlicher Rahmen 296
3 Religion im Schulleben – vielfältige Erscheinungsformen 297
4 Begründungsperspektiven für Angebote religiösen Schullebens 299
5 Im Fokus: religiöse Feierpraxis im Kontext Schule und Angebote von Schulseelsorge 301
6 Zusammenfassung (Übersichtstabelle) 306

Kapitel 19: Wie komme ich an ein (Forschungs-)Thema für meine (Abschluss-)Arbeit? – Annäherungen an inhaltliche und methodische Fragen religionspädagogischer Forschung 310

Anforderungssituation 310
1 Einführung 311
2 Inhaltsbereiche für Forschungsthemen 311
3 Schritte der Themenbearbeitung 315
4 Zusammenfassung (Schaubild) 319