lehrerbibliothek.deDatenschutzerklärung
Günter Grass - Sämtliche Gedichte 1956–2007 Mit einem Nachwort des Herausgebers Werner Frizen.
Günter Grass - Sämtliche Gedichte
1956–2007


Mit einem Nachwort des Herausgebers Werner Frizen.

Günter Grass

Deutscher Taschenbuch Verlag
EAN: 9783423136075 (ISBN: 3-423-13607-3)
656 Seiten, paperback, 12 x 19cm, 2007

EUR 10,00
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Sämtliche Gedichte von Günter Grass

in einem Band. Lyrik aus fĂĽnf Jahrzehnten,

die das Werk des Nobelpreisträgers begleitet

und prägt - von dem Debüt >Die Vorzüge

der WindhĂĽhner< bis hin zu den Gedichten

aus >Dummer August<



»Müßig wäre es, die Gattungen innerhalb

seines Werkes gegeneinander auszuspielen.

Gleichwohl wage ich die Behauptung oder

zumindest die Vermutung, daĂź Grass, genauso

wie die größten deutschen Dichter von Goethe

über Heine bis Brecht, seinen persönlichsten,

seinen intimsten und innigsten Ausdruck

in der Lyrik findet.«

Marcel Reich-Ranicki in der

»Frankfurter Allgemeinen Zeitung'
Rezension
Lyrik ist in der Schule nicht eben beliebt. Und moderne Lyrik begegnet eher selten. Von Günter Grass, geb. 1927, Literaturnobelpreistrager 1999, ist eher der Roman "Die Blechtrommel" bekannt und ggfs. schulische Lektüre. Grass sagt aber: »Am meisten liegt mir Lyrik ... ich komme ja von der Lyrik her«. Günter Grass, der mit seinem umfangreichen Werk Weltruhm erlangt hat, debütierte 1956 nicht mit Prosa, sondern mit dem Gedichtband >Die Vorzüge der Windhühner<. Seitdem prägt und durchzieht die Lyrik sein literarisches Schaffen. Das Gedicht gilt Grass als das genaueste Instrument, um sich kennenzulernen und sich neu zu vermessen. In seinen Gedichten offenbart Grass viel Persönliches und gerade die Offenheit, die Intensität und die Ausdrucksvielfalt seiner Lyrik haben ihm eine ganz eigenständige Position innerhalb der Dichtung der Gegenwart gesichert. Von seinem Debüt bis hin zu dem im Frühjahr 2007 veröffentlichten Band >Dummer August< sind hier sämtliche Gedichte des Nobelpreisträgers versammelt.

Dieter Bach, lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
Der Band ›Sämtliche Gedichte‹ versammelt alle Gedichte des Nobelpreisträgers – von seinem Debüt ›Die Vorzüge der Windhühner‹ aus dem Jahr 1956 bis hin zu dem im Frühjahr 2007 veröffentlichten Gedichtband ›Dummer August‹. Mit einem Nachwort des Herausgebers Werner Frizen.
Zum 80. Geburtstag von Günter Grass - Sämtliche Gedichte des Nobelpreisträgers in einem Band
Von seinen ersten Gedichten aus ›Die Vorzüge der Windhühner‹ von 1956 bis hin zu den im Frühjahr 2007 erschienenen Gedichten des Bandes ›Dummer August‹ versammelt dieser Lyrik-Band sämtliche Gedichte des Nobelpreisträgers.
Günter Grass wurde am 16. Oktober 1927 in Danzig geboren, absolvierte nach der Entlassung aus amerikanischer Kriegsgefangenschaft eine Steinmetzlehre, studierte Grafik und Bildhauerei in Düsseldorf und Berlin. 1956 erschien der erste Gedichtband mit Zeichnungen, 1959 der erste Roman, ›Die Blechtrommel‹. 1999 wurde ihm der Nobelpreis für Literatur verliehen. Grass lebt in der Nähe von Lübeck. Sein gesamtes literarisches Werk ist auch bei dtv erschienen.
Inhaltsverzeichnis
Sämtliche Gedichte
1956–2007