lehrerbibliothek.de
Grundkurs Kunst,  4 Aktion, Kinetik, Neue Medien Materialien für den Sekundarbereich II    Neubearbeitung
Grundkurs Kunst, 4
Aktion, Kinetik, Neue Medien


Materialien für den Sekundarbereich II



Neubearbeitung

Michael Klant

Schroedel
EAN: 9783507100138 (ISBN: 3-507-10013-4)
176 Seiten, paperback, 20 x 23cm, 2004

EUR 18,50
alle Angaben ohne Gewähr

Rezension
Die Kunst selbst ist in Bewegung geraten - die Kunstlehrbücher hingegen konnten bislang nur statische Abbildungen wiedergeben. Nicht erst Jackson Pollock hat mit seinem Actionpaiting dem Prozess der Entstehung eines Werkes mindestens dieselbe Bedeutung beigemessen wie dem Resultat selbst. Dieser erfreuliche vierte Band des "Grundkurs Kunst" stellt sich dem Gesamtphänomen "Bewegung" in der Kunst mit dem zutreffenden Untertitel: Aktion - Kinetik - Neue Medien; denn flüchtige Medien wie Happening, Performance, TV-Monitor oder Computerterminal sind längst von der Kunst als Medien begriffen. Und die Kunstlehrbücher kommen dieser Entwicklung nun nach durch Medienverbund von Buch und DVD. Inhaltlich verwischen durch die "Bewegung" die klassischen Gattungen Malerei, Plastik und Architektur. Mit diesem Lehrmedium wird bei Schüler/inne/n ein Verständnis von Kunst und Kultur der Gegenwart angebahnt, zum Interpretieren angeleitet und zum eigenen Erproben neuer Formen und Medien angeregt.

Jens Walter, lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
Grundkurs Kunst
Ausgabe 2002 für die Sekundarstufe II

Autoren: Michael Klant, Josef Walch
geeignet für: Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen
Schulform: Sekundarstufe II
Schulfach: Kunst

Die Reihe Grundkurs Kunst versteht sich als vielseitiges Materialangebot für die Sekundarstufe II.
Im Mittelpunkt jedes Bandes steht die Darstellung eines Themas unter den verschiedensten Aspekten. Die Möglichkeit der vielfältigen Auswahl und Schwerpunktsetzung gewährleistet eine individuelle und abwechslungsreiche Unterrichtsgestaltung.

Der Band 4 vervollständigt die Reihe. In neun Kapiteln werden neuere Entwicklungen in der bildenden Kunst, angefangen beim abstrakten Expressionismus bis hin zur Medienkunst, aufgegriffen.

Malerei als Prozess: Vom Informel bis zu den neuen Wilden
Aktionskunst: Happening, Fluxus und Performance
Environment und Installation: Der bewegte Betrachter
Konzeptkunst: Das Primat der Idee
Land Art: Die Natur als Kunstraum
Videoskulptur und -installation: Video als Raumkunst
Videofilm: Bewegte Bilder
Computerkunst: Von der Elektronik- bis zur Netzkunst
Damit Schülerinnen und Schülern diese neuen Kunstformen auf adäquate Art und Weise vermittelt werden können, erscheint zeitgleich zum Buch eine DVD.
Inhaltsverzeichnis
Grundlagen - Aspekte der Gegenwartskunst im Zeichen von Raum, Zeit und Bewegung

Der erweiterte Kunstbegriff 8
Die veränderte Rolle des Künstlers 10
Neue Materialien: Von der Ästhetik des Abfalls
zur Medienkunst 12
Licht als Bild 15
Akustische Phänomene 16
Realer Raum als Gegenstand von Gestaltung 17
Zeit, die vierte Dimension in der Kunst 18
Virtuelle Realitäten 20
Rezeptionsverhalten: Vom Betrachter zum Benutzer 22
Museum, Straße, Internet - Orte der Kunst 24

Malerei als Ereignis

Geheimnis des Schöpfungsakts gelüftet! 28
Actionpainting- der Maler als Held: Jackson Pollock 30
»Langsam malen bringt nichts«: Karl Otto Götz 32
Wie von Zauberhand: Pablo Picasso 34
Ein Akt der Befreiung: Niki de St. Phalle 35
Körperspur in Blau: Yves Klein 36
Dialogmalerei: Barbara Heinisch 38
Körpergefühlsbilder: Maria Lassnig 39
Graffiti: Keith Haring 40

