lehrerbibliothek.deDatenschutzerklärung
Krieg und Religion Erkundungen einer ambivalenten Verbindung √úbersetzt von Ulrike Berger
Krieg und Religion
Erkundungen einer ambivalenten Verbindung


√úbersetzt von Ulrike Berger

Mark Juergensmeyer

Reihe: Blumenberg Vorlesungen


Herder Verlag
EAN: 9783451380433 (ISBN: 3-451-38043-9)
176 Seiten, hardcover, 13 x 21cm, 2019

EUR 25,00
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Mark Juergensmeyer, international anerkannter Experte zum Thema religi√∂se Gewalt, befasst sich in seinem Buch eingehend mit der Idee des Krieges: warum sie eine so starke Anziehungskraft aus√ľbt und was sie mit Religion zu tun hat. Seine Ausf√ľhrungen basieren auf neueren Fallstudien zur terroristischen und staatlich finanzierten religi√∂sen Kriegsf√ľhrung sowie auf Interviews mit Unterst√ľtzern von Al Qaida, mit Opfern des IS, mit militanten Christen und buddhistischen Extremisten. Juergensmeyer kommt zu dem Schluss, dass Religion und Krieg dadurch miteinander verbunden sind, dass sie beide alternative Realit√§ten darstellen, die auf das Chaos und die soziale Spaltung des Lebens auf eine Weise antworten, die Klarheit bietet und Sieg verhei√üt. Indem das Buch diese dunkle Anziehungskraft erkundet, die Krieg und Religion aufeinander aus√ľben, zeigt es, dass Krieg ohne Blutvergie√üen vorstellbar ist und wie Religion einen Beitrag zum Frieden leisten kann.

Mark Juergensmeyer, geb. 1940, ist Professor f√ľr Soziologie und Religionswissenschaft und Direktor des Orfalea Center for Global and International Studies an der University of California, Santa Barbara. Juergensmeyer ist ein international anerkannter Experte zu den Themen religi√∂se Gewalt, Konfliktl√∂sungen sowie s√ľdasiatische Religionen und Politik. Bekannt wurde er mit seinem Werk Terror in the Mind of God: The Global Rise of Religious Violence (2000). Seit den Ereignissen am 11. September ist er regelm√§√üiger Kommentator in den US-amerikanischen Medien.
Rezension
Gewalt und Religion stellen angesichts religi√∂s legitimierter Gewalthandlungen wieder ein gesellschaftlich und kulturell relevantes Thema dar. Damit ger√§t neben Terrorismus, Theokratien und anderer religi√∂s grundierter Gewalt auch das Thema Krieg und Religion (z.B. Gotteskrieg) wieder in den Blick: terroristische und staatlich finanzierte religi√∂sen Kriegsf√ľhrung, Al Qaida, Islamischer Staat (IS), militante Christen, Juden, Hindus und Buddhisten. Warum √ľbt die Idee des Krieges eine so starke Anziehungskraft aus√ľbt und was hat sie mit Religion zu tun? Das ist das Thema dieses Buchs. Die These des Autors lautet, dass Religion und Krieg dadurch miteinander verbunden sind, dass sie beide alternative Realit√§ten darstellen, die auf das Chaos und die soziale Spaltung des Lebens auf eine Weise antworten, die Klarheit bietet und Sieg verhei√üt und sich damit als √ľberaus attraktiv erweisen kann.

Oliver Neumann, lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
international anerkannter Experte zum Thema Religion und Gewalt
fundierte Analysen zur Verbindung von Religion und Gewalt und zu deren √úberwindung
zur Reihe: Blumenberg-Vorlesungen
Mit seinem wissenschaftlichen Werk √ľberschritt der Philosoph Hans Blumenberg (1920‚Äď1996) die Grenzen seines Fachs. Er philosophierte literarisch und besch√§ftigte sich mit historischen Fragen wie der Heraufkunft der Neuzeit, mit einer literaturwissenschaftlich inspirierten Metapherntheorie oder mit anthropologischen Grundsatzproblemen. Sein antimetaphysisches Denken, das vieles von dem vorwegnimmt, was dann im Poststrukturalismus tonangebend wurde, wird seit einigen Jahrzehnten neu entdeckt.
Die Blumenberg-Vorlesungen sind wie das Werk Blumenbergs interdisziplin√§r angelegt. Sie haben ihren Fokus in der Besch√§ftigung mit dem sich historisch wandelnden Verh√§ltnis von Religion und Politik, beziehen aber auch rechtswissenschaftliche, soziologische, ethnographische und wirtschaftsgeschichtliche Perspektiven mit ein. Herausgeber der Reihe, deren B√§nde in etwa halbj√§hrigem Abstand erscheinen, ist der Exzellenzcluster ‚ÄěReligion und Politik in den Kulturen der Vormoderne und der Moderne‚Äú an der Universit√§t M√ľnster.
Inhaltsverzeichnis
Dank 7

Einleitung:
Warum denken wir √ľber Krieg nach? 11

1 Der seltsame Reiz des Krieges 18

Dem Chaos begegnen 19
Sich den Krieg vorstellen 27
Die Allgegenwart von Krieg 34
Mit dem Chaos leben 44

2 Krieg als alternative Wirklichkeit 51

Den Krieg verstehen 55
Die alternative Wirklichkeit des Krieges 66
Feinde erfinden 73
Die Welt des Krieges 80

3 Religion als alternative Wirklichkeit 85

Die alternative Wirklichkeit der Religion 92
Dem Durcheinander des Lebens begegnen 103
Religion und Krieg: Konkurrierende Wirklichkeiten 111

4 Die Verbindung von Krieg und Religion 116

Verursacht Religion Krieg? 119
Wenn der Krieg die Religion vereinnahmt 128
Wenn die Religion den Krieg vereinnahmt 132
Wenn Religion und Krieg verschmelzen: Der kosmische Krieg 139

5 Kann Religion Krieg heilen? 155

Den Krieg begrenzen 160
Krieg ohne Blut 164
Mit konkurrierenden Wirklichkeiten leben 171