lehrerbibliothek.deDatenschutzerklärung
Kant Eine kurze Einführung in das Gesamtwerk
Kant
Eine kurze Einführung in das Gesamtwerk




Gottfried Gabriel

UTB , Brill Academic Publishers, Leiden / Niederlande, Schöningh
EAN: 9783825257934 (ISBN: 3-8252-5793-2)
144 Seiten, paperback, 13 x 19cm, Januar, 2022

EUR 16,00
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Die akademische Fachliteratur zu Kant setzt meistens ein Verständnis seiner Philosophie voraus, ohne sich um deren Erläuterung zu bemühen. Dieser Band führt kompakt, textnah und problemorientiert in Kants Gesamtwerk ein. Analysiert werden nicht nur die Hauptwerke, Berücksichtigung finden auch die wichtigsten vorkritischen und kleineren Schriften. Ergänzend rücken ferner die Beziehungen zu anderen Autoren in den Blick. So können sich Studierende Kants Philosophie in ihren historischen und systematischen Zusammenhängen Schritt für Schritt erschließen.

Gottfried Gabriel, nach Promotion und Habilitation an der Universität Konstanz 1992 Professor für Philosophie an der Universität Bochum; ab 1995 Inhaber des Lehrstuhls für Logik und Wissenschaftstheorie an der Universität Jena (seit 2009 im Ruhestand). Buchveröffentlichungen zu den Arbeitsgebieten Erkenntnis- und Wissenschaftstheorie, Logik, Ästhetik, Sprachphilosophie, Politische Ikonographie. Hauptherausgeber des Historischen Wörterbuchs der Philosophie ab Bd. 11.
Rezension
Dieser Band führt kompakt, textnah und problemorientiert in Kants Gesamtwerk ein; der Band möchte eine übersichtliche und problemorientierte Darstellung der Philosophie Kants mit Blick auf den Aufbau des Gesamtwerks (die ersten neun Bänden der Akademie-Ausgabe) bieten. Das Kernstück der Untersuchung bildet die Analyse der zentralen Themen der drei Kritiken sowie der weiteren Hauptwerke Kants unter Einbeziehung der wichtigsten kleineren Veröffentlichungen. Es handelt sich bewußt um eine Einführung und bewußt um eine KURZE Einführung; so können sich Studierende Kants Philosophie in ihren historischen und systematischen Zusammenhängen Schritt für Schritt erschließen. Der Königsberger Philosoph (1724–1804) gilt nicht nur wegen seiner stilisierten Satzbildung als kompliziert. Kant ist für Aufklärung und Moderne, für Philosophie und Ethik und für Religion und Vernunft gleichermaßen bedeutsam.

Oliver Neumann, lehrerbibliothek.de
Inhaltsverzeichnis
Vorwort 7
1 Der Weg in die Philosophie 9
2 Kant als Person 19
3 Die Werke der kritischen Phase im Überblick 23
4 Das Wahre, das Gute und das Schöne 28
5 Metaphysik und Metaphysikkritik 33
6 Erkenntnistheorie 37
7 Gliederung und Status der Logik bei Kant 48
8 Der logische Aufbau der Kritik der reinen Vernunft 55
9 Sinnlichkeit und Verstand 60
10 Transzendentale Dialektik 64
11 Transzendentale Methodenlehre 73
12 Der Aufbau der Kritik der praktischen Vernunft 80
13 Kants Pflichtethik 83
14 Moralgesetz und Willensfreiheit 96
15 Postulate und die Unterscheidung zwischen Ding an sich und Erscheinung 102
16 Der Aufbau der Kritik der Urteilskraft 105
17 Ästhetik 108
17 1 Ästhetisches Urteil 108
17 2 Ästhetische Erkenntnis 114
18 Teleologisches Denken 120
19 Aufklärung und Gegenaufklärung 122
20 Religionsphilosophie 125
21 Geschichtsphilosophie 129
Abschluss 132

Register zu den berücksichtigten Schriften Kants 137
Namenregister 139
Sachregister 141