lehrerbibliothek.deDatenschutzerklärung
99 Schritte zum professionellen Lehrer Erfahrungen - Impulse - Empfehlungen
99 Schritte zum professionellen Lehrer
Erfahrungen - Impulse - Empfehlungen




Reinhold Miller

Kallmeyersche Verlagsbuchhandlung GmbH
EAN: 9783780049384 (ISBN: 3-7800-4938-4)
227 Seiten, kartoniert, 20 x 27cm, 2005, m. CD-ROM

EUR 19,90
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Aus dem Fundus von 35 Jahren BerufstĂ€tigkeit als Lehrer, Lehrerfortbildner (u.a. ĂŒber 1500 PĂ€dagogische Tage) und Schulberater, aus VortrĂ€gen, Seminaren und vor allem aus der Supervisions- und Coachingarbeit des Autors ist dieses, sehr persönlich gehaltene Buch ohne Anspruch auf pĂ€dagogische und didaktische VollstĂ€ndigkeit entstanden. Das klingt fast nach "pĂ€dagogischen Memoiren" und ist es auch in gewisser Weise: Reinhold Miller lĂ€sst Lehrerinnen und Lehrer an seinen Erfahrungen und Erkenntnissen teilhaben, teilt seine Sichtweisen, sein reflektiertes Wissen und seine Forschungsergebnisse und Empfehlungen fĂŒr eine "gute" Schule mit.



Leitlinien seines Handelns sind



die Ansicht, dass alles, was Menschen fĂŒhlen, denken und tun, Wurzeln in ihrer eigenen Lebensgeschichte hat und von der Umwelt beeinflusst ist;

die BemĂŒhung, Ideen und Gedanken der Humanistischen Psychologie, des Konstruktivismus und der Systemtheorie in der Schulpraxis zu realisieren;

die Überzeugung, dass zwischenmenschliche Beziehungen nur dann förderlich sind, wenn sie von Respekt und WertschĂ€tzung getragen sind und dass ohne sie kein erfolgreiches Lehren und Lernen möglich ist.

die Meinung, dass Theorie und Praxis der Schule zwei Seiten einer Medaille sind und erst im Zusammenspiel fĂŒr die Lehrenden und Lernenden fruchtbar werden.

Dabei versucht er immer auch, Vermittler zwischen der Erziehungswissenschaft und der Schulwirklichkeit zu sein.



Der "99-Schritte-Weg" zum professionellen Lehrer besteht aus drei Etappen:



Erste Etappe Selbstkompetenz: Mit sich beruflich klarkommen

Zweite Etappe Beziehungskompetenz: Mit anderen gut auskommen

Dritte Etappe Sachkompetenz: Erfolgreich unterrichten.



Die Absicht: in knapper Form mit Überblick zum Durchblick gelangen, und zwar durch Information, Reflexion, Training und Selbstevaluation. Hierzu dienen die 99 doppelseitigen SachklĂ€rungen, Anregungen und DenkanstĂ¶ĂŸe ein effektiver Leitfaden auf dem Weg zum professionellen Lehrer. Zwei Ziele sind dem Autor dabei besonders wichtig, nĂ€mlich einen Beitrag zu leisten, dass



die Professionalisierung des Lehrberufs zunimmt,

Lehrerinnen und Lehrer möglichst effektiv unterrichten, SchĂŒlerinnen und SchĂŒler erfolgreich lernen und dass beide nicht in einer die Lebendigkeit lĂ€hmenden und krankmachenden, sondern in einer die Gesundheit fördernden Schule leben können.

Auf der beigefĂŒgten CD-ROM finden Sie Aufgaben und Übungen zu einzelnen Schritten dieses Buches.
Rezension
Einige Jahrzehnte war Reinhold Miller unterwegs, um Lehrerinnen und Lehrer in ihrem Beruf und in der Ausbildung zu begleiten. Aus seiner reichen Erfahrung heraus ist das vorliegende Buch entstanden, in dem er "99 Schritte zum professionellen Lehrer" bietet. Das klingt zunĂ€chst wie ein Rezeptbuch eines alten Hasen fĂŒr Neueinsteiger. Das Buch ist aber mehr. Systematisch fĂŒhrt Reinhold Miller den Leser in die Bereiche Selbstkompetenz (Mit sich beruflich klarkommen), Beziehungskompetenz (Mit anderen gut auskommen) und Sachkompetenz (Erfolgreich unterrichten) ein. Es macht Spaß, in dem Buch zu blĂ€ttern und sich selbst immer wieder zu finden. Das Buch ist sehr zu empfehlen nicht nur fĂŒr BerufsanfĂ€nger, sondern fĂŒr alle Lehrerinnen und Lehrer, die nach neuen Anregungen und Tipps suchen und auch den Mut haben, das eigene Berufsbild und SelbstverstĂ€ndnis immer wieder zu hinterfragen. Die beiliegende CD bietet weitere ergĂ€nzende Aufgaben und Übungen.

Arthur Thömmes, lehrerbibliothek.de
Inhaltsverzeichnis
Einleitung: „Gute" Schule- „gute" Lehrerinnen

ERSTE ETAPPE
Selbstkompetenz: Mit sich beruflich klarkommen
1. „So!" T Lehrer sind Sie!?"
2. Lehrerin: ein „Drei-Sparten-Beruf"
3. Kompetenzen „guter" Lehrerinnen
4. StÀrken und SchwÀchen
5. Macht und Ohnmacht
6. (K)ein Platz fĂŒr GefĂŒhle
7. Weniger Ärger!
8. Von der Unsicherheit zur Sicherheit
9. Die Angst des Lehrers vor ...
10. KrÀnkungen als Krankmacher
11. Nur kein Stress!
12. Zeit und Zeittypen
13. Ich und meine Zeit
14. SelbstansprĂŒche und Überforderungen
15. Belastungen und Belastbarkeit
16. Trotz allem: Standhalten!
17. Chancen des Älterwerdens
18. Grenzerfahrungen
19. Abgrenzungen
20. Abstand von der Schule Literaturempfehlungen

ZWEITE ETAPPE
Beziehungskompetenz: Mit anderen gut auskommen
21. Vom Ich zum Du
22. ICHzen statt DUzen
23. Vierseitige GesprÀche
24. Klarheit statt Verschleierung
25. „Versteh'mich doch bitte!"
26. Trans-Aktionen
27. „Nicht so viel Appelle!"
28. Die Kunst des Zuhörens
29. Feedback-Kultur
30. Nonverbale Kommunikation
31. Gut beraten
32. Beratung: Ja - Therapie: Nein
33. GesprÀchsvorbereitung und GesprÀchsstruktur
34. GesprÀchsgrenzen
35. NĂ€he und Distanz
36. Vorgesetzte und Untergebene
37. Über Beurteilungen und Beurteiler
38. EnttÀuschungen und EnttÀuschte
39. Übertragung als „Dreifach-Irrtum"
40. Konfrontation: Auseinandersetzen und Zusammenkommen
41. Konflikte und Konfliktlösungen
42. Ängste als Konfliktherd
43. Beziehung als Begegnung
44. Erziehung als Begleitung
45. Lob und Tadel
46. Erziehung: FreirÀume und Grenzen
47. GesprĂ€che mit „SchulschwĂ€nzern"
48. „Diese Unsympathen!"
49. Umgang mit „Widerstand"
50. Kritik und Streit
51. Streitschlichtung
52. Umgang mit Beschimpfungen
53. Gewaltszenen: Blick auf eigenes Verhalten
54. Gewalt: Gewinn von Handlungssicherheit
55. „Keine Gewalt an unserer Schule!"
56. Prinzipien und Prozesse in Gruppen
57. Dynamik in Gruppen
58. Die Arbeit im Team
59. Partnerschaft zwischen Elternhaus und Schule 13b
60. „Oberlehrer" trifft „Rabenmutter": Ambivalenzen
61. BeziehungsklÀrung zwischen Lehrerinnen und Eltern
62. Eltern-„Abende"
63. Das kleine „lxl" der Kommunikation 144 Literaturempfehlungen

DRITTE ETAPPE
Sachkompetenz: Erfolgreich unterrichten
64. Der Lehrer als Bildungsexperte
65. Bildungsstandards: Chancen und Blockaden
66. Schulentwicklung: Was kommt hinter der nÀchsten Kurve?
67. Ein Prozess ist ein Prozess
68. Schulprogramm: Das Gesicht einer Schule
69. Unterrichtsentwicklung: work in progress
70. Hirnforschung und Lernen
71. Lernpsychologie und didaktische Konsequenzen
72. HeterogenitÀt als Normalfall
73. Vom Senden zum Speichern
74. Die konstruierte Wirklichkeit
75. Lernen durch Instruieren und Konstruieren
76. Merkmale guten Unterrichts
77. Unterrichtsplanung
78. Mentale Vorbereitung
79. Von Stunden-PlÀnen zu Lern-PlÀnen
80. SchĂŒlerinnen kennen lernen
81. Diagnose als Lernstandserhebung
82. Aufhören, andere zu motivieren
83. Akzentverschiebungen im Unterricht
84. Auf dem Weg zum selbststÀndigen Lernen
85. Der Lehrer als Moderator
86. Breitband-Methodik
87. Soziales Lernen
88. Themenzentriert arbeiten
89. „Konzentrier'dich endlich!"
90. Störungen: Was sie uns sagen
91. Auszeit fĂŒr SchĂŒlerinnen
92. Feedback im Unterricht
93. „Nun zu den Hausaufgaben"
94. Benotung: Pi mal Daumen oder Chancengleichheit
95. „Wetten, dass ?"
96. Fortbildung als Pflicht und KĂŒr
97. Stiefkind Unterrichtshospitation
98. Mitten im Leben: die Schule
99. Grenzen der Schule 220 Literaturempfehlungen
Schluss: im Ziel angekommen
Literaturverzeichnis