lehrerbibliothek.deDatenschutzerklärung
Religionsunterricht in der Berufsschule: Verhei├čung vergegenw├Ąrtigen Eine didaktisch-theologische Grundlegung
Religionsunterricht in der Berufsschule: Verhei├čung vergegenw├Ąrtigen
Eine didaktisch-theologische Grundlegung




Thomas Klie

Evangelische Verlagsanstalt
EAN: 9783374017171 (ISBN: 3-374-01717-7)
261 Seiten, hardcover, 16 x 24cm, 2000

EUR 39,90
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Die Berufsbildenden Schulen sind das komplexeste, nach Sch├╝lerzahlen knapp hinter der Grundschule gr├Â├čte, zugleich aber auch das am wenigsten bekannte schulische Bildungssystem der Bundesrepublik. Etwa zwei Drittel eines Altersjahrganges schlie├čen eine Ausbildung im dualen System ab. Die Zugeh├Ârigkeit des Religionsunterrichts zum F├Ącherkanon markiert dabei eine latente Konfliktzone, steht diese Schulform doch vorrangig unter einer direkten Gebrauchswertorientierung. Die im Buch entwickelte Konzeption will dagegen dem Religionsunterricht in der Berufsschule zu einem identifizierbaren p├Ądagogischen Ort verhelfen, indem sie die "Verhei├čung" als didaktische Erschlie├čungskategorie ins Spiel bringt.

Der Autor rekonstruiert dabei ein Unterrichtsmodell, bei dem Erfahrungen jugendlicher Berufssch├╝ler und evangelische Religion sich gegenseitig erschlie├čen. In Verhei├čungen (lebensweltlichen wie biblischen) kann Religion beim Wort genommen und auf ihre Lebensdienlichkeit hin befragt werden. Die Arbeit wurde von der Georg-August-Universit├Ąt G├Âttingen als Dissertation angenommen.



Thomas Klie, Jahrgang 1956, studierte evangelische Theologie und russische Philologie in M├╝nster und G├Âttingen. Nach dem anschlie├čenden Vikariat arbeitete er als Berufsschulpastor in Uetzen und Verden (Niedersachsen). Seit 1991 lehrt er als Dozent am Religionsp├Ądagogischen Institut der Hannoverschen Landeskirche in Loccum.
Rezension
Thomas Klie nimmt einen weiten Anlauf, um zu verdeutlichen, worum es geht, wenn im RU ÔÇ×Verhei├čung vergegenw├ĄrtigtÔÇť werden kann: ein Blick auf religionsp├Ądagogische Konzepte f├╝r die Berufsschule, systematische und exegetische Aspekte, Blicke auf die Lebenswelt von Sch├╝lerInnen in nachchristlichen Zusammenh├Ąngen, sowie die Hinzuziehung spieltheoretischer Erkenntnisse. Vor diesem Hintergrund entwickelt er sein Konzept und veranschaulicht dies abschlie├čend an zwei medial unterf├╝tterten Unterrichtsskizzen.
"Verhei├čung als m├Âgliche Wirklichkeit" wird darin zur zentralen Deutekategorie. Angestrebt wird eine Religionsdidaktik, die ÔÇô ausgehend von der Perspektive der Sch├╝lerInnen ÔÇô unterrichtliche Angebote so aufbereitet, dass die Sch├╝lerInnen sich dem Gegenstand im Gestus des "si Deus daretur" n├Ąhern k├Ânnen. Im spielerisch-handelnden Prozess der Aneignung kann sich Verhei├čung vergegenw├Ąrtigen und schlie├člich auch die kritische Dimension des Evangeliums zeigen. Klie verdeutlicht mit seinem Ansatz eine klare Sch├╝lerorientierung. Religion, Glaube oder Verhei├čung werden den Sch├╝lerInnen nicht ├╝bergest├╝lpt oder gar nur "angeboten". Stattdessen werden die Sch├╝lerInnen eingeladen, religi├Âse Aspekte der Gegenwartskultur (Beispiele: "Test it" ÔÇô Werbung, "W├╝nsch dir was" ÔÇô Song) wahrzunehmen, zu entschl├╝sseln und vor dem Hintergrund biblischer Verhei├čung kritisch zu reflektieren. Der handelnde Umgang mit der Verhei├čung wird zu einem Prozess der Ann├Ąherung und Distanzierung, des Erprobens und Verwerfens und damit letztlich der Aneignung.
Mit seinem Buch entwirft Klie keine vollst├Ąndige Religionsdidaktik. Dennoch bietet sein Modell auch dem gestandenen Religionsp├Ądagogen zahlreiche Angelpunkte des Nachdenkens. Verhei├čung zu vergegenw├Ąrtigen kann zu einer Planungs- und Handlungsdimension des RU werden. Nur schade, dass nicht mehr beispielhafte Unterrichtssequenzen beigef├╝gt sind.

