lehrerbibliothek.de
Moderne und Religion Kontroversen um Modernität und Säkularisierung
Moderne und Religion
Kontroversen um Modernität und Säkularisierung




Ulrich Willems, Detlef Pollack, Helene Basu, Thomas Gutmann, Ulrike Spohn (Hrsg.)

Transcript
EAN: 9783837619669 (ISBN: 3-8376-1966-4)
540 Seiten, paperback, 15 x 23cm, April, 2013

EUR 35,80
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Ist Säkularisierung ein integraler Bestandteil der Moderne?

Renommierte Sozial- und Kulturwissenschaftler, Historiker und Philosophen präsentieren in diesem Band unterschiedliche Zugänge zur analytischen Erfassung der Moderne und zur Rolle der Religion in modernen Gesellschaften.

Damit ordnet sich das Buch ein in die aktuellen Diskussionen über Einheit und Vielfalt der Moderne, ihre Universalität und Kontingenz sowie über die Vereinbarkeit von Religion und Moderne und ihr andauerndes Spannungsverhältnis.

Mit Beiträgen u.a. von Steve Bruce, Dipesh Chakrabarty, Shmuel N. Eisenstadt, Wolfgang Knöbl, Hartmut Rosa und Charles Taylor.
Rezension
Lange Zeit galt der Prozess der Säkularisierung als ein zentrales Charakteritikum der Moderne. (Wie) passt Religion in moderne Gesellschaften? Das ist die Grundfrage dieser Darstellung. Z.Zt. rivalisieren zwei Erklärungmuster im Hinblick auf das Verhältnis von "Moderne und Religion" (Buchtitel) miteinander: "Säkularisierung" vs. "Wiederkehr der Religion". Ist die Moderne zwingend mit Säkulariserung zu denken oder kann Religion fortbestehen bzw. wiedererstarken? Dieser voluminöse, auf eine Ringvorlesung an der Universität Münster zurückgehende Band leuchtet die Kontroversen um Moderne und Religion umfassend aus. Ist es überhaupt berechtigt, die Moderne als eine Epoche des religiösen Zerfalls anzusprechen und dem modernen Niedergang des Religiösen eine vormoderne Zeit der religiösen Einheitskultur entgegenzusetzen?

Thomas Bernhard, lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
Editorial zur Reihe:
Der »State of the Art« der Soziologie ist in Bewegung: zum einem durch einen tiefgreifenden Strukturwandel der (Welt-)Gesellschaft, zum anderen durch einen Wandel ihres eigenen kognitiven Repertoires, der alte theoretische Frontstellungen durch neuere Sichtweisen auf Gesellschaft und Sozialität ergänzt. Die Reihe Sozialtheorie präsentiert eine Soziologie auf der Höhe der Zeit: Beiträge zu innovativen Theoriediskussionen stehen neben theoriegeleiteten empirischen Studien zu wichtigen Fragen der Gesellschaft der Gegenwart.

Wie passt Religion in moderne Gesellschaften? Eine kontroverse und profunde Diskussion renommierter Wissenschaftler/-innen zu einer wichtigen Frage unserer Zeit.

Schlagworte:
Religion, Moderne, Politik, Säkularisierung, Multiple Moderne, Globalisierung, Gesellschaftstheorie
Adressaten:
Politikwissenschaft, Soziologie, Rechtswissenschaft, Ethnologie, Philosophie, Religionswissenschaft, Geschichtswissenschaft sowie die interessierte Öffentlichkeit

Ulrich Willems (Prof. Dr.) lehrt Politikwissenschaft an der Universität Münster. Seine Forschungsschwerpunkte sind Politische Theorie, Politische Soziologie sowie Religions- und Biopolitik.
Detlef Pollack (Prof. Dr.) lehrt Soziologie an der Universität Münster. Seine Forschungsschwerpunkte sind Religionssoziologie, politische Kulturforschung und Systemtheorie.
Helene Basu (Prof. Dr.) lehrt Ethnologie an der Universität Münster. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Religionsethnologie, Psychologische Anthropologie und Kulturtheorie.
Thomas Gutmann (Prof. Dr.) lehrt Bürgerliches Recht, Rechtsphilosophie und Medizinrecht an der Universität Münster. Seine Forschungsschwerpunkte sind Rechts- und Moralphilosophie, Gesellschaftstheorie sowie Medizinrecht.
Ulrike Spohn (M.A.) ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Politikwissenschaft der Universität Münster. Sie forscht im Bereich Politische Theorie zum Verhältnis von Politik und Religion.
WWW: Exzellenzcluster »Religion und Politik«
Inhaltsverzeichnis
Vorwort | 7

Einleitung
Detlef Pollack, Ulrike Spohn, Thomas Gutmann, Helene Basu, Ulrich Willems | 9

TEIL 1: KONTROVERSEN UM DIE MODERNE

Globale Moderne
Skizze eines Konzeptualisierungsversuchs
Volker H. Schmidt | 27

Aufstieg und Fall der Modernisierungstheorie und des säkularen Bildes >moderner Gesellschaften<
Versuch einer Historisierung
Wolfgang Knöbl | 75

Historischer Fortschritt oder leere Progression?
Das Fortschreiten der Moderne als kulturelles Versprechen und als struktureller Zwang
Hartmut Rosa | 117

Sukzessive Modernen und die Idee des Fortschritts
Peter Wagner | 143

Verspätung und Modernität: Subalterne Historien, wieder mal
Dipesh Chakrabarty | 183

Entangled. Interdisziplinäre Modernen
Eine literaturwissenschaftliche Moderation
Martina Wagner-Egelhaaf | 203

TEIL 2: KONTROVERSEN UM MODERNITÄT UND SÄKULARISIERUNG

>Säkularisierung< und >Wiederkehr der Religion«
Zu zwei Narrativen der europäischen Moderne
Albrecht Koschorke | 237

Religion in modernen Zeiten
Die Perspektive des Historikers
Christof Dipper | 261

Religion und Moderne: Theoretische Überlegungen und empirische Beobachtungen
Detlef Pollack | 293

Amerika ist keine Ausnahme
Steve Bruce | 331

Die neuen religiösen Konstellationen im Rahmen gegenwärtiger Globalisierung und kultureller Transformation
Shmuel N. Eisenstadt 355

Ethnologie und die Vervielfältigung von Modernität
Helene Basu 379

Die bloße Vernunft
Charles Taylor | 415

Religion und Normative Moderne
Thomas Gutmann | 447

Religion und Moderne bei Jürgen Habermas
Ulrich Willems 489

Autorinnen und Autoren 527
Abstracts 531