lehrerbibliothek.de
Geschichte der Philosophie in Text und Darstellung, Band 9: Gegenwart
Geschichte der Philosophie in Text und Darstellung, Band 9: Gegenwart




Pirmin Stekeler-Weithofer (Hrsg.)

Reclam Stuttgart
EAN: 9783150182673 (ISBN: 3-15-018267-0)
495 Seiten, paperback, 10 x 15cm, 2004

EUR 10,80
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Anscombe - Apel

Brandom - Cavell

Davidson - Deleuze/Guattari

Derrida - Feyerabend

Foot - Foucault

Grice - Habermas

Kambartel - Kripke

Kühn - Lyotard

McDowell - Putnam

Quine - Rawls

Rorty - Singer

Strawson - Tugendhat
Rezension
Seit 1978 erscheint im Reclam-Verlag die «Geschichte der Philosophie in Text und Darstellung» in 8 Bänden von der Antike bis ins 20. Jhdt. Die Bände behandeln die relevanten ideengeschichtlichen Epochen, sind einzeln beziehbar und sinnvoll zusammengestellt. Die Texte stehen jeweils für eine der wichtigsten Epochen der Philosophie und sind mit einleitenden Darstellungen und begleitenden Erläuterungen versehen. Die Reihe wird nun um diesen 9. Band „Gegenwart“ erweitert, um einen Überblick über die wesentlichen Tendenzen im gegenwärtigen philosophischen Denken zu geben. Für alle Philosophie-, Ethik- und Religionslehrkräfte eine interessante Reihe und ein aktueller 9. Band.

Jens Walter, lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
Von den Vorsokratikern bis Derrida, Strawson, Brandom und Habermas: Reclams Geschichte der Philosophie in Text und Darstellung bringt die ganze Welt des Denkens zu Ihnen – in Form einer kompakten Kassette, die jetzt um den neuen Band 9 Gegenwart erweitert wurde. Ca. 240 wesentliche Texte, einführend kommentiert, lassen zweieinhalb Jahrtausende Philosophiegeschichte lebendig werden.

Pressestimmen

Das kleine gelbe Philosophie-Wunder ist komplett. In den letzten Jahren ist Reclams „Geschichte der Philosophie in Text und Darstellung“ von der Antike bis zum 20. Jahrhundert gewachsen. Jetzt liegt der 9. Band – Gegenwart – vor. ...
Jede Epoche wird vom jeweiligen Herausgeber allgemein verständlich eingeleitet. Danach kommen die Philosophen selbst zu Wort – jeweils begleitet von einer kurzen Einführung in die Charakteristika ihres Werks. Das ist so gewagt wie gelungen. ...
Im Übrigen überzeugt die Auswahl der Texte. Sie geleiten den Leser an den Kern der philosophischen Aussage, geben Einblicke in die unterschiedlichen Denkwege und vermitteln einen originalen Eindruck von den sprachlichen Besonderheiten. Wer sich auf das Abenteuer der Philosophie einlässt, findet in diesem Längsschnitt durch die westliche Philosophie der letzten zweieinhalb Jahrtausende Halt, um in geistloser Zeit nicht zu verzweifeln – oder ein zuverlässiges Nachschlagewerk einschließlich bio- und bibliographischen Hinweisen zu einem konkurrenzlos niedrigen Preis.
Südkurier

Inhaltsverzeichnis
Einleitung 9

I
Philosophie und Vernunft


Gilles Deleuze / Felix Guattari 41
Was ist Philosophie? 42

Michel Foucault 53
Was ist Aufklärung? 55

Jean-Franfois Lyotard 62
Beantwortung der Frage: Was ist postmodern? 63

Jacques Derrida 68
Binsenweisheiten 70

II
Vernunft und Welt


Hilary Putnam 77
Von einem realistischen Standpunkt 79

Saul Aron Kripke 101
Name und Notwendigkeit 103

Donald Davidson 125
Voraussetzungen für Gedanken 127

John Henry McDowell 138
Begriffe und Anschauungen 139

III
Welt und Sprache


Peter Frederick Strawson 157
Individuelle Dinge 159

Willard V. O. Quirle 181
Fünf Marksteine des Empirismus 183

Elizabeth Anscombe 191
Reine Tatsachen 192

Karl-Otto Apel 199
Sprache als Thema und Medium der transzendentalen Reflexion 200

IV
Sprache und Kommunikation


Herbert Paul Grice 225
Logik und Konversation 227

Robert B. Brandom 250
Ein sozialer Weg vom Begründen zum Repräsentieren 252

Friedrich Kambartel 288
Versuch über das Verstehen 290

Jürgen Habermas 310
Zu einer sprachtheoretischen Grundlegung der Soziologie 312

V
Kommunikation und ethische Praxis


Peter Singer 339
Leben nehmen: Der Embryo und der Fötus 341

Richard Rorty 366
Zur gegenwärtigen Lage der Moralphilosophie 367

Ernst Tugendhat 376
Der semantische Zugang zur Moral 377

John Rawls 391
Politische Gerechtigkeit und Fairneß 392

Philippa Foot 416
Töten und Sterbenlassen 418

Stanley Cavell 431
Seelenblindheit und personale Beziehungen 432

VI
Praxis und Wissenschaft


Thomas S. Kühn 443
Die historische Struktur wissenschaftlicher Entdeckungen 445

Paul Feyerabend 466
>Anything goes< 467


Bio-bibliographische Hinweise 471
Textnachweise 491