Aktionskunst

Kunst = Leben? 42
Befreit von der Leinwand - Happening und Fluxus: Phil Corner, Allan Kaprow, Charlotte Moorman und Nom June Paik 44
Plastik als Handlungsform: Franz Erhard Walther 46
Zivilisationskritik: Joseph Beuys 48
Performance-Pfeile wider das Klischee: Ulrike Rosenbach 50
Paarperformance - Beziehung auf Zeit: Marino Abramovic/Ulay 52
Grenzerfahrungen: Hanna Frenzel 54
Feldforschung: Lil Fischer 56

Kinetische Plastik

»Stillstand gibt es nicht« 58
Mobile-Stabile: Alexander Calder 60
Konstruktive Kinetik: George Rickey 61
Absurdes Maschinentheater: Jean Tinguely 62
Fremdgesteuerte Körper: Jim Whiting und Stephan von Huene 64
Choreografie des Lichts: Otto Piene 66
Die Schattenseiten des schönen Scheins: Bruce Nauman 67
Im Gleichschritt: Malachi Farrell 68
Ballett-Ensemble: Ursula Neugebauer 69
Moderner Sisyphos: Jonathan Borofsky 70
Sculptura ex machina: Jeffrey Show 71
Let's dance: Martin Riches 72

Installation

Gestaltete Räume, bewegte Betrachter 74
Bodenplastik: Betreten erlaubt!
Carl Andre, Walter de Maria und Do-Ho Suh 76
Im Bergwerk der Erinnerung: Rebecca Hörn 78
Der Seele ein Haus bauen: Gregor Sehne/der 80
Meditativer Klangraum: Qin Yufen 82
In Platons Höhle: Eulalia Valldosera 83
Kunst im sozialen Kontext: Thomas Hirschhorn 84
Fotoinstallation als Spurensicherung: Becca Albee 86

Land Art

Die Welt als Atelier 88
Das Spiel mit der Entropie: Robert Smithson 90
Der Weg ist das Ziel: Richard Long 92
Zeichensetzung im öffentlichen Raum:
Christo und jeanne-Claude 94
Inszenierung der Naturgewalten:
Walter de Mario und Andy Goldsworthy 96
Bewegte Landschaft: Vito Acconci & Studio 198

Konzeptkunst

»Kunst entsteht im Kopf« 100
Konkrete Poesie, aufgelöst in Luft: Peter Weibel 102
Anarchitektur: Gordon Motto-Clork 104
Das unsichtbare Mahnmal: Jochen Gerz 105
»Und sie bewegt sich doch«: Timm Ulrichs 106
Big Brother, l'm watchingyou: Denis Beaubois 108
Künstlerische Interventionen in elektronischen Laufschriften: Jenny Hölzer 110
Dreidimensionale Selbstporträts des digitalen Zeitalters: Karin Sander 112
Begegnung der Kulturen: Ayse Erkmen 114

Videoskulptur

Die Invasion des Raumes durch die Videokunst 116
Meditieren im Closed Circuit: Nom June Paik 118
Körperkult: Marie-Jo Lafontaine 119
Die magischen Qualitäten des Mediums: Fabrizio Plessi 121
Der Medienmensch: Frank den Oudsten 122
Alice im Videoland: Pipilotti Rist 123
Conditio humana: Bruce Naumon 124
Künstlerische Arbeit am kulturellen Widerspruch:
Shirin Neshot 126
Zerstörte Illusionen: Diana Thater 128

Videofilm

»Video ist intimer als Kino« 130
Der Musikclip als Kunstform: Joan Logue 132
Fernsehn, Fernsehn: Herben Wentscher 133
Found Footage: Christian Marday 134
Ursache und Wirkung: Peter Fischli und David Weiss 135
Animierte Zeichungen gegen das Vergessen: William Kentridge 136
Das Video als Projektionsfläche für Interpretationen: Bill Viola 138
Identitätssuche: Danica Dakic 140

Interaktive Kunst

Interaktive Installationen und virtuelle Welten 142
Kybernetische Klangskulptur: Peter Vogel 144
Blind Date im Cyberspace: Luc Courchesne 146
Das Buch der Zukunft: Masaki Fujihata 147
Reise auf dem lnterface: Jeffrey Shaw 148
Schaffen wie die Natur: Christa Sommerer/ Lourent Mignonneau 150
An den Grenzen der Wahrnehmung: Inga McCaslin Frick/ Cillian Brown 152
Multimedia-Poesie: Bill Seaman 154
Kammermusik mit Bildern für Computer und Spieler:
Kiyoshi Furukawa, Masaki Fujihata, Wolfgang Mönch 15
Zerrspiegel der Internet-Ästhetik: Jodi 157
Wem gehört das Internet? Mark Nopier 159

Anhang
Quellenverzeichnis: Textquellen, Bildquellen 160
Weiterführende Literatur 164
Glossar: Fach- und Stilbegriffe, Fremdwörter, Personen 164
Internetadressen 175