lehrerbibliothek.de
James Joyce - Ulysses (Roman)  Aus dem Englischen von Georg Goyert    Titel der englischen Originalausgabe: Ulysses (Paris 1922)
James Joyce - Ulysses (Roman)


Aus dem Englischen von Georg Goyert



Titel der englischen Originalausgabe: Ulysses (Paris 1922)

James Joyce

Anaconda
EAN: 9783730601570 (ISBN: 3-7306-0157-1)
832 Seiten, hardcover, 15 x 22cm, 2016

EUR 9,95
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Der 'Ulysses' ist bis heute die ultimative Herausforderung für jeden Freund der Weltliteratur. Im Grunde ist alles ganz einfach: James Joyce erzählt, was seinem Helden Leopold Bloom an nur einem einzigen Tag des Jahres 1904 in seiner Heimatstadt Dublin widerfährt. Dies allerdings ist sehr weit verzweigt, schließt mächtig strömende Gedanken und jede Menge Sprach-Abenteuer mit ein. - Georg Goyert war einer der großen Übersetzer seiner Zeit, seine grandiose 'Ulysses'-Übertragung wurde von James Joyce autorisiert.
Rezension
Der 1922 in Paris erschienene monumentale Roman Ulysses des in Irland geborenen Schriftstellers James Joyce (1882-1941) hat Literaturgeschichte geschrieben und ist für die Gattung Roman des 20. Jahrhunderts ein entscheidender Entwurf. Äußerlich ist das alles recht einfach; denn James Joyce erzählt, was seinem Helden Leopold Bloom an nur einem einzigen Tag des Jahres 1904 in seiner Heimatstadt Dublin widerfährt - auf mehr als 800 S. in 18 Episoden. In Anlehnung an Homers Irrfahrten des Odysseus lässt er den Leser an den Gängen seines Protagonisten durch Dublin teilhaben. Darin aber sind unendlich viele Anspielungen, Zitate und Textkollagen enthalten, die alle zu entschlüsseln eine Meisterleistung der Literaturwissenschaft bedeutet. Es geht also nicht (nur) um die äußeren Geschehnisse, sondern auch um die Gedanken des Protagonisten mit allen Assoziationen. Entsprechend viel Tinte ist zu "Odysseus" beschrieben worden. Mit Ulysses schuf James Joyce eine neue Odyssee, mit Finnegans Wake eine ganz eigene Sprache. Unbeirrbar verfolgte der gebürtige Dubliner, der seiner von britischem Staat und katholischer Kirche beherrschten Heimatinsel den Rücken kehrte, seine literarischen Ziele - ein Wortkünstler, der heute beinahe mythischen Status genießt.

Jens Walter, lehrerbibliothek.de