lehrerbibliothek.deDatenschutzerklärung
Lernen Ein Lehrbuch fĂŒr Studium und Praxis
Lernen
Ein Lehrbuch fĂŒr Studium und Praxis




Marcus Hasselhorn, Wilfried Kunde, Silvia Schneider

Kohlhammer
EAN: 9783170260405 (ISBN: 3-17-026040-5)
145 Seiten, kartoniert, 17 x 24cm, August, 2016

EUR 29,00
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Dr. Mike Rinck ist apl. Professor an der Ruhr-UniversitÀt Bochum und "Universitair Hoofddocent" an der Radboud Universiteit Nijmegen, Niederlande.
Rezension
Das Werk "Lernen" liefert eine ĂŒbersichtliche und gut fundierte EinfĂŒhrung in das Thema. Es gibt Antworten auf die Fragen "Was ist Lernen?", "welche Bedingungen sind fĂŒr den Erfolg von Lernen verantwortlich?" und "welche Voraussetzungen benötigen erfolgreiche Lerner*innen?". Der Aufbau des Buches orientiert sich dabei an klassichen PhĂ€nomenen der Psychologie. Von der einfachen Konditionierung Pawlows ĂŒber die operaten Verfahren Skinners, das Modelllernen Banduras bis hin zu komplexen Kognitiven Lernarten liefert das Buch eine große Bandbreite an Theorien. Zu jedem Kapitel gibt es Links zu Onlinevideos auf YouTube, was die teilweise komplexen Beispiele gut veranschaulicht. Sehr schön wĂ€re es gewesen, wenn auch neuere Lernmodelle aus den Neurowissenschaften den Weg in das Buch gefunden hĂ€tten (z.B. das Trace-Link-Modell von Murre). Vermutlich wĂŒrde dies aber die Übersichtlichkeit und Kompaktheit des Standardwerkes mindern. FĂŒr alle, die ihre erziehungswissenschaftlichen Kenntnisse zum Thema Lernen noch einmal auffrischen möchten oder ein gutes Übersichtswerk suchen, ist dieses Nachschlagwerkt nur zu empfehlen.

Frank DĂŒring, lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
Lernen ist eine der wichtigsten FĂ€higkeiten aller Lebewesen. Dementsprechend nimmt die Lernpsychologie einen wichtigen Platz im Studium der Psychologie ein. In diesem einfĂŒhrenden Lehrbuch werden die klassischen Themen der Lernpsychologie wie Klassische Konditionierung, Operante Konditionierung, Beobachtungslernen und kognitives Lernen auf verstĂ€ndliche und interessante Art erklĂ€rt. Durch zahlreiche Alltagsbeispiele wird auf die alltĂ€glichen Lernsituationen der Leser eingegangen und die hohe Alltagsrelevanz von LernphĂ€nomenen verdeutlicht. Praktische Tipps fĂŒr ein effektiveres Lernen in Schule, Studium und Beruf runden das Buch ab.
Inhaltsverzeichnis
Inhalt
Vorwort 9

1 Einleitung 11

1.1 Was ist Lernen? 11

2 Einfachste Lernformen: Habituation und Sensitivierung 15
2.1 Was ist Habituation? 15
2.2 Was ist Sensitivierung? 19

3 Klassische Konditionierung: Das Lernen von Signalen 22
3.1 Was ist Klassische Konditionierung? 23
3.2 Ein flĂŒsse auf die EffektivitĂ€t der klassischen Konditionierung 30
3.3 Weitere wichtige Aspekte der klassischen Konditionierung 33
3.4 Der »kleine Albert«: Fakten und (Fehl-)Interpretationen 36
3.5 Evaluative Konditionierung 40
3.6 Klassische Konditionierung im Alltag 42
3.7 Therapeutische Anwendungen der klassischen Konditionierung 44
3.7.1 Effekte von Medikamenten und Drogen 44
3.7.2 BettnÀsser-Therapie durch die KlingelhoseŸ 45
3.7.3 Aversionstherapie 47
3.7.4 Therapie von Schlafstörungen durch Stimuluskontrolle 48

4 Operante Konditionierung: Das Lernen von Verhaltenskonsequenzen 50
4.1 Was ist operante Konditionierung? 51
4.2 VerstÀrkung und Bestrafung von Verhalten 56
4.3 Problematische Aspekte der Bestrafung 59
4.4 Löschung 60
4.5 Differentielle VerstÀrkung von anderem Verhalten 61
4.6 VerstÀrkungsplÀne 62
4.7 Arten von VerstÀrkern 68
4.8 Kurzfristige und langfristige Konsequenzen 70
4.9 Aberglauben: Erlernt durch zufÀllige VerstÀrkung 73
4.10 Diskriminative Hinweisreize 74
4.11 Das Lernen neuer Verhaltensweisen: Shaping 76
4.12 Das Lernen neuer Verhaltensweisen: Chaining 79
4.13 Latentes Lernen: Das Lernen kognitiver Karten 81
4.14 Die allgegenwÀrtige operante Konditionierung im menschlichen Alltag 83
4.15 Operante Konditionierung in der Klinischen Psychologie: Die Entstehung von Störungen 85
4.16 Operante Konditionierung in der Klinischen Psychologie: Die Therapie von Störungen 90
4.17 Klassische und operante Konditionierung im Vergleich und zusammen 91
4.18 Klassische und operante Konditionierung zum Ausprobieren: »Sniffy the Virtual Rat« 93

5 Modelllernen: Lernen durch das Beobachten von anderen 96
5.1 Was ist Modelllernen? 96
5.2 Die Bobo Doll Experimente: Lernen von aggressivem Verhalten 98
5.3 Macht Gewalt in den Medien aggressiv? 101
5.4 Modelllernen von Angst 102
5.5 Therapeutische Anwendungen des Modelllernens 103

6 Komplexes kognitives Lernen 105
6.1 Was ist kognitives Lernen? 105
6.2 Lernen und Schlafen 107
6.3 Allgemeine Aspekte von Lerntechniken und -methoden 108
6.3.1 Elaboration 108
6.3.2 Organisation 110
6.3.3 Vorstellungsbilder 114
6.3.4 Abruf ĂŒben 115
6.3.5 Zeitliche Verteilung des Lernens 117
6.4 Studier- und Mnemotechniken 119
6.4.1 SchlĂŒsselwort-Methode 119
6.4.2 Loci-Methode 120
6.4.3 PQRST-Methode 121
6.4.4 Lernkarteien und Lernprogramme 123
6.5 Motivation und Selbstmotivation 125

7 Ein Tag im Leben der Studentin Lara: 24 Stunden voller Lernen 128
8 Literatur 131

9 Ein Tag im Leben der Studentin Lara: 24 Stunden voller Lernen 135
Stichwortverzeichnis 139
Personenverzeichnis 143
Weitere Titel aus der Reihe Grundriß der Psychologie