lehrerbibliothek.deDatenschutzerklärung
Leitlinien zur Diagnostik und Therapie von psychischen St√∂rungen im S√§uglings-, Kindes- und Jugendalter   3. √ľberarbeitete und erweiterte Auflage

Herausgegeben von d. Dt. Ges. f√ľr Kinder- u. Jugendpsychiatrie und Psychotherapie, der Bundesarbeitsgem. leitender Klinik√§rzte f√ľr Kinder-& Jugendpsychiatrie u. Psychotherapie u.d. Berufsverband der √Ąrzte f√ľr Kinder- u. Jugendpsychiatrie und Psychoth.
Leitlinien zur Diagnostik und Therapie von psychischen Störungen im Säuglings-, Kindes- und Jugendalter


3. √ľberarbeitete und erweiterte Auflage



Herausgegeben von d. Dt. Ges. f√ľr Kinder- u. Jugendpsychiatrie und Psychotherapie, der Bundesarbeitsgem. leitender Klinik√§rzte f√ľr Kinder-& Jugendpsychiatrie u. Psychotherapie u.d. Berufsverband der √Ąrzte f√ľr Kinder- u. Jugendpsychiatrie und Psychoth.



Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie (Hrsg.)

Deutscher √Ąrzte Verlag
EAN: 9783769104929 (ISBN: 3-7691-0492-7)
488 Seiten, paperback, 17 x 24cm, 2007, mit 69 Abbildungen und ca. 9 Tabellen

EUR 39,95
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Komplett √ľberarbeitet und aktualisiert - Die evidenzbasierten Leitlinien in der Kinder- und Jugendpsychiatrie

Die Konzepte √ľber psychiatrische Erkrankungen und die daraus resultierenden Konsequenzen f√ľr die praktische Kinder- und Jugendpsychiatrie divergieren nach wie vor erheblich. Gerade f√ľr die Behandlung von Kindern ist daher die Orientierung an Leitlinien sinnvoll: Sie erhalten mit den Leitlinien ein Instrument zur Kontrolle ihres √§rztlichen Handelns, wenn Sie psychische St√∂rungen bei S√§uglingen, Kindern und Jugendlichen diagnostizieren und behandeln. Das Werk gibt konkrete Anleitungen als "practice parameters" f√ľr Klinik und Praxis und spiegelt den wissenschaftlichen Konsens der Fachgesellschaften wider. Ferner dienen die Leitlinien als Gespr√§chsgrundlage f√ľr die kollegiale Kooperation in Qualit√§tszirkeln und helfen bei der Vermittlung empirischen Wissens.

Alle Leitlinien √ľberarbeitet

Entscheidungsb√§ume f√ľr die schnelle Diagnosestellung

Angabe der Evidenzgrade im Text

Neu in der 3. Auflage:

Leitlinien zur Stereotypen Bewegungsstörung

Leitlinien zur Auf den Familiären Rahmen beschränkten Störung des Sozialverhaltens

Leitlinien zu Diagnostik und Therapie von psychischen Störungen

im Säuglings-, Kindes- und Jugendalter

Komplett √ľberarbeitet und aktualisiert Die evidenzbasierten Leitlinien in der Kinder-und Jugendpsychiatrie

Die Konzepte √ľber psychiatrische Erkrankungen und die daraus resultierenden Konsequenzen f√ľr die praktische Kinder- und Jugendpsychiatrie divergieren nach wie vor erheblich. Gerade f√ľr die Behandlung von Kindern ist daher die Orientierung an Leitlinien sinnvoll: Sie erhalten mit den Leitlinien ein Instrument zur Kontrolle ihres √§rztlichen Handelns, wenn Sie psychische St√∂rungen bei S√§uglingen, Kindern und Jugendlichen diagnostizieren und behandeln. Das Werk gibt konkrete Anleitungen als ‚ÄěPractice parameters" f√ľr Klinik und Praxis und spiegelt den wissenschaftlichen Konsens der Fachgesellschaften wider. Ferner dienen die Leitlinien als Cespr√§chs-grundlage f√ľr die kollegiale Kooperation in Qualit√§ts-zirkeln und helfen bei der Vermittlung empirischen Wissens.

Alle Leitlinien √ľberarbeitet

Entscheidungsb√§ume f√ľr die schnelle Diagnose

Angabe der Evidenzgrade im Text

Neu in der 3. Auflage:

Sexuell delinquentes Verhalten

Leitlinie f√ľr die Grundlagen der Psychotherapie

im Fachgebiet der Kinder- und Jugendpsychiatrie,

Psychosomatik und Psychotherapie

Kinder- und jugendpsychiatrische Untersuchung

mit Leitfaden zur körperlichen Untersuchung

Leitlinien Rehabilitation

Federf√ľhrend im

Redaktionskomitee und Vorsitzende in der AC Leitlinien der DCKJP:

Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Martin Schmidt

Zentralinstitut f√ľr Seelische Gesundheit Mannheim, Klinik f√ľr Psychiatrie und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters

Prof. Dr. med. Fritz Poustka

Klinik f√ľr Psychiatrie und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters, Klinikum der Johann-Wolfgang-Goethe-Universit√§t Frankfurt am Main
Rezension
Hier geht es um Diagnostik und Therapie von psychischen St√∂rungen im S√§uglings-, Kindes- und Jugendalter. Psychische St√∂rungen zeigen im Kindes- und Jugendalter besondere altersspezifische Auspr√§gungen gegen√ľber denen im Erwachsenenalter. Deshalb hat sich hier ein eigener Zweig innerhalb der klinischen Psychologie entwickelt. Psychische St√∂rungen bei Kindern und Jugendlichen sind f√ľr viele P√§dagoginnen und P√§dagogen nicht erkennbar, zugleich aber von hoher Relevanz. Unangemessene Reaktionen und gro√üe Verunsicherung sind h√§ufig die Folge bei Lehrer/innen. Das vorliegende Werk vermittelt fundierte Grundlagen der Diagnostik f√ľr alle, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten und leben. Schule und Lehrer m√ľssen oftmals die Aufgabe der Prim√§r- und Sekund√§rpr√§vention bei Verhaltensschwierigkeiten und emotionalen Problemen √ľbernehmen, zugleich m√ľssen sie im Unterricht R√ľcksicht auf entsprechende Probleme der Kinder nehmen. Deshalb ist es sinnvoll, dass P√§dagog/inn/en ein Grundwissen hinsichtlich Pers√∂nlichkeitsst√∂rungen haben. Dabei kann dieses Buch behilflich sein. Denn es beschreibt und umgreift den gesamten Bereich von Pers√∂nlichkeitsst√∂rungen im Kindes- und Jugendalter.

Oliver Neumann, lehrerbibliothek.de
Inhaltsverzeichnis
Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen aufgrund einer Krankheit, Schädigung oder Funktionsstörung des Gehirns (F07) 1

Organische Persönlichkeitsstörung (F07.0)
Postenzephalitisches Syndrom (F07.1)
Organisches Psychosyndrom nach Schädelhirntrauma (F07.2)
Sonstige organische Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen aufgrund einer
Krankheit, Schädigung oder Funktionsstörung des Gehirns (F07.8)

Psychische und Verhaltensstörungen durch psychotrope Substanzen (F 1) 13

Störungen durch Alkohol (F10)
Störungen durch Opioide (F11)
Störungen durch Cannabinoide (F12)
Störungen durch Sedativa und Hypnotika (F13)
Störungen durch Kokain (F14)
Störungen durch andere Stimulanzien einschl. Koffein (F15)
Störungen durch Halluzinogene (F16)
Störungen durch Tabak (F17)
St√∂rungen durch fl√ľchtige L√∂sungsmittel (F18)
Störungen durch multiplen Substanzgebrauch und Konsum sonstiger psychotroper
Substanzen (F19)

Schizophrenie, schizotype und wahnhafte Störungen (F2) 33

Schizophrenien (F20)
Schizotype (F21), w√§hn hafte (F22), akute vor√ľbergehende psychotische St√∂rungen (F23),
induzierte wahnhafte Störung (F24) und schizoaffektive Störungen (F25)

Manische und bipolare affektive Störungen (F30, F31) 45

Manische Episode (F30) Bipolare affektive Störung (F31)

Depressive Episoden und Rezidivierende depressive Störungen (F32, F33),
Anhaltende affektive Störungen (F34) 57

Depressive Episoden (F32)
Rezidivierende depressive Störungen (F33)
Anhaltende affektive Störungen (F34)

Zwangsstörungen (F42) 73

Vorwiegend Zwangsgedanken oder Gr√ľbelzwang (F42.0) Vorwiegend Zwangshandlungen (Zwangsrituale) (F42.1) Zwangsgedanken und -handlungen, gemischt (F42.2)

Reaktionen auf schwere Belastungen und Anpassungsstörungen (F43) 87

Dissoziative Störungen, Konversionsstörungen (F44) 99

Dissoziative Amnesie (F44.0)
Dissoziative Fugue (F44.1)
Dissoziativer Stupor (F44.2)
Trance und Besessenheitszustände (F44.3)
Dissoziative Bewegungsstörungen (F44.4)
Dissoziative Krampfanfälle (F44.5)
Dissoziative Sensibilitäts- und Empfindungsstörungen (F44.6)
Dissoziative Störungen (Konversionsstörungen), gemischt (F44.7)
Sonstige dissoziative Störungen (Konversionsstörungen) (F44.8)
Nicht näher bezeichnete dissoziative Störungen (F44.9)

Somatoforme Störungen (F45) 109

Somatisierungsstörung (F45.0)
Undifferenzierte Somatisierungsstörung (F45.1)
Hypochondrische Störung (F45.2)
Somatoforme autonome Funktionsstörung (F45.3)
Anhaltende Somatoforme Schmerzstörung (F45.4)
Sonstige Somatoforme Störungen (F45.8)
Nicht näher bezeichnete Somatoforme Störung (F45.9)

Essstörungen (F50) 117

Anorexia nervosa (F50.0) Atypische Anorexia nervosa (F50.1) Bulimia nervosa (F50.2) Atypische Bulimia nervosa (F50.3)

Nichtorganische Schlafstörungen (F51) 131

Nichtorganische Insomnie (F51.0)
Nichtorganische Hypersomnie (F51.1)
Nichtorganische Störung des Schlaf-Wach-Rhythmus (F51.2)
Schlafwandeln (F51.3)
Pavor nocturnus (F51.4)
Alpträume (F51.5)

Persönlichkeitsstörungen (F60, F61) 141

Spezifische Persönlichkeitsstörungen (F60)
Kombinierte und sonstige Persönlichkeitsstörungen (F61)

Abnorme Gewohnheiten und Störungen der Impulskontrolle (F63) 153

Pathologisches Gl√ľcksspiel (F63.0)
Pathologische Brandstiftung (Pyromanie) (F63.1)
Pathologisches Stehlen (Kleptomanie) (F63.2)
Trichotillomanie (F63.3)

Störungen der Geschlechtsidentität (F64) sowie der sexuellen Entwicklung und Orientierung (F66) 167

Störungen der Geschlechtsidentität (F64)
Psychische und Verhaltensprobleme in Verbindung mit der sexuellen Entwicklung und
Orientierung (F66)

Intelligenzminderung (F70-79) und grenzwertige Intelligenz 179

Intelligenzminderungen unterschiedlicher Schweregrade (F70-F73)
Hyperkinetische Störung mit Intelligenzminderung und Bewegungsstereotypien (F84.4)

Umschriebene Artikulationsstörungen (F80.0) (Phonologische Störung) 189

Umschriebene Entwicklungsstörungen der Sprache (F 80.1, F 80.2) 197

Expressive Sprachstörung (F80.1) Rezeptive Sprachstörung (F80.2)

Umschriebene Entwicklungsstörungen schulischer Fertigkeiten (F81) 207

Lese- und Rechtschreibstörung (F81.0)
Isolierte Rechtschreibstörung (F81.1)
Rechenstörung (F81.2)
Kombinierte Störung schulischer Fertigkeiten (F81.3)

Tiefgreifende Entwicklungsstörungen (F84) 225

Fr√ľhkindlicher Autismus (F84.0)
Atypischer Autismus (F84.1)
Asperger-Syndrom (F84.5)
Rett-Syndrom (F84.2)
Sonstige desintegrative Störungen des Kindesalters (F84.3)

Hyperkinetische Störungen (F90) 239

Auf den familiären Rahmen beschränkte Störung des Sozialverhaltens (F91.0) 255

Störungen des Sozialverhaltens (F91.1, F91.2, F91.3, F92) 265

Störung des Sozialverhaltens bei fehlenden sozialen Bindungen (F91.1)
Störung des Sozialverhaltens bei vorhandenen sozialen Bindungen (F91.2)
Störung des Sozialverhaltens mit oppositionellem, aufsässigem Verhalten (F91.3)
Kombinierte Störungen des Sozialverhaltens und der Emotionen (F92.0, F92.8)

Phobische Störungen bei Kindern- und Jugendlichen (F40, F93.1, F93.2) 277

Agoraphobie(F40.0)
Soziale Phobien (F40.1)
Spezifische (isolierte) Phobien (F40.2)
Phobische Störungen des Kindesalters (F93.1)
St√∂rung mit sozialer √Ąngstlichkeit des Kindesalters (F93.2)

Angststörungen (F41, F93.0) 291

Panikstörung (F41.0)
Generalisierte Angststörung (F41.1)
Angst und depressive Störung, gemischt (F41.2)
Sonstige gemischte Angststörungen (F41.3)
Emotionale Störung mit Trennungsangst des Kindesalters (F93.0)

Elektiver Mutismus (F94.0) 303

Bindungsstörungen (F94.1, F94.2) 311

Reaktive Bindungsstörung des Kindesalters (F94.1)
Bindungsstörung des Kindesalters mit Enthemmung (F94.2)

Ticstörungen (F95) 319

Enuresis und funktionelle Harninkontinenz (F98.0) 327

Primäre isolierte Enuresis nocturna
Primäre nicht-monosymptomatische Enuresis nocturna
Sekundäre Enuresis nocturna
Idiopathische Dranginkontinenz
Harninkontinenz bei Miktionsaufschub
Detrusor-Sphinkter-Dyskoordination

Enkopresis (F98.1) 343

Regulationsstörungen im Säuglings- und Kleinkindalter (0-3 Jahre) (F98.2 u.a.) 357
Exzessives Schreien
F√ľtterst√∂rung im fr√ľhen Kindesalter (F98.2)
Schlafstörungen

Selbstverletzendes Verhalten und stereotype Bewegungsstörung (F68.1, F98.4) 379

Artifizielle Störung (F68.1) stereotype Bewegungsstörung (F98.4)

Stottern (F98.5), Poltern (F98.6) 393

Stottern (F98.5) Poltern (F98.6)

Suizidalität im Kindes- und Jugendalter 409

Vernachlässigung, Misshandlung, sexueller Missbrauch 423

Sexuell delinquentes Verhalten 437

Leitlinie f√ľr die Grundlagen der Psychotherapie im Fachgebiet der Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie 453

Kinder- und jugendpsychiatrische Untersuchung
Mit Anleitung zur körperlichen Untersuchung unter Beachtung ethischer Grundsätze 467

Leitlinien Rehabilitation 473

Alphabetische √úbersicht √ľber die in den einzelnen Leitlinien behandelten St√∂rungen 485