lehrerbibliothek.deDatenschutzerklärung
C.H. Beck Gedichtekalender 2019 (35. Jahrgang)   Herausgegeben von Dirk von Petersdorff. Mit farbigen Pinsel-Vignetten von Chris Campe.
C.H. Beck Gedichtekalender 2019 (35. Jahrgang)


Herausgegeben von Dirk von Petersdorff. Mit farbigen Pinsel-Vignetten von Chris Campe.

Dirk von Petersdorff (Hrsg.)

Reihe: Gedichtekalender


Verlag C. H. Beck oHG
EAN: 9783406722196 (ISBN: 3-406-72219-9)
28 Seiten, Spiralbindung, 21 x 29cm, 2018, mit 25 Farbabbildungen

EUR 18,00
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
C.H.BECK GEDICHTE-KALENDER 2019
Rezension
Dieser Gedichte-Kalender enthält 24 Gedichte aus der deutschen Literatur vom Mittelalter bis heute, also zwei Gedichte pro Monat. Sie begleiten durch den Jahreslauf zusammen mit 25 farbigen Pinsel-Vignetten von Chris Campe, darunter aufgereiht das Monatskalendarium incl. Feiertagen: Joseph von Eichendorff, Kurt Tucholsky, Johann Wilhelm Ludwig Gleim, Arne Rautenberg, Hugo von Hofmannsthal, Wolf Biermann, Eduard Mörike, Sarah Kirsch, Theodor Storm, Detlev von Liliencron, Hans Magnus Enzensberger, Max Goldt, Barthold Heinrich Brockes, Johann Wolfgang Goethe, Ingeborg Bachmann, Anette von Droste-Hülshoff, Conrad Ferdinand Meyer, Christian Hofmann v. Hofmannswaldau, Angelus Silesius, Stefan George, Walther von der Vogelweide, Robert Gernhardt, Karoline von Günderrode, Friedrich Hölderlin.

Jens Walter, lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
Chris Campe ist mit ihrem Designbüro All Things Letters auf Lettering und Typografie spezialisiert. Für Verlage, Agenturen und Unternehmen gestaltet sie ALLES mit Buchstaben: Bücher, Cover, Logos, Illustrationen, Verpackungen, Räume, Wände und Schaufenster. Für C.H.Beck hat sie das «Mozart-ABC» von Eva Gesine Baur und «Wer hat an der Uhr gedreht» von Corinna Budras und Pascal Fischer illustriert.

Dirk von Petersdorff, geboren 1966, lebt in Jena, wo er an der Friedrich-Schiller-Universität unterrichtet. Er veröffentlichte u. a. Essays, die Erzählung «Lebensanfang» (2007) und mehrere Gedichtbände, zuletzt «Sirenenpop» (2014). Er erhielt u. a. den Kleist Preis und den Preis der LiteraTour Nord. Er ist der neue Herausgeber des «C.H.Beck Gedichtekalenders».
Inhaltsverzeichnis
28 Blätter mit 25 Farbabbildungen