Frank Wessel, lehrerbibliothek.de
Inhaltsverzeichnis
O. Religionsunterricht an Berufsbildenden Schulen ÔÇô
ein nachhaltig gespanntes Verh├Ąltnis


1. Die Schule der vergessenen Majorit├Ąt.
Facetten eines Bildungsweges


2. Modelle des Berufsschul-Religionsunterrichts.
Eine kritische Evaluation didaktischer Konzepte

2.1 Religi├Âse Ansprechbarkeit als verhei├čene M├Âglichkeit:
Horst Gloys Weg der ExistenzkI├Ąrung
2.2 Die Verhei├čungen emanzipatorischer P├Ądagogik:
J├╝rgen Lotts Angebot gesellschaftspolitischer Ethik
2.3 Beruf(ung) als Verhei├čung christlicher Existenz:
Rainer Mayers ┬╗Ethik lehren┬ź
2.4 Symbole als Antizipation verhei├čenen Lebens:
Norbert Weidingers Elemente einer Symboldidaktik

3. Verhei├čung und Rechtfertigung.
Exegetische und systematische Rekonstruktionen

3.1 Verhei├čung nach R├Âmer 4
3.1.1 Exlusivit├Ąt und Universalismus:
Die Argumentationsstruktur in R├ 4
3.1.2 Abrahamsunmittelbarkeit der Christen
3.1.3 Verhei├čung und Glauben: die Rechtfertigung des Gottlosen
3.1.4 Gegenw├Ąrtige Vergangenheit in verhei├čener Zukunft
3.1.5 "epaggelia" nach R├ 4. Fazit in religionsp├Ądagogischer Perspektive
3.2 Verhei├čung und Glauben in Luthers
De captivitate babylonica ecclesiae praeludium
3.2.1 Die Argumentationsstrukrur in >De captivitate<:
die Sakramente als signa iustificantis fidei
3.2.2 Die Wortunmittelbarkeit der Verhei├čung:
verbum divinae promisionis
3.2.3 Verhei├čung und Glauben: sine promissione credi nihil potest
3.2.4 Die eschatologische Wortzeit der Christen:
perpetua memona promissiorus
3.2.5 Fazit in religionsdidaktischer Perspektive

4. Lebensweltliche Verhei├čungen und Kontingenzzumutungen.
Latente Sinnstrukturen in den Selbstkonzepten von Auszubildenden

4.1 Methodologische Prolegomena:
die objektive Hermeneutik Oevermanns
4.2 Lebenswege. Sequenzanalytische Zug├Ąnge zu einer Religionsstunde in einer KFZ-Klasse
4.2.1 Kleine Fluchten vor schulischen Normalit├Ątszumutungen
4.2.2 Richtig arbeiten und dann Ruhe
4.2.3 Arbeitsweltliche Ern├╝chterungen
4.2.4 Geld, Geld, Geld
4.2.5 Fragmentierte Zeit
4.3. Didaktische Entdeckungszusammenh├Ąnge:
die sich abzeichnende Erwerbsbiographie des homo optionis

5. Verhei├čungen vergegenw├Ąrtigen
5.1 Von der Problemorientierung zur Transformation
5.1.1 Optionen religionsdidaktischen Denkens:
ein typologischer Rekurs
5.1.2 Verlernen von Systemvertrauen:
das Transformationsmodell Heinz Schmidts
5.1.3 Lerntheoretische Grundlegung: affinitives Lernen
5.2 Ligaturen des M├Âglichen
5.2.1 Verhei├čung als m├Âgliche Wirklichkeit
5.2.2 Verhei├čung ins Spiel bringen:
ein spieltheoretischer Gedankengang
5.2.3 Fazit

6. Konkretionen
6.1 Test it. Verhei├čungen der Waren-Religion
6.2 >>W├╝nsch DIR was<<
Verhei├čene Traumzeit im Fun-Punk der Toten Hosen

7. Literatur

Anhang. Transkript einer Religionsstunde in der Kfz-M